Donnerstag, 31. Januar 2013

Top Coats - die glitzernden Hingucker!

Um Top Coats habe ich lange Zeit einen großen Bogen gemacht. Zu funkelnd, zu glitzernd, zu auffallend, zu schwierig um sie abzulackieren. Dämliche Argumente? Ganz genau!

Denn die Flaschen mit blinkendem und glitzernden Inhalt gefallen mir immer besser und ich finde immer mehr Gefallen daran, sie auf ein dem ein oder anderen Nagellack vereinzelnd einzusetzen. Es muss ja nicht gleich die ganze Hand sein, ein einzelner Nagel - bevorzugt der Ringfinger - und die Maniküre bekommt gleich ein ganz anderes Aussehen!

Mittlerweile haben sich einige dieser bunten Flaschen bei mir angesammelt und daher wird es jetzt doch mal Zeit, sie alle zu zeigen.
Die Nail Tipps habe ich alle mit schwarzem Lack (P2 "eternal") vorlackiert, damit man die Effekte der Topper genauer sieht.



Essence Dance Top Coat "Las Vegas"


Tragebild hier und hier
Der Lack stammte ursprünglich aus einer LE, wurde dann jedoch ins Standardsortiment aufgenommen. Und JETZT geht er leider wieder aus dem Sortiment, da lt. Cosnova ein wichtiger Inhaltsstoff vom Hersteller nicht mehr verfügbar ist (hoffe, das habe ich richtig in Erinnerung?) Vielleicht habt ihr Glück und könnt den Lack noch an einer der Theken im Sale bekommen!

Gerade auf dunklem Lack ist diese Schönheit einfach faszinierend: grün, golden, orange, rötlich - je nach Lichteinfall ständig anders! In meinen Augen ein richtiger Verlust, dass man dieses Prachtstück bald nicht mehr bekommen kann.

Essence LE Hugs and Kisses "More than words"



Vorgestellt habe ich ihn hier, ein Tragebild gibt es hier
Aktuell noch erhältlich! Und es gibt ihn wirklich noch, zumindest habe ich heute erst einen vollen Aufsteller mit allen vier Top Coats dieser LE bei Müller gesehen.
Rose-kupferne Flakes in unterschiedlichen Größen. Auf schwarz gefällt er mir ehrlich gesagt nicht so gut, aber gerade auf einem hellen Lack (wie auf dem verlinkten Tragebild) finde ich ihn richtig schick!

Essence LE Snow White "The Huntsman"


Vorgestellt habe ich ihn hier,
Ich muss Euch leider enttäuschen. Diese kupfern-goldene Schönheit war leider limitiert und ist definitiv nirgends mehr erhältlich. Evtl. findet man ihn bei Kleiderkreisel oder auf einem Blogsale. Falls ihr ihn da entdeckt, dann schlagt zu! Die Farbe passt z.B. im Sommer toll zu türkisfarbenen Fingernägeln (hatte das im Sommer 2012 einige male, aber finde leider kein Foto davon :-( 

P2 glamorous finish glitter Top Coat


Tragebild gibt es hier.
Erhältlich im Standardsortiment von P2. Ich hatte erst Sorge, das auch er von der kommenden Auslistung betroffen ist, aber dem ist nicht so! Kühles, reines silber in unterschiedlichen Größen. Und davon wirklich viel, denn mit einem Pinselstrich ist diese Menge wie auf dem Foto auf dem Nagel erhältlich.

Essence LE Hugs and Kisses "Crazy in Love"


Vorgestellt habe ich ihn hier
Wie auch der Top Coat "More than words", so ist diese Version derzeit noch in Aufstellern erhältlich. Schnell sein ist jedoch angesagt, denn die LE steht jetzt doch schon seit einigen Tagen in den Läden und ist bereits entsprechend geplündert.


Misslyn Star Dust


Vorgestellt habe ich ihn hier, Tragebild gibt es hier
Ursprünglich gab es ihn im letzten Quartel 2012 in einer LE von Misslyn, wurde jetzt jedoch ins Standardsortiment aufgenommen.
Hier auf schwarzem Untergrund ist er vor allem fliederfarben und zeigt vereinzelte grüne und blaue Glitzerpartikelchen. Lackiert man ihn jedoch auf einem hellen Lack, dann ist er wesentlich dezenter, fast unscheinbar und zeigt seine Schönheit erst, wenn entsprechendes Licht auf ihn fällt!


Egal auf welchem Lack und Finger ich auftrage, grundsätzlich mache ich bei diesen Glitzer Top Coats nur eine Schicht, lasse diese ca. 1-2 min antrocknen und lackiere dann eine (dicke) Schicht Klarlack drüber. Super geeignet z.B. der Essence Better then gel nails Top Coat, der nicht nur den Lack innerhalb weniger Minuten durchtrocknet, sondern auch für einen Glanz und - ganz wichtig - eine glatte Oberfläche sorgt!

Mögt ihr Top Coats?

Mittwoch, 30. Januar 2013

Tragebild Essence 149 Hello Marshmellow!

Den ersten der neuen Essence Lackfarben trage ich seit Montag abend auf meinen Nägeln: der fliederfarbene Ton "Hello Marshmellow!", Nr. 149


8 ml Inhalt zum Preis von 1,59 Euro

In der Flasche erkennt man bei genauem Hinsehen einen leicht bläulichen Schimmer. Davon ist jedoch auf dem lackierten Nagel leider nichts mehr zu sehen. Fertig lackiert und getrocknet sieht es wie ein reguläres Cremefinish aus - was mir zwar gut gefällt aber mit Schimmer wäre es mir noch lieber gewesen .-)

Der Lack deckt perfekt mit zwei Schichten und trocknet völlig streifenfrei. Trocknungsdauer mit Essence Better then gel nails lag bei ca. 10-15 min, danach konnte ich bügeln ohne Kratzer auf den Nägeln zu erhalten :-)

Das Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank!

Vergleich der Essence I love extreme Mascaras

Dass Essence viele gute Mascaras auf den Markt bringt, ist nicht nur durch Magi's Abstimmungen der beliebtesten Produkte 2012 bekannt.

Mit der kommenden Sortimentsumstellung sind wieder einige neue Wimperntuschen dabei, auf die ich neben den Kajalstiften und der Catrice BB Cream am meisten gespannt war.
Besonders interessierte mich die pinke Version der "I love extreme" Mascara und um genau diese geht es jetzt auch.


 I love extreme crazy volume mascara
12 ml Inhalt zum Preis von 2,79 Euro
ca. 6 Monate haltbar

Essence verspricht: "Mascara für mega-extremes & crazy volumen. ultraschwarz"

Beim ersten herausziehen war ich schon etwas verblüfft, denn erwartet hatte ich solch eine Bürstenform nicht:


Der Bürstenkopf ist nach wie vor relativ lang und kerzengerade, jedoch mit ganz vielen kleinen, kurzen, feinen und weichen Borsten. Überschüssiges Produkt bleibt beim Herausziehen aus dem Behälter kaum hängen, alles streift sich säuberlich am Rand ab. Auf dem Bürstenkopf selbst bleibt ausreichend Produkt zum Wimpern tuschen.
Die Mascara ist leicht parfümiert, was jedoch beim Auftrag verfliegt bzw. von mir nicht mehr wahrgenommen wird.


Beim Auftragen gibt sie sofort tiefschwarze Farbe ab, die Wimpern werden hervorragend getrennt. Was mir persönlich immer wieder passiert: ich tusche grundsätzlich Stellen meines Augenlids mit (ich beginne immer direkt an der Wimpernwurzel, da bleibt das nunmal nicht aus). Durch die recht kurzen Borsten hält sich jedoch dieses abfärben an der Haut wirklich in Grenzen.
Wie üblich fahre ich mehrfach die Wimpern entlang und drücke sie beim Tuschen direkt nach oben, damit die Wimpern nach oben geschwungen werden. Trotz mehrfachen darüber fahrens (will heißen, ca. 8-10 x von der Wimpernwurzel nach oben ziehend) verklumpt oder verklebt nichts, die Wimpern bleiben schön getrennt und werden länger und voluminöser.

