Posts mit dem Label Maxfactor werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Maxfactor werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 21. Juni 2016

MaxFactor Masterpiece Max Mascara



MaxFactor X Masterpiece Max
High Volume & Definition Mascara
7,2 ml Inhalt
erhältlich zum Preis von ca 10 Euro


Schon seit längerer Zeit besitze ich diese Mascara, sie schlummerte jedoch völlig unangetastet in der Schublade und wartete brav auf ihren Einsatz.
Seit ca. 4 Wochen habe ich sie nun im regelmäßigen Gebrauch und das schreit doch förmlich nach einer kleinen Review, oder nicht?

Schwarze Hülle mit goldener Schrift und goldenem Muster, dabei eine schlanke und gerade Form ohne besonderen Schnickschnack. Sie liegt gut in der Hand, lässt sich einfach auf- und wieder zudrehen und genau darauf kommt es schließlich an.

Der Duft ist leicht chemisch, aber a) hält sich das in Grenzen und b) verfliegt dieser Duft auch sehr schnell wieder. 

Das Gummibürstchen ist schmal gehalten, die einzelnen Borsten sind dabei relativ kurz und in gleichmäßigen Reihen angeordnet. Die Borsten sind zur Spitze hin kürzer bis sie fast vollständig mit dem Bürsten-Körper (versteht man was ich meine...??) auf gleicher Ebene und damit beinahe nicht mehr spürbar sind. Damit soll wohl sichergestellt sein, dass man sich beim Wimpern tuschen zum Augeninnere hin nicht versehentlich vollkleckert :-)

Ich mag diese Gummibürstchen, komme damit in der Regel fast besser klar als mit den herkömmlichen Bürstchen, umso gespannter war ich aufs ausprobieren.

Meine Wimpern sind mittlerweile (dank etwas Hilfe...) relativ lang und meistens ziemlich dicht. Einen leichten Schwung, gerade zum äußeren Ende, haben sie daher schon etwas vorzuweisen so dass ich auf Wimpernzange etc verzichte.
Mit den meisten Mascaras komme ich daher recht gut zrecht, lediglich zuviel Mascaratusche bzw. zu flüssige Texturen bringen mich manchmal etwas aus dem Konzept, wenn dann die Wimpernspitzen zu sehr verkleben und nach Fliegenbeinen aussehen können.

Aber kommen wir hier zum direkten Vergleich - ungetuscht vs. getuscht!



Die Wimperntusche schafft mit 2 dünnen Schichten eine tolle Länge. Einzelne Härchen können dabei so lang werden, dass sie regelrecht aus der "Reihe" tanzen und 2-3 mm länger als der Rest sind. Ich habe daher tatsächlich schon mit den Fingerspitzen ab und zu korrigieren und Mascaratusche von den Wimpernspitzen entfernen müssen, damit sie nicht zu lang sind (..... #firstworldproblem !!!)
Die Wimpern sind wunderbar dunkel, gleichmäßig eingefärbt.
Und - ganz wichtig - sie verkleben in keinster Weise! Trotz allem sieht das Ergebnis nicht zu zugekleistert aus und gerade bei den täglichen Make ups ins Büro ist es toll, wenn die Wimpern zwar lang aber nicht nach Smokey Eye aussehen!

Auch das Abschminken geht recht problemlos, ein normaler AMU-Entferner und Wattepad schafft die Mascara nahezu vollständig beim abendlichen Abschminken, der Rest wird dann während dem Gesicht waschen und einem Reinigungsgel abgewaschen.

