Samstag, 28. Februar 2015

Slek Week - Runde III - Die Zusammenfassung

Und auch die dritte Runde unserer Sleek Week ist schon wieder vorbei.

An 5 Tagen konntet ihr bei uns verschiedene Looks mit der  
Sleek "PPQ - Me, myself & eye"
sehen und ich hoffe, Euch haben unsere Schminkereien gefallen...




Den Anfang gab es am Montag direkt bei mir zu finden - Flieder lautete die Hauptfarbe und ich finde das AMU äußerst passend zum kommenden Frühling:



Am Dienstag, Tag 2 also, konntet ihr bei Melanie von Kalter Kaffee einen schimmernden Traum mit Strass sehen:



Am Mittwoch ging es bei Steffi von Smoke & Diamonds weiter und es wurde - wie nicht anders zu erwarten - bunt! Eine tolle Mischung mit türkis und bordeaux, die super zu Ihren Augen passt:



Es wurde Donnerstag und damit  Zeit für ein wunderschönes Make up von Roselyn - Roses of Beauty. Eine ungewöhliche Farbzusammenstellung, die jedoch umwerfend schön geworden ist:



Den Abschluss gab es dann am Freitag bei Diana von I need Sunshine, die ein zartes Make up mit dem wunderschönen türkis der Palette geschminkt hat.



Und was ist nun mit Euch? :-)

Ihr habt nach wie vor die Möglichkeit, mitzuschminken! In jedem unserer Beiträge ist am Ende des Posts ein Link angebracht, wo ihr Eure Beiträge mit der PPQ-Palette (oder alternativ gehen auch Farbdupes) einfügen könnt. Der Link wird dann automatisch bei allen 5 Blogs hochgeladen!

Bisher gab es eine Teilnahme von Charline, über die wir uns schon sehr gefreut haben! Wenn ihr also auch dabei sein möchtet, dann schwingt die Pinsel - wir freuen uns über jede Teilnahme!!

Wir hoffen, Euch hat auch diese Runde wieder gefallen. Und ich bin mir sicher, ihr werdet bald wieder von uns hören und lesen :-)

Und hier nochmal der Link zum Einfügen der Beiträge:


Freitag, 27. Februar 2015

Es werde Licht! Beauty Light to go!

Jeden morgen das gleiche Spiel: nachdem ich im Badezimmer mit Duschen, Zähneputzen etc. fertig bin, räume ich das Mini-Bad für meinen Mann und wandere an meinen "Schminkplatz".

Naja, Schminkplatz ist nett ausgedrückt.... wenn man das hört, denkt man vielleicht an ein mädchenhaftes, rose-weiß eingerichtetes  Zimmer, Höckerchen mit Rüschenbezug, alles Make up dekorativ auf Schälchen und Tabletts verteilt, ein verzierter Spiegel an der Wand und eine Hollywood-Beleuchtung a la Miss Piggy.
Nein. Solch einen Schminkplatz habe ich nicht. Ok - NOCH nicht - im Herbst ziehen wir um und im Haus ist dann tatsächlich eine Schminkecke geplant, die ungefähr diesem Klische entsprechen dürfte :-)

"Schminktisch" mit meinem kleinen Make up Wächter :-)


Bis dahin sieht die Wahrheit mangels Platz jedoch ein wenig anders aus....:
Einen Tisch zum dran sitzen habe ich nicht. Nein, auch keinen Stuhl oder Hocker. Ich schminke im stehen. Ablagefläche?? Naja, mehr oder weniger ... ein alter, kleiner Tisch (Schwiegeroma's ehemaliger Fernsehtisch um genau zu sein), auf dem ein Teil meiner Kosmetika aufgebaut ist und auf dem ich morgens schnell noch das ein oder andere Utensil aus Bad, Esszimmer oder sonstigen Ecken herhole, wo die Kosmetika im Augenblick untergebracht ist.
Und das alles ist im Hausgang direkt neben der Wohnungstür. Richtig gehört! Ich schminke mich im Hausgang!
Dieser Platz hat jedoch einen ganz tollen Vorteil: hier hängt nämlich ein Spiegel. Und zwar ein RICHTIGER Spiegel, so was deckenhohes, großes, mit dickem Barockrahmen - ein gut gehüteter Schatz, den ich heiß und innig liebe. Abgesehn davon, dass man sich hier komplett sieht, bin ich es seit Jahren gewohnt, mich im Stehen genau hier zu schminken. Die Platzsituation ist an und für sich also kein Beinbruch für mich, sondern Realität an die ich gewöhnt bin und mit der ich absolut zurecht komme.