Hier das Ergebnis der I love extreme crazy Volume Mascara


Ich verwende diese Mascara seit Samstag, jetzt also den fünften Tag. Für einen Langzeittest sicher noch nicht aussagekräftig, aber soviel kann ich schon sagen.
  • Sie färbt die Wimpern wirklich perfekt schwarz
  • Die einzelnen Haare werden perfekt getrennt
  • Es entstehen keine Fliegenbeine
  • Die Mascara färbt beim Tuschen kaum am Oberlid ab
  • Die Wimpern werden deutlich länger und sie erhalten mehr Volumen
  • Einen kompletten Arbeitstag bzw. darüber hinaus übersteht die Mascara mit gleichbleibendem Schwung, Halt und ohne zu krümeln bzw. im Laufe des Tages abzufärben
Hört sich positiv an? Genauso empfinde ich sie auch! Ich bin wirklich ausgesprochen zufrieden mit dem Ergebnis und nutze sie wirklich gern.

Der Vergleich
Aber kommen wir zum (noch) interessanteren Teil. Denn was ist mit der Schwestern-Mascara, der "Original" I love extreme Mascara?


Rein optisch haben die beiden natürlich den Behälter identisch, jedoch mit umgekehrter Farbkombination. Der Deckel bei der schwarzen Flasche steht ein wenig ab, ich bin mir jedoch nicht sicher ob das evtl. nur an meinem (mittlerweile ca. halben Jahr alten und ständig benutzen Produkt) liegt oder ob das regulär so ist.

Wie dem auch sei, die Ähnlichkeit ist eindeutig da, was ja auch beabsichtigt war.


Links hätten wir die "neue" Extreme Mascara, rechts die "alte" Version. Was links raspelkurz und beinahe geordnet aussieht, erinnert bei der rechten Mascara an ein geordnetes Chaos, viel längere Bürstenhaare und auch in unterschiedlichen Längen.
Geruchlich unterscheiden sie sich meiner Meinung nach kaum, beide parfümiert, bei beiden ist der Duft nach dem Auftrag nicht mehr wahrzunehmen.

Und am Auge??


 Auch hier ist eine starke Verlängerung der Wimpern sichtbar, ebenso die tiefschwarze Farbe. Darüberhinaus ist auch deutliches Volumen dazu gekommen, ein guter Schwung nach oben und (leider) auch einige Patzer am Oberlid und direkt an der Lidstelle, wo ich üblicherweise einen Lidstrich trage (der dann glücklicherweise die meisten Mascarapatzer immer verdeckt *gg*)

Wie schon weiter oben erwähnt, tusche ich normalerweise immer mit ca. 8-10 "Bürstenstrichen", manchmal auch etwas mehr oder weniger. Ab und zu verkleben die Wimpern jedoch zum Ende hin ein wenig. Ich kann es zwar oft mit den Fingerspitzen noch etwas "retten", aber leichte Fliegenbeine entstehen immer mal wieder mit dieser Mascara. Trotz allem bin ich mit dem Ergebnis meistens sehr zufrieden gewesen.

Und im direkten Vergleich?

Hier beide Augen nebeneinander - zunächst ohne Wimperntusche
Die Wimpern sind von natur aus recht dunkel und auch dicht, stehen jedoch verhältnismäßig gerade nach vorne.


 Und hier getuscht. Links mit der pinken I love extreme Mascara, rechts mit der schwarzen I love extreme Mascara


Erkennt ihr Unterschiede?
Mir fällt bei ganz genauem Hinsehen auf:
  • Mit der neuen Mascara sind die Wimpern getrennter und wirken "geordneter"
  • Es kommt mir vor, als hätte ich hier etwas mehr Schwung (ich benutze keine Wimpernzange!)
  • Die Länge ist meines Erachtens bei beiden gleich
  • Volumen und Farbe ist ebenfalls gleich
Hervorstechend für mich ist vor allem, dass ich mit der neuen Mascara das Oberlid kaum mit anmale, das hat mich nämlich schon immer etwas geärgert, gerade wenn ich z.B. helle Lidschattenfarben und KEINEN Lidstrich verwendet habe, denn dann waren grundsätzlich Patzer am Lid zu sehen. Ich habe die Hoffnung, dass das mit der neuen Version zumindest seltener passieren wird.

Ansonsten kann ich ehrlich gesagt keine gravierenden Unterschiede erkennen, mit Ausnahme der etwas besseren Trennung die jedoch auch nur im direkten Vergleich auffällt. Wüsste ich es nicht würde ich sogar sagen, beide Wimpern wurden mit dem identischen Exemplar getuscht!

Ich bin mit dem Ergebnis an beiden Augen absolut zufrieden! Die herkömmliche Mascara werde ich weiterhin benutzen bis ich sie endgültig geleert habe (viel dürfte nicht mehr enthalten sein), werde aber genauso gerne die neue Mascara weiter testen und benutzen.

 Solltet ihr irgendwelche hervorstechenden Merkmale erkennen oder selbst testen würde ich mich über einen Kommentar dazu freuen :-)

Die Essence I love extreme crazy volume Mascara wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt!

Dienstag, 29. Januar 2013

Essence Night Club Paletten mit AMUs

Die kleinen, bunten Paletten aus der Sun Club Reihe bekommen Zuwachs -
in Form der "Night Club" Paletten:


03 - dance til dawn
04 - already midnight?

je 7,5 gramm Inhalt, erhältlich zum Preis von je 3,49 Euro


Die Paletten sind klein und handlich, passen theoretisch in jede Handtasche und eignen sich bestens für unterwegs, Kurzreisen etc.
Enthalten ist ein kleiner Schwammapplikator bzw. Pinsel, wobei ich persönlich diese Teile nie verwende.

Ich besitze bereits zwei dieser kleinen Paletten aus dem Sortiment bzw. aus einer LE (hier zu sehen). Beide benutze ich ab und zu, bin aber nicht sooo begeistert von den Farben.
Umso erstaunter war ich, als ich daheim die Lidschatten auf Base geswatcht habe... die Farben sind nämlich alle recht kräftig und mit klein wenig Schichtarbeit auch sehr deckend. Teilweise ähneln sie sich innerhalb einer Palette etwas (und dadurch logischerweise auch auf dem Auge), aber trotzdem kann man mit allen Farben etwas anfangen.

Sie sind durchgängig schimmernd, teilweise sogar mit etwas groberem Glitter versehen und von der Farbauswahl eher dunkel gehalten (Night Club.... schon klar, gell? :-)


03 dance-til-dawn

dance-til-dawn war bereits vom ersten Foto an mein Favorit der beiden Paletten. Die silbernen, grauen und vor allem violetten Farben sind ganz genau mein Geschmack!
Wie man an den Swatchs erkennen kann, krümeln die Farben beim Auftrag etwas (lag jedoch auch an dem übergroßen Lidschattenpinsel, mit dem ich die Swatchs gemacht habe... alles andere war gerade frisch gewaschen und so musste der kratzige und grobe Ersatz-Pinsel herhalten!) Die Krümel sind beim AMU selbst kein Problem: mit einem Fächerpinsel lässt sich etwaiger Fall out problemlos wegwischen.
Die untere Farbreihe ist recht ähnlich und beim Auftrag am Auge sehen sie daher ziemlich gleich aus.



 

04 already midnight

Bei dieser Palette dachte ich im ersten Moment nur "joaa, hübsches türkis". Der Rest interessierte mich nicht wirklich. Aber dann habe ich mir die Farben mal genauer betrachtet..... und ich bin hin und weg vor allem von der ersten Reihe, genauer gesagt von den drei linken, oberen Farben:
ein sagenhaft schöner Grauton mit Goldeinschlag! Ein strahlendes türkis. Und ein tolles dunkelblau, fast schon violett! Die Farben sind richtig schön und sogar noch deckender als bei der anderen Palette!
Aber auch hier ist die untere Farbreihe ziemlich ähnlich gehalten.


Mein Favorit ist übrigens der grau-goldene Farbton aus Reihe 1... isser nicht hübsch??


Ich gebe es ja zu, ein wenig muss man beim AMU schminken aufpassen. Weniger wegen dem leichten Krümelproblem, sondern auch dass die vor allem ganz dunklen Farbtöne wirklich deckend werden. Hier muss man ggf. etwas schichten für eine fleckenlose Fläche, aber auch das ist mit wenigen Pinselstrichen erreicht und dann hat man (auf Base!) ein Make up, das den ganzen Tag problemlos hält.
Ohne entsprechend Base auf dem Lid ist von den Lidschatten kaum etwas zu sehen!


Getestet habe ich beide Paletten schon, hier das Ergebnis:


Mein Fazit:
Für 3,50 Euro kann man hier meiner Meinung nach nichts falsch machen - aber eine Base ist zwingend notwendig!

