Mittwoch, 27. Juni 2012

MAC Strobe Cream

Man ist ja immer gespannt was von einem Profi wie verwendet wird, wenn man sich schminken lässt.

So erging es mir auch, als ich vor einiger Zeit den MAC Termin in London hatte. Meine Maccine schleppte nach und nach haufenweise Produkte an, nachdem sie mich lange prüfend angeblickt hatte. Und gleich das allererste Produkt, das zum Einsatz kam, erweckte meine volle Aufmerksamkeit!!

MAC Strobe Cream
Erhältlich in 30 ml (15 Euro) und 50 ml (33 Euro).
Ich habe für 50 ml in London 21,50 Pfund bezahlt (26 Euro)



Vorher noch nie davon gehört und erst recht nie aufgefallen! Und als die Maccine  einen kleinen Klecks mit dem Pinsel in meinem Gesicht verteilte und ich einen Blick in den Spiegel warf war meine sofortige Frage "für was ist das denn??"
Ich sah nämlich aus wie mit einer Speckschwarte eingerieben - hochglänzend und trotzdem etwas fitter!

Sie lächelte und meinte, das wäre eine Art Tagescreme. Sie verwende es aber hauptsächlich um müde Personen etwas wacher wirken zu lassen und - und das war ihr tatsächlicher Hauptgrund - um einen strahlenden Glow ins Gesicht zu zaubern!

Beschreibung lt. MAC:
Ultimatives Erste-Hilfe-Produkt gegen müde, gestresste Haut. Hydratisiert, erfrischt und optimiert das Erscheinungsbild fahler, leblos und müde wirkender Haut durch eine Extraportion effektiver pflanzlicher Wirkstoffe, Vitaminen und Grünem Tee. Klärt durch Antioxidantien und lichtreflektierende Partikel. Verwandelt auftreffendes Licht - ob Sonnenlicht oder Scheinwerfer - in einen strahlenden Teint! 


Seither verwende ich die Strobe Creme recht häufig.
Nach der morgendlichen Gesichtswäsche kommt ein Klecks Tagescreme ins Gesicht und im Anschluss die Strobe Cream. Ein nichmal erbsengroßer Klecks genügt, um ihn mit Finger oder Pinsel im kompletten Gesicht zu verteilen.
Es ist verblüffend, aber man sieht wirklich sofort etwas wacher aus! Nur mit der Strobe Cream würde ich allerdings nicht das Haus verlassen, denn man hat zum jetzigen Zeitpunkt noch einen extrem speckigen Glanz im Gesicht. Klebrig empfinde ich es trotzdem nicht sondern sehr angenehm, etwas erfrischend. Die Haut wirkt auch ein wenig klarer!

Im nächsten Schritt wird entweder nur
  • ein getönter Puder aufgetragen (für unter der Woche nehme ich z.B. MAC Studio Fix Powder Plus) und dann AMU/Blush geschminkt oder
  • es kommt eine flüssige Foundation und dann etwas mattierender Puder drüber.

In beiden Fällen erkenne ich, dass ich die Strobe Cream als Unterlage habe! Früher war ich gut mattiert, nicht glänzend - habe jedoch an manchen Tagen eher "zugekleistert" ausgesehen und fast schon unnatürlich matt im Gesicht.
Jetzt ist es so, dass ich gerade an Wangen, Nase und Stirn einen leicht sichtbaren Schimmer habe der trotz Puder, Foundation etc. etwas auffällt und natürlich aussieht. Highlighter kann natürlich trotzdem noch verwendet werden.


Auch über den Tag verteilt ändert sich dieses Bild nicht. Selbst nach Stunden kommt kein speckiges Glänzen durch, weder Puder noch Foundation verabschieden sich. Nach 8-10 Stunden habe ich fast noch das gleiche Hautbild wie am Morgen.

Fazit: für mich eine neue Errungenschaft, die ich nicht mehr missen möchte! Der Preis ist zwar nicht ganz billig, aber ich denke, dass ich mit den 50 ml einige Monate auskommen werde, da sie wirklich extrem ergiebig ist.

Edit: hier ein Foto, auf dem man den Schimmer richtig gut sehen kann (aus dem Dior-Look für Magi-Post!!)

Kommentare:

  1. Das schaut sehr interessant aus! Sollte ich mal unter die Lupe nehmen, gerade die kleinere Größe für 15€ geht ja zum Einstieg preislich :) Hält sie denn auch länger gut aus? An langen Tagen muss ich 12-14 Stunden mit meinem Make-up herumlaufen, deshalb würde mich das interessieren :)
    Vielen Dank fürs Zeigen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, da hatte ich eigentlich bisher keine Probleme! Das hält sie gut aus.
      Normalerweise mache ich mich morgens so um halb acht fertig und komme gegen 18 Uhr wieder heim. Das Make up sieht dann immer noch so aus wie morgens, lediglich im Wangenbereich oder an der Stirn kann ich etwas vermehrt glänzen, aber das habe ich fast immer. Ich pudere tagsüber nie nach :-)

      Löschen
  2. ich bin auch schon öfter um die Strobe Cream herumgeschlichen, aber irgendwie fehlt mir immer noch der Kaufanreiz.
    Einen gesunden Glow kriegt man schließlich auch mit jeder Foundation oder Puder, das von Haus aus kein mattes Finish hat.

    AntwortenLöschen
  3. Danke für das Vorstellen der Strobe Cream... ich nehme seit einigen Wochen auch eine Makeup-Base, um auch nicht so zugekleistert auszuschauen und eher einen natürlichen Glanz im Gesicht zu haben... zur Zeit nutze ich dafür die Face Base von P2 und komme mit ihr auch wirklich gut klar. Ich kann mir vorstellen, dass die Strobe Cream da recht ähnlich ist... "drüber" kommt bei mir auch nur noch Puder oder BB Cream. :)

    Alles Liebe
    Anni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Face Base habe ich auch, wobei die allerdings etwas getönt ist und die Strobe Cream nicht. Der Effekt ist ähnlich, aber die Strobe Cream kommt mir etwas "klarer" vor als die Face Base.... hmmm, versteht man was ich sagen will??? :-)

      Löschen
  4. Ohne vorher nachher Bilder kann ich mir darunter nix vorstellen was den Preis rechtfertigt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sehr häufig meine Bilder mit Blitz entstehen oder ich zum Fotografieren in der Sonne bin, bringt das leider auch nicht wirklich was. Ab und zu kann man den Schimmer ganz gut erkennen, z.B. in diesem Post! Das Bild, bei dem ich nach oben schaue, da sieht man den Schimmer sehr sehr gut!!
      http://cosmetic-wife.blogspot.de/2012/06/dior-herbst-look-2012-fur-magi.html

      Löschen
  5. Jetzt hast du mich neugierig gemacht...werde sie mir mal beim nächsten MAC-Besuch auftragen lassen :)

    AntwortenLöschen