Allerdings habe ich auch einen großen Nachteil, der mich gewaltig nervt und mir die Nutzung der Wimperntusche etwas vermiest.... seht ihr auf dem getuschten Bild den "Fall Out"???
Das passiert mir teilweise schon direkt beim Tuschen, aber da merke ich es direkt und kann es mit einem Fächerpinsel schnell wegwischen. Allerdings passiert es dann im Laufe des Tages nach längerer Tragezeit auch, dass Krümelchen von den Wimpern abfallen und unterm Auge hängen bleiben können. Nicht immer, aber doch so jedes 2. x wenn ich sie nutze. Da ich natürlich nicht nonstop in einen Spiegel kucke, merke ich das oft erst wenn ich z.B. auf der Toilette bin und in den Spiegel sehe - und unter Umständen schon längere Zeit mit den Krümelresten im Gesicht herumgelaufen bin.... ganz toll!
Weiterhin habe ich es fast jedesmal, dass die Wimpernspitzen am Oberlid, da wo sie etwas an der Haut anstoßen können, abfärben! Ja, richtig gehört! Selbst bei vollständiger Trocknung und nach mehreren Stunden habe ich manchmal von jetzt auf nacher kurz unter der Augenbraue schwarze Schatten, die 1:1 nach Wimpernabdruck aussehen.

 
Mein Fazit:
Leichter Auftrag und superschönes Ergebnis, das recht natürlich aussieht.
Das Krümelproblem und auch das Abfärben sind dagegen ein No-Go und vermiesen mir die Nutzung durchaus. Ins Geschäft nutze ich sie daher kaum noch, ab und zu mal noch am Wochenende z.B. daheim und das war es auch.... denn wegschmeißen bringe ich nicht übers Herz, dafür ist das Ergebnis doch eigentlich viel zu schön, oder??
Würde mich ja doch interessieren, ob die Krümelei nur aufgrund der längeren "Lagerung" bei mir entstanden ist? Seit ca. 12-16 Monaten besitze ich sie (geöffnet jedoch erst jetzt!), aber eigentlich hatte ich schon genügend Mascara's, die deutlich länger in der Schublade auf ihren Einsatz warteten und solche "Eigenschaften" nicht hatten.


Kennt ihr die Masterpiece Max Mascara? 
Und hattet ihr schon mal eine Mascara, die so gekrümelt hat? 
Was macht ihr dann damit, tatsächlich wegwerfen??

Freitag, 12. Dezember 2014

DM Lieblinge im Dezember 2014

Am Montag bekam ich die Mail, dass die DM Lieblinge für den Monat Dezember in der Auslieferung sind. Direkt nach dem Geschäft bin ich strahlend in meine Filiale gefahren, denn bisher war die Box immer am "Mail-Tag" bereits abholbar. Leider war es diesesmal nicht so, denn weder am Montag noch am Dienstag war die Box zum abholen bereit. Letztendlich konnte ich sie erst gestern abend mit nach Hause nehmen. Der späte Abholtermin ändert jedoch nichts am schönen Inhalt der Box....


Na, neugierig was diesesmal alles drin ist?? Dann geht es gleich weiter nach dem Klick..

Mittwoch, 4. Juni 2014

AMU 31. Mai 2014

Vor ein paar Tagen habe ich eine kleine Lidschattenpalette von Wet'n'Wild ausgegraben, die ich schon lange nicht mehr benutzt hatte. Das grün-lila Trio namens "Cool as Cucumber" ist wirklich sehr hübsch, und um die grüne Farbe noch etwas zu intensivieren habe ich eine grne Base (von Astor) verwendet. Das Ergebnis: ein toller, intensiver grasgrüner Lidschatten, der in Kombi mit einem lila Glitzer Eyeliner doch ein klein wenig auffallend war :-)


 Meine Zutatenliste:



 Weiterhin im Gesicht:

Ich mag diese Kombination aus kräftig geschminkten Augen und eher neutraler Lippenfarbe zur Zeit sehr gerne. Wie findet ihr diese Kombination?


Dienstag, 20. Mai 2014

MaxFactor Lipfinity - Farbe 335 Just in Love

Dank der aktuellen DM Lieblinge kam ich in den Genuss eines Lippenstiftes von MaxFactor. Lipfinity - die Duo Lippencreme's mit dem extra langen Halt!