Bis auf eine Sache vielleicht..... die Sache mit dem Licht nämlich! An der Decke im Flur hängt ein regulärer 3er Strahler, einer davon direkt auf den Spiegel gerichtet, und das war es. Von Tageslicht mal ganz zu schweigen - wir reden hier wie gesagt vom Hausflur, da gibt es nirgends ein Fenster, nur haufenweise Türen in die einzelnen Räume. Relativ "dunkel" also, wobei es für den normalen Lichtbedarf absolut ausreicht.

Wenn da nur nicht die Sache mit dem Schminken wäre.... *seufz*

Es ist mir bisher schon des öfteren passiert, dass ich erst im Auto festgestellt habe, dass z.b. der Lippenstift null mit dem Rouge harmoniert. Oder ich bin längst im Büro, gehe zwischendurch mal auf die Toilette, werfe einen Blick in den Spiegel und fange erstmal panisch an, das viel zu kräftig aufgetragene Rouge wieder etwas abzumildern.... alles Dinge, die mit entsprechender "Dunkel-Beleuchtung" im heimischen Hausgang nun einmal passieren.

Höchste Eisenbahn also, um hier zumindest lichttechnisch eine Änderung reinzubringen!!


Beauty Light to go
Das Licht für ein Make-up in Perfektion
Transportable Leuchte mit Kabel/Netzanschluss
erhältlich in den Farben: silber, schwarz und champagner für je 34,95 Euro
erhältlich in der limitierten Farbe rosa für 39,95 Euro
derzeit nur direkt über die Homepage erhältlich, evtl. folgen aber bald Dawanda und amazon

Als ich die Anfrage erhielt, ob ich das Licht testen wollte, hatte ich keine sonderlich großen Erwartungen. Ein Licht halt. Na und? Leuchtstoffröhre und so, was soll das schon groß können??

Als das kleine, schmale Päckchen bei mir eintraf, war ich dann schon etwas erstaunt. Ausgepackt erwartete mich dann das hier (und zum Größenvergleich habe ich einen MAC-Lippenstift daneben gepackt, die Größe kennt wohl jeder von Euch *gg*



 Hier einige Daten und Fakten zur Beauty Light to go:
Länge der Leuchtröhre: 30 cm
Durchmesser der Leuchtröhre: 1,2 cm
Länge des Kabels: 2,50 meter
Stecker ist passend für die deutschen Steckdosen
Ein- und Ausschalter mit Dimmfunktion zur Regulierung der Helligkeit

In der Leuchte ist eine LED-Leiste verbaut.
Auf meine Nachfrage bei der Designerin S. , ob und wie man denn ggf. diese LED-Leuchten austauschen könnte, bekam ich diese Antwort:

In der Leuchte ist eine LED-Leiste verbaut, die mit OSRAM OS LEDs bestückt ist.
Der Hersteller OSRAM nennt für die verbauten LEDs eine Lebensdauer von L70-50. Das bedeutet, dass 50% der LEDs nach 50.000 Betriebsstunden noch eine Helligkeit von 70% haben.
D.h., die Leuchte ist nach dieser Zeit nicht defekt, sondern sie wird nur ca. 30% weniger hell leuchten.
Bei einer Einsatzzeit der Leuchte von großzügig gerechneten 3 Stunden pro Tag wird dies nach 45 Jahren der Fall sein.  Daher ist das Leuchtmittel nicht austauschbar und man wird lange Freude an seinem Beauty Light haben.

Da ich die Lampe im Schnitt 30-45 min täglich anhabe, hält sie bei mir voraussichtlich sogar etwas länger und ich werde die Lampe noch im Altenheim über mein Bett hängen können *lach*

Zur Befestigung am Spiegel oder sonstigen glatten Oberflächen sind 2 Saugnäpfe der Lampe beigefügt, mit der man das Beauty Light sicher befestigen kann. Ich habe es erst horizontal quer über dem Spiegel probiert, aber da das optisch an unserem barocken Spiegel nicht sehr schön aussieht, habe ich es leicht schräg seitlich befestigt (dafür reicht auch 1 Saugnapf aus).
Der champagnerfarbene Ton des Lichts passt übrigens perfekt zu dem schnörkeligen Spiegelrahmen :-)



