Dienstag, 29. März 2016

Misslyn Eyes, Eyes Baby


Misslyn Eyes, Eyes Baby
erhältlich ab ca. Ende März 2016

O-Ton Misslyn:
Die neue Misslyn Kollektion Eyes Eyes Baby macht dein Augen-Styling zum absoluten Hingucker. Die true color eyeshadow base ist der perfekte Primer für ein langanhaltendes, verführerisches Augen-Make up! Die cremige Base hellt die Augenpartie optisch auf und intensiviert Lidschattenfarben. In Kombination mit den neuen eyeshadows und den langanhaltenden made to stay eyeliner in angesagten Trendfarben gelingt dir ein cooles Augen-Styling.
Intensive Augenblicke garantiert!




Misslyn True Color Eyeshadow Base
6 g Inhalt zum Preis von ca 4,99 Euro



Auch Misslyn bringt eine Eyeshadowbase auf den Markt. Hier im durchsichtigen, stabilen Plastiktiegelchen mit schwarzem Deckel. Schick und hochwertig sieht es aus, gefällt mir sehr gut. Noch ein großer Pluspunkt: dreht man den Deckel ab, ist die Base mit Klebefolie vor unliebsamen "ich-reiß-die-Packung-im-Laden-auf-und-hinterlasse-meine-Fingerabdrücke"-Grabschern geschützt!

Sie lässt sich mit dem Finger bzw. dem (umgedrehten) Fingernagel gut entnehmen und verschmilzt beim Auftragen auf der Haut/dem Augenlid sehr gut. Da die Base erst ca.einen halben cm unter dem Rand beginnt, muss man durchaus mit dem Fingernagel nachhelfen, aber das ist eigentlich bei jeder Base/jedem Produkt in so einem Pott normal.

Die Base selbst ist strahlend weiß, was mich im ersten Moment schon etwas stutzig gemacht hat. Aufgetragen auf der Haut wirkt sie jedoch nicht mehr ganz so strahlend weiß sondern passt sich eher der Hautfarbe an und lässt daher auch die verwendeten Lidschatten nicht heller erscheinen, was ich zunächst vermutet hatte.


Die Base verschmilzt toll mit der Haut, wirkt dabei jedoch nicht pappig oder klebrig sondern bleibt geschmeidig und eher "trocken", sie glänzt auch nicht oder schimmert, was später auch die Lidschatten-Farben nicht verfälscht.
Meines Erachtens sollte man jedoch mit dem Auftragen der Lidschatten nicht allzu lange warten, ich finde nämlich dass sie relativ zügig antrocknet und dann lässt sich auf ihr nicht mehr so gut arbeiten.

Lidschatten-Farben werden auf der Base durchaus verstärkt und wirken intensiver, wie bereits erwähnt werden die Farben jedoch nicht heller.
Auftragen von Puderlidschatten mit Pinsel funktioniert sehr gut, auch das verblenden der Farben war überhaupt kein Problem.

Was mir leider aufgefallen ist: nach ca. 8-10 Stunden Tragezeit lässt die Intensität der Lidschatten nach, die Farben wirken nicht mehr so lebendig wie zu Beginn.

Erster Eindruck der Base: es lässt sich gut mit ihr arbeiten, aber für längere Einsätze ist die Haltbarkeit nicht gut genug, da gibt es bessere Bases. Für kürzere Angelegenheite, ca. 3-5 Stunden, ist sie jedoch super verwendbar und liefert ein schönes Ergebnis ab.


Misslyn Made to stay Eyeliner
erhältlich in insgesamt 9 Farben
hier zu sehen: Nr 96 romantic lady (violett) und Nr 171 garden party (grün)
erhältlich zum Preis von je 2,99 Euro



Kajalstifte! Ich liebe sie, noch dazu in solch wunderschönen Farben!! Besonders der violette "romantic lady" hat es mir richtig angetan, tolles dunkles violett-pflaume, irre schön!
Die Stifte sind übliche Holzkajale, ähnlich wie Buntstifte und damit nicht herausdrehbar sondern ganz normal zum anspitzen geeignet.

Beide kann man gut auf der Wasserlinie auftragen, wobei man die romantic lady besser erkennen kann, sie wirkt da jedoch deutlich rötlicher als hier auf dem Handrückenswatch. Aufpassen also, wie ihr die Farbe kombiniert, damit ihr nicht verheult ausseht.
Der grüne "garden party" ist ebenfalls auf der Wasserlinie sichtbar, man muss bei dieser Farbe jedoch etwas mehr schichten, damit er sichtbar wird.

Beide halten leider nicht ewig, es sind nun mal keine wasserfesten Kajalstifte! Ca. 2-3 Stunden, dann ist die Wasserlinie deutlich verblasst und es muss bei Bedarf nachgetragen werden.
Auch als Lidstrich sind die Farben nur für einen kürzeren Zeitraum haltbar, keinesfalls für einen 12-Stunden Tag.

Macht nix - ich freu mich trotzdem über die farbigen Neuzugänge und kann besonders die hübsche romantic lady empfehlen - eine Farbe, die für diesen Preis ganz sicher nicht alltäglich ist.


Misslyn Made to stay Eyeliner
erhältlich in insgesamt 9 Farben
hier zu sehen: Nr 96 picnic in the park (grün) und Nr 72 love affair (violett)
je 1,5 g Inhalt erhältlich zum Preis von je 2,99 Euro





  Die Lidschatten sind in einer viereckigen Verpackung, schwarz mit durchsichtigem Deckel. Auch hier gefällt mir die Optik wieder ausgesprochen gut, ich mag solch klare Linien und Formen bei Produkten. Zudem lassen sie sich durch diese Form sehr gut stapeln und in Schubladen/Boxen verstauen.

Die beiden Farben, die mir zugeschickt wurden, treffen meinen Geschmack richtig gut:
ein wunderschönes violett-pflaume namens "love affair", das fast den identischen Farbton wie der oben gezeigte Kajalstift hat. Farblich eigentlich eher etwas für eine Herbst-Kollektion, aber ich mag diese dunkleren, violetten Töne.
Love affair hat einen zarten, seidigen Glanz und weist minimalen silbrigen Schimmer auf, der jedoch nicht spürbar ist und vor allem nach dem Auftragen auch nicht im Gesicht herumfällt.

Der grüne Lidschatten "picnic in the park" ist ebenfalls leicht glänzend und hat dazu noch einen tollen goldglänzenden Schimmer. Dieser Schimmer ist stärker sichtbar und auch später am geschminkten Auge zu sehen.

Beide lassen sich toll auftragen, zum intensivieren können sie problemlos geschichtet werden. Auch ausblenden bzw. verblenden funktioniert ganz toll.


Und natürlich habe ich die Produkte bereits verwendet:


Am Auge wurde u.a. der grüne "picnic in the park" jeweils in der inneren Hälfte aufgetragen, sowohl auf dem beweglichen Lid als auch am unteren Wimpernkranz.
Love Affair habe ich jeweils in der äußeren Hälfte verwendet und auch ein wenig in die Lidfalte reingeblendet.
(Weitere Lidschattenfarben waren "my favourite tauping" von Essence in der Lidfalte sowie der hellste Ton aus der "I love vintage" Palette von Essence im Innenwinkel)

 Auf der Wasserlinie erkennt man sehr gut den grünen Kajal "garden party", der zu diesem Make up einfach hervorragend passt. 


Mein Fazit:
Absolute Empfehlung für die Lidschatten: zumindest die beiden Farben, die ich hier erhalten und vorgestellt habe, kann ich absolut empfehlen. Die Farben sind sehr schön mit tollem Glanz und lassen sich sehr gut verarbeiten. Farblich nicht unbedingt eine Frühlings-Kollektion, aber wem die Farben gefallen kann bei dem günstigen Preis bedenkenlos zuschlagen. Ich werde mir die anderen Farbn im Laden auf jedenfall noch ansehen, lt. der Pressefotos gibt es da noch ein hübsches Kupfer und helles silbergrau, vielleicht sind die auch noch etwas für mich :-)

Auch die Kajalstifte sollte man sich mal live ansehen. Die eher ungewöhnlichen Farben sind für Jäger und Sammler vielleicht auch einen Kauf wert. Für "nicht-wasserfest" sind sie trotzdem gut haltbar und können toll verwendet und kombiniert werden.