MaxFactor Lipfinity Lip Color
24 hrs Halt
Farbe 335 Just in Love
erhältlich zum Preis von ca. 12-16 Euro, je nach Händler

Diese Lippenstifte mit einem Halt von bis zu 24h sind nichts Neues, ich kenne dieses System bereits seit vielen Jahren. Ich denke, vor ca. 12 oder 13 Jahren habe ich mir schon eine der ersten Versionen (sogar von MaxFactor, wenn ich mich nicht irre!) , extra anlässlich meiner Hochzeit, gekauft.

Verwendet habe ich meine damaligen Farben dann jedoch nicht, da ich vom Ergebnis alles andere als begeistert war... Was in den ersten 1-2 Stunden noch gut aussah, verblasste zusehends und ließ mehr Farb"fetzen" sowie ein extremes Trockheitsgefühl auf den Lippen zurück als sonst was.  

Doch wie gesagt - die Zeit liegt lange zurück und wie jeder andere "Bestseller" wurde sicher auch dieses Produkt in den letzten Jahren einige male überarbeitet. Höchste Zeit also, das ich der Lippenfarbe eine neue Chance gebe :-)



Insgesamt gibt es Lipfinity übrigens in derzeit 21 Farben, ihr seht hier bei mir die Farbe 335 "Just in Love".
Lipfinity besteht aus 2 Schritten:

Schritt 1: die Farbe! 
Diese kommt ähnlich einem Lipgloss in einer Flasche daher und wird mit enthaltenem, angeschrägten Flockapplikator auf die Lippen aufgetragen. Möglichst dünn und gleichmäßig auftragen! Die Lippenfarbe deckt wunderbar in einer Schicht und trocknet dann innerhalb weniger Sekunden regelrecht an. Nicht wundern - bei dieser Trocknungszeit kann es zu leichten Spannungen kommen!



 Schritt 2: die Pflege!
Herausdrehbar wie ein Lippenstift und dabei so schneeweiß wie eine Kalkwand, so sieht der Pflegestift aus, den man jetzt über die Lippenfarbe gibt! Keine Angst - farblich verändert dieser Fettstift die Lippenfarbe nicht, gibt ihr nur unbeschreiblich schönen Glanz und vor allem, er lässt die Lippen in keinster Weise mehr trocken erscheinen sondern fühlt sich wirklich flegend und wie ein Labello an!


 Beide Schritte dauern keine Minute, es geht ratzfatz und ab dann ist man für die nächsten Stunden "eingefärbt" :-) Ok - zumindest theoretisch!!

Die ersten Stunden sind jetzt auch wirklich super! Morgens um acht Uhr aufgetragen, trotz diverser Tassen Kaffee keine Probleme. Der Lippenstift färbt selbst an der Kaffeetasse kaum ab, bleibt nonstop in dieser Farbintensität auf den Lippen!
Nach knapp 3 Stunden merke ich jedoch, wie die Lippen ein wenig trocken werden und frische mit dem Fettstift die Farbe auf. Farbe und Glanz sehen jetzt wieder aus wie zum Zeitpunkt des ersten Auftrages um 8 Uhr!

12.00 Uhr - Mittagessenzeit. Es gibt in der Kantine Tiroler Nudelpfanne, schön fettig :-) Dazu ein Glas Cola light. Weder am Glas noch an der Gabel bleiben größere Farbreste hängen. Die Lippen sind weiterhin eingefärbt, die Farbe ist jedoch NACH dem Mittagessen ein wenig verblasster. Zudem muss ich jetzt dringend Fettpflege nachtragen, da sich die Lippen extrem trocken anfühlen.Die Farbe wirkt zwar wieder etwas aufgefrischt und die Lippen fühlen sich etwas gefplegter an, trotzdem habe ich ab jetzt das Gefühl, dass trockene Stellen an den Lippen verbleiben. Es fühlt sich auch leicht uneben an, fast etwas krümelig. Kritische Blicke in den Spiegel sagen mir jedoch, dass es sich nur so anfühlt - es sieht immer noch gut aus!

Es ist ca. 15.00 Uhr und ich merke, wie ich leicht genervt bin! Die Lippen fühlen sich trotz erneuter Fettpflege wirklich krümelig an (was jedoch nicht sichtbar ist!)
Ich halte noch ca. weitere 30 min aus und beginne dann, mit einem Tempo die Farbreste energisch von den Lippen zu nehmen. Einfach ist das nicht, die Farbe hält nämlich bombenfest :-) Trotzdem wird gerubbelt bis ich kleinste Reste von den Lippen bekomme. Das Ergebnis: staubtrockene Lippen, die jetzt erst einmal gepflegt werden wollen! :-)

Zum eigentlichen Abschminken empfiehlt sich übrigens ein handelsüblicher Make up Entferner!!


Fazit: die Farbe hält wirklich lange durch, und zwar sehr lange in einer wunderschönen Farbe. Es wird in dieser Zeit nichts fleckig, lediglich nach ca. 4-5 Stunden sowie nach einem Essen wirkt die Farbe etwas heller. Wenn man regelmäßig mit dem Pflegestift die Farbe nachfrischt, kann man diesen Lippenstift wirklich ca. 7-8 Stunden ausreizen, länger würde ich jedoch nicht anraten da das Gefühl auf den Lippen einfach nicht mehr so gut wie zu Beginn ist.

Praktisch finde ich Lipfinity jedoch für einen gewissen Zeitraum, an dem ich kaum Zeit habe um einen Lippenstift ständig nachzuziehen oder hässliche Abdrücke an Gläser und Geschirr vermeiden mag, z.B. bei einem schönen Abendessen, einem längeren geschäftlichen Termin oder einem  Disco-/Theaterabend.

Ich finde sowohl Farbe als auch Haltbarkeit wirklich klasse, aber mag einfach diese trockene Gefühl nicht, dass ich damit nach einer entsprechend langen Tragezeit erhalte. Dieses gibt sich zwar nach 1-2 Stunden und einigen pflegenden Helferlein wieder, aber es ist für mich trotzdem ein Grund, den Lipfinity nicht zu häufig zu verwenden.


Kennt ihr Lipfinity oder ein vergleichbares System anderer Hersteller? Wie findet ihr es und wie kommt ihr damit zurecht?




Samstag, 17. Mai 2014

DM Lieblinge im Mai 2014

Vor vier Wochen war die neue Auslosungsrunde für die DM Lieblinge. Und juhuhh - ich bin wieder dabei!! :-)
Die Benachrichtigungsmail kam bereits am Freitag mittag, die Box konnte ich jedoch erst am Samstag nachmittag abholen. Und wow.... was für ein Inhalt!


Diesesmal in sommerlichen, leuchtenden gelb und hellblauer Innenverkleidung, gefällt mir optisch sehr gut!

Und jetzt wollt ihr den Inhalt sehen...? Dann klickt doch einfach mal hier!!

Samstag, 14. Dezember 2013

DM Lieblinge - Dezember 2013

Gestern nachmittag bekam ich die Mail, dass die DM Lieblinge in der Auslieferung sind. Also nach dem Geschäft kurz vorbei gefahren, lieb nachgefragt und tatsächlich - die Boxen waren bereits im Markt vorhanden *freu*



Wer sich überraschen lassen möchte, klickt jetzt bitte wieder weg, alle anderen dürfen gerne nach dem Break weiterlesen:

Dienstag, 1. Oktober 2013

Max Factor Wild Mega Volume Mascara


Max Factor Wild Mega Volume Mascara
11 ml zum Preis von ca. 8 Euro


Max Factor verspricht:

Die Wild Mega Volume Mascara unterstreicht deine wilde Seite und sorgt für fesselnde Blicke.

  • Maximales Volumen
  • Erreicht selbst die kleinen Wimpern im inneren und äußeren Augenwinkel
  • Die Amplifier-Bürste fächert die Wimpern auf und sorgt für maximales Volumen bis zu den Spitzen
  • Augenärztlich gestest und für Kontaktlinsenträgerinnen geeignet

Ich war beim Testen gespannt: Das Bürstchen erschien mir ein wenig groß, es sieht jedoch interessant aus durch diese leichte 90-60-90 Form. Die weichen Bürstenhärchen sind spiralförmig angeordnet. Die Tusche streift sich beim Herausnehmen aus der Flasche recht gut ab, lediglich am Bürstenkopf bleibt zuviel Tusche hängen die man nochmal gesondert abstreifen sollte. Am restlichen Bürstchen bleibt jedoch insgesamt genügend Tusche, so dass man zumindest ein Auge komplett ohne erneut nachzuholen schminken kann.

Das Tuschen selbst geht hiermit recht einfach: bereits beim ersten Durchgang färben sich die Wimpern schön schwarz ein und wirken sofort etwas verlängert. Beim wiederholten tuschen verdichten sie sich auch ein wenig. Mit der Bürstenform kommt man problemlos auch an die äußersten Wimpern ran, sollte jedoch am Lid selbst etwas aufpassen, da man sich schnell ein paar Patzer aufs Lid malen kann.

Ich verwende ja keine Wimpernzange sondern versuche grundsätzlich die Wimpern direkt beim Tuschen etwas nach oben zu drücken. Auch das gelingt mir mit dieser Mascara sehr gut, die Wimpern verlieren auch nach mehreren Stunden nicht diesen Schwung, zudem krümelt nichts, Pandaaugen entstehen ebenfalls nicht.
Man sollte jedoch aufpassen, das man nicht zuviel Mascara verwendet, sonst können die Wimpern an den Enden leicht verklumpen.

Ohne Wimperntusche: die Wimpern sind dunkel, relativ dicht und nur minimal nach oben gebogen:



 Nach dem Tuschen: die Wimpern sind deutlich dunkler und verlängerter, sie haben einen schönen Schwung erhalten. Für meinen Geschmack könnten sie jedoch noch etwas dichter sein und damit mehr Volumen haben:


 Der direkte Vergleich:


Hier im Einsatz:

AMU und Look gibt es in diesem Blogpost!

Fazit:
Ich mag das Ergebnis der Wimperntusche, vor allem  der Schwung nach oben gefällt mir ausgezeichnet. Derzeit nutze ich die Wild Mega Volume Mascara am häufigsten, aber ein wenig mehr Volumen würde mir noch besser gefallen. Ansonsten kann ich sie uneingeschränkt empfehlen!

Das Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!



Montag, 3. Juni 2013

AMU am Hochzeitstag

Am Samstag sind wir natürlich noch lecker essen gegangen - ins Oishii um genau zu sein (mittlerweile erkennen uns sogar die Kellner schon *gg*)
Die Haare habe ich mir im Vorfeld mit dem GHD glatt gezogen und die Enden leicht gelockt, dabei ist allerdings so Volumen - vor allem im Pony - entstanden, dass ich beim späteren Gesicht fotografieren nur etwas unscharfe Bilder erhalten habe, da der Fokus auf den Haaren lag *lach*

Hier folgen also nun die Bilder von gestern - mit leicht verschwommenem Gesicht :-))


 Meine Zutatenliste:
  • RDLYoung Eyebase
  • MAC Play it cool Palette: Heather Belles im inneren Drittel des bewglichen Lids, Magic Moor auf den äußeren 2/3 sowie am unteren Wimpernkranz - hier gemischt mit Altered State
  • MAC Quite Qute Palette: Azukie Bean in der Lidfalte, Goody Goody Gum ganz leicht darüber
  • Alverde warm vanilla zum verblenden
  • NYX Jumbo Pencil Milk am unteren Wimpernkranz als Base für die o.g. Farben
  • Mislyn Kajalstift graphite auf der Wasserlinie
  • Maxfactor Eyeliner lila als Lidstrich
  • Essence I love extreme crazy volume Mascara
  • Alverde Augenbrauengel braun


Weiterhin im Gesicht:

Sonntag, 7. April 2013

Farbe auf der ganzen Linie!

Für mich gehört zu einem stimmigen Augen Make up auch der passende Farbtupfer auf der sogenannten Wasserlinie. Selbst bei einem gewollt dezenten Make up verzichte ich nicht darauf, eine passende Farbe auf der Wasserlinie einzusetzen, selbst wenn diese hautfarben ist und auf den ersten Blick kaum auffällt.

Auch wenn es verschiedene Möglichkeiten gibt die Wasserlinie "einzufärben" (viele greifen z.B. gerne zu Geleyelinern ), verwende ich dafür ausschließlich Kajalstifte. Damit komme ich am besten zurecht und mittlerweile habe ich auch ein recht gutes "Sortiment" an verschiedenen Farben.



Da ich mittlerweile wie wahnsinnig eingekauft und gehortet ein ganz nettes Sortiment diverse Marken und Farben besitze dachte ich, ich zeige mal die diversen (Farb-)Variationen, die meiner Ansicht nach perfekt für die Wasserlinie geeignet sind.

 Darunter verstehe ich:
  • Auftrag mit max. 2 - 3 Strichen möglich
  • Deckende Farbabgabe
  • Mehrstündiger Halt
  • Gute Verträglichkeit
 Vielleicht hilft es dem ein oder anderen einen Fehlkauf zu vermeiden ("...mist, der Kajal hebt auch nicht auf der Wasserlinie...) oder bekommt neue (Farb-)Ideen.

Die meisten der Kajalstifte sind im regulären Sortiment der jeweiligen Hersteller vorhanden. Limitierte bzw. aus dem Sortiment genommene Kajalstifte habe ich trotzdem mit aufgeführt (steht beim jeweiligen Kajalstift dabei) - evtl. hat ihn ja der ein oder andere noch als "vergessenes" Stück in einer Schublade oder findet bei einem Blogsale oder ähnlichen noch ein Exemplar davon.



schwarz:
  


  • P2 Intensive Khol  Kajal in 010 dramatic japan

 





  • Catrice longlasting Eye Pencil waterproof in 010 New Kids on the Black



weiß, nude, rose:



Achtung - limitiert, aber derzeit (Stand: April 2013) noch erhältlich!



grau




braun/bronze/kupfer
  
Achtung - leider aus einer LE von 2010/2011!





Foto vom damaligen Swatch, AMU-Foto folgt bei nächster Gelegenheit

  • Catrice longlasting eye pencil waterproof 040 karate with bronze lee


grün


Achtung - seit Februar 2013 leider nicht mehr im Standardsortiment erhältlich!



Achtung - leider limitiert gewesen!


Achtung - leider limitiert gewesen!



Foto vom damaligen Swatch. "Richtiges" AMU Foto folgt bei nächster Gelegenheit


blau/petrol


  • Zoeva Graphic Eyes "Nightwalker" (zu den Blogposts geht es hier und hier)
Achtung - seit Februar 2013 leider nicht mehr im Standardsortiment erhältlich!



  • Beni Durrer Konturenstift in dunkelblau

  • P2 perfect look kajal in 140  petrol



türkis


Achtung - leider limitiert gewesen!



lila/violett












Hier noch Swatchs sämtlicher hier gezeigter Kajalstifte - mit Ausnahme der vier schwarzen (sehen sowieso alle gleich aus :-)


Verwendet ihr gerne (farbige) Kajalstifte auf der Wasserlinie? Wenn ja - was könnt ihr empfehlen??