Dienstag, 10. Januar 2017

Mein Wiedereinstieg - 5 kurze Buchreviews

Erst im Dezember hatte ich Euch erzählt, das ich endlich wieder dem Lesefieber verfallen bin, dank meines Kindle's, den ich mir vor einiger Zeit gekauft hatte.


Und ich hatte Euch gefragt - Ihr habt mir geantwortet!
Daher gibt es jetzt und auch in Zukunft immer mal wieder kleine Reviews der Bücher, die ich gelesen habe  :-)

By the way: in der Seitenleiste rechts sind immer die aktuellen Bücher verlinkt, an denen ich gerade lese bzw. könnt ihr auch auf Goodreads nachvollziehen, was ich gerade im (virtuellen) Buchregal stehen habe. 



Der Elternfänger (Livia Pipes)
Original Klappentext: Nick und Lisa Sommer, ein junges Lehrerehepaar aus Stuttgart, machen sich auf den Weg in ihren wohlverdienten Sommerurlaub. Verliebt, wie am ersten Tag, kommen sie in Las Vegas, ihrer ersten Station der Rundreise durch den Westen der USA an.
In Vorfreude auf das aufregende Nachtleben und gute Shows, beziehen sie ihr Hotel. Nick freut sich besonders, denn er hat für seine Frau von Deutschland aus eine Überraschung organisiert, von der sie bisher noch nichts ahnt ...
Zur gleichen Zeit beginnen die FBI-Agenten Porter und Villano in einem Fall zu ermitteln, der es in sich hat. Ein bestialisch zugerichtetes Opfer italienischer Abstammung, die Ankündigung weiterer Morde und mysteriöse verschlüsselte Botschaften halten das Ermittlungsteam in Atem. Doch die Suche nach dem Täter gestaltet sich anfangs schwer, fehlen doch jegliche Anhaltspunkte für einen Verdacht.
Für Nat Porter und sein Team spitzt sich die Lage dramatisch zu, als weitere Touristen verschwinden. Dieses Mal sind es Deutsche …



Meine Meinung: Die Geschichte klingt spannend und ist sie eigentlich auch. Allerdings könnte sie noch um einiges besser erzählt sein, der Schreibstil der Autorin  lässt jedoch zu wünschen übrig. Wirklich flüssig empfinde ich es nicht, viele Rechtschreib- und Grammatikfehler gibt es ebenfalls und ich dachte sogar, dass es evtl. an der deutschen Übersetzung liegen könnte.... Falsch, denn die Autorin IST Deutsche...!
Das Buch ist stellenweise sehr vorausschauend, zu einzelnen Charaktären baut man nur schlecht eine Bindung auf. Das FBI-Team, das hier ermittelt und um die es auch im Folgeband geht, wirkt unprofessionell und sind für mich eher irrelevante Nebendarsteller..
Als erstes Buch nach langer Zeit der "Lese-Abstinenz" war es absolut ok, die Geschichte an sich ist auch von der Grundidee her wirklich klasse. Die o.g. Kritikpunkte lassen eine Empfehlung jedoch nur schwer zu.... die Fortsetzung hatte ich zu diesem Zeitpunkt jedoch bereits gekauft und daher auch direkt im Anschluss gelesen :-)


Der Puppenfriedhof (Livia Pipes)
Original Klappentext: In rasender Verzweiflung warf die Zehnjährige den Kopf hin und her, denn der Verrückte hatte vor sie zu töten! Allein das kreischende Geräusch der Maschine, die er hinter ihrem Kopf eingeschaltet hatte, ließ sie vor Angst schier wahnsinnig werden. Mit allen Kräften versuchte sie sich zu befreien, doch die Stricke waren zu fest ...
Völlig aufgelöst kommen Laura und Simon nach der Entführung ihrer Töchter mit dem FBI-Team in Kontakt und Nat Porter setzt mit seinen Leuten alles daran, die beiden deutschen Mädchen aus der Geißel der Entführer zu befreien.
Während sie unter Druck an dem Fall arbeiten, wird eine massakrierte Leiche aufgefunden. Wer hat den Körper des biederen Familienvaters aus San Francisco so bestialisch mit einem Messer zugerichtet? Das FBI-Team steht vor einem großen Rätsel. Dass am Ende beide Fälle seltsam miteinander verwoben sind, ahnt am Anfang niemand! 


Meine Meinung: Der nächste Band um das FBI-Team von Nat Porter. Schade nur, dass man zu dem Team noch weniger Bindung als im ersten Teil aufbaut.... alle wirken etwas platt und farblos, Nat Porter wird höchstens alle paar Seiten lang als strahlender Frauenheld dargestellt, der seine Treffen bei den AA mal wieder verpennt.
Auch hier eine eigentlich gute Story um die Kindesentführung von 2 Mädchen und den verzweifelten Eltern, die aber deutlich besser und spannender geschrieben sein könnte. Einzelne Stellen fand ich hier sogar richtig spannend, aber wie auch bei Band 1 gab es nonstop vorhersehbare Situationen.
Einen Band 3 gibt es (noch) nicht, aber wenn, dann würde ich ihn wohl eher nicht kaufen!


