Posts mit dem Label Mascara werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Mascara werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 17. September 2017

[Beauty] Catrice Rock Couture Extreme Volume Mascara waterproof


Catrice Rock Couture Extreme Volume Mascara waterproof
12 ml Inhalt zum Preis von ca 3,99 Euro
erhältlich in der Drogerie und Parfumerie

O-Ton Catrice Rock The Catwalk. Die Mascara mit tiefschwarzer Textur und Elastomerbürste kreiert nicht nur faszinierendes Volumen, sondern sorgt auch für einen schönen Curl sowie beeindruckende Länge. Der unmittelbare Volumeneffekt ist ab dem ersten Auftrag sichtbar.


Auf der Suche nach einer wasserfesten Wimperntusche habe ich mir vor einigen Wochen diese Version von Catrice gekauft. ich gebe ja zu: die stylische Optik vor allem des auffälligen Deckels und der metallisch türkisen Schrift hat zur Entscheidung mit beigetragen :-)

Die Mascara verspricht nicht nur tiefschwarze Farbe sondern auch ein auffallendes Volumen und Länge, alles Eigenschaften die ich an einer Wimperntusche liebe und suche!

Beim Öffnen schnuppert man einen etwas intensiven, leicht chemischen Duft, der jedoch nicht unangenehm oder gar stechend ist und der - wichtig - nach dem Auftragen sofort verfliegt und nicht wahrnehmbar ist.

Das Bürstchen  gleitet leicht aus der Flasche heraus, wobei die Bürstenhaare nur leicht am Flaschenhals abgestreift werden. Das liegt vor allem daran, dass die Borsten wirklich sehr, sehr kurz sind, max 1-2 mm aus dem Bürstenhals herausstehen. Ich glaube, so extrem kurz habe ich das bei noch keiner anderen Mascara erlebt.
Zusätzlich ist der Bürstenkopf bis zum Ende hin fast gleich dick, wird also nicht spitzer/dünner nach vorne hin. Das bedeutet dann jedoch auch, dass sich hier beim Abstreifen gerne etwas Mascaraflüssigkeit sammelt und man zudem beim Tuschen der inneren/kürzeren Wimpern (zur Nase hin) gerne mal an der Haut anditscht.
Etwas Aufpassen beim Tuschen ist also angebracht, sonst hat man gerne mal den ein oder anderen Patzer an Nase oder Augenlid, den man mit einem Wattestäbchen möglichst schnell beseitigen sollte!



Beim Auftrag an sich gibt die Mascara super Farbe ab: die erste Berührung mit der Bürste an die Wimpernhaare und man hat sofort ein wirklich wunderbar, tiefschwarzes Ergebnis. Ich liebe es, wenn die Wimpern sofort sichtbar eingefärbt sind!
Auch eine wunderschöne Länge ist sofort vorhanden, was sich bei einer 2. Schicht gerne nochmal intensiviert.
Das versprochene Volumen ist ebenfalls gleich beim ersten Aufdruck sichtbar, aber hier muss man definitiv aufpassen, dass das Ergebnis nicht unschön wird: vor allem bei den ersten 2-3 malen der Benutzung, als die Wimpernflüssigkeit noch ganz frisch/neu und extrem flüssig war, hatte ich gerne sehr schnell ein verklumpt wirkendes Ergebnis! Etwas Vorsicht ist also geboten beim Auftrag damit kein klumpiges Fliegenbeinergebnis entsteht.
Erst, nachdem ich die Mascara 3-4 Wochen hier hatte und sie schon etwas eingedickt ist, hat sich das gebessert.
Vorsichtig bin ich jedoch immer noch und  streife die Mascara gut am Flaschenhals ab, damit ich nicht zuviel Flüssigkeit auf die Wimpern pappe und damit resultierend verklebte Wimpern erhalte.



Auf den Vorher-Nachher Bildern erkennt man sehr gut die dunkle Farbe und die verlängerten Wimpern. Meine Wimpern, die von natur aus schon einen leichten Schwung haben, werden auch schön nach oben gebogen (ich verwende keine Wimpernzange!) und bleiben auch nach mehreren Stunden so geformt.


Ganz leicht erkennt man hier am Wimpernansatz ein leicht verklebtes Ergebnis. Wenn das zu stark ist, gehe ich einfach nochmal kurz mit einem alten, sauberen Wimpernbürstchen drüber und "kämme" die getuschten  Wimpern, das geht schnell und ändert am eigentlichen Resultat der dunklen, verlängerten Wimpern nichts!



