Posts mit dem Label Urlaub werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Urlaub werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 9. September 2014

Espana olé !

Da bin ich wieder! Seit 2 Tagen daheim, der Wäscheberg ist langsam abgearbeitet, der Kühlschrank wieder aufgefüllt und diverse News innerhalb der Familie und Freundeskreis sind auf dem neuesten Stand (und leider von allen Seiten nur negative Nachrichten ....*heul*).

Hier auf dem Blog hat man meine Abwesenheit kaum gemerkt, oder? Ich hatte brav einige Blogposts vorbereitet, die automatisch online gingen und konnte dank einer Wifi-Verbindung, die mein Mann extra für den Urlaub organisiert hatte, auch von unterwegs u.a. Kommentare freischalten. Lediglich meine Instagram Follower (wer mag - hier geht es lang: cosmeticwife!) bekamen regelmäßig Bilder aus dem Urlaub zu sehen und waren so ständig über diverse Ausflüge und Tätigkeiten up to date :-)

Für 14 Tage waren wir in Spanien, genauer gesagt an der Costa Dorada in einem kleineren Ferienort nähe Tarragona. Hier hatten wir eine schnuffige Ferienwohnung, in der wir auch schon früher (Vor-Blog-Zeiten sozusagen *gg*) einige male waren.

Blick aus der Wohnung in den Garten - der Pool gehört dazu und kann natürlich rund um die Uhr genutzt werden

In erster Linie wollten wir abschalten, die Batterien auftanken, hatten uns aber auch vermehrt Ausflüge vorgenommen und weniger Strandtage - in erster Linie des Geocachen's wegen *lach*
Sämtliche Fotos sind übrigens mit meinem Smartphone geknipst - ich hatte zwar die DSR im Urlaub dabei aber letztendlich gar nicht verwendet. Die Qualität der (meisten) Fotos ist trotzdem ganz gut, das Smartphone macht ganz nette Bilder :-))

Gleich am nächsten Tag ging es nach Salou, einem Vorort von Tarragona. Hier wanderten wir direkt an der Küste entlang, etwas erhöht über einige Felsen und hatten einen traumhaften Blick auf Meer und Küste:


 Selbstverständlich sind wir auch einen Tag nach Tarragona gefahren. Mit ca. 30 min Fahrtzeit kamen wir in diese kleine Stadt, die einige wunderbare Plätze zeigt und nicht nur eine schöne Kirche, sondern auch einige alte Fundstätten wie z.B. ein Amphitheater hat. Dazu eine tolle Altstadt mit vielen Gassen und verwinkelten Straßen, die zum durchwandern geradezu eingeladen haben:



 Ein weiterer Ausflug führte uns zu einer Tempelritter Burg, dem Castell de Miravet. Die Burg stammt aus dem 9. Jahrhundert, wurde irgendwann an Tempelritter übergeben. War irgendwie beeindruckend, