Sonntag, 12. Januar 2014

Daiso - Black Peel Off Maske

Gesichtsmasken sind etwas Schönes. Sie sind im Idealfall entspannend, beruhigend, wohltuend, die Haut wirkt gepflegt und gereinigt, man kann wunderbar dabei relaxen und hat der Haut etwas Gutes getan.

Ich probiere mich gerne durch Sortimente und teste Neues aus und benutze eine Gesichtsmaske ca. 1 x monatlich, je nach Jahreszeit auch mal öfter (Winter) oder weniger (Sommer).

Neu in meinem Bestand: Daiso Black Peel Off Maske:


Daiso Black Peel Off Maske
Anti-Pickel Gesichtsmaske
80 ml Inhalt zum Preis von 11,99 Euro
erhältlich z.B. hier bei Royal Wellness

Beschreibung:
Daiso Peel Off Maske mit Holzkohle-Extrakt entfernt durch das Abziehen der getrockneten schwarzen Maske sanft abgestorbene Hautpartikel, Verschmutzungen und Talgablagerungen, gleichzeitig wird Ihre Haut geschmeidig gepflegt. Ihre Gesichtshaut wird tiefenwirksam gereinigt und Ihr Teint wirkt glatt und zart. Durch die Anwendung der Maske wird die Hautdurchblutung angeregt und der Prozess der Zellerneuerung, sowie die natürlichen Funktionen der Haut unterstützt.

- schützt die Haut vor oxidativen Umwelteinflüssen
- bewahrt die Haut vor Feuchtigkeitsverlust
- tiefenreinigend und belebend
- die Poren werden verfeinert
- verfeinert den Teint
- beruhigt und pflegt


 Wie man unschwer erkennen kann, kommt die Maske ursprünglich aus dem asiatischen Raum. Aufdruck sowohl auf Vorder- als auch Rückseite ist daher in Schriftzeichen aufgedruckt und für uns nicht lesbar .-) Ein Aufkleber in englischer Sprache mit den Inhaltsstoffen und Mindeshaltbarkeitsdatum ist jedoch auf der Rückseite aufgeklebt.

Zur Anwendung:
Die Maske kann durch wenig Druck auf die Tube  entnommen werden. Die Konsistenz ist eher dünn und kann im Gesicht ganz einfach mit den Fingern verteilt und aufgetragen werden.
Der Duft ist recht neutral, etwas frisch und wirklich angenehm.

Nach einiger Zeit fängt die Maske an zu trocknen. Nach ca. 20-30 min ist sie soweit angetrocknet, dass sie einfach abgezogen werden kann.

Und wie genau sieht dass dann aus? Selbstredend habe ich bereits getestet und per Fotos den Ablauf dokumentiert :-)

Ausgangszustand:
Ich habe recht klare Haut, ein paar Rötungen, ab und zu vereinzelt mal ein Pickelchen. Mitesser  im Bereich der Nase und des Kinns sind natürlich vorhanden, aber hält sich zum Glück ebenfalls in Grenzen. Die Poren im Bereich der Wangen sind etwas groß, ansonsten kann ich nicht meckern und bin mit dem Zustand meiner Haut ganz zufrieden..
Die Haut selbst ist etwas ölig, fettend und gerade im Bereich von Wangen, Nase und Kinn glänze ich recht schnell.



 Wie weiter oben bereits erwähnt, ist die pechschwarze Maske von cremiger Konsistenz, kann einfach entnommen und auf das Gesicht aufgetragen werden. Sie fühlt sich beim Auftragen etwas feucht und kühl an. Mit den Fingern habe ich es im kompletten Gesicht möglichst gleichmäßig verteilt, dabei die Partie um Mund und Augen ausgelassen. Die Maske lässt sich an den Händen einfach wieder abwischen und sofort restlos entfernen.
Kleiner Tipp vorab: lasst auch einen Abstand zu den Augenbrauen! Ich bin da leider etwas zu nah dran gekommen und hatte dann doch etwas Angst - aber dazu später mehr!


Direkt beim Auftragen:
Feucht und etwas kühl, ähnlich als würde man mit einem feuchten Tuch über das Gesicht wischen.

Nach 5-10 Minuten:
Ein leichtes Spannungsgefühl entsteht, bei Gesichtsbewegungen kitzelt es leicht.

Nach 10-15 Minuten:
an den dünner aufgetragenen Stellen ist die Maske bereits angetrocknet. Lachen und Reden fällt ein wenig schwer, das Spannungsgefühl der aufgetragenen Maske steigt.

Nach ca. 25 Minuten:
die Maske ist jetzt fast zu 100% angetrocknet und kann jetzt einfach abgezogen werden.
Einfach? Nun ja - was man so einfach nennt.... Ich habe an der Mund-Region angefangen und mir eine Stelle der Maske mit den Fingern von der Haut abgezuppelt. Jetzt kann man die Maske fast in einem Stück abziehen. Es zieht und zuppelt etwas, ist aber aushaltbar. Lediglich an einigen Stellen war es unangenehm, und zwar am Nasenrücken (Mitesser?) und seitlich der Wangen (feine Gesichtshärchen), hier habe ich beim Abziehen ehrlicherweise doch geflucht wie ein Rohrspatz, es fühlte sich teilweise an wie wenn man ein Pflaster abzieht. Tatsächlich habe ich später auf der abgezogenen Maske Haare entdeckt, die mit ausgerissen wurden - Epilliereffekt ist also teilweise vorprogrammiert (daher auch der Hinweis - bleibt den Augenbrauen fern!! Die blieben mir zwar erhalten aber ich hatte wirklich etwas Angst, das ich stellenweise kahl werden würde *lach*)
Mit der Maske werden jetzt übrigens trockene Hautschüppchen abgezogen und entfernt, Mitesser entfernt und Poren gereinigt.
Es ist absolut aushaltbar, war kurz danach schon wieder vergessen. Empfindliche Personen könnten hier jedoch ihre Probleme haben, da das Entfernen teilweise wirklich ein wenig schmerzhaft sein kann. 

Ich konnte die Maske fast überall kopmlett abziehen, lediglich der Rand zum Haaransatz musste ich später mit etwas Wasser nachbearbeiten, da hier noch schwarze Maskenreste übrig waren.

Hautgefühl direkt nach dem Entfernen:
das Gesicht fühlt sich heiß an, auch wenn man mit den Händen dran fasst merkt man richtig wie warm und durchblutet es jetzt ist. Stellenweise sieht es etwas pustelig aus und vor allem eines - es sieht stark gerötet aus!
Auf den folgenden Bildern kucke ich etwas ernst - das war direkt nach dem Entfernen der Maske und ich war zu diesem Zeitpunkt unsicher, ob die Rötungen irgendwann wieder verschwinden... :-)

 


 Aber natürlich, die Haut hat sich selbstverständlich wieder beruhigt :-) Es dauerte noch ca. 1-2 Stunden, dann waren auch die letzten roten Flecken wieder weg und ich hatte ein extrem klares Hautgefühl und spürbar glatte Haut. Der übliche Mitesserbereich um Nase und Kinn war sichtbar geklärt und - wie bereits erwähnt - der Gesichtsflaum im Wangenbereich war ebenfalls ein wenig reduziert *kicher*

Ich würde jedoch aufgrund der extremen Rötungen nicht empfehlen, die Maske aufzutragen kurz bevor ihr das Haut verlassen möchtet! Es dauert seine Zeit bis ihr wieder unter die Menschheit gehen könnt und solltet der Haut einfach die Zeit geben, sich wieder zu beruhigen.

Empfehlenswert? 
Jein. Das Hautbild, das nach der Maske entsteht, ist wirklich prima. Ich denke, gerade jemand mit vielen Mitessern und Unreinheiten kann hier gute Erfolge erzielen. Ich habe einige englische Reviews zu der Maske durchgelesen und fast überall positive Meinungen gesehen.
ABER auch jeder einzelne Blogger hatte von der teils unangenehmen und sogar schmerzhaften Entfernung gesprochen und überall wurden die Gesichtshaare erwähnt :-) Wer empfindlich ist und/oder empfindliche Haut hat die schnell mit Reizungen reagiert, dem würde ich die Maske nicht empfehlen.
Preis/Leistung ist ansonsten gut. 12 Euro für die importiere Tube (die im asiatischen bzw. auf dem US-Markt nur wenige Dollar kostet) sind zwar im ersten Moment etwas teurer, aber der Inhalt dürfte für ca. 7-9 Anwendungen reichen was den Preis wieder akzeptabel macht.

Kennt ihr die Marke Daiso oder habt ihr diese Maske sogar bereits einmal ausprobiert?

Das Produkt wurde mir von Royal Wellness kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!

Kommentare:

  1. Die Maske klingt vielversprechend, aber meine Haut reagiert so empfindlich (sogar auf Heilerde ... ich seh danach aus wie ne Tomate für die nächsten Stunden), werde ich es wohl lieber sein lassen. Vielleicht in paar Jahren, wenn die "alle 7 Jahre sind alle Zellen erneuert" - Zeit um ist. ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, das wäre vielleicht besser. Bin ehrlich gesagt schon etwas erschrocken als ich nach der Anwendung sah, WIE rot ich geworden bin :-)

      Löschen
  2. Sehr schönes und ausführliches Review! Da ich aktuell ein bisschen mit meiner Haut zu kämpfen habe und ohnehin zeitnah in Japan unterwegs bin werde ich im Daiso mal die Augen nach dieser Maske offen halten... :D Das hat mich jetzt doch neugierig gemacht. Ich bin zwar ein bisschen mimosig, aber wenn's hilft wäre das ne feine Sache!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui, Du gehst nach Japan??? Wow - klasse! Zum Urlaub oder geschäftlich? Bin so ein kleines bissel neidisch.... :-)

      Löschen
  3. Also wenn sich die Haut so rötet würde ich die ehrlich gesagt nicht nochmal nehmen. Und Wahnsinn auch, dass sie so doll klebt, dass selbst Gesichtshärchen entfernt werden. ;-) lg Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch doch, das wird wieder verwendet, da kenn ich nix :-) Und sooo viele Haare waren es ja zum Glück nicht, nur vereinzelt mal welche, aber die habe ich dafür sofort gespürt beim Abziehen der Maske *lach*

      Löschen
  4. Danke schön, freut mich, das es gefällt ^-^.

    Ja Mensch, so einen ebenmäßigen Teint wie du, hätt' ich auch gern mal :D.
    Gehört hab ich von diesen schwarzen Masken allgemein im letzten Jahr vermehrt und auch, das sie recht gut sein sollen.
    Wenn sie einem noch kostenlos das Gesicht epilieren, why not :'D.
    Aber es stimmt schon, wer da empfindlich ist, sollte sich sowas nicht anschaffen.
    Wenn die Maske wirklich fest sitzt, dann kann das schon fies werden, mit dem abziehen, die Erfahrung hab ich auch schon gemacht x).
    Wenn sie allerdings gut ist, wäre sie vielleicht doch mal eine Anschaffung Wert. Hast du vorher schon einmal solche Masken benutzt und kannst da sonst eine die hier zu beschaffen ist, empfehlen?
    Auf jeden Fall Danke, für's vorstellen^^.


    Liebe Grüße,
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Erstmal Danke für Deinen Kommentar, der ebenmäßige Teint sieht auch nur aus der Weite so aus, aus der Nähe sind da schon haufenweise Rötungen :-))

      Mit Peel off Masken habe ich nicht so viele Erfahrungen, meistens nehme ich welche zum abwaschen oder mit einem Kosmetiktuch zum abnehmen. Die von Schaebens und Balea nehme ich ganz gerne, da sind die meisten auch recht gut. Eine Peel Off hatte ich da mal vor einigen Jahren (Schaebens glaube ich), die fand ich furchtbar, aber ob die noch im Sortiment ist bezweifel ich fast. Seit ich weiß wie häufig die Sortimente ausgewechselt werden, erwarte ich da nach max. 2 Jahren ein Produkt nicht mehr im Sortiment *gg*

      Löschen
    2. Haha ja stimmt, sollte man wohl nicht :D.
      Habe sonst auch eher abwaschbare benutzt, aber dachte ich schau mal speziell nach so einer Wirkung etc.
      Aber danke, dann schau ich mich einfach nochmal um^^.

      Löschen
  5. Hach ich liebe ja Peel off Masken, aber die scheint ja heftig zu sein Oo
    Nee nee meine Gesichtsbehaarung behalt ich dann doch lieber^^

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein, wenn eine Maske Schmerzen verursacht ist sie gar nichts für mich...Ich hatte mal eine Tuchmaske, die gebrannt hat wie Feuer und dementsprechend sah ich auch aus (ich sah echt schlimm aus), seit dem weiß ich, was Schmerzen im Gesicht bedeuten können :(

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  7. Also Schmerzen im Gesicht sind nichts für mich. Ich hatte mal eine ganz üble Erfahrung mit einer Tuchmaske machen müssen, die gebrannt hat wie Feuer...Spätestens seit dem weiß ich, was Schmerzen im Gesicht bedeuten können :(

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  8. Danke für deinen tollen Test! Bin schon länger am überlegen, ob ich soetwas mal ausprobiere. Werde es mir jetzt einmal bestellen. :)
    LG Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Kurze frage. Ich habe mir die Maske auch besorgt habe jetzt aber iwie Angst sie zu benutzen... nicht wegen den schmerzen sondern was ist wenn die Haare die man aufreißt nicht mehr als kleiner Flaum wachsen sondern als richtig dunkle Haare... Kann das passieren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, das kann ich mir nicht vorstellen. Zum einen reißt man nicht komplett alle Härchen aus (hat nur das Gefühl, als würde man... *gg*) und zum anderen wächst ja das ausgerissene als zarter, feiner Flaum auch wieder nach. Sie sind ja nicht abgeschnitten wie z.B. beim nass rasieren. Also da glaube ich, dass Deine Sorge unbegründet ist :-)

      Löschen