Zimtzauber (Katrin Koppold)
Original Klappentext: Die Buchhändlerin Elisa ist nicht abergläubisch. Doch seit sie aus Versehen den äußerst attraktiven Schornsteinfeger zu Fall gebracht hat, geht in ihrem Leben einiges schief. Als ihr eine Wahrsagerin eine tiefschwarze Aura bescheinigt und furchtbares Pech prophezeit, wird ihr klar: Sie muss den Mann aufsuchen und ihn um Verzeihung bitten.
Das ist allerdings gar nicht so einfach. Denn der Schornsteinfeger hat sich in die Abgeschiedenheit der Berge zurückgezogen und ist überhaupt nicht begeistert, als Elisa auf einmal dort auftaucht und ihn mit Aufmerksamkeit überschüttet. Bis ein Unfall die beiden unerwartet zusammenschweißt ...


Meine Meinung: Romantik und Liebesgeschichte. Eigentlich so gar nichts meins. Aber bei den Kindle-Deals und Kindle-Empfehlungen tauchte es ständig auf und ich habe es letztendlich einfach mal gekauft. Und nicht bereut :-)
Es war das perfekte Buch für die Weihnachtszeit. Bezaubernd geschrieben, humorvoll, stellenweise musste ich laut auflachen. Leichte Lektüre für kalte Winterabende, perfekt für die Badewanne oder um mit einer Tasse heißem Tee unter Kuscheldecken auf dem Sofa zu liegen. Liest sich unheimlich gut, man muss nicht groß nachdenken, kann einfach abschalten und sich die 154 Seiten in kürzester Zeit "inhalieren".


Ihr Kinderlein kommet (Andreas Laufhütte)
Original Klappentext: Hier findet ihr zwei kleine Horror - Kurzgeschichten zur besinnlichen Weihnachtszeit.
Lasst euch berieseln und genießt das Fest.


Meine Meinung: Ein kurzes Buch. Kürzer geht fast nimmer, hat es doch nur 23 Seiten (siehe Klappentext - KURZgeschichten!!) . Entsprechend schnell war ich durch, keine halbe Stunde dauerte es um die beiden - etwas abgedrehten - Geschichten rund um die Weihnachtszeit zu lesen. Ein bissel gruselig, ein bissel spannend, ein bissel science fiction. Etwas für Zwischendurch und als kostenloses eBook absolut perfekt!


Glühwürmchen, glüh (Paul Pen)
Original Klappentext:Er ist zehn Jahre alt und lebt im Keller. Ein Brand hat seine Familie entstellt. Seit seine Schwester ein Baby bekommen hat, verhalten sich alle besonders merkwürdig. Und was hat es mit dem »Grillen-Mann« auf sich, der nachts auf ihn lauert?
Die einzigen Lichtblicke des Jungen sind ein winziger, durch das Kellerfenster einfallender Sonnenstrahl und ein paar Glühwürmchen, die er im Glas hält. Ihr Leuchten gibt ihm die Kraft das düstere Leben zu ertragen und von einer besseren Zukunft zu träumen. Doch alle Türen sind verschlossen ...

Meine Meinung: Hammer! Super! Mein Favorit nicht nur unter den hier vorgestellten Büchern, sondern generell eines der besten Bücher, die ich in den letzten Jahren gelesen habe!
Dramatisch, etwas düster, verunsichernd, spannend. Mal will immer weiterlesen und mehr wissen, warum ist die Familie im Keller, von wem wurde die Schwester geschwängert, wie versorgen sie sich? Sind sie freiwillig oder gezwungenermaßen darin?
Ich habe vermutet, Theorien aufgestellt, und alle paar Seiten wieder alles über den Haufen geschmissen! Gegen Ende hin wurde es dann absolut überraschend, damit hatte ich wirklich nicht gerechnet.
Eine völlig neue Art einer Geschichte, ich konnte nicht mehr aufhören und habe es in kürzester Zeit verschlungen. Auch völlig neu auch für mich: keine einzige der Personen hat einen Namen und mir ist es erst nach mehr als 100 Seiten aufgefallen...! Für spannende Leseabende absolut zu empfehlen!


Nochmal auf einen Blick :




Für 2017 nehme ich nun auch an der Goodreads Reading Challenge teil und habe mir vorgenommen, dieses Jahr 20 Bücher zu lesen.
Ich bin gut dabei, 2 sind bereits fertig und an den nächsten bin ich dran :-)


Spricht Euch eines der Bücher an? 
Und was habt ihr zuletzt gelesen? 


enthält Affiliate Links!

Kommentare:

  1. "Glühwürmchen, glüh" klingt ja unfassbar spannend! Das wandert auf die Wunschliste! :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Buchvorstellungen. Ich werde mir gleich das Glühwürmchen-Buch bestellen, das klingt sehr interessant.

    Viele Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen