Posts mit dem Label Aufbewahrung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Aufbewahrung werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Donnerstag, 22. November 2012

The same procedure as every day

Jeder, der sich regelmäßig schminkt, kennt das: das ein oder andere Produkt braucht man nahezu täglich. Hat man nicht viel Auswahl einen guten Überblick über seinen Schminkschrank ist es kein Problem, täglich den gleichen Lidschatten/Kajalstift/Rouge herauszunehmen und danach wieder wegzuräumen. Was ist aber, wenn die Produkte in größerer Stückzahl vorhanden und dadurch auf verschiedene Schubladen, Schachteln oder sogar Schränke verteilt sind? Tägliches herumwühlen mag ich nicht wirklich, zumindest nicht morgens vor der Arbeit wenn ich grundsätzlich verschlafen und morgenmuffelig unterwegs bin und das Gehirn noch nicht einschalten mag...

Um der Sucherei also vorzubeugen habe ich mir ein kleines Lidschatten-Quattro zusammengestellt, das mittlerweile seit Monaten im Einsatz ist und in perfekter Reichweite gleich neben dem Make up Schrank liegt. Der Inhalt: die täglichen AMU-Helfer fürs verblenden, vertiefen und highlighten!



Im Einzelnen sind das:


Alverde Champagner (nicht mehr im Sortiment)
Wie man sieht: ein Dauerkandidat und schon entsprechend benutzt! Wird wirklich TÄGLICH verwendet, um AMU's zu verblenden bzw. den "freien" Bereich zwischen farbigem Lidschatten und Augenbraue aufzufüllen. Der Ton ist fast perfekt, leicht gelbstichig beige und auf der Haut kaum sichtbar. Als "farbiger" Lidschatten unbrauchbar aber den Verblende-Job macht er absolut perfekt!



Alverde "Fraise Glace" (LE Mademoiselle)
Erst seit kurzem unter den täglichen Helfern. Der Lidschatten ist dezent rosefarben und auch hier ist der Einsatz als Verblende-Lidschatten (ab und zu) wirklich super! Gerade bei eher rötlichen AMU's nutze ich diese Farbe fast lieber um zu verblenden als den gelblich-beigen Kandidat "champagner". Und auch hier muss ich sagen: als Solo-Lidschatten würde ich ihn wohl eher nicht benutzen, aber zum verblenden ist er super!


Essence "Mystic Lemon" (im Standardsortiment erhältlich- nicht mehr erhältlich!)
Hier hatte ich über dieses hübsche Stück bereits gepostet! Der zitronig-goldene Lidschatten hat einen umwerfend schönen Glanz! Nachdem ich ihn eine Zeit fast vergessen hatte (ich erinnere an die *hust* größere Produktstückzahl vom ersten Absatz *hust*) , so benutze ich ihn mittlerweile zwar nicht täglich, aber doch mehrmals die Woche. Sein Hauptjob: Highlighter-Reflexe direkt unter der Augenbraue oder auch im Innenwinkel als schimmernden Hingucker!


MNY 703A (nicht mehr erhältlich)
Auch über 703A hatte ich einen kurzen Post geschrieben. Auch ihn hatte ich eine längere Zeit vernachlässigt, bis er vor einigen Wochen in das Helfer-Quattro umgezogen ist. Seither verwende ich ihn gerne zum vertiefen im Außenwinkel/Lidfalte. Obwohl er recht deckend und gut pigmentiert ist, lässt er sich prima dosieren und auch verblenden bzw. "dezent" in das AMU einfügen.