Aber was bringt das Licht denn nun? Hier zum Vergleich der Spiegel mit und ohne Licht und ich (in perfektem Chillig-Wochenend-Look) mit und ohne Licht:




Ein deutlich erkennbarer Unterschied der Helligkeit, nicht wahr? Das Licht hat 4.200 Kelvin und ist als "neutralweiß" deklariert. Demnächst soll noch eine Version mit 6.500 Kelvin auf den Markt kommen, die dann das perfekte Tageslichtweiß hat.
Ganz ehrlich? Ich bin mit meiner Version schon vollauf zufrieden, der Unterschied des Lichts ist wirklich genial und ich weiß gar nicht, wie ich mich die letzten Jahre ohne dieses Teilchen geschminkt habe.... wirklich wahr!!
Ein klein wenig runterdimmen muss ich es während dem Schminken, sonst blendet es mich zu sehr in den Augen. Aber dann habe ich das perfekte Licht, um mein Make up absolut farbgetreu auftragen zu können, ohne dass ich mit Schmink-Rändern im Gesicht herumlaufe, overblusht bin oder mal wieder die falsche Lippenstiftfarbe gewählt habe.


 Zum transportieren z.B. für einen Urlaub liegt ein schwarzer Stoffbeutel der Leuchte bei. Ich denke, würde ich das Licht in Urlaub mitnehmen, würde ich mir evtl. etwas Stabileres suchen. Ich hätte Angst, dass das Licht beim Transport in einem übervollen Koffer doch leichte Beschädigungen bekommen könnte, wenn es nur durch dünnen stoff geschützt ist.  Mit einer kleinen Pappverpackung oder ähnlichem dürfte da jedoch sicher nichts passieren.

Mein Fazit:
Ich bin absolut begeistert, kann das Licht nur empfehlen! Nicht nur für unterwegs (so wie es eigentlich angedacht ist), sondern auch als perfektes Schminklicht für zu Hause! Platz ist am kleinsten Schminkspiegel, um den Saugnapf dran zu pappen, mit den 2,50 m langem Kabel kann mir auch niemand sagen, er hätte keine Steckdose in Reichweite (und zur Not gibts immer noch Verlängerungskabel!). Die Zeiten der dunklen Schminkecke sind also endgültig vorbei und ich denke, sowas kann man sich z.B. auch gut zum Geburtstag etc. schenken lassen.

Eine weitere Review seht ihr z.B. auch bei Isadonna.



* PR-Sample

Donnerstag, 26. Februar 2015

Yves Rocher LipBalm

Seit Jahresanfang neu im Sortiment bei Yves Rocher:


Lipbalm
erhältlich in 7 möglichen Duftrichtungen
4,8 gramm Inhalt
erhältlich zum Preis von derzeit 1,99 Euro (anstelle von 3,20 Euro)
entweder im Onlineshop oder in den Yves Rocher Shops 

Da Yves Rocher aber ständig Reduzierungen hat, ist der Lipbalm sicher häufiger für den niedrigeren Preis als für den "richtigen" Preis zu finden :-)

Hier zu sehen die Duftrichtungen:
Noix de Coco (Kokosnuss), Macadamia, Karite (Sheabutter).
Darüberhinaus gibt es noch Vanille, Kirsch, Himbeere, Erdbeere


Yves Rocher sagt darüber:
Ab Anfang Januar bringt Yves Rocher Pflege, Wohlbefinden und Schönheit auf Deine Lippen. Unsere neuen Lip Balms werden dann endlich erhältlich sein. Dich erwarten nicht nur 20% mehr Inhalt, sondern auch viele neue Variationen und eine tolle neue Pflegeformel. Mit Shea Butter und Macadamia Öl pflegen und reparieren die Lip Balms Deine Lippen auf natürliche Weise. Fünf weitere, bezaubernde Sorten und eine unwiderstehliche Textur machen sie zu unverzichtbaren Begleitern für jeden Tag.

Meine Meinung:
Rein optisch gesehen nichts Besonderes, schlicht und einfach gemacht, aber bei einem Lippenpflegestift brauche ich auch kein Geschnörkel oder Schnickschnack.
Da ich verschiedene Sorten habe ist es mir wichtig, dass ich weiß, welchen ich gerade verwende (sieht man ja durch den entsprechenden Aufdruck) und dass der Deckel gut schließt, denn solche Teile schleppe ich gerne mal in Handtasche, Hosentasche oder sonstwo mit mir herum. Und ja, der Deckel schließt auch einwandfrei, zumindest konnte ich bisher nichts Gegenteiliges merken.