Ein Unterschied ist deutlich erkennbar :-)
Die Wimperntusche bringt wirklich ein auffallendes Ergebnis, das ich besonders mag wenn ich dunkel geschminkte Augen habe oder z.B. abends ausgehen möchte. Fürs Geschäft ist es mir fast schon too much!

Die wasserfeste Mascara hält übrigens super und obwohl meine Wimpernspitzen fast schon am Oberlid anstoßen, färbt sich hier nichts ab. Lediglich beim Abschminken muss man verstärkt mit AMU Entferner arbeiten und auch 2 oder 3 x Entfernerflüssigkeit nachnehmen, bis alle Reste entfernt sind!

Mein Fazit: wer gerne auffallend verlängerte/dunkle Wimpern mag, ist bei dieser Mascara absolut richtig! Der Auftrag ist jedoch nicht ganz so spielend einfach und erfordert etwas Übng und Vorsicht, damit man keine Hautpatzer oder Fliegenbeine erhält.



Eine weitere Review seht ihr z.B. bei Roses of Beauty .


Wie gefällt Euch das Ergebnis?

Sonntag, 22. Januar 2017

Loreal Miss Hippie Mascara


Loreal Miss Hippie Mega Volume Mascara
8,4 ml Inhalt zum Preis von ca 9 Euro
erhältlich in der Drogerie oder auch bei amazon* oder Douglas





Nachdem ich über Monate wahre Lobeshymnen über diese Mascara gelesen hatte, habe ich sie mir - trotz eines unendlich großen Mascara-Vorrates... - im Dezember endlich gekauft und direkt ausprobiert. Und was soll ich groß sagen?? Sie ist den Hype wert :-)

Aber mal der Reihe nach:
mit metallisch orangenem Deckel ist sie in der Schminkschublade eindeutig unübersehbar, leuchtet richtig hervor. Die Form des Gehäuses ist leicht zigarrenförmig und liegt gut in der Hand, der Verschluss öffnet sich gut und schließt auch perfekt dicht ab.

Die Anordnung der Bürstchen sieht auf den ersten Blick etwas konfus und wirr aus, weder in Reihen noch Spiralen so scheint es. Auch die Länge der einzelnen Borsten ist unterschiedlich lang. Aber genau dieses "geordnete Chaos" verhilft den Wimpern zu einem tollen Tuschergebnis.

O-Ton Loreal lautet übrigens: "zerzaustes Mega Volumen" :-)




Beim herausziehen aus der Flasche bleibt schon einiges an Tuschflüssigkeit am Bürstchen hängen. Wem das zuviel ist, sollte einfach nochmal etwas mehr abstreichen, muss aber dadurch evtl. nochmal nachholen, um die Wimpern wunschgemäß zu tuschen.
Ich komme beim Tuschen übrigens häufig mit den Bürstchen ans Oberlid oder die Nase und kleckse gerne mal etwas rum. Das ist mir hier noch nicht ein einziges mal passiert!!

Mit der ersten Schicht werden die Wimpern sofort tiefschwarz und leicht verlängert. Mit einer weiteren Schicht kommt dann ein entsprechend verdichtetes Ergebnis dazu und eine deutliche Verlängerung der Wimpern.
Aufgepasst: zu viel Tuschen kann trotz allem Lobesgesang natürlich zu kleinen Klümpchen führen, auch wenn es hier wirklich lange dauert bis das passiert. Wem die Wimpern also noch mehrfachem Tuschens zu dicht/verklebt sein sollten, kann ggf. mit einem älteren/sauberen Mascarabürstchen nochmal kurz durch die Wimpern fahren und wieder etwas trennen.
Ich persönlich sehe bei dieser Mascara jedoch keine Notwendigkeit dazu, aus normaler Distanz haben die Wimpern einfach ein perfektes Ergebnis die für einen tollen Augenaufschlag sorgen!

ohne Mascara

mit der Loreal Miss Hippie Mascara


Auch der Schwung ist sehr schön, leicht nach oben gebogen ohne die Wimpern zu verhärten. Sie sind beim anfassen immer noch biegsam. Der Schwung hält dabei trotzdem einen kompletten Tag lang durch, Fallout etc. konnte ich keinen feststellen.

Abschminken mit normalen AMU-Entferner funktioniert genauso gut wie mit dem Balea Reinigungsöl, beides kein Problem und ein müheloses Entfernen ohne Rückstände ist möglich.





Mein Fazit: sehr zufrieden! Die Miss Hippie hat sich in den letzten Wochen zu einem kleinen Liebling entwickelt, die ich unheimlich gerne verwende. Sowohl für kräftige Augen Make ups ist sie hervorragend geeignet (dann einfach noch eine weitere Schicht tuschen für einen richtig intensiven und starken Look) oder sogar - wie hier auf den Fotos zu sehen - als eher natürlicher Look ohne Lidschatten. Beide Varianten gefallen mir sehr gut.


Weitere Reviews könnt ihr z.B. bei Roses of Beauty,  oder bei beautyandblonde sehen.


Habt ihr die Miss Hippie auch schon ausprobiert ?
Welche Mascara ist derzeit Euer Liebling?



* Affiliate Link

Mittwoch, 7. Dezember 2016

Geshoppt bei Douglas

Das BlackFriday Wochenende (und ein kleiner Geburtstags-Gutschein, den ich noch besaß) nahm ich zum Anlass, um bei Douglas ein wenig zu stöbern. MAC-Lippenstifte waren in meinem Kopf verankert, aber welche Farbe?? Ich klickte mich fröhlich durchs Sortiment und bei jedem Farbton, der mir auf der Homepage gefiel, googelte ich kurz nach Swatchs und wurde so innerhalb kürzester Zeit fündig. Ich glaube, vor Ort in einem Laden hätte ich bedeutend länger gebraucht mit einer Auswahl *lach*

3 Tage später brachte der Paketbote das Päckchen und meine kleinen Winterschätze sehen nun so aus:



Beginnen wir einmal mit einem Goodie, das ich dank Frau Shoppings diverser Gutscheincodes gratis dazu bekam:

Caviar Anti-Aging Moisture Shampoo, immerhin 40ml enthalten. Die Bewertungen dazu sind bei Douglas ganz gut und ich bin gespannt aufs Ausprobieren. Solche kleine Tuben finde ich optimal für kürzere Urlaube, wenn man nicht das Sammelsurium der großen Flaschen mit sich herumschleppen möchte.



Die Loreal Mega Volume Miss Hippie Mascara interessiert mich schon seit längerer Zeit. Denn egal, auf welchem Blog sie vorgestellt wird, die Leute sind davon begeistert und bewerten sie nahezu durchgängig positiv. Grund genug also, sie selbst einmal auszuprobieren.
9,99 Euro kostet sie und ich habe sie bereits verwendet. Erster Eindruck: sehr positiv, aber ich möchte noch ein paar Tage ausprobieren bevor hier eine kleine Review folgt.



Tja, und das hier sind sie - meine beiden neuen Schönheiten aus dem Hause MAC: Passend zur Weihnachtszeit bin ich im rötlichen Bereich geblieben und hier könnt ihr sehen:

COCKNEY - der vordere Ton. Cockney ist im Finish Lustre, will heißen die Farbe ist etwas sheer auf den Lippen und nicht völlig deckend. Gefällt mir so spontan richtig gut mit seinem zarten goldenen Glitzer, der enthalten ist. Ich glaube, der perfekte Farbton für Weihnachtsmarkt-Besuche und zarte Farbe auf den Lippen :-)

D for DANGER - der hintere Ton. Ganz rot ist er nicht, eher beerig-dunkel aber trotzdem ein toller Farbton für die jetzige dunkle Jahreszeit, in denen es make up technisch gar nicht kräftig genug sein darf. D for Danger ist übrigens aus dem Bereich der matten Farben, entsprechend kräftig und fest im Auftrag, sehr farbintensiv und "rutschfest"


Meine kleine Lippenstift-Sammlung der MAC Familie wächst und ich freue mich sehr über den Zuwachs. Sie sind für mich einfach immer noch etwas besonderes und entsprechend glücklich bin ich, dass meine spontane Farbwahl mir auch in natura sehr gut gefällt und nicht nur Online Bilder überzeugten.