(1) Alverde Champagner, (2) Alverde Fraise Glace, (3) Essence Mystic Lemon, (4) MNY 703A

Durch dieses kleine Quattro (einsortiert sind die Lidschatten übrigens in eine Beni Durrer Box) spare ich mir morgens wirklich Zeit und Kopfzerbrechen. Davon abgesehen werden auch endlich einmal Lidschatten so benutzt, dass man es wirklich sehen kann :-) Was nützt mir der 20. nudefarbene Lidschatten, wenn ich ihn nur 1 x jährlich verwende? Auf diese Art und Weise habe ich es in diesem Jahr zumindest schon zu zwei leeren Lidschatten geschafft und auch der Champagner-Ton dürfte den Jahreswechsel nicht mehr erleben :-)

Wie handhabt ihr das bei Lidschatten oder sonstigen Produkten, die ihr wirklich täglich benutzt? Sucht ihr sie Euch jeden Tag neu zusammen oder wählt ihr ständig etwas anderes aus? Und wie findet ihr meine derzeitige Zusammenstellung...?

Sonntag, 21. Oktober 2012

Beni Durrer - neue Lidschatten

Nachdem ich diese Bilder sicher schon seit ca. 6 Wochen auf der Festplatte habe, wird es höchste Zeit sie endlich einmal vorzustellen: meine neuesten Lidschatten von Beni Durrer!


Gekauft habe ich die Lidschatten im Onlineshop, gleich fünf verschiedene Farben an der Zahl. Beim Auspacken des Päckchen wurde ich noch mit einem Goodie überrascht: ein Puder Make up (nennt sich Make up² in der Farbe Nr. fünf (unten rechts)


Hier nochmal ein paar allgemeine Informationen zu den Beni Durrer Lidschatten:
Die Lidschatten kosten regulär 12 Euro, einige Farben sind jedoch immer reduziert auf 4,40 Euro (z.B. auch mein "Regenbogen", der weiße Lidschatten oben rechts)
Jedes Pfännchen beinhaltet 2,5 gramm, die Pfännchen selbst haben die Größe der Essence-Lidschatten. Gerade die rötlichen Töne sind z.B. auch als Rouge verwendbar bzw. dunklere/bräunlichere Töne zum konturieren oder als Augenbrauenfarbe.

Hier die neuen Lidschatten-Farben im einzelnen, geswatcht auf der Artdeco Base und fotografiert im Tages- bzw. Sonnenlicht:

Farbe Regenbogen (im Shop hier erhältlich)
Schimmerndes, leicht changierendes weiß - eher dezent und weniger deckend. Perfekt für den Innenwinkel oder als Highlighter unter der Augenbraue.


Farbe Feng Shui (im Shop hier erhältlich)
Mattes, helles taupe, toller Basiston. Lässt sich ganz weich und leicht auftragen.


Farbe Ambrosia (im Shop hier erhältlich)
Leicht glänzend, ein violett-bräunlicher Farbton. Sieht sehr schick und elegant aus und kann ich mir auch sehr gut solo auf dem Lid vorstellen.


Farbe Magie (im Shop hier erhältlich)
Schimmerndes grau-blau, je nach Lichteinfall sieht er immer etwas anders aus. Die Farbe, die als erstes in den Einkaufskorb wanderte, nachdem ich damit schon öfter tolle AMU's damit gesehen hatte (z.B. bei Sally)



Farbe Kobold (im Shop hier erhältlich)
Wunderbares, helleres grün-türkis mit Schimmer.


Und hier noch einmal alle auf einen Blick:


Einsortiert habe ich meine bisherigen Beni Durrer Farben mittlerweile in eine Leer-Palette, von denen ich hier berichtet hatte. Die Pfännchen entsprechen perfekt der Paletten-Größe und so habe ich sie alle komplett auf einen Blick und griffbereit!


Wer mag, kann ich übrigens meinen ersten Bericht zu meinen vier anderen Beni-Farben ansehen - klick hier!

Wenn ich diese Bilder hier so ansehe, bin ich gerade richtig happy! Mal sehen, was ich als nächstes dazu shoppen werde - Farben gibt es ja genug in der Auswahl (derzeit 188 verschiedene im Shop erhältlich :-)

Wie gefallen Euch die (neuen) Farben oder habt ihr sogar schon selbst welche aus dem Shop??