Montag, 28. Januar 2013

Und noch ein (kurzer) Cosnova Event Bericht

Auch ich möchte noch ein paar Bilder und Eindrücke loswerden, die anlässlich des Cosnova Events am Freitag in München entstanden sind.
Die Einladung erfolgte recht kurzfristig, aber dank Gleitzeit konnte ich den Tag realisieren und habe mich riesig darauf gefreut!

Perfekt organisiert durch Daniela wurde ich gegen 12.45 Uhr am Münchener Hauptbahnhof von ihr in Empfang genommen und direkt in den Starbucks geführt, wo bereits Valerie wartete. Daniela hatte alles im Griff und koordinierte die weiteren Ankünfte anderer Teilnehmerinnen und lotste uns zwischendurch noch sogar in den Müller :-) Als sämtliche Zugfahrerinnen komplett waren ging es zum Veranstaltungsort Glockenbach, wo bereits weitere Mädels warteten bzw. kurz nach uns die restlichen Teilnehmer eintrafen. Insgesamt waren wir 14 Blogger und Youtuberinnen - hier im Gruppenbild zu sehen:


 Mit dabei waren: 

Anita - http://nicht-noch-ein-beautyblog.blogspot.de/
Carmen - http://www.chamy.at/
Cream - http://cream89.blogspot.de/
Dani - http://www.danis-beautyblog.com/
Franzi - http://oomaumouseoo.blogspot.com/
Frau Kirschvogel - http://kirschvogel.blogspot.de/
Godfrina - http://www.kalterkaffee.at/
Katie - http://www.youtube.com/user/CatyCake
Mara - http://www.fragdiegurus.de/
Nikki - http://www.youtube.com/user/Nikisbeautychannel
Paddy - http://www.innenaussen.com/
Petra - http://kirschbluetenblog.blogspot.de/
Valerie -  http://www.lookslikevalerie.de/


Eins vorab: ich möchte hier nur ein paar Bilder einstreuen - keine genaue Produktauflistung was es in welcher Kategorie und vom wem neu geben wird etc. Die Produkte und meine Favoriten stelle ich lieber Stück für Stück einzeln vor, sonst wird das hier ein Roman!

Ich halte mich also an ein paar hübsche Übersichtsbilder und das leckere Essen, das uns durch das nette und super serviceorientierte Glockenbach-Personal aufgetischt wurde *gg*

Die Tische mit all den Neuheiten waren noch nicht komplett fertig aufgebaut als wir eintrafen, da das Cosnova-Team kurzfristig umdisponieren musste (ein Teil des Teams stand noch am Kölner Flughafen und so mussten ein paar Kolleginnen einspringen), aber letztendlich hat alles super geklappt und war toll organisiert!

Liptints und dahinter die Nail Art Twins in neuen Farben
Der Essence Tisch war wirklich groß!
Neue Nagellacke bei Essence - bei Catrice gab es in Sachen Nagellacke keine Neuerungen
Pigmente - und was für schöne Farben!
die neuen Catrice Quattros
fleißige Hände bei der Arbeit :-)
viele, viele neue Lidschatten!
Camouflage, Glitzer-Eyeliner und die berühmte "nude"-Palette von Catrice
Es wird geknipst...
...und noch mehr geknipst

Genug Fotomaterial ist ja auch da, oder?
Berge an Kosmetika - und ich mittendrin :-)
geordnetes Chaos vor mir auf dem Tisch :-)
und zwischendurch den Hunger stillen: hier Zucchini-Quiche
Thunfisch-Baguette auf Rucollasalat
Hähnchenspieß mit CousCous

 Mir hat das Event großen Spaß gemacht, ich habe mich gefreut viele Blogger persönlich kennenzulernen (und festzustellen, das ich sozusagen die Blogger-Mutti am Tisch war.... ) und die vielen neuen Produkte zu sehen und durchzutesten.
Und ich hoffe, das mir Daniela und Carina meine Wasserschlacht nicht übel genommen haben (ich hatte den "Tunnelblick" drauf und vor lauter Lidschatten das komplett volle Wasserglas von Carina übersehen.... spätestens da hat jeder gemerkt: Mareike ist heute auch dabei!) :-)

Danke nochmal an Cosnova für die Einladung und an das tolle Team vom Cafe Glockenbach!

Und jetzt teste ich mich weiter fröhlich durch die Produkte und werde nach und nach einige Posts dazu online stellen. Einen ersten Eindruck habe ich übrigens gestern bereits hier gezeigt!