Lediglich die Base lässt mich nicht in Begeisterung ausbrechen: macht zwar einen tollen ersten Eindruck aber gerade bei einer Base mag ich mich auf die Haltbarkeit verlassen und das können andere Bases (die noch dazu günstiger sind... z.B. die von P2!) um einiges besser.

 Wie gefallen euch die Produkte?
Sprechen Euch die Farben an? Oer seid ihr da jetzt jahreszeitlich bezogen eher auf hell und pastellig eingestellt??



Die Produkte wurden mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen Dank dafür!

Sonntag, 27. März 2016

Frühling auf die Nägel

Der meteorologische Frühlingsbeginn hat stattgefunden, Ostern ist auch schon da und ab und zu scheint tatsächlich auch mal die Sonne durch den trüben, grauen Himmel.
Zeit, um den Frühling auch in Nagellack-technischer Hinsicht auf die Nägel zu bringen und die dunkleren, gedeckteren Töne - die ich die letzten Wochen bevorzugt habe - wieder etwas verschwinden zu lassen.

Bei einigen Folgen "Dexter" (meiner neuen Serien-Liebe auf Netflix) habe ich mir daher gestern abend die Nägel ein wenig frühlingshaft bepinselt. Erste Gedanken mit diversen bunten Glitterlacken und Top Coats ließ ich wieder sausen und begrenzte mich auf eine neutrale Basis-Farbe und viele, viele bunter Water Decals.... :-)


Unschwer zu erkennen: meine Basisfarbe war weiß! Eine hervorragende "Leinwand" für bunte Blümchen und Schmetterlinge, wie ich finde.

Und der perfekte weiße Nagellack findet sich bei Essence in der Theke, "wild white ways" nämlich, der mit 2 Schichten wunderbar deckend wird ohne fleckig zu sein. Hier bei mir zu sehen das Vorgänger-Modell aus der Colour&Go-Reihe, aber auch bei den jetzigen "Gel Polishes" ist diese Farbe enthalten und wurde schon von mir auf dem Blog vorgestellt!
Pur ohne irgendwas gefallen mir weiße Nägel (an mir!) nicht so wirklich, erinnert mich immer ein bisschen an das Deckweiß aus dem Malkasten, aber mit solch netten Akzenten gefallen mir weiße Nägel richtig gut!


Bei den Water Decals hatte ich die Qual der Wahl, meine Auswahl ist nämlich mittlerweile ganz nett angewachsen :-) Entschieden habe ich mich letztendlich für die lila Stiefmütterchen, die einen wunderschönen Kontrast zum weißen Hintergrund bieten. Damit mir das lila jedoch nicht zuviel wird, kamen auf einige andere Finger zarte, filigrane Schmetterline in hellgrün, violett und sonnengelb.


 Schade nur, dass ich dieses einzelne, vertrocknete Blütenblatt meiner Deko erst NACH den Fotos bemerkt habe, genauso wie den minimal abgeplatzten Zeigefindernagellack.... *gg*

Wie gefällt es Euch?
Ich mag das Ergebnis sehr, mehr Frühling auf den Nägeln geht doch fast nicht, oder?? :-)

Dienstag, 22. März 2016

Alcina Nagellacke 160 "grey" und 170 "rose"

Vor einigen Tagen erreichte mich ein PR-Päckchen von Alcina - mit dabei zwei neue Nagellack-Nuancen, die pünktlich zum Frühjahr ins Sortiment gekommen sind:



Alcina Nail Polish
Farbe 160 grey und 170 rose
10 ml Inhalt zum Preis von ca. 9,90 Euro (je nach Online-Shop 1-2 Euro Unterschied)
erhältlich z.B: im Dr. Wolff Online-Shop (Klick hier für grey und rose)

Da ich bereits einen Alcina Lack habe und von der Farbe ruby absolut überzeugt bin, freute ich mich natürlich auch sehr, diese beiden hier auszuprobieren!

Wie bei ruby schon bemerkt sind auch hier die Nagellacke etwas dicklicher und sollten gut geschüttelt werden, bevor man sie verwendet. dann jedoch lassen sie sich mit dem etwas breiter gehaltenen Pinsel (ähnlich wie bei einem Essie-Lack) sehr gut und einfach auftragen und lackieren.




Farbe 160 grey


Der Lack ist wieder ein kleines Schätzchen..... seht ihr diesen wunderschönen pinkfarbenen Schimmer in der Flasche? Pink, rose, minimal etwas türkis und silber. Sieht ganz toll aus und die Fotos hier werden dem Lack gar nicht richtig gerecht!

Auch aufgetragen erkennt man diesen feinen Schimmer, aber - und das muss ich leider zugeben - in erster Linie aus extremer Nähe wie z.B. hier in der Makrofotografie. In natura muss das Licht schon richtig gut auf die Nägel fallen, damit man den farbigen Schimmer etwas erkennen kann. Bei Zimmerlicht wirkt der Lack eher schlicht und neutral in dezentem mittelgrau, wobei das durchaus gut und schick aussieht!

Der Auftrag erfolgte hier in 2 Schichten und ist dann absolut deckend, flecken- und streifenfrei. 



 Farbe 170 rose


Der pastellige Farbton ist absolut frühlingshaft und sieht total frisch aus! So ein starker Schimmer wie bei grey ist hier nicht enthalten, im Gegenteil. Der Lack sieht auf den ersten Blick in der Flasche etwas perlmuttartig aus und erinnert mich teilweise an die Nagellacke, die es Ende der 90er/anfang 2000 haufenweise gegeben hat :-)

Ganz so stark ist dieser perlmutt-Look aber  nicht, auftragen zeigt auch er eher einen feinen Schimmer, wenn auch wesentlich zarter und dezenter.
Auch bei rose wurde der Lack mit zwei Schichten absolut deckend, ergab keine Streifen und trocknete richtig zügig durch.



 Beide Nagellacke habe ich bereits getragen, aufgrund der pastelligen Farbe konnte ich bei rose keine nennenswerte Tippwear erkennen und habe ihn nach ca. 3 Tagen nur ablackiert, um wieder eine andere Farbe zu verwenden. Auch grey blieb einige Tage auf den Nägeln, bevor ich ihn aufgrund von Farbunlust wieder ablackierte, wobei hier Tippwear minimal ab dem 3. Tag zu erkennen war.


Mein Fazit: wem die Farben zusagen, dem kann ich auch hier die Lacke empfehlen. Wie auch schon mit ruby bin ich absolut zufrieden und gerade der tolle Schimmer von "grey" ist richtig schick. Ich werde ihn demnächst nochmal lackieren, wenn es endlich mal richtigen Sonnenschein gibt, vielleicht sieht man dann das hübsche pink darin etwas besser.


Sonntag, 20. März 2016

Loreal Volume Million Lashes Noir excess


Loreal Volume Million Lashes Noir excess
10 ml Inhalt zum Preis von ca. 11 Euro

Loreal sagt darüber:
Der L'Oréal Paris Volume Million Lashes Mascara Excess Noir sorgt für exzessives Volumen und Definition. Mit einer tiefschwarzen Formel mit Neo-Black-Pigmenten für einen verruchten Augenaufschlag.


 Muss man auf einem Beautyblog immer nur Neuheiten vorstellen? Nein, ganz sicher nicht!
Diese Mascara gibt es schon längere Zeit im Sortiment von Loreal, mind. schon 2 Jahre.
Ganz so lange besitze ich sie noch nicht, aber doch schon etwas mehr als ein Jahr. Allerdings - und das muss ich gleich dazu sagen - habe ich sie gar nicht sofort verwendet, sondern sie lagerte erstmal einige Zeit in meiner "Vorrats-Wimperntuschen-Kiste!" .-) Ich habe meistens nur 2 oder 3 Mascara's gleichzeitig geöffnet, der Rest muss eben warten bis wieder etwas aufgebraucht ist.

Irgendwann war es soweit, doch nach den ersten 2 oder 3 malen der Benutzung hielt sich meine Begeisterung sehr in Grenzen. Die Konsistenz war mir zu flüssig, ich hatte das Gefühl lange warten zu müssen bis die Wimpern mal getrocknet waren. Ständig hatte ich Mascara-Patzer am Oberlied, wo sich die noch feuchten Wimpernspitzen abgedrückt hatten. Zudem hatte ich leicht verklumpte und verklebte Wimpern und ich war - kurzum - mit dem Ergebnis gar nicht zufrieden. Also landete sie wieder in der Schublade, wo ich sie erstmal einige Zeit auch liegen ließ.

Doch irgendwann griff ich sie mir wieder und probierte es aus. Und die Wartezeit hatte sich gelohnt, denn nun war die Konsistenz ein wenig eingedickt und ich kam wunderbar mit ihr zurecht...


 Das Plastikbürstchen ist lang und schmal, die einzelnen Borsten sind dabei gleichmäßig in Reihen angeordnet, variieren jedoch in der Länge so dass die Bürste eine leichte Wellenoptik erhält. Beim herausnehmen aus der Flasche streift sich überschüssige Mascaratusche gut ab, das was noch am Bürstchen dran hängt ist genug, um die Wimpern zu tuschen.
Vom Geruch her finde ich sie etwas chemisch streng, aber da ich mich damit nicht einparfumieren will und der Duft sowieso recht schnell verfliegt, stört es mich nicht weiter.

Doch kommen wir zu Bildern - das sagt doch am meisten aus!! (und bitte beachtet dabei - das Ergebnis kann bei jedem anders aussehen, Wimpern sind so individuell wie ein Fingerabdruck!)

Ausgangslage sind - dank Revitalash - relativ dichte und lange Wimpern am oberen Wimpernkranz. Unten sind sie derzeit etwas kurz und nach hinten hin auch etwas wenig.
Von natur aus habe ich glücklicherweise einen leichten Schwung in den Wimpern und nutze daher auch nie eine Wimpernzange.



Und so sieht es aus, wenn ich die Mascara verwende. Hier habe ich ca. 5-6 x mit dem Bürstchen die Wimpern von unten nach oben "durchgekämmt".
Die Wimpern sind um einiges verlängert, tiefschwarz und sehen dichter aus. Auch der natürliche Schwung ist etwas stärker geworden, was mir sehr gut gefällt.

links getuscht - rechts ungetuscht


 Fährt man 1 oder 2 x weniger durch die Wimpern, bleibt das Ergebnis etwas natürlicher, das ist aber Geschmackssache - wie es einem eben besser gefällt :-)
Die Wimpern verkleben kaum, bleiben schön getrennt. Lediglich wenn man zu oft mit dem Bürstchen drüber tuscht, kann es durchaus mal passieren dass vereinzelt die Härchen etwas zusammen pappen, aber da muss man dann schon wirklich oft drübergehen bis das passiert.

Die Wimpern trocknen recht zügig an, glücklicherweise habe ich daher kaum noch Abfärbungen am Oberlid trotz der starken Länge.

Wasserfest ist die Wimperntusche nicht, trotzdem konnte ich bisher nie Pandaaugen feststellen, im Regelfall bleibt alles einen kompletten Tag lang an Ort und stelle.

Abschminken stellt hier ebenfalls kein Problem dar, obwohl man bei der tiefschwarzen Farbe unter Umständen ein Wattepad mehr zum entfernen verwenden kann als es normalerweise nötig wäre.

Direkter Vergleich ungetuscht vs. getuscht

Ich liebe dieses Ergebnis und verwende die Wimperntusche in den letzten Wochen/Monaten sehr häufig. Auch bei meinen Jahresfavoriten 2015 war sie mit dabei - und das absolut zurecht, wenn ich mir die Bilder so ansehe, oder nicht??

Hier habe ich sie auch noch im Einsatz bei geschminkten Make ups, da wirkt es gleich nochmal etwas anders (klick aufs Bild bringt Euch zum entsprechenden Blogpost)

http://cosmetic-wife.blogspot.de/2016/03/look-mit-mit-essence-und-clinique.html

http://cosmetic-wife.blogspot.de/2015/11/urban-decay-blogparade.html


Mein Fazit: ich liebe sie! Leider landet sie demnächst im Müll, da fast nichts mehr drin ist und sie zudem mittlerweile wirklich schon etwas lange geöffnet ist. Aber sie wäre ein absoluter Nachkaufkandidat für mich, hätte ich nicht noch so vieles zu testen hier liegen... - alles in allem aber ein tolles Ergebnis in superschöner, tiefschwarzer Farbe und in meinen Augen wirklich empfehlenswert!

Und wie gefällt Euch das Ergebnis? 
Welche Mascara nutzt ihr derzeit am liebsten?



Mittwoch, 16. März 2016

Essence LE "lights of orient"

Schon lange Zeit habe ich hier auf dem Blog keine Limited Editions der Hersteller mehr angekündigt. Oft war es mir einfach zu mühsam, zig andere Blogs zeigten die Editionen schon oder es waren für mich keine Besonderheiten dabei, die einen eigenen Ankündigungspost verdient hätten.

Aber bei der nächsten LE von Essence muss ich das mal wieder ändern, denn als ich hier die Pressemitteilung öffnete, lachten mich einige Produkte wirklich so sehr an, dass ich Euch die Bilder dazu unbedingt zeigen muss...


Oriental beauty express! Auf eine aufregende Reise in die Welt von 1001 Nacht geht essence von Mitte April bis Mitte Mai 2016 mit der neuen trend edition „lights of orient“ und taucht ein in die Kultur des Orients. Pulsierendes Treiben in den Souks, Wüstenlandschaften mit prachtvollen Beduinenzelten und die temperamentvolle Rhythmik der Bauchtänze – das einzigartige Flair fasziniert jeden Besucher. Auch der orientalische Look beeindruckt: mit tiefschwarzen Lidstrichen und goldenen Akzenten. Warm wie die arabische Sonne sind die Farben der Bronzing-Edition mit Creme, Gold, Kupfer und verschiedenen Rot-Nuancen.
 
Es gibt viele Schätze zu entdecken wie der bronzer in orientalischem Design mit matter Bronzing-Farbe und schimmerndem Goldpuder-Kern. Die matten lipsticks in trendigem Oxblood und zwei weiteren Rottönen und die goldenen body tattoos sind besonders auf gebräunter Haut echte Hingucker. Nach einem heißen, sonnigen Tag erfrischt der body splash mit einem warmen, floralen Duft.



Bronzer in 2 Farben - je 3,29 Euro



Blush in einer Farbe - 3,29 Euro

Eyebrow Shaper in 2 Farben - je 2,29 Euro



Lippenstifte in 3 Farben (matt) - je 2,49 Euro



 Nagellack in 4 Farben - je 1,99 Euro



Magic Eyeliner in 1 Farbe - 2,49 Euro
Highlighter Stick in 1 Farbe -  3,99 Euro


Blush Pinsel - 2,99 Euro
Body Splash -  2,99 Euro



Lidschatten Palette in 1 Farbvariante - 4,49 Euro

Meine Meinung:
wenn die Produkte in natura nur halb so schön aussehen wie auf den Pressefotos, dann möchte ich bitte unbedingt die traumhaft schöne Lidschattenpalette haben (kuckt Euch doch mal die filigrane Gestaltung des Deckels an..... *seufz*), dann bitte das Blush und den dunklen Bronzer, der Rougepinsel sieht wunderschön aus, von den Lippenstiften könnten mir die beiden dunkleren gefallen, bei den Nagellacken gefallen mir eigentlich alle Farben, ......

Ich für meinen Teil werde pünktlichst ab mitte April auf die Jagd gehen - ob und was ich letztendlich kaufen werde, hängt natürlich vom Eindruck vor Ort ab, aber ich denke schon, dass ich hier stark in Versuchung geführt werde :-)


Was davon gefällt Euch? 
Oder ist Euch das Thema zu verspielt??