Montag, 11. Juni 2012

Aufbewahrung der Lippenstifte

Wenn eine Make up Sammlung ein gewisses Maß überschritten hat, stellt sich auch immer mehr die Frage nach der richtigen Aufbewahrung.
Ein Blick in den Spiegelschrank meiner Mom zeigte mir neulich: die durchschnittliche Frau besitzt ca. 5-6 Lippenstifte, die sauber neben der einzigen Wimperntusche, den beiden Lidschatten und einem Augenbrauenstift aufgereiht sind und im Spiegelschrank "Alibert" ein einzelnes Regalfach belegen.

Der durchschnittliche Beautyverrückte benötigt minimal mehr Platz...!
Vor etwas mehr als einem Jahr hatte ich den Inhalt meines Badezimmerschranks gezeigt (Klick hier) Seither ist das Ausmaß um mind. ein Drittel angewachsen, die Sortierung und Neueinräumung erfolgt alle paar Wochen und trotzdem - mit irgendwas bin ich immer unzufrieden! Den Platz für Schminktisch + dazupassende Kommode habe ich derzeit noch nicht, aber über neue Ideen bin ich natürlich nach wie vor dankbar!

Und so habe ich mich vor einigen Wochen wirklich gefreut als ich gefragt wurde, ob ich nicht eine Kosmetikaufbewahrung testen möchte. Modell sollte vom Hersteller ausgesucht werden und nach einem Blick in den Shop sagte ich gerne zu!

Vitadisplays bietet nicht nur  Prospekthalter, Werbeständer und Zubehör für den Büroschreibtisch, sondern hat auch eine eigene Kategorie für Kosmetikaufbewahrung! Der Großteil dieser Organizer ist aus Acrylglas gemacht und damit einfach zu säubern, stabil und belastbar und kann sowohl im Bad als auch in der Wohnung aufgestellt werden.
Als die Info kam, dass ein Päckchen jetzt auf dem Weg zu mir sei, habe ich mir im Geiste schon diverse Acryl-Möglichkeiten vorgestellt und wie ich sie neben dem Waschbecken am besten aufbauen würde und wie ich sie befüllen könnte.

Beim Auspacken des (wirklich sehr gut verpackten Kartons) kam dann dieses Modell zum Vorschein!


 Lippenstifthalter aus Bambus
24 Fächer á 2,4 x 2,4 cm
Preis: 21,90 Euro

Der Lippenstifthalter ist aus der Bamboo-Line Serie, die noch einige andere Modelle enthält. Leider jedoch kein weiteres Kosmetik-Organizer Produkt sondern Dinge wie Prospekt- und Flyerständer. Eine Ergänzung des Modells, um eine einheitliche Aufbewahrung im Badezimmer/Schminkplatz zu bekommen, ist daher leider (noch nicht) möglich.
 

Das Holzkästchen ist nicht schwer, die Kanten sind sehr gut abgeschliffen, so dass man sich keine Splitter einfängt oder Kratzer auf empfindlichen Oberflächen hinterlässt. Die Box selber ist Treppenförmig angeordnet, so dass man auch beim Blick von vorne den Inhalt gut erkennen kann.


Die Verarbeitung ist sehr präzise, lediglich die letzte Reihe ist ein klein wenig unsauber ausgeführt was man jedoch nur beim Blick direkt in die Fächer sieht. Die Stabilität ist dadurch jedoch nicht beeinflusst, denn diese Fächer sind nochmal komplett ummantelt (nennt man das so??) und dadurch stabil!

Ich selbst bevorzuge - wenn schon Holz - dann ganz dunkle Farben, fast schon schwarz. Mit den hellen Farben kann ich nicht so viel anfangen, aber das ist definitiv Geschmackssache und ist nur meine eigene Meinung.
Vorteil bei dieser Variante: Leute mit Deko-Begabung können sich hier austoben, Serviettentechnik anwenden oder mit entsprechender Farbe bei Bedarf bemalen/verschönern. Ich habe mir schon überlegt, ob ich nicht demnächst im Baumarkt nach einer Dose Sprühlack suche und das ganze Kästchen einfach einsprühe und somit umfärbe...? Denn was mir bei Holz als erstes einfällt: stelle ich es ins Bad, dann quillt es unter Umständen nach einiger Zeit auf und das wäre ja wirklich schade. Lackiert könnte mir das vielleicht nicht passieren...

Aber zurück zur Aufbewahrungsmöglichkeit!


Den ersten Lippenstift einfach mal reingestellt. Sitzt, passt, wackelt und hat Luft! Und das nicht nur bei den runden MAC-Lippenstiften, sondern auch eckige und etwas grobere Varianten passen hier rein, die einzelnen Fächer sind wirklich groß genug.
Also habe ich mal einen Teil meiner Lippenstifte reingesetzt und so sieht es aus:


Sauber und ordentlich aufgereiht, wackelfest und trotzdem genügend Abstand, um einen einzelnen Lippenstift herauszuziehen ohne die anderen Stifte wegschieben/festhalten zu müssen.

Einen Nachteil gibts - wer errät es??
Richtig - bei äußerlich gleichen Lippenstiften habe ich nicht die leiseste Ahnung, welcher welcher ist. Z.B. die letzte Reihe mit 5 MAC Lippenstiften. Cindy erkenne ich dank dem roten Ring, aber die restlichen vier???
Also habe ich alles wieder ausgeräumt und verkehrt herum reingestekt, Unterseite nach oben und damit die Bodenbeschriftung sichtbar:


Jetzt kann ich zwar lesen, um was es sich handelt, aber.... und auch hier dient wieder MAC als Beispiel: durch die gerundete Deckelform stehen die jetzt natürlich nicht mehr sicher im Display sondern wackeln wie ein Kuhschwanz! Natürlich: - Vitadisplay kann hier nichts dafür, das wäre in jedem Aufsteller so - wer rechnet denn auch damit das es Leute gibt, die mehr als 5 Lippenstifte haben und damit den Überblick verlieren können...? *gg*
Außerdem ist die schöne, geradlinige Optik dahin, wenn einige Lippies so schepp im Sattel hängen:


Also werde ich wohl bei der Variante a) bleiben, Lippenstifte richtig herum reinstecken und notfalls alle in die Hand nehmen, bis ich den gewünschten Farbton erwischt habe.

Denn eines ist sicher: in dieser Aufbewahrungsbox sieht meine Lippenstiftsammlung (auch wenn es nur ein Teil davon ist....) besser aus als bei meiner vorherigen Lösung:


Fazit: eine Lippenstiftaufbewahrung gleich für 24 Stück finde ich schon mal sehr gut. Bambus bzw. Holz im allgemeinen ist Geschmackssache und gefällt nicht jedem, von daher wäre es schön, wenn man genau diese Form auch in anderen Farben/Hölzern/Materialien bekommen könnte.
Und vielleicht auch ergänzende Aufbewahrungsprodukte im gleichen Material, damit der Perfektionist in mir auch seinen Seelenfrieden hat :-)
Der Preis ist zwar nicht ganz billig, aber ich vermute hier einen größeren Arbeitsaufwand (vielleicht sogar Handarbeit...? Konnte ich leider nichts dazu finden),  der natürlich auch erst einmal bezahlt werden muss. Außerdem scheint das Kistchen sehr stabil zu sein und wenn es einige Jahre hält, zahlt sich der Preis natürlich auch wieder aus.
Die Aufbewahrung sieht in so einem Stück eindeutig geordneter und sauberer aus als meine bisherige Schachtel-Lösung, auch wenn man den Nachteil hat, dass man nicht auf den ersten Blick den entsprechenden Lippenstift erkennen kann.

Wie findet ihr diese Art der Lippenstift-Aufbewahrung? Oder was für Vorschläge/Wünsche hättet Ihr generell für Make-up Aufbewahrung? Besondere Materialien, Äußerlichkeiten, Merkmale...? Her mit Eurer Meinung - ich bin interessiert und vielleicht Vitadisplay auch :-))

Das Produkt wurde mir kosten- und bedingungslos von Vitadisplay zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!

Sonntag, 15. Januar 2012

Leerpaletten - natürlich schon im Einsatz :-)

Und ja - aber sicher doch! Die ersten meiner Leerpaletten aus Hongkong sind schon befüllt!!! In der gleichen Woche nach Wareneingang habe ich mich mal wieder im Wohnzimmer ausgebreitet, meine bis dato bereits depotteten Lidschatten aus den Jessa-Boxen genommen, neue Lidschatten depottet (dabei einiges zerbröselt :-((( und eingefüllt.....!!!

Hier Palette Nr. 1 mit Lidschatten von Essence und Alverde, deren Pfännchengröße exakt in die vorgegebenen Löcher der Schaumstoffmatte passt:


Enthalten sind hier einige Standardlidschatten von Essence, ein paar LE-Lidschatten von Essence sowie 2 x Alverde.
Beim depotten hatte ich mit den Standard e/s von Essence keinerlei Probleme, die konnte man einfach aus ihren Plastikgehäusen heraushebeln. Problematischer wurde es bei den LE-Lidschatten, minimal hatte ich hier auch einige Risse und ein wenig ist weggebröselt.
Schlimm waren die beiden Trio's von Alverde.... denn der lilane hat beim Depott-Versuch das Zeitliche gesegnet :-(
Der lilane in der Mitte sieht übrigens schon lange so aus.... der ging mir damals schon beim Einkaufen in der Tasche kaputt und wurde später von mir äußerst laienhaft gepresst.... :-) 


Per Powerpoint habe ich übrigens einfach ein paar Kreise gemalt und die Namen der Lidschatten eingetippt. Das Blatt klebt jetzt im Palettendeckel, damit ich auch jetzt noch weiß, welche Nummer/Farbname sich hinter den Lidschatten verbirgt.
Ich habe noch einige Lidschatten in dieser Größe, aber fast alles aus schönen LE's, die in besonderen Verpackungen sind. Und irgendwie sträubt es sich noch in mir, z.B. meine Alverde Zauberwaldlidschatten aus der Pappverpackung zu lösen und umzusortieren, auch wenn ich dann alles komplett in großen Paletten hätte... vielleicht ändere ich irgendwann meine Meinung, dann gibt es hier ein update :-)

Und auch eine zweite Palette wurde umfunktioniert - hier allerdings ohne das Innenleben, denn die jetzigen Lidschatten sind eckig und brauchen Platz! Die Rede ist von MNY und Catrice!!
Kurzerhand wurden also die leeren Pfännchen sowie die Schaumstoffmatte komplett entnommen und nochmals wurde ebay zum Einsatz gerufen: die neueste Errungenschaft nennt sich selbstklebende Magnetfolie, die ich bei einem deutschen Händler erstanden und innerhalb 2 Tagen zugeschickt bekommen habe.
Ein Teil der Folie wurde direkt in den Palettenboden geklebt, weitere Folie wurde in kleine Teile geschnitten und an den Pfännchen-Böden angebracht.
Und diese Palette sieht jetzt so aus:


Ein bisschen schäme ich mich ja, dieses Foto hier zu zeigen.... sehen doch die Catrice-Lidschatten teilweise SEHR mitgenommen aus *schnief* Aber die gehen teilweise so verdammt schwer raus, da hilft kein Glätteeisen, keine Kerze, NIX!!! Als Ungeduld in Person habe ich dann mit Messerchen, Pinzette etc. die Lidschatten teilweise etwas frühzeitig aus der Plastikverpackung hebeln wollen, so dass die Lidschatten (die wirklich noch zu fest am Kleber hingen) sofort gesprungen oder teilweise ganz böse herausgekrümelt sind. Ein bissel was war wirklich nicht mehr zu retten, wehalb z.B. mein Starlight Expresse (unterste Reihe, 2. von links) nur noch zu 1/3 existiert!!!

Auch hier gibt es dank Powerpoint wieder einen beschrifteten Innendeckel, denn z.B. die MNY Nummern kann ich mir in hundert Leben nicht merken! 


Das sind sie also, meine beiden Palettenzuwächse und ich liebe sie wirklich heiß und innig!!

Wer sich jetzt fragt: warum zum Teufel tut die Frau das?? Die Catrice-und/oder LE-Verpackungen etc. sehen doch schick aus, lassen sich gut öffnen und vor allem: zerbröseln nicht wenn man sie in Ruhe lässt?
Ganz einfach: die vielen einzelnen Lidschatten treiben mich in den Wahnsinn! Ich bin Morgenmuffel, habe keine Lust morgens zig Lidschatten zu suchen und zu öffnen und die nächste Farbkombi mühsam einzeln zusammen zu suchen. Außerdem ist mein Platz im Bad etwas begrenzt und die einzelnen Lidschatten brauchen definitiv mehr Platz, als diese beiden großen Paletten!
Man hat alles auf einen Blick und zumindest ich experimentiere jetzt wesentlich mehr mit unterschiedlichen Farbzusammenstellungen, als ich es vorher getan habe.
Und in der Hoffnung, das ich langsam das Depotten etwas besser hinbekomme, dürften bei den nächsten "Paletten-Einricht-Aktionen" hoffentlich weniger Lidschatten zerbröseln .-)))

Sonntag, 18. Dezember 2011

Nagelfächer - ich jetzt auch :-)

Vor einiger Zeit u.a. bei Honey & Milk entdeckt und entschieden: das brauche ich auch!!
Die Rede ist von diesen hellen Plastikstäbchen...

Bestellt bei einem Ebay-Anbieter aus Hongkong (schaut mal z.B. hier ) für umgerechnet ca. 3 Euro/50 Stück. Erst war ich etwas skeptisch, aber es hat alles reibungslos funktioniert und nach ca. 14 Tagen hatte ich das Päckchen bereits hier!
Und am gleichen Abend habe ich mich im Wohnzimmer ausgebreitet, sämtliche Nagellackflaschen um mich herum deponiert und fröhlich drauf los lackiert!!!
Die einzelnen Stäbchen habe ich mit einem handelsüblichen, wasserfesten Stift beschriftet.
Nach der Trocknungszeit (ich habe die Stäbchen einfach einen Tag lang liegen lassen und erst am nächsten Abend wieder angefasst) ging es dann ans farbliche Sortieren und dem Zusammenstecken der Fächer.

Und jetzt sind sie fertig, traumhaft schön, werden ständig von mir angefasst und .... halten mich gerade etwas ab, neue Nagellacke zu kaufen *lach*

Gemerkt habe ich:
  • ich habe unheimlich viele rote Lacke im fast exakt gleichen Farbton!
  • Ich besitze sehr viele schwarzstichige Lacke
  • Dagegen habe ich fast kein blau oder grün!!
  • Die Lacke mit Glimmer/Schimmer gefallen mir definitiv besser, als die mit cremigen Finish's!
  • Fast alle dieser Nagellacke sind in den letzten 12 Monaten bei mir eingezogen.... *hust*
  • Insgesamt dürften es knapp 90 Nagellacke sein, denn seit der Aufnahme dieser Bilder sind nochmal ca. 5 oder 7 Lacke dazu gekommen.....

Na, was sagt ihr???? Sieht doch soooooo schön aus!!!