Die Lipbalms lassen sich problemlos komplett herausdrehen und sehen dann aus wie - ja, wie ein üblicher Lippenpflegestift/Labello eben! Weiß, wachsig, beim Auftrag sind meine drei genannten Sorten nur als zarter Glanz auf den Lippen zu sehen, Farbabgabe gibt es hier nicht.
Im Gegenzug habe ich jedoch gesehen, dass die 3 verfügbaren "Frucht-Düfte" Kirsch, Himbeere und Erdbeere rot sind, ich könnte mir durchaus vorstellen dass hier die Lippen auch ganz zart eingefärbt werden.

Herausstechendes Merkmal für mich: die Düfte! Alle drei Sorten duften wunderbar nach dem, was auch auf der Hülle drauf steht! Will heißen, verwende ich Noix de Coco, dann erschnuppere ich zarten Kokosduft, Karite duftet etwas noch Kakao.
Und dann wäre da noch mein absoluter Favorit: Macadamia.... wenn ich hier den Deckel abziehe, könnte ich fast reinbeißen! Mega leckerer Mandel-Nuss Duft, fast ein wenig Marzipan möchte ich behaupten. Macadademia riecht auch von allen drei Nuancen am kräftigsten, was mich persönlich ja überhaupt nicht stört (so lange die Düfte so lecker sind!!)
Nach dem Auftragen verfliegt der Duft jedoch recht schnell, nimmt man dann nicht mehr war. Geschmacklich merke ich übrigens nichts, es riecht also nur nach Nuss, schmeckt aber nach nix .-)

Mit der Pflegewirkung bin ich absolut zufrieden. Die Lipbalms tun das, für was sie da sind: sie lassen die Lippen etwas weicher werden, wirken nicht austrocknend sondern sind gerade in der kalten Jahreszeit unterstützend und sorgen dafür, dass die Lippen nicht zu trocken oder spröde werden. Dadurch, dass sie (zumindest meine Exemplare) farblos sind, kann man sie auch prima als pflegende Unterlage unter einem Lippenstift verwenden. Oder aber - wenn ein farbiger Lippenstift etwas abgetragen und die Lippen trocken geworden sind - mit dem Lipbalm wieder etwas auffrischen.



Macadamia habe ich derzeit daheim an meinem PC stehen, Noix de Coco ist in der Handtasche gelandet und so unterwegs immer dabei.

Mein Fazit: für den Preis habe ich absolut nichts zu meckern, wenn man online shoppt und z.B. noch für ein paar Euro der Wert für den kostenfreien Versand fehlt, kann man hier durchaus noch einen oder zwei  mit einpacken. Ich bin absolut zufrieden und werde mir bei Gelegenheit auch mal eine gefärbte "Frucht-Variante" holen.


*PR-Sample

Dienstag, 24. Februar 2015

Rosa Rosen

Das folgende Naildesign ist vor einigen Tagen entstanden, als ich zur Wahl des nächsten Nagellacks über meiner Sammlung brütete, überlegte welche Farbe als nächstes drauf könnte, mich nicht entscheiden konnte und zusätzlich auch noch meine Tasche mit dem Stamping-Zubehör heraus suchte.





Da "entweder/oder" nicht ging, verwendete ich kurzerhand beide Farblacke in rose und kräftigem Pink. Aufgetupft mit einem kleinen Schwämmchen aus einem Set von Essence klappt so ein Farbverlauf mittlerweile richtig gut. Nur mit dem Säubern der Nagelhaut stehe ich im Anschluss immer noch etwas auf Kriegsfuß.... das ist einfach eine Sauerei, bei der ich etwas ungeduldig bin .-)

Nachdem der Farblack getrocknet war, suchte ich noch meine Moyou-Stamping Schablonen heraus und entschied mich kurzerhand für ein Rosenmotiv (gestampt wurde am Valentinstag - vielleicht lag es daran *lach*). Das Stampen an und für sich klappte verhältnismäßig gut, ich werde immer schneller, das ist doch schon mal was .-) Nur der weiße Lack von Essence "white wild ways" ist nicht sooooo gut geeignet, man sieht die Farbe zwar und sie deckt auch, wurde jedoch leider ein klein wenig fleckig. Wirklich sichtbar ist das nur aus direkter Nähe, aber mit einem reinen weißen stmapinglack würde das dann doch etwas besser und gleichmäßiger aussehen.



Ach ja - an Zeigefinger und kleinem Finger hatte ich noch mit etwas silbernem Glitter gespielt, das wurde mir dann jedoch zu viel.... also am besten einfach nicht drauf achten .-))



 Meine Zutatenliste.
 Wie findet ihr diese Kombination??

Montag, 23. Februar 2015

Sleek Week - Runde III

Und los geht es mit der dritten Runde "Sleek Week" und Tag 1 unserer Looks...!


Und da bei mir Look Nummer 1 zur Sleek Week startet erfahrt ihr jetzt auch von mir, um welche Sleek Palette es sich handelt....


Na, kennt ihr dieses gute Stück?? Es ist die PPQ Me, myself and eye. Mein Exemplar sieht schon etws mitgenommen aus, aber so ist es eben wenn man eine Palette hat, die relativ häufig verwendet wird - Gebrauchsspuren sind zu sehen und das ist gut und richtig so, denn dafür habe ich sie ja gekauft :-)


 Die Palette war limitiert und stammt aus dem Jahr 2011, wenn ich mich richtig erinnere. Ich habe gegoogelt, so spontan konnte ich jedoch keinen Shop finden der sie noch vorrätig hat. Bei Interesse einfach mal die Augen bei ebay oder Kleiderkreisel aufhalten!

Die Palette hat einige interessante Farbtöne dabei, z.B. das hübsche helle olivgrün rechts oben, der korallrote Lidschatten in der oberen Reihe oder auch der perfekte fliederfarbene Ton aus der unteren Reihe. Einige AMUs mit dieser Palette habe ich hier auf dem Blog bereits gezeigt, z.B. hier und hier.

Für den heutigen Beitrag habe ich u.a.das besagte Flieder verwendet, aber auch den silbernen Ton unten links. Mir gefällt das Ergebnis und mit dem wunderbaren Plumful von MAC auf den Lippen habe ich auch die perfekte Lippenstift-Kombi gefunden :-)


Meine Zutatenliste:
  • P2 Eyeshadowbase
  • NYX Jumbo Pencil MILK als helle Base auf der inneren Hälfte des beweglichen Lids
  • Maybelline Color Tattoo "Pomegranate" als dunklere Base auf der äußeren Hälfte des beweglichen Lids
  • Sleek PPQ Me, myself & eye lt. Foto: silber im Innenwinkel, flieder auf der mitte des beweglichen Lids, bordeaux im Außenwinkel und in die Lidfalte geblendet.
    am unteren Wimpernkranz schwarz ganz außen, verwischt mit flieder, zum Innenwinkel hin silber und weiß, weiß auch unter der Augenbraue als Highlighter
  • Alverde warm vanilla zum verblenden
  • Misslyn graphite auf der Wasserlinie
  • Maybelline master precise liquid eyeliner als Lidstrich
  • Misslyn XXL Volume Mascara waterproof
  • Essence Augenbrauenpuder + Essence Augenbrauengel klar


 Weiterhin im Gesicht:
Ich hoffe, Euch gefällt meine Version mit der Sleek Me, myself and eye Palette!
Bereits morgen könnte ihr den nächsten Look mit der Palette sehen, da geht es dann nämlich weiter mit Melanie von Kalter Kaffee

Und hier nochmal die komplette Liste:

Montag -  Cosmetic-Wife
Dienstag - Kalter Kaffee
Mittwoch - Smoke & Diamonds
Donnerstag - Roses of Beauty
Freitag- I need sunshine
Samstag - Zusammenfassung auf allen Blogs


Tja.... war da nicht noch was???

Richtig! Jetzt seid nämlich IHR gefragt! Wir würden uns freuen, wenn ihr mitschminkt und uns Euren Look zeigt! Gerne könnt ihr den Beitrag hier hochladen! Und genau dieser Link wird bei den anderen Mädels auch sein, so dass Euer Beitrag nicht nur hier sondern auch bei allen anderen zu sehen sein wird! Hört sich gut an, oder? :-)

Edit: selbstverständlich dürft ihr die Farben der PPQ Palette mit passenden Alternativen ersetzen und trotzdem mitschminken, das ist ja klar!! :-)



Dann legt los, schwingt den Pinsel und macht mit!
Wir freuen uns auf viele Beiträge von Euch und hoffen, Euch gefällt die aktuelle Runde, die Palettenwahl und natürlich auch die Mitmach-Aktion!!