Und jetzt? Swatchs? Tragebilder? Geduldet euch noch einen Tag, dann kommen ein paar weitere Fotos dazu online :-)


Sonntag, 9. Oktober 2016

Review: P2 LE Retro Repeats


O-Ton P2:
Wunderbar vertraut, aber voller Überraschungen: Die Looks dieser Limited Edition sind wie beste Freundinnen aus der Kindheit. Retro Repeats feiert unvergessliche Make-up Momente mit neu interpretierten Klassikern, die im Hier und Jetzt die Blicke auf sich ziehen und den Glamour von einst aufleben lassen. IT'S YOUR TIME!

fall in love nail top coat

10 ml Inhalt zum Preis von je 2,25 Euro


P2 sagt darüber: It’s magic: Der Effekt-Top Coat in aufregenden Retro-Farben löst pures Begehren aus! Er verleiht den Nägeln im Handumdrehen ein außergewöhnliches Finish. Zuerst den Lieblingsnagellack von p2 auftragen und gut trocknen lassen. Dann den gewünschten Effekt wählen und in „010 fuzzy orange“, „020 fluffy bronze“, „30 blurred lilac“, „040 hazy blue“ oder „050 obscure black“ überlackieren. Legendär!

Ich habe die beiden Farben 010 fuzzy orange und 040 hazy blue erhalten. Vor allem die blau-grünliche Farbkombi gefällt mir sehr gut, wirkt auf einer "neutralen" hellen Unterlage wie z.B. hier auf einem limitierten weißen Lack von Trend it up sehr schön. Die farblich durchsichtigen Lacke enthalten Flitter in Stäbchen-Optik in unterschiedlichen Größen und Stärken. Das Auftragen erfolgte mit 2-3 Pinselstrichen, dabei ist mir jedoch aufgefallen dass ich von der orangenen Version deutlich mehr Flitter auf dem Pinsel erwischt habe als bei hazy blue. Gut, das man ja bei Bedarf korrigieren indem man einfach noch eine 2 Schicht lackiert und dadurch den Effekt verstärkt.
Wichtig finde ich bei den Lacken jedoch immer: direkt nach dem Auftragen kurz an der Nagelkante entlangfahren, damit keines der Stäbchen über steht und so störend antrocknet.


remember me duo highlighter

10 g Inhalt zum Preis von je 3,95 Euro


P2 sagt darüber: Perfect harmony: Der Duo Highlighter legt sich als zauberhafter Farbschimmer auf die Haut. Einzeln aufgetragen, schaffen die Farben perfekt definierte Gesichtskonturen. Miteinander vermischt, verleihen die Duos „010 happiness“ und „020 harmony“ Körper, Gesicht und Dekolleté einen unvergesslichen Glow.

Hier seht ihr die Version 020 harmony. Soll ich zu der Pressung wirklich noch etwas sagen? Ein optischer Leckerbissen und allein dafür hat das gute Stück schon einen Platz in meiner Schublade verdient! Sowohl die Flechtoptik auf der dunkleren Seite als auch das florale Muster mit der hellen Seite ist dabei gut pigmentiert und zaubert einen wunderschönen Glanz auf der Haut.
Die helle Farbe ist dabei toll als Highlighter z.B. auf Nasenrücken oder den Wangenknochen  zu verwenden, mit der dunkleren Farbe würde ich entweder ebenfalls Rouge/Wangen betonen oder - bei dunkleren Hauttypen - sicher auch als alleiniger Highlighter bzw. für Dekollete. Oder man mischt beide Farben ganz einfach :-) Zum konturieren möchte ich die dunklere Seite übrigens nicht verwenden, da bevorzuge ich eindeutig matte Farben.
Beide Farben sind übrigens ganz fein und seidig ohne grobe Glitzerpartikelchen.



have a look mascara

9 g Inhalt zum Preis von je 3,45 Euro


P2 sagt darüber: Eyes, eyes, Baby: Diese Mascara in den zwei Trend-Farben „010 most loving blue“ und „020 much loved green“ ist zum Verlieben schön und ein echter Augenöffner. Die speziell geformte Bürste umhüllt jede einzelne Wimper, verlängert sie optisch und gibt den perfekten Schwung.

Unschwer zu erkennen - ich habe die blaue Variante "most loving blue" erhalten. In einigen Reviews habe ich schon gelesen, dass ihnen die Mascara nicht gefällt, sie keine Farbe auf den Wimpern abgibt etc. Das kann ich jetzt so nicht bestätigen.... ca. 3 Schichten und ich habe dieses Ergebnis! Eindeutig blau, so wie es auch sein soll! Die Mascara ist sicher nichts für jeden Tag, aber für spezielle Looks, zum farbigen Betonen des unteren Wimpernkranzes oder sonstige "bunte" Anlässe finde ich sie gar nicht übel. Sie färbt die Wimpern schon ein und gibt einen guten Schwung. Die Verlängerung ist nur minimal und unter Trennung verstehe ich auch etwas anderes, aber sie verklebt meine Wimpern nicht und ein Abfärben konnte ich bei meinen Test Make ups auch nicht feststellen.
Wer also mal farbige Wimpern testen mag - meinen Segen habt ihr :-)
(Fun Fact am Rande: im Alter von ca. 14-18 habe ich vorzugsweise lila und dunkelgrüne Mascara verwendet *gg*)


walk the line kajal

2 g Inhalt zum Preis von je 2,45 Euro


P2 sagt darüber: Gestern, heute, immer: Der perfekte Lidstrich bringt Ausdruck in jeden Augenblick und ist ganz leicht zu haben! Der hochpigmentierte Kajal in den Farben „010 trendy nude“, „020 flashy blue“ und „030 preppy green“ hat genau die zart schmelzende Textur, die mühelos auf die Lider aufgetragen werden kann. Das Ergebnis: professionelle, faszinierend grafische Looks!

Ich liebe Kajalstifte in allen Farben und Variationen. Mit diesen hier kann ich mich leider nicht soooo sehr anfreunden! Die Stifte sind mir generell etwas zu dick, ich bevorzuge die schmalere "Bleistift-"Form, aber das ist Geschmackssache.
Die Swatchs am Handrücken sehen ganz vielversprechend aus, im Handling kam ich damit jedoch nicht wirklich gut zurecht.
Die nudige Farbe ist dabei noch besser, sie konnte ich gut auf der Wasserlinie auftragen und sie hielt auch über mehrere Stunden, bis sie verblasste.
Blau hingegen war auch nach mehreren Schichten nicht deckend auf der Wasserlnie, die Farbe sammelte sich nur irgendwann zwischen den Wimpern und in Kombi mit der obigen blauen Mascara sah man dann auch wirklich blau am Wimpernkranz.... aber das Ergebnis ist für mich viel zu schlecht, zumindest die blaue Version kann ich absolut nicht empfehlen.
Da die Farben auch nicht antrocknen sind sie meines Erachtens als mögliche Lidstrich-Verwendung nicht geeignet, sie verwischen und verblassen zu schnell.

mit 010 trendy nude auf der Wasserlinie
mit 020 flashy blue auf der Wasserlinie

4 in 1 cream eye shadow

3,6 g Inhalt zum Preis von je 3,95 Euro


P2 sagt darüber: Love is all you need: Der cremige Lidschatten in vier perfekt aufeinander abgestimmten Farben garantiert ein intensives Finish und sorgt für ein ausdrucksstarkes Augen Make-up. Die hochpigmentierte Textur von „010 vintage vibes“, „020 legendary moments“ und „030 sweet memories“ lässt sich spielend leicht auftragen und verblenden.

 Kommen wir zu meinen Sorgenkindern der LE. Optisch finde ich die beiden Farbversionen 010 vintage vibes (rose) und 020 legendary moments (blau) ganz ansprechend. Die Pfännchen in Buchstabenform "LOVE" sind mal was anderes, warum nicht? Die Plastikdöschen schließen gut und sind fehlerfrei gearbeitet, wirken aber natürlich keinesfalls hochwertig. Bei einem Preis von nichtmal 4 Euro erwarte ich das aber auch gar nicht und kann mit so einem Plastikdöschen durchaus leben.
Blöd nur, dass scheinbar niemand aus dem P2 Versuchslabor mal etwas nachgedacht hat und die LOVE-Pfännchen auch "in Aktion" getestet hat.... Der enthaltene Mini-Applikator ist ja ganz hübsch dabei, aber in die Pfännchen passt er größtenteils nicht.... sowohl im "E" als auch im "O" ist maximal mit der Spitze ein Durchkommen und man schaufelt sich förmlich die cremige Textur mehr heraus als das man sie vorsichtig entnehmen kann. Für diese Anwendungsproblematik kann ich nur sagen "Thema verfehlt, Setzen, Sechs!"
Schwenken wir also um, bleiben dem Mini-Applikator (der die Größe eines 2-Euro-Stücks hat) fern und suchen uns einen passenden kleinen Pinsel im heimischen Vorrat. Damit kann man die Farben etwas besser entnehmen und auch auftragen.

