Sonntag, 26. Februar 2017

Geshoppt im Februar



 Ein paar Kleinigkeiten sind auch diesen Monat wieder in meinem Einkaufskorb gelandet. Ich habe das neue Sortiment von Catrice und Essence entdeckt, mich aber noch sehr gut zurück gehalten. Man muss ja nschließlich nicht alles auf einmal kaufen, nicht wahr?
Gereizt hätte mich noch vor allem der wunderschöne Rainbow-Highlighter von Essence, aber ausgerechnet er war natürlich schon wieder ausverkauft. Dann halt beim nächsten mal, der wird jetzt erstmal einige Monate in der Theke zu finden sein!

Mitgekommen sind dafür ein paar andere Dinge und nicht nur aus dem neuen Sortiment sondern auch aus dem "älteren" Sortiment:



Balea Seidenglanz Shampoo - 0,50 Euro
Die Spülung habe ich gerade schon im Einsatz und da ich den Geruch so sehr mag, kam jetzt auch das Shampoo mit. Ich mag einfach diese Balea Produkte, Preis-Leistung ist hier fast durchgängig absolut super :-)

Essence Make up Remover Wipes - 0,95 Euro
Diese Abschminktücher sind einfach perfekt, um z.B. Swatchs während dem Blogfotografieren abzuwischen oder bei Lippenstift-Fotos Platz für die nächste Farbe zu machen. Benutze ich sehr häufig und so ein Päckchen ist einfach schnell mal aufgebraucht.



Catrice Liquid Camouflage High Coverage Concealer, Farbe 005 light natural - 3,45 Euro
Ihn gibt es schon eine Weile, ich selbst habe ihn bisher jedoch noch nie ausprobiert. In der Farbe 005 ist er superhell und damit perfekt für die Augenpartie, bei der ich weniger Augenschatten abdecken muss sondern einfach gerne die Hautfarbe aufhellen möchte und etwaige Patzerchen beim Schminken abdecken möchte. Erster Eindruck ist toll und ich bin gespannt aufs ausprobieren, bisher hörte man nur gutes davon!

Catrice 24h made to stay make up, Farbe 010 nude beige - 6,95 Euro
Der Tester sagte mir sehr zu und ich freu mich mega aufs ausprobieren. Farblich habe ich mir die 010 genommen und damit nicht der hellste Ton, sondern eine Nuance dunkler die - denke ich - etwas besser zu mir passt. Wird gleich morgen verwendet - Review folgt as soon as possible :-)

Essence Camouflage 2in1 make up - Farbe 20 nude beige - 3,75 Euro
Ich besitze diese Foundation bereits in der hellsten Nuance 10, aber farblich bin ich damit wirklich nicht so glücklich. Viel zu hell, ich wirke extrem blass und da hilft auch kein Puder und Blush mehr. Die Nuance 20 ist lt. Swatch im Laden nicht so viel dunkler und ich glaube, das ich damit eindeutig besser zurecht komme als mit 10. Auch hier wird demnächst der erste Tragetest kommen und ebenfalls eine Review in den nächsten Wochen folgen.




Essence The Cushion Eyeliner - 2,95 Euro
Neu in der Theke und die ersten Stimmen sind absolut positiv. ein mit schwarzer Flüssigkeit getränktes Schwämmchen, mit dem man einen tollen, präzisen Lidstrich ziehen soll. Auch bei Catrice gibt es diesen neuen Eyeliner (ein paar Euro teurer), aber qualitativ sollen sie sich kaum unterscheiden. Ich bin gespannt wie ich damit zurecht komme und ob ich ebenfalls so happy damit sein werde!

Catrice Lip Dresser - 4,95 Euro
Farbe 020 "when the sun goes brown", ein toller bräunlicher nude-Ton, der mir beim swatchen sehr zugesagt hat. Herausgedreht wird dieser Lippenstift durch Drücken auf den Knopf am hinteren Stiftende, Auftrag und Tragegefühl sind sehr angenehm. Ich habe mir diesen hier nämlich schon vor einigen Tagen gekauft und bereits 2 x ins Geschäft getragen. Sehr hübsch und ich könnte mir vorstellen, dass es nicht bei dieser Farbe bleiben wird.

Catrice Lip Cushion - 4,95 Euro
Farbe 010 "Rather Be At Coachella", helles apricot-nude das mir vor Ort im Laden so gut gefallen hat. Erst hatte ich dann Angst, dass es mir doch zu hell sein könnte, aber nein! Aufgetragen in Kombi mit etwas dunklerem Augen Make up ist der Lippenstift super hell. Obwohl - eigentlich eher ein Gloss, der über ein Schwämmchen herausgedrückt und aufgetragen wird. Haltbarkeit ist trotzdem richtig gut und angenehm und auch hier bin ich positiv überrascht und könnte mir vorstellen, eine weitere Farbe zu kaufen.


Was habt ihr Euch zuletzt gekauft?
Und habt ihr schon das komplette Sortiment der Umstellung bei Euch entdeckt?


Mittwoch, 22. Februar 2017

Handtaschenfunde

Alle paar Wochen gehe ich auf die Suche.... in der Handtasche, in der Jacke, dem Kosmetikbeutel - und ich werde fündig: die Lippenstifte, die ich benutzt habe und nicht direkt nach Gebrauch  in der Make up Schublade zurück gepackt werden. Teils neue, teils ältere Produkte, manches limitiert, manches frisch im Sortiment erhältlich. Getragen im Büro, zum einkaufen, zum ausgehen.


Diesesmal war das Sortiment wieder bunt gemischt, sowohl was Farben als auch Marken und Finish betrifft.
Grund genug, diese Zusammenstellung wieder einmal zu zeigen, ist ja auch ganz interessant zu sehen, was nicht nur aus Bloggründen kurz geswatcht wird  sondern tatsächlich den Weg in ein Tages Make up schafft. Oder nicht?

 

1) Essence - Sheer & Glam
Farbe 03 BFF
Superschöne, zarte Nuance die absolut natürlich aussieht und zu jedem Make up hervorragend passt. Ein gern genutzter Farbton, noch dazu aus einer Lippenstift Reihe die ich überaus angenehm finde und sehr gerne verwende.

2) Essence Longlasting Lipstick
Farbe 09 wear berries
Wie man sieht schon recht häufig benutzt, das Essence-Emblem seitlich ist schon ziemlich "angekratzt". Gerade im Winter ist "wear berries" eine Farbe, die ich sehr gerne mag, ein etwas hellerer Pflaume-Ton, passt toll zu kühlen Make ups. Blogpost gab es schon 2013 zu dieser Farbe (und ja, ich benutze den immer noch .-)

3) P2 LE "Mystic Whisper"
Farbe 010 gothic rose
Ganz aktuell einer meiner Favoriten, super deckendes und kühles nude, das mich nicht blass wirken lässt sondern richtig frisch aussieht. Ist mind. 1 x wöchentlich in Gebrauch. Schade, dass es die Farbe nicht regulär gibt, wäre eine absolute Kaufempfehlung von mir!!

4) Catrice Supreme Fusion Lipstick
Farbe 070 Remarry Berry
Review gab es einmal hier. Remarry Berry ist ein kräftiges Pink-Pflaume mit glossigem Finish, gerade im Winter eine super Farbe. Auch die Trageeigenschaft mag ich bei diesen Catrice Lippenstiften sehr, extrem angenehm und leicht und pflegend.

5) LOV Lipaffair
Farbe 580 Nadine's Berry
Die Review zu diesem Lippenstift ist schon lange geplant, kommt jetzt aber wirklich demnächst auf dem Blog. Geniale Farbe, super Auftrag, tolle Deckkraft und edle/hochwertige Verpackung. Hört sich positiv an? Jupp! :-)




6) Essence Glossy Stick
Farbe 03 Luminous Rosewood
Nochmal ein eher nudiger Ton, leicht bräunlich. Diesesmal in Stiftform die zum anspitzen gedacht ist.   Solche Farben nutze ich in letzter Zeit häufiger, gerade wenn das Augen Make up wieder etwas kräftiger ausgefallen ist und ich im Büro nicht zu übertrieben bunt angemalt aussehen mag.

7) P2 LE Ethnic Touch
Farbe 030 fig
Nochmal ein limitierter Lippenstift von P2. Auch hier in anspitzbarer Bleistiftform. Fig ist ein kräftiges dunkelrot, habe ich anfangs gar nicht gerne verwendet aber mittlerweile kommt die Farbe öfter mal zum Zug.

8) Dior Serum de Rouge
Farbe 660 Garnet Serum
Nach längerer Zeit habe ich den Dior Lippenstift wieder heraus gekramt. Ein wunderschönes Stück, ein bisschen Luxus im Alltag. Die Farbe des Lippenstiftes gefällt mir nach wie vor, aber was mich immer mehr stört.... diese Krümelchen, die der Lippenstift hinterlässt. Gerade beim Swatch sieht man es recht gut und leider auch immer wieder auf den Lippen. das liegt nicht an der Haltbarkeit (habe ihn schon seit ein paar Jahren), denn das "Problem" hatte ich schon kurz nach dem Kauf des Lippenstiftes. Irgendwas ist da in der Konsistenz so, vermtue ich. Oder was könnte das ansonsten sein? Auch die Haltbarkeit ist eher schwach, aber ich liebe nach wie vor dieses wunderschöne Himbeer-Rot... *seufz* Da nimmt man auch die Krümelchen in kauf :-)



Und was schwirrt so in Eurer Handtasche herum? 
Sucht ihr auch immer an allen möglichen Orten die Lippenstifte 
und sonstigen Kosmetikprodukte zusammen?



Montag, 20. Februar 2017

Review - Essence "we are"



"we are... forever friends!" wir sind verliebt in die freundschaft – du auch? dann feiere mit uns am valentinstag all deine einzigartigen freundschaften. für einen perfekten bff-look sorgen verschiedenen rottöne kombiniert mit coolem grau. absolute highlights sind die matten lippenstifte in wunderschöner herzform und die süße kosmetiktasche in lippenform.




