Sonntag, 20. März 2016

Loreal Volume Million Lashes Noir excess


Loreal Volume Million Lashes Noir excess
10 ml Inhalt zum Preis von ca. 11 Euro

Loreal sagt darüber:
Der L'Oréal Paris Volume Million Lashes Mascara Excess Noir sorgt für exzessives Volumen und Definition. Mit einer tiefschwarzen Formel mit Neo-Black-Pigmenten für einen verruchten Augenaufschlag.


 Muss man auf einem Beautyblog immer nur Neuheiten vorstellen? Nein, ganz sicher nicht!
Diese Mascara gibt es schon längere Zeit im Sortiment von Loreal, mind. schon 2 Jahre.
Ganz so lange besitze ich sie noch nicht, aber doch schon etwas mehr als ein Jahr. Allerdings - und das muss ich gleich dazu sagen - habe ich sie gar nicht sofort verwendet, sondern sie lagerte erstmal einige Zeit in meiner "Vorrats-Wimperntuschen-Kiste!" .-) Ich habe meistens nur 2 oder 3 Mascara's gleichzeitig geöffnet, der Rest muss eben warten bis wieder etwas aufgebraucht ist.

Irgendwann war es soweit, doch nach den ersten 2 oder 3 malen der Benutzung hielt sich meine Begeisterung sehr in Grenzen. Die Konsistenz war mir zu flüssig, ich hatte das Gefühl lange warten zu müssen bis die Wimpern mal getrocknet waren. Ständig hatte ich Mascara-Patzer am Oberlied, wo sich die noch feuchten Wimpernspitzen abgedrückt hatten. Zudem hatte ich leicht verklumpte und verklebte Wimpern und ich war - kurzum - mit dem Ergebnis gar nicht zufrieden. Also landete sie wieder in der Schublade, wo ich sie erstmal einige Zeit auch liegen ließ.

Doch irgendwann griff ich sie mir wieder und probierte es aus. Und die Wartezeit hatte sich gelohnt, denn nun war die Konsistenz ein wenig eingedickt und ich kam wunderbar mit ihr zurecht...


 Das Plastikbürstchen ist lang und schmal, die einzelnen Borsten sind dabei gleichmäßig in Reihen angeordnet, variieren jedoch in der Länge so dass die Bürste eine leichte Wellenoptik erhält. Beim herausnehmen aus der Flasche streift sich überschüssige Mascaratusche gut ab, das was noch am Bürstchen dran hängt ist genug, um die Wimpern zu tuschen.
Vom Geruch her finde ich sie etwas chemisch streng, aber da ich mich damit nicht einparfumieren will und der Duft sowieso recht schnell verfliegt, stört es mich nicht weiter.

Doch kommen wir zu Bildern - das sagt doch am meisten aus!! (und bitte beachtet dabei - das Ergebnis kann bei jedem anders aussehen, Wimpern sind so individuell wie ein Fingerabdruck!)

Ausgangslage sind - dank Revitalash - relativ dichte und lange Wimpern am oberen Wimpernkranz. Unten sind sie derzeit etwas kurz und nach hinten hin auch etwas wenig.
Von natur aus habe ich glücklicherweise einen leichten Schwung in den Wimpern und nutze daher auch nie eine Wimpernzange.



Und so sieht es aus, wenn ich die Mascara verwende. Hier habe ich ca. 5-6 x mit dem Bürstchen die Wimpern von unten nach oben "durchgekämmt".
Die Wimpern sind um einiges verlängert, tiefschwarz und sehen dichter aus. Auch der natürliche Schwung ist etwas stärker geworden, was mir sehr gut gefällt.

links getuscht - rechts ungetuscht


 Fährt man 1 oder 2 x weniger durch die Wimpern, bleibt das Ergebnis etwas natürlicher, das ist aber Geschmackssache - wie es einem eben besser gefällt :-)
Die Wimpern verkleben kaum, bleiben schön getrennt. Lediglich wenn man zu oft mit dem Bürstchen drüber tuscht, kann es durchaus mal passieren dass vereinzelt die Härchen etwas zusammen pappen, aber da muss man dann schon wirklich oft drübergehen bis das passiert.

Die Wimpern trocknen recht zügig an, glücklicherweise habe ich daher kaum noch Abfärbungen am Oberlid trotz der starken Länge.

Wasserfest ist die Wimperntusche nicht, trotzdem konnte ich bisher nie Pandaaugen feststellen, im Regelfall bleibt alles einen kompletten Tag lang an Ort und stelle.

Abschminken stellt hier ebenfalls kein Problem dar, obwohl man bei der tiefschwarzen Farbe unter Umständen ein Wattepad mehr zum entfernen verwenden kann als es normalerweise nötig wäre.

Direkter Vergleich ungetuscht vs. getuscht

Ich liebe dieses Ergebnis und verwende die Wimperntusche in den letzten Wochen/Monaten sehr häufig. Auch bei meinen Jahresfavoriten 2015 war sie mit dabei - und das absolut zurecht, wenn ich mir die Bilder so ansehe, oder nicht??

Hier habe ich sie auch noch im Einsatz bei geschminkten Make ups, da wirkt es gleich nochmal etwas anders (klick aufs Bild bringt Euch zum entsprechenden Blogpost)

http://cosmetic-wife.blogspot.de/2016/03/look-mit-mit-essence-und-clinique.html

http://cosmetic-wife.blogspot.de/2015/11/urban-decay-blogparade.html


Mein Fazit: ich liebe sie! Leider landet sie demnächst im Müll, da fast nichts mehr drin ist und sie zudem mittlerweile wirklich schon etwas lange geöffnet ist. Aber sie wäre ein absoluter Nachkaufkandidat für mich, hätte ich nicht noch so vieles zu testen hier liegen... - alles in allem aber ein tolles Ergebnis in superschöner, tiefschwarzer Farbe und in meinen Augen wirklich empfehlenswert!

Und wie gefällt Euch das Ergebnis? 
Welche Mascara nutzt ihr derzeit am liebsten?



Kommentare:

  1. Wow, das Ergebnis ist ja super! Du hast ohnehin tolle Wimpern, aber es ist wirklich Wahnsinn, wie viel die Mascara oben drauf ausmacht! Ich habe gerade einige Mascaras in Gebrauch, aber sobald etwas leer geht, werde ich mir die auf jeden Fall ansehen!

    AntwortenLöschen
  2. Wow, ein tolles Ergebnis!
    Da hat sich das Warten wirklich gelohnt.
    Ich hatte meine Lieblingsmascara letztes nachgekauft und leider scheint die Textur etwas verändert zu sein - denn jetzt ist sie ziemlich feucht. Maeh! Aber ich habe sie auch schon ein wenig offen liegen lassen und werde es demnächst mal wieder ausprobieren. Hoffentlich lohnt sich das Warten bei mir auch :)

    AntwortenLöschen
  3. Wow was für ein tolles Ergebnis! Lg

    AntwortenLöschen
  4. Die Mascara habe ich immer liebäugelt, aber nie gekauft. Ich mag alles was rot ist ;)
    Das mit den unteren Wimpern, wo hinten nur paar Häärchen dran sind, habe ich auch. Das war früher nie so gewesen und einen Tages hatte ich die. Seltsam O.o

    AntwortenLöschen