Die Swatchs auf dem Handrücken sehen dabei gar nicht mal so schlecht aus, oder was sagt ihr dazu?? Farbig schön pigmentiert, der einzige Farbton der her sheer ist, ist das weiß aus der bläulichen Palette, das beim Auftragen mehr glitzert und schimmert als deckt.



 Die farbliche Zusammenstellung der Paletten gefällt mir dabei gut, besonders die Rose-Töne sind wunderschön aufeinander abgestimmt. Kompliment, das hätte ich gerne als pudrige Textur im Sortiment :-)

Kommen wir zur Anwendung am Auge.... und um es vorweg zu sagen: ich bin kein Profi mit Cremelidschatten! Trotzdem habe ich mir größte Mühe gegeben und zunächst wie auch empfohlen eine Eyeshadow Base (von P2) aufgetragen. Kurz gewartet, dann mit Mini-Applikator Farbe aus den Buchstaben geschrubbt und aufs Lid gegeben. Klumpig wars. Hässlich. Bäh. Ich habe es versucht mit einem Pinsel vorsichtig und gleichmäßig zu verteilen, habe damit jedoch nur die komplette Textur wieder vom Lid geholt so das keine Farbe mehr vorhanden war. Also nächster Versuch und die Farben mit dem Finger verteilt. Schon viel besser, aber sauberes Arbeiten und schöne Farbverläufe kann ich damit nicht.... Ich habe noch minimal etwas pudrigen Lidschatten in die Lidfalte gegeben, damit eine schöne, weiche "Kante" entsteht. 
Letztendlich kann ich sagen: ich habe mein Bestes gegeben, Kajal aufgetragen, einen Lidstrich versucht (der natürlich überhaupt nicht auf der cremigen Schicht gehalten hat und eigentlich tiefschwarz sein soll....) Wimpern getuscht und mich dann langsam ans Foto knipsen gemacht....

Das Ergebnis nach 10 Minuten sah dann bereits so aus:
Sorry - da kann ich dann auch nichts mehr schön reden! Das Ergebnis ist trotz Base unter aller Sau, die Farbe verschwindet förmlich vom Lid, rutscht weg, verschwindet in der Lidfalte. Pfui, hässlich, geht gar nicht!


 Mein nächster Versuch war dann mit der rosefarbenen Variante. Und hier habe ich das einzige gemacht, was ich persönlich mit einer cremigen Lidschatten-Textur machen kann: ich verwende sie einfach als farbige Base und packe passende (pudrige) Lidschatten drauf (übrigens eine Palette aus der P2 LE "Beauty Stories" von 2013).
Und hier das Ergebnis!! Na bitte, geht doch! Warum aber auch immer so umständlich?
Das Make up hielt einen ganzen Tag durch, untendrunter wieder die P2 Base, dann dünn die Cremelidschatten aus der Retro Repeats Palette, dann alles mit pudrigem Lidschatten abgetupft und verblendet. Es ist nichts weggerutscht, alles blieb an Ort und Stelle. 



Mein Fazit:
Tja, etwas durchwachsen, das muss ich ja ehrlich zugeben!
Empfehlen kann ich den Highlighter, die Nagellack-Top Coats und auch den nudigen Kajal. Alles Produkte die gut funktionieren und ihre Versprechen auch halten.
Gut zurecht kam ich persönlich auch mit der Mascara, zum austesten ob man farbige Wimpern mag kann man die durchaus mal kaufen!
Absolutes No Go sind für mich jedoch die Lidschatten Paletten. Sorry P2, aber das geht gar nicht! Zu kleine Pfännchen, nicht nutzbare Applikatoren, wegrutschende Textur..... sicher konnte ich noch ein Make up damit zaubern, aber dann muss man die Lidschatten als "farbige Bases" verkaufen und darf sie nicht als alleinige Lidschatten Palette mit den Worten  - ich zitiere - "lässt sich spielend leicht auftragen und verblenden und garantiert ein intensives Finish" verkaufen.

Die LE findet ihr noch bis Ende Oktober bei DM.


Weitere Reviews seht ihr übrigens z.B. bei BillchensBeautyBox oder bei Mareikeunfabulous.



Die Produkte wurden mir von P2 kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Essence Neuheiten im Einsatz


Es muss nicht immer kunterbunt am Auge sein, manchmal ist schlicht und einfach am schönsten. Und kann noch dazu in kurzer Zeit fertig sein - ist doch auch mal ein Vorteil, oder?

Das hier gezeigte Augen Make up habe ich in den letzten Wochen schon mehrfach geschminkt, nicht nur weil es innerhalb von 3-4 Minuten fertig ist, sondern auch weil ich dann in Sachen Rouge und Lippenstift die volle Farbauswahl habe und höchstens noch auf die Kleidung Rücksicht nehmen muss :-)





Verwendet habe ich u.a. die oben drei gezeigten Produkte, die da wären:

Essence Contouring Eyeshadow Set
01 mauve meets marshmallows
5 g Inhalt zum Preis von 2,45 Euro

Das Contouring Set für die Augen gibt es in insgesamt 4 Farbvariationen, alle im nudigen Bereich und nur von taupe zu braun schwankend.
Ich habe es verwendet, indem ich den hellen Lidschatten auf dem kompletten Lid bis hoch zur Augenbraue aufgetragen habe, dann mit dem dunkleren Lidschatten und einem fluffigen Pinsel  den Außenwinkel und die Lidfalte ein wenig abgedunkelt. Zusätzlich mit der dunkleren Farbe den unteren Wimpernkranz etwas betont.
 Alternativ geht z.B. auch den dunklen Ton auf dem kompletten beweglichen Lid auftragen, mit dem helleren Lidschatten nach oben ausblenden.
Die Farben sind matt, enthalten keinen Glitzer und Schimmer und lassen sich gerade mit fluffigen Pinseln gut auftragen. Für eine deckende Wirkung ggf. etwas schichten, sonst kann vor allem der dunklere Ton etwas zu schwach sein.


Essence extreme lasting eye pencil
05 rockin' taupe
1,3 g Inhalt zum Preis von 1,95 Euro

Der helle Kajal passt farblich perfekt zum Contouring Lidschatten, ist aber darüberhinaus auch super zu vielen anderen Lidschatten-Tönen kombinierbar.
Die Farbe ist waterproof, trocknet nach dem Auftrag an und wird dadurch sehr gut haltbar. Ich habe ihn bisher in erster Linie auf der Wasserlinie verwendet. Hier wird er nicht ganz so dunkel wie er in Stiftform bzw. auf dem Swatch erscheint, aber ist gerade deshalb für ein natürlich wirkendes Make up ein toller Kandidat. Auch als zarten Lidstrich habe ich ihn bereits verwendet, abfärben ans Oberlid konnte ich dabei nicht festellen.


Essence False Lashes Mascara  
10 ml zum Preis von 2,75 Euro

Zur Mascara möchte ich gar nicht viel sagen, hat sie doch erst vor 14 Tagen einen eigenen Blogpost erhalten - klickt hier!


Die Swatchs entstanden mit dem Finger (ca 3-4 Schichten)  auf einer Eyeshadowbase.




Das AMU wurde geschminkt mit
  • P2 Eyeshadowbase 
  • Essence Contouring eyeshadow set: helle Farbe auf dem kompletten Lid bis zur Augenbraue, dunkle Farbe mit einem fluffigeren Pinsel im Außenwinkel, Lidfalten und am unteren Wimpernkranz
  • Essence extreme lasting eye pencil "rockin' taupe" auf der Wasserlinie
  • NYX slide-on eye pencil "Black Sparkle" als Lidstrich und mit einem Wattestäbchen etwas verwischt
  • Essence The False Lashes Mascara
  • Anastasia Beverly Hills Eyebrow Dip Pomade 
Gefallen Euch solche natürlich gehaltenen Make ups? Ich komme da immer mehr auf den Geschmack, vor allem weil ich sie dann mit kräftigen Lippenfarben gut kombinieren kann... :-)



Die Essence Produkte wurden mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - vielen Dank dafür!

Sonntag, 25. September 2016

Essence The False Lashes Mascara


Essence The False Lashes Mascara
10 ml Inhalt zum Preis von 2,75 Euro
Seit Ende August 2016 im Handel erhältlich

Essence sagt darüber:
Die essence Wimperntusche the false lashes mascara dramatic volume unlimited mascara für vollere und längere Wimpern und einen dramatischen Falsche-Wimpern-Effekt. Die konisch geformte Faserbürste in Verbindung mit einer cremigen, schwarzen Textur sorgt für vollere und längere Wimpern.


Ich liebe Essence Mascaras,und auch bei dieser Neuheit war ich von anfang an gespannt, wie sie sich am Auge verhalten würde.
Das Bürstchen hat eine gute Länge, die einzelnen Haare sind dabei nicht zu lang und schön angenehm weich.Das Bürstchen läuft nach vorne hin spitz zu, so dass man mit den kurzen Härchen an der Spitze z.B. im Augeninnenwinkel die Wimpern besser erwischt, ohne sich die Tuscheflüssigkeit irgendwo an die Haut zu schmieren.
Es bleibt beim herausziehen genügend Tusche an der Bürste hängen, beinahe schon etwas zu viel. Gut abstreifen sollte man sie schon, sonst sammelt sich gerade an der vorderen Spitze gerne mal ein kleiner Tuscheklumpen.

Rein geruchlich kann ich nichts besonderes sagen, der normale Mascara-Duft den die meisten Wimperntuschen nun mal so an sich haben. Auch die Form der Wimperntusche selbst ist nichts besonderes, sie liegt gut in der Hand und das ist ja schließlich die Hauptsache!


Kommen wir zum Tuschverhalten - das was Euch ja sicherlich am meisten interessiert :-)

Hier die Ausgangslage - meine ungetuschten Wimpern. Relativ dicht, recht lang, eher dunkel. Gerdae zum Ende hin ganz nett gebogen, so dass ich keine Wimpernzange verwende, denn einen ordentlichen Schwung bekomme ich im Regelfall beim Tuschen auch so hin.


Die Mascara tuscht die Wimpern sofort tiefschwarz, hinterlässt dabei ordentlich Farbe und "Masse", auch in Form der kleinen Fasern, die in der Flüssigkeit enthalten sind.
Für meinen Geschmack ist das allerdings schon zuviel Textur, die hier nach einmal Tuschen auf den Wimpern landet....


Wie man gut erkennen kann, sind Klümpchen an den Wimpernspitzen enthalten, die Wimpern selbst kleben teilweise leicht zusammen, zu den Enden hin bekommen sie dank der enthaltenen Fasern diesen typischen Fliegenbeineffekt..... wohlgemerkt - das alles nach einmal Tuschen!
Ein zweiter Tuschgang beseitigt das kleine Chaos nicht, sondern würde einfach noch mehr Flüssigkeit auf den Wimpern hinterlassen und damit ein noch klumpigeres Ergebnis und die Wimpern unnötig beschweren....


Daher verzichte ich bei der False Lashes Mascara auf eine 2. Tuschrunde, sondern schnappe mir dagegen ein altes, sauberes Mascarabürstchen und kämme a) die Klümpchen etwas aus und b) sorge gleichzeitig für eine schönere Trennung.

Hört sich etwas umständlich an, aber eigentlich ist es gar nicht aufwändig. Ob ich jetzt mit der False Lashes Bürste einen 2. Tuschevorgang starte oder einfach mit einem anderen Bürstchen nochmal über die Wimpern gehe, ist ja eigentlich egal, oder? Das Ergebnis nach dieser "Säuberungsaktion" gefällt mir ´jetzt schon besser, die Wimpern sind unübersehbar verlängert und dunkler geworden, richtig auffallend lang wie ich finde!



Der Effekt der "falschen Wimpern" kommt hier absolut zur Wirkung, findet ihr nicht auch? Besonders geeignet finde ich die Mascara daher z.B. bei dunklen, auffälligen Lidschattenfarben, bei denen die Wimpern nicht "zurückstecken" sollen sondern mit tiefschwarzer Farbe und toller Länge wirken müssen.
Als alleinige Mascara ohne Lidschatten oder bei dezenten, hellen nudigen und rose-Farben ist mir die Mascara aber ast schon too much, und das will bei mir wirklich was heißen. Zuviel Wimpern gibt es eigentlich nicht, aber hier komme ich tatsächlich an meine Grenze... :-)



Mein Fazit:
Mit etwas Geduld und vielleicht einem korrigierenden Bürstchen erhält man hier eine geniale Länge, verdichtete Wimpern und einen unglaublichen Augenaufschlag. Für Ungeübte und/oder Ungeduldige ist die Mascara meiner Meinung nach jedoch nicht geeignet, denn wer nur einmal tuscht erhält leider ein unschönes, klumpiges Ergebnis.
Meine Lieblingsmascara wird sie nicht, dafür ist mir der Tuschvorgang doch etwas zu umständlich, aber für einen gelungenen Augenaufschlag z.B. bei dunklen Smokey Eyes werde ich sicher öfters mal nach ihr greifen.



Das Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!