"we are.... in love" - Nagellacke
erhältlich in 3 Farben
je 10 ml Inhalt
erhältlich zum Preis von ca 1,99 Euro

O-Ton Essence: Totally in love – mit den deckenden und langanhaltenden Nagellacken mit „high shine“-Finish! Für hübsche Valentins-Nails sorgen Grau, Pink und Plum-Berry.

Ich habe die beiden Farben 01 "I have grey-times with you" und 02 "pink party only with you" erhalten. Zwei eher gewöhnliche Farben, die man häufig in der Drogerie finden kann. Qualitativ sind beide Lacke jedoch hervorragend, der Auftrag gelingt spielend einfach, die Farben sind mit 2 dünnen Schichten perfekt deckend und der Glanz wird schon auf dem Deckel mit "high shine" lobend erwähnt. Ihr seht ihr den Lack jeweils OHNE Top Coat, der Glanz ist von ganz alleine so stark :-)
Grau hatte ich bereits lackiert und kann mich über Trageeigenschaften keinesfalls beschweren, der Lack hielt über 3 Tage super durch, bevor er an 2 kleineren Stellen ein wenig abgeplatzt ist.




"we are .... crazy" False Lashes
Wimpern + Kleber + Strssteine im Set für 3,29 Euro

O-Ton Essence: Crazy girls! Fake lashes sorgen für einen atemberaubenden Augenaufschlag und die 3D-Strasssteinchen für individuelle Highlights an den Augen.

Sehr hübsche Wimpern in ordentlicher Länge, will heißen: keine langen Puppenwimpern die bis zur Augenbraue gehen, sondern Wimpern die recht natürlich aussehen und beim Tragen die Wimpern schön verdichten und sie etwas länger wirken lassen. Gefallen mir sehr gut. Mit dabei: ein Wimpernkleber und ein kleines Päckchen mit kleinen Strassteinen in runder Form sowie Herzform. Für die "reguläre" Zeit würde ich mir so etwas nie ins Gesicht kleben, aber gerade jetzt zur Faschingszeit finde ich die Idee richtig nett. Da gibt es sicher die ein oder andere Kostümvariante, bei der solche Herzchen als Make up Ergänzung sehr gut passen.




"we are .... awesome" - Multicolor Blush
erhältlich in 1 Farbvariante
7 g Inhalt zum Preis von 3,29 Euro

O-Ton Essence: Awesome! Der multicolour blush in Rosa-Koralle mit eingeprägtem Herz verleiht dem Teint schöne, frische Farbakzente.

Für mich das schönste Stück dieser LE und das nicht nur aus optischer Sicht! Die Prägung mit dem hellen Herz in der Mitte ist zuckersüß und tief genug gestanzt, so dass es auch nach mehrfacher Benutzung noch sichtbar ist.
Die Farbe des Blushs ist rosenholz-koralle, in natura etwas dunkler als hier auf dem Foto. Die Farbabgabe eher zart gehalten, aber nicht zu schwach. Man kann hervorragend schichten und erhält einen tollen, natürlichen Ton auf den Wangen der auch für Anfänger super im Handling ist.
Ich habe mir bei der Benutzung angewöhnt, zunächst die Farbe auf den Wangen aufzutragen und dann - mit einem etwas kleineren Rougepinsel - von dem hellen Highlighter Ton in der Mitte etwas zu nehmen und auf Wangenknochen und Nasenrücken aufzutragen. Der Highlighter hat einen ganz zarten Schimmereffekt und lässt den Teint frischer erscheinen.
We rmag kann selbstverständlich beide Farben schon bei der Entnahme mit dem Pinsel etwas mischen und gemeinsam auftragen, so erhält das Rouge von anfang an einen durchgängigen Highlighter-Effekt.





"we are ... amazing" - creamy eyeshadow cream
erhältlich in 2 Farben
je 1,6 g Inhalt zum Preis von 2,79 Euro

O-Ton Essence: Absolutely amazing! Der Stift mit cremiger Textur kreiert Lidschatten-Styles in Grau und hellem Rosa. Auch als Highlighter geeignet.

"Hohe Farbabgabe, schimmernder Effekt, einfach zu verblenden & langanhaltend"
So das Versprechen, das auf dem Stift selbst aufgedruckt ist. Die Farbe 02 "be my glam-light!" hat mich auch spontan sehr angesprochen, grau am Auge mag ich einfach, lässt den Blick sexy und intensiv erstrahlen und die Augenfarbe leuchten.
Die erste Verwendung brachte jdoch ein wenig Ernüchterung.... der Stift ließ sich am Auge zwar (auf einem Hauch Eyeshadow-Base)  zwar gut auftragen, aber direkt beim Verblenden scheiterte ich. Mit einem Pinsel nahm ich einfach die komplette Farbe wieder ab, mit dem Finger verwischte ich alles nur. Das Ergebnis wurde fleckig, unsauber und schlicht und ergreifend einfach nur hässlich...

Eyeshadow Base und eine dünne Schicht der Eyeshadow Cream.... nicht schön!

Auch 2-3 Schichten brachten kein besseres Ergebnis, im Gegenteil.
Da ich es trotzdem probieren wollte, habe ich das Drama am Auge einfach so gelassen und als farbige Base zweckentfremdet: und tatsächlich: einen matten, grauen Lidschatten dünn aufgetupft und das Ergebnis war eine richtig schöne, einheitliche Farbe am Auge mit zartem Glanz. Wenige Sekunden später hielt die Farbe am Auge auch bombenfest, denn mittlerweile war der cremige Eyeshadow Pen wasserfest angetrocknet und hielt so auch die graue Lidschattenfarbe perfekt.
Für mich ein klarer Fall: als farbige Base toll geeignet, als alleinige Farbe am Auge ein Reinfall. Wobei ich jedoch dazu sagen muss, dass ich generell mit cremigen Eyeshadows meine Probleme habe, so fleckig wie hier wird aber das Ergebnis eher selten.

Fertig geschminkt, in dem ich einen grauen Lidschatten über die Eyeshadow Creme getupft habe. Als farbige Base gut geeignet


"we are .... flawless" - Contouring Lipliner
erhältlich in 3 Farben
je 0,23 g Inhalt zum Preis von 1,49 Euro

O-Ton Essence: Forever flawless. Mit den Liplinern lassen sich die Lippen konturieren und komplett ausmalen. In Pink, Rot und Plum-Berry passen sie perfekt zu den velvet matt lipsticks und bilden das ultimative Dream Team.

Toll! Cremig, exakt, hohe Farbabgabe, sehr schönes Tragegefühl. Die Lipliner sind eine absolute Empfehlung und farblich passend zu den 3 Lippenstiften dieser LE. Hier zu sehen die beiden Liner 01 "P.S. we love pink" und 03 "we love berry".




"we are ... fabulous" Lipstick
erhältlich in 3 Farben
je 3,6 g Inhalt zum Preis von 2,49 Euro

O-Ton Essence: Fabulous – sind die seidig-matten Lippenstifte in Pink, Rot oder Plum-Berry. Besonderes Highlight: Der Lippenstift-Bullet hat eine Herzform.

Das Herzstück der LE - im wahrsten Sinne des Wortes! Die Lippenstifte sind optisch ein absolutes Highlight, mit eines der schönsten Produkte das Essence in den letzten Jahren hervorgebracht hat! Hier zu sehen die Farben 01 "P.S. we love pink" und 02 "P.S. we love red".
Die Herzform des Lippenstiftes ist ein absoluter Hingucker, aber so schön er ist, so umständlich kann der Auftrag sein. Ein bisschen Fingerspitzengefühl gehört dazu, wenn man exakt im Lippeninneren bleiben möchte, kann etwaige Patzerchen aber gut mit den Liplinern ausbessern und für eine akkurate Lippenlinie sorgen.
Die Farbe ist jeweils gut deckend, benötigt für einen fleckenfreien Auftrag jedoch 2 dünnere Schichten. Das Ergebnis ist matt, sieht jedoch nicht staubig aus. Aufgefallen ist mir jedoch, dass bei der pinken Variante minimal Hautschüppchen betont werden können.
Die Haltbarkeit bei beiden Farben ist sehr gut, selbst nach Pizza Essen hatte ich immer noch einen roten Lipstain, den ich einfach wieder auffrischen konnte.


Farbe 01: P.S. we love pink

Lippenfarbe 01 + Liner  01 der  LE


 Farbe 02: P.S. we love red

Lippenfarbe 02 der LE + ein farblich passender Liner von Alverde

Swatch von links nach rechts: Lippenstift 01 PS we love pink, Lippenstift 02 PS we love red, Lipliner 01 PS we love pink, Lipliner 03 PS we love berry

 Mein Fazit der LE:
Vom Großteil der Produkte bin ich überzeugt, vor allem Blush und Nagellacke sind empfehlenswert., auch bei den Liplinern kann man nichts falsch machen. Preis-Leistung ist hier einfach top!
Die Lippenstifte selbst finde ich optisch wunderschön, auch bei den Trageeigenschaften habe ich nichts zu meckern. Der Auftrag erfordert jedoch ein klein wenig Übung, eine ruhige Hand und einen Spiegel :-)
Von den cremigen Eyeshadow Stiften kann man getrost die Finger lassen, hier verpasst man nicht wirklich was.

Was gefällt Euch von den gezeigten Produkten am besten?



Weitere Berichte zur LE findet ihr z.B. bei Laura von Eden oder bei Cottoncandyglitter.



Die LE ist derzeit noch im Handel erhältlich, ihr solltet bei Interesse jedoch schnell sein da sie schon seit Januar in den Läden steht und sicher bald weggeräumt wird.



Die Produkte wurden mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!


Sonntag, 12. Februar 2017

Fünf Bücher und ein Reiseführer

Schneller als erwartet habe ich die nächsten Bücher für Euch, die ich gelesen habe. So schnell ging das aber auch nur, weil
  • 1 Buch schon ewig begonnen und jetzt endlich zuende gelesen wurde
  • 1 weiteres KURZbuch dabei war
  • 1 Reiseführer involviert war
Ich lese immer noch täglich, auch wenn es manchmal nur 2 oder 3 Seiten sind. Und ich kann nach wie vor nicht verstehen dass ich es mehrere Jahre so sehr vernachlässigt habe.... Meine "to read" Liste wächst ständig und der Wunschzettel auf Amazon ist bald im 3-stelligen Bereich. Man merkt - ich habe unheimlichen Nachholbedarf .-)


Während du stirbst (Tammy Cohen)
Original Klappentext:  "Sehr wahrscheinlich werde ich TOT sein, bevor Sie das hier zu Ende gelesen haben."
Drei Dinge gibt es über Jessica Gold zu wissen: Sie ist neunundzwanzig Jahre alt, sie hat eine Knopfphobie, und sie wurde entführt. Von einem Fremden, der sie zwölf Tage lang in seiner Wohnung gefangen hält, sie mit perfiden Grausamkeiten quält, sie angekettet in einer Hundehütte am Fuß seines Bettes schlafen lässt. Und jeden Tag überreicht er seinem Opfer ein Geschenk – eines grausamer als das nächste –, bis Jessica am zwölften Tag sicher weiß: Der Mann wird sie töten. Doch Jessica hat ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt …



Meine Meinung: Bei den ersten Seiten war ich unsicher, ob es die richtige Entscheidung war dieses Buch zu kaufen. Wie naiv kann man sein, einfach so mit jemandem mitzugehen? Ich habe mich fürchterlich aufgeregt, doch dann konnte ich das Buch nicht mehr zur Seite legen... es wurde spannender und seltsamer, die Geschenke die sie erhält sind völlig schräg und man sitzt mehr als einmal kopfschüttelnd da. Doch plötzlich die Wendung und ich war mehr als einmal überrascht über Jessica und den weiteren Verlauf der Handlung...
Nach etwas augenrollendem Anfang ein tolles Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen möchte!


Nothing for ungood (John Madison)
Original Klappentext: Deutsche brauchen drei Monate, um eine Party zu planen, sprechen merkwürdiges Oxford-Englisch, das Amerikaner an das schweizerische Rätoromanisch erinnert, haben sechzehn (!)Formen für das englische Wort the und subventionieren die Staus auf Autobahnen mit der Toilettengebühr auf Raststätten. Kann man in einem solchen Land leben? John aus Oklahoma hat es ausprobiert.


Meine Meinung:
Im letzten Sommer spontan bei einem Supermarkt-Besuch mitgenommen, die letzten Seiten wurden gleich anfang Januar endlich gelesen. Eigentlich werden wir Deutsche nonstop auf die Schippe genommen, wie umständlich wir sein können und wie hyperperfekt wir sein wollen. Ob es um die Öffnungszeiten von Supermärkten geht, der Kauf von Antibiotika, das Anfahren an roten Ampeln oder die 4 Arten, wie der Deutsche seine Bierflasche öffnet anstatt einen einfachen Schraubverschluss zu verwenden...
 Das Buch ist in 1-2 Seitenlange Abschnitte unterteilt und bietet sich super z.B. als Unterhaltungslektüre für die Toilette an ... :-)


Rache aus dem Reich der Toten (Cedric Balmore)
Original Klappentext: Irma Wilson, einst ein gefragtes Fotomodell, gibt ihrem Ehemann Lester die Schuld an einem verhängnisvollen Unfall, der bei ihr Narben und das Ende ihrer Karriere hinterließ. Als bei einer Zugfahrt eine der unzähligen Streitigkeiten eskaliert, verlässt Lester einfach den Zug und wandert ziellos durch die Nacht und den strömenden Regen. Wenig später wird Irma tot im Zug gefunden, und die Polizei ermittelt gegen Lester wegen Mordes. Lester findet Obdach auf Burleigh Mansion, dem herrschaftlichen Haus der amerikanischen Familie Delmonte, die den Tod ihrer jungen Tochter Violet beklagt. Lester darf das Haus nicht verlassen, weil er sich der Polizei zur Verfügung halten muss. Das kommt ihm nicht ungelegen, denn Violets Schwester Rebecca gefällt ihm. Doch als Violets aufgebahrter Leichnam verschwindet und dann wieder auftaucht, scheinen sich die alten Legenden zu bewahrheiten, dass es auf Burleigh Mansion spukt und die Toten keine Ruhe finden. Und manchmal üben sie sogar Rache aus dem Reich der Toten …


Meine Meinung: der Klappentext verspricht viel. Zu viel! Es war eine Qual dieses Buch zu lesen und ich habe gefühlt eine Ewigkeit dafür gebraucht... UND DAS OBWOHL ES NUR 85 SEITEN HAT!!! Schund, Herzschmerz, Slapstick.... es kam mir vor als hätte der Autor noch während dem Schreiben überlegt, in welchem Genre sein Roman spielen soll. Irma stirbt schon auf Seite 3 oder 4. Lester verliebt sich schon wenige Seiten später neu, obwohl er zu dem Zeitpunkt noch nicht einmal von ihrem Tod weiß. Und die ruhelosen Geister? Kommen kurz vor Ende des Buches zum Vorschein als wäre dem Autor eingefallen ".... ohhh, da war ja noch was....!"
Vergesst es! Ich hatte es als kostenloses ebook kurz vor Weihnachten geholt, jeder Cent wäre sowieso zu viel gewesen!


Die Abnormen (Band #1) (Marcus Sakey)
Original Klappentext: In Wyoming kann ein kleines Mädchen in der Art, wie jemand seine Arme verschränkt, seine dunkelsten Geheimnisse lesen. In New York erkennt ein Mann Muster im Auf und Ab der Börse und rafft 300 Milliarden Dollar zusammen.
Man nennt sie »Abnorme« oder »Geniale«, Menschen mit außergewöhnlichen Fähigkeiten. Seit 1980 kommt ein Prozent aller Neugeborenen »abnorm« zur Welt – und seitdem ist alles anders.

Einer von ihnen ist der Agent Nick Cooper. Seine Gabe macht ihn zum erfolgreichen Terroristenjäger.
Er wird auf den vielleicht gefährlichsten Mann der Welt angesetzt, einen Genialen mit dem Blut vieler Menschen an den Händen. Um an ihn heranzukommen, muss Cooper gegen all seine Grundsätze verstoßen … und andere seinesgleichen hintergehen
.


Meine Meinung: Es dauerte ein klein wenig, bis ich in die Geschichte rein kam, aber dann konnte ich nicht mehr aufhören. Die Idee, dass ein kleiner Teil der Menschheit mit solchen Fähigkeiten ausgestattet ist, hört sich richtig interessant und spannend an. Auch die Beschreibung der einzelnen Fähigkeiten ist toll - es hat weniger mit X-Men zu tun sondern vielmehr mit Beobachtungsgaben, Vorahnungen, Menschenkenntnis.  Faszinierend und toll durchdacht, man fiebert mit und möchte nicht mehr aufhören.
2 weitere Bände gibt es und ich habe mir beide bereits gekauft :-)


Dornröschen hatte es leichter (Vanessa Mansini)
Original Klappentext:  Stell Dir vor, Du wachst auf und die Welt hat sich zwanzig Jahre weitergedreht!
Eben noch stand Hermine kurz vor dem Abi, war unsterblich verliebt und träumte von Reisen, Beruf und Familie. Jetzt ist sie siebenunddreißig, Single und arbeitslos. Ihre biologische Uhr tickt gewaltig. Doch Hermine hat im Koma das komplette Internet verschlafen, weswegen die Online-Suche nach Mr. Right sich schwierig gestaltet. Ein gefühlter Teenager in einer fremden, erwachsenen Welt voller Smartphones, Hipster und mit der komischen Umweltministerin als Kanzlerin. Wenn nur nicht ständig alle fragen würden, wo denn ihr Harry Potter sei – denn sie hat keinen Schimmer, wer das sein soll …




Meine Meinung: Uhh, faszinierend! Wenn ich mir überlege, was die letzten 20 Jahre alles passiert ist.... Internet, Handy, Netflix, Musik, Filme.... ganz zu schweige von Politik und Weltgeschehen! Da ich auch selbst altersmäßig nicht sooo weit von der Hauptdarstellerin Hermine entfernt bin, konnte ich bei vielem nur Nicken und Lächeln, wenn Sie z.B. die Lieblingskassette in ihren Walkman eingelegt hat und "Killing me softly" hört, zu dem ich in der Disco grundsätzlich mitgesungen habe. Und klar - den Macarena kann ich selbstredend auch noch tanzen :-)
Was mir nicht so gut gefiel, war das Verhalten von Hermine. 20 Jahre im Koma und ihr fällt nichts besseres ein, als loszuziehen und sich einen Mann zu suchen um eine Familie zu gründen? Da hätte ich doch andere Sorgen...
Alles in allem eine nette und leichte Unterhaltung, perfekt als Urlaubsroman oder zum Abschalten ohne groß nachdenken zu müssen.


101 Berlin: Gehimtipps und Top Ziele für Entdecker (Michael Iwanowski)
Original Klappentext:  Berlin ist eine der beliebtesten und dynamischsten Hauptstädte Europas. Kaum eine deutsche Stadt wandelt ihr Erscheinungsbild so schnell wie Berlin: Überall wird neu gebaut, renoviert und saniert, neu eröffnet und auch wieder geschlossen. Diese Dynamik in einem Reiseführer wiederzugeben erfordert eine besondere Ortskenntnis. Michael Iwanowski ist Wahl-Berliner und der Stadt seit frühester Jugend eng verbunden. Mit diesem „Reise-Verführer" bringt er den Lesern das Berliner Herz und den unvergleichlichen Rhythmus zwischen Kiez und Prachtstraßen näher.
101 doppelseitige Artikel stellen die gesamte Vielfalt der Spree-Metropole in acht Kapiteln dar: „Stadtviertel und Kieze: Flanieren, Einkaufen, Essen, Ausgehen", „Geschichte erleben", „Plätze & Parks",Berlin_Szene „Kunst und Kultur", „Architektur", „Aktivitäten", „Schlösser und Gärten" und „Essen & Trinken"" – alle ergänzt mit praktischen Reisetipps in den Info-Kästen.
Wie kaum eine andere Stadt bietet das Berliner Umland Natur pur: Als Inspiration werden elf ausgewählte Ausflüge ins Grüne vorgestellt. Zur besseren Orientierung sind in dem herausnehmbaren Stadtplan alle 101 Spots eingetragen.



Meine Meinung: Als Weihnachtsgeschenk bekommen anlässlich unseres Kurzurlaubs in Berlin! Der Reiseführer ist wirklich toll und beim durchblättern und lesen habe ich das ein oder andere gefunden, das uns sehr gefallen hat und als Tipp richtig gut ist. Z.B. Führungen durch die Berliner Unterwelt oder Street Food Festivals in Parks. Beides wollen wir auf jedenfall einmal erleben und Durchführen. Leider ist der Großteil der Tipps jedoch nur umsetzbar, wenn es gerade keine 10 Grad minus hat und man über Silvester bei Polizeigroßaufgebot an vielen verschlossenen Parks und Einrichtungen vorbei kommt.
Unabhängig davon machte der Reiseführer jedoch einen super Eindruck und ich denke, für den nächsten Berlinurlaub (bei besseren Temperaturen in einer anderen Jahreszeit) werden wir darin viele Urlaubsideen finden.


Und hier nochmal alle auf einen Blick...


       

        


Gefällt Euch eines der Bücher? 
Was lest ihr gerade?


enthält Affiliate-Links!

Donnerstag, 9. Februar 2017

Review - Catrice "Eyeconic Art"


Expressive Eyes. Auf internationalen Catwalks wird vielfach der Ballerina Look neu interpretiert. Zartes Tüll, verarbeitet in verschiedenen Silhouetten, wird mit Hosenanzügen oder Long-Blazern kombiniert. Die Limited Edition „Eyeconic Art“ by CATRICE ergänzt im Februar 2017 diesen Trend mit False Lashes und Linern für ein ausdrucksstarkes Augen-Make-up. Artificial Romance – by CATRICE.




 False Lashes
3 Variationen für je 3,99 Euro

O-Ton Catrice: Eye-Catching. False Lashes inklusive Wimpernkleber für Augenaufschläge mit Wow-Effekt. Die klassische Variante mit Wimpernband verleiht extravagantes Volumen, während die Corner Lashes in zwei verschiedenen Varianten für Cat Eyes par excellence sorgen. Dank der praktischen Slide-Verpackung, die mit einem Handgriff auf- und zugeschoben werden kann, können die mehrfach verwendbaren künstlichen Wimpern geschützt verwahrt oder transportiert werden.

Die Wimpern in den 3 verschiedenen Stilrichtungen enthalten jeweils einen Wimpernkleber. Beim ausprobieren der Wimpern bin ich damit sehr gut zurecht gekommen, der Kleber ließ sich einfach am Wimpernband auftragen und ist am Auge recht zügig angetrocknet. Viel ist natürlich nicht drin, aber für 4-5 Anwendungen ist es allemal genug und ich fand ihn wirklich gut!

 
Die beiden etwas kürzeren Paare sind für den Außenwinkel gedacht. Vor allem das gezackte Paar gefällt mir hier richtig gut für einen außergewöhnlichen Augenaufschlag. Bei beiden Paaren ist das Wimpernbändchen jedoch etwas dicker und störrisch. Zwar konnte ich es gut am Wimpernkranz anbringen und es störte mich auch nicht, aber in der Detailaufnahme von oben sieht man, dass es sich nicht an die Augenform anpasst sondern "gerade" bleibt. Aus normalem Abstand und bei geöffnetem Auge zwar nicht sichtbar, aber schön ist anders.


Das Bändchen an den Vollwimpern ist dagegen weicher, angenehmer und auch viel schmaler. Die Form der Wimpern fast "normal", so dass sie vor allem für ein dichtes Wimpernergebnis sorgen und mittig auch für eine schöne Länge.



Eyeliner Brush
Doppelseitiger Pinsel für 2,99 Euro

O-Ton Catrice: Double-Ended. Praktischer, doppelseitiger Eyeliner-Pinsel mit hochwertigen, synthetischen Pinselhaaren. Die flache, abgeschrägte Seite ermöglicht einen exakten Auftrag am Wimpernkranz, während die dünne Seite Texturen besonders präzise appliziert.

Das Aquarell- Designder kompletten LE ist hier auch auf dem Pinsel wieder zu finden. Gefällt mir richtig gut :-)
Mit der dünnen Spitze arbeite ich nicht so gern, sie ist mir auch nicht fein genug für einen Lidstrich mit Geleyeliner, aber man kann damit z.B. toll Lidschatten am Wimpernkranz auftragen oder Augenbrauen strichweise verdichten.
Die angeschrägte Spitze ist schon mehr mein Fall, solche Art von Pinsel verwende ich sehr gerne. Diese hier ist angenehm, weich und bietet genügend Widerstand, um Geleyeliner gut aufzunehmen und am Auge aufzutragen.


White Liner Pen
Flüssiger Eyeliner für 2,99 Euro

O-Ton Catrice: White Artwork. Der Liner Pen ermöglicht mit praktischer Filzspitze feine, filigrane Linien genauso einfach wie einen auffälligen Statement-Lidstrich. Die deckende, weiße Farbe kreiert ein Augen Make Up mit besonders extravagantem Ergebnis.


 Die Filzspitze ist angenehm und vor allem: schön weich! Sie gibt beim Druck auf die Haut nach und biegt sich sanft um, so dass sie nicht kratzt oder störrisch ist. Trotzdem ist genug Widerstand da, um präzise malen zu können.
Die Tinte fließt nach einigen malen aufdrücken der Spitze problemlos raus. Beim Test am Auge fiel mir jedoch besonders auf, dass es nicht vollständig "Deckweiß" wird, sondern die Haut immer noch durchschimmert. Ggf. muss man den Lidstrich bzw. den gewünschten Auftrag auf der Haut nach kurzer Trocknungszeit widderholen, damit es deckender wird.
Ich habe beim Augen Make up zunächst mit schwarzem Eyeliner vorgezeichnet, diesen gut trocknen lassen und dann mit weiß weiter gemacht. Aufpassen: trotz getrocknetem schwarzen Liner hat die schöne weiße Spitze sofort Farbe aufgenommen und war anschl. verfleckt. Einige male an einem Tuch abgewischt ging es zwar dann wieder, aber natürlich geht bei so einer Putzaktion auch einiges an der Füllmenge verloren.




Art Tattoos
eine Sorte - 2,99 Euro

O-Ton Catrice: Graphic Design. Besondere Akzente am Auge, im Gesicht oder am Körper gelingen mit den ausgefallenen Art Tattoos. Die selbstklebenden Motive in unterschiedlichen Designs sind einzeln verwendbar oder auch miteinander kombinierbar. Sie ergänzen jedes Make-up um eine einzigartige Komponente.


 Natürlich habe ich es ausprobiert :-)
Das erste was mir auffiel,  nachdem ich das Motiv ausgeschnitten habe.... die Tattoos hängen an der TRANSPARENTEN Folie, dafür konnte man das weiße Rückseitenpapier sofort lösen. Ich habe einige male gerubbelt, ähnlich wie ich es von Wandtattoos kenne, aber keine Chance. Das Motiv wollte nicht auf das bewegliche weiße Papier sonern blieb hartnäckig an der transparenten Folie.

Ok, ich bin ja flexibel! Also mit der transparenten Folie ab ins Gesicht und versucht, die Punkte anzubringen. da die Folie jedoch alles andere als Biegsam ist, hatte ich entsprechende Mühe die Punkte wunschgemäß am Auge anzubringen. Vorsichtig auf die Haut aufgedrückt und dann noch mit der Fingerspitze einige male über die Folie gerieben, dann hat sich das Motiv auf die Haut gesetzt und von der Folie gelöst.
Hat zwar geklappt, aber mit der harten, kantigen Folie leider etwas unangenehm und natürlich konnte man auch nicht so präzise die Punkte platzieren wie gewünscht:-) (jaaaaa, ich hatte schon bessere Ideen!)


Die Punkte selbst blieben dann am Auge bombenfest!! Ich denke, für ein ausgefallenes Make up oder für ein Henna-ähnliches Design auf den Händen bzw. am Arm kann man die Symbole durchaus schön kombinieren.
Direkt am Auge würde ich sie jedoch nicht empfehlen.... das habe ich dann beim Abschminken nämlich festgestellt! Die Haut ist hier ja sehr empfindlich und dünn, und ich musste mit dem Augen Make up Entferner schon einige male drüber gehen bis ich sie restlos beesitigt hatte. Spuren blieben (zum Glück...) keine zurück :-)
Fürs Auge also lieber "self made" mit Kajal und Eyeliner, aber ansonsten im Gesicht oder anderen Körperstellen gar keine Bedenken!




 Mein Fazit:
Schönes Thema mit passenden Produkten!
Ich persönlich mag vor allem die Vollwimpern, da hier das Wimpernband einfach beweglicher ist. Auch beim weißen Liner für knapp 3 Euro kann man eigentlich nichts verkehrt machen, solange man keine Erwartungen an ein perfekt deckendes weiß hat.

Die Tattoos sind eher Geschmackssache und die kurzen Wimpern haben zwar tolle Formen, aber sie liegen einfach etwas störrisch auf den Wimpern auf. Wen das nicht stört, kann sie sich mal ankucken, ansonsten empfiehlt es sich jedoch auch einmal, bei (ausländischen) Firmen zu stöbern, da gibt es zum gleichen/günstigeren Preis durchaus bessere Qualitäten.


Weitere Reviews seht ihr z.B. bei Laura von Eden und  Beautyarea & more, ....., , 

Verwendet ihr häufig künstliche Wimpern? 
Ich habe so viele, wunderschöne Exemplare hier liegen aber nutze sie viel zu wenig.... 
sollte ich vielleicht doch mal ändern... :-)



Die Produkte wurden mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!