Sonntag, 22. Januar 2017

Loreal Miss Hippie Mascara


Loreal Miss Hippie Mega Volume Mascara
8,4 ml Inhalt zum Preis von ca 9 Euro
erhältlich in der Drogerie oder auch bei amazon* oder Douglas





Nachdem ich über Monate wahre Lobeshymnen über diese Mascara gelesen hatte, habe ich sie mir - trotz eines unendlich großen Mascara-Vorrates... - im Dezember endlich gekauft und direkt ausprobiert. Und was soll ich groß sagen?? Sie ist den Hype wert :-)

Aber mal der Reihe nach:
mit metallisch orangenem Deckel ist sie in der Schminkschublade eindeutig unübersehbar, leuchtet richtig hervor. Die Form des Gehäuses ist leicht zigarrenförmig und liegt gut in der Hand, der Verschluss öffnet sich gut und schließt auch perfekt dicht ab.

Die Anordnung der Bürstchen sieht auf den ersten Blick etwas konfus und wirr aus, weder in Reihen noch Spiralen so scheint es. Auch die Länge der einzelnen Borsten ist unterschiedlich lang. Aber genau dieses "geordnete Chaos" verhilft den Wimpern zu einem tollen Tuschergebnis.

O-Ton Loreal lautet übrigens: "zerzaustes Mega Volumen" :-)




Beim herausziehen aus der Flasche bleibt schon einiges an Tuschflüssigkeit am Bürstchen hängen. Wem das zuviel ist, sollte einfach nochmal etwas mehr abstreichen, muss aber dadurch evtl. nochmal nachholen, um die Wimpern wunschgemäß zu tuschen.
Ich komme beim Tuschen übrigens häufig mit den Bürstchen ans Oberlid oder die Nase und kleckse gerne mal etwas rum. Das ist mir hier noch nicht ein einziges mal passiert!!

Mit der ersten Schicht werden die Wimpern sofort tiefschwarz und leicht verlängert. Mit einer weiteren Schicht kommt dann ein entsprechend verdichtetes Ergebnis dazu und eine deutliche Verlängerung der Wimpern.
Aufgepasst: zu viel Tuschen kann trotz allem Lobesgesang natürlich zu kleinen Klümpchen führen, auch wenn es hier wirklich lange dauert bis das passiert. Wem die Wimpern also noch mehrfachem Tuschens zu dicht/verklebt sein sollten, kann ggf. mit einem älteren/sauberen Mascarabürstchen nochmal kurz durch die Wimpern fahren und wieder etwas trennen.
Ich persönlich sehe bei dieser Mascara jedoch keine Notwendigkeit dazu, aus normaler Distanz haben die Wimpern einfach ein perfektes Ergebnis die für einen tollen Augenaufschlag sorgen!

ohne Mascara

mit der Loreal Miss Hippie Mascara


Auch der Schwung ist sehr schön, leicht nach oben gebogen ohne die Wimpern zu verhärten. Sie sind beim anfassen immer noch biegsam. Der Schwung hält dabei trotzdem einen kompletten Tag lang durch, Fallout etc. konnte ich keinen feststellen.

Abschminken mit normalen AMU-Entferner funktioniert genauso gut wie mit dem Balea Reinigungsöl, beides kein Problem und ein müheloses Entfernen ohne Rückstände ist möglich.





Mein Fazit: sehr zufrieden! Die Miss Hippie hat sich in den letzten Wochen zu einem kleinen Liebling entwickelt, die ich unheimlich gerne verwende. Sowohl für kräftige Augen Make ups ist sie hervorragend geeignet (dann einfach noch eine weitere Schicht tuschen für einen richtig intensiven und starken Look) oder sogar - wie hier auf den Fotos zu sehen - als eher natürlicher Look ohne Lidschatten. Beide Varianten gefallen mir sehr gut.


Weitere Reviews könnt ihr z.B. bei Roses of Beauty,  oder bei beautyandblonde sehen.


Habt ihr die Miss Hippie auch schon ausprobiert ?
Welche Mascara ist derzeit Euer Liebling?



* Affiliate Link

Freitag, 20. Januar 2017

Favoriten Essence Auslistung Frühjahr 2017

Es ist wieder soweit - Essence mistet aus und räumt die Regale für viele Produktneuheiten leer.

Bevor die Räumungsaktion in diesen Tagen startet (mit etwas Glück findet ihr die Dinge auch zu reduzierten Preisen vor) wollte ich Euch jedoch noch ein paar Dinge zeigen, die es wert sind nochmal genauer angeschaut zu werden und die Ihr Euch bei Gefallen schnellstens sichern solltet!



Starten wir bei den Nagellacken!

"Call me rosie" aus der Serie "The Whites" steht stellvertretend, denn die komplette "Whites"-Serie wird die Theke verlassen. Erst vor ein paar Tagen habe ich Euch diesen Lack auf dem Blog genauer gezeigt - schaut hier. Superschön deckend mit ganz zartem rose-Einschlag. Auch die anderen Farben der Whites-Serie zeigen ganz helle Nuancen auf, blau, grün, violett.... Wer Fan der pastelligen und soften Töne ist sollte hier ganz dringend noch zuschlagen, die Deckkraft ist super und die Essence-Lacke haben generell ein tolles Preis-Leistungs-Verhältnis!

Auch bei den gel nail polishes wird kräftig aussortiert, mit dabei die Farbe "4ever young". Die Farbe ist genial und ich hatte mich schon in sie verliebt, als sie ganz neu ins Sortiment kam! Knallig, kräftig, intensiv - eine perfekte Sommerfarbe die einfach nur schön ist! Tragebilder hatte ich Euch in diesem Post gezeigt.

 Weiter geht es mit den Lidschatten. Hier muss auch einiges das Sortiment verlassen und mit dabei ist u.a. die komplette "The Velvets"-Reihe. Diese hatte ich Euch bei Erscheinen vollständig vorgestellt. Nicht jede Farbe hat mir damals (und heute...) gefallen und auch als alleinige Lidschatten aufs Auge war ich nicht sonderlich begeistert. Schon damals hatte ich jedoch einige Farben besonders hervorgehoben und genau diese möchte ich hier nochmals zeigen:
"fluffy clouds" ist ein ganz heller Ton, recht matt und ganz gut deckend. Diese Farbe ist bei mir täglich im Einsatz als Highlighter unter der Augenbraue bzw. zum Verblenden. Dafür ist fluffy clouds wirklich perfekt geeignet und absolut empfehlenswert, tolle Farbabgabe und super Haltbarkeit den ganzen Tag über.
Und auch "you better mauve" solltet ihr Euch nochmals ansehen. Schon im damaligen Blogpost hatte ich diese Farbe als perfekte Lidfalten-Farbe erwähnt und genau dafür nutze ich sie heute noch ausgesprochen gerne. Mind. 1x wöchentlich ist sie dran, ganz zart mit einem fluffigen Pinsel in der Lidfalte aufgetragen ist der rosenholz-bräunliche Ton ein perfekter Kandidat den ich nicht mehr missen möchte!

Swatchs von links nach rechts: Highlighter, Lidschatten "fluffy clouds" und "you better mauve"


Tja - bleibt noch ein Produkt aus meinem obigen Favoriten Post übrig... und wenn ihr bisher noch nicht in Kauflaune seit, dann sage ich spätestens jetzt :"HINTERN HOCH UND SCHAUT, DASS IHR DEN HIGHLIGHTER NOCH BEKOMMEN KÖNNT!"
Genau - das Highlight im wahrsten Sinne des Wortes muss gehen! Ich kann es ja auch verstehen.... wer das Produkt bereits hat, braucht nicht so schnell ein Backup, denn so eine große Dose hebt nun einmal ne halbe Ewigkeit. Und zudem kommen im neuen Sortiment massenhaft neue Highlighter-Produkte in allen Variationen.... das soll ja auch gekauft werden und warum sollte man im eigenen Regal sich selbst Konkurrenz schaffen?
Also raus mit dem Highlighter "Pure Nude".... so schade es auch ist! Ein traumhaft schöner, goldener Schimmer, keine groben Partikel, kein Glitzer, kein Betonen der Pore, kein speckiger Glanz, sondern nur lange Haltbarkeit und der absolute Frische-Glanz im Gesicht.... eine Review mit vielen Tragebildern hatte ich Euch hier gezeigt und ich verwende ihn fast täglich beim Schminken.

Na, habe ich Euch noch auf etwas Lust machen können? 
Interessiert Euch etwas oder kennt ihr etwas von meinen Favoriten? 
Und um was tut es Euch leid, das jetzt gehen muss?

Bei Karin von InnenAussen könnt ihr übrigens sehen, was alles gehen muss und auch, was alles dafür reinkommen wird! Ein paar tolle und spannende Neuheiten können wir erwarten, auf die ich mich auch wirklich freue.



Dienstag, 17. Januar 2017

Rezept. Apfel-Birnen-Kompott auf Vanille-Creme

Auf der Suche nach leckeren Desserts (im Glas...) bin ich mal wieder auf der Homepage von lecker.de hängen geblieben. Dort werde ich fast immer fündig, wenn ich neue Ideen und Inspiration für die Küche suche :-)

Gefunden habe ich dieses Dessert, das ich dann auch noch am gleichen Tag nach gemacht habe. Da ich ein paar kleinere Änderungen vorgenommen habe, hier meine Version der "Apfel-Birnen-Kompott auf Vanille-Creme"



Das Rezept ist für 4 Personen (wobei Kompott noch etwas übrig bleibt!)
Für das Kompott:
2 Birnen
2 Äpfel
30 g Zucker
250 ml Apfelsaft
1 Päckchen Puddingpulver Vanille

Die Birnen und Äpfel schälen, entkernen und in kleine Stückchen schneiden. Die Würfel in einen Topf geben, ca 30-35 g Zucker dazu und gemeinsam mit dem Apfelsaft aufkochen lassen. Deckel drauf und ca 6-7 Minuten vor sich hin köcheln lassen.
In der Zwischenzeit das Puddingpulver mit ca 7 EL Wasser anrühren.
Nach der Köchel-Zeit den Topf kurz vom Herd ziehen, die Pudding-Flüssigkeit dazu geben und verrühren und nochmal ca 1 minute köcheln lassen. Dabei gut rühren, damit sich die einzudickende Masse nicht am Boden festsetzt!

Das Kompott gut abkühlen lassen



Für die Vanille-Creme
250 g Quark
1 Päckchen Vanille-Finesse-Aroma
1 Päckchen Bourbon-Vanille-Zucker
(alternativ z.B. Vanille-Mark oder Vanille-Likör)
50 g Zucker
1 Becher Sahne
1  Päckchen Sahnesteif

Die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen.
Den Quark mit dem Zucker und den Vanille-Zutaten verrühren, dann vorsichtig die Sahne darunter heben. Ebenfalls noch etwas kalt stellen.

Ich habe beides mittags vorbereitet und ca 3 Stunden gekühlt, dann ging es ans anrichten.



Für 4 Personen habe ich 4 kleine Dessert-Gläser genommen und abwechselnd das Kompott und die Vanille Creme geschichtet. Den Abschluss machte ein kleiner Klecks Kompott, garniert habe ich dann mt Schoko-Sticks :-)

Bis zum servieren habe ich die Gläser nochmal in den Kühlschrank gepackt - sicher ist sicher!!


War super lecker und durch die Quark-Vanille-Creme auch richtig frisch, 
eine tolle Kombi mit dem Kompott und wird sicher wieder einmal gemacht!!




Wenn ihr das Rezept mal nachmachen solltet, würde ich mich freuen wenn ihr mir anschl. verratet, wie es Euch geschmeckt hat :-)

Viel Spaß beim ausprobieren!


Sonntag, 15. Januar 2017

Essence "call me rosie"

Mir war nach pastell auf den Nägeln. Ganz hell, beinahe weiß. Und vielleicht ein bissel Glitzer dazu....? Kurz das Regal inspiziert und mich dann sehr schnell  entschieden:


Essence "The Whites"
Farbe 42 "call me rosie"

dazu als dezente Glitzer-Einheit eine ältere LE-Schönheit:

Essence LE "hugs and kisses"
Farbe "more then words"


Call me rosie ist wirklich sehr hübsch! Aus der Reihe "The Whites" von Essence (die gerade leider komplett  das Sortiment verlässt...!) stammt diese Farbe. Ganz hell, pastellig mit einem Hauch rose. Hätte man jetzt gar nicht vermutet bei dieser Namensgebung, oder?? :-)
Mit 2 Schichten super deckend und wunderschön glänzend.

Den Glitzerlack "more then words" habe ich jeweils auf dem Ringfinger aufgetragen und damit es ein paar Partikelchen mehr sind, auch hier mit 2 Schichten lackiert.

Oben drüber noch eine großzügige Schicht Top Coat und die Nägel glänzten wunderschön und hielten in dieser Kombination auch mehrere Tage durch, bevor es an den Nagelspitzen etwas abblätterte.



 Wie gefallen Euch solch hellen Nägel? 
Weiß war ja gerade in 2016 der absolute Renner, aber gerade mit leichten Schattierungen wie hier in rose oder zartgrau gefällt es mir fast noch besser...



"Call me rosie" ist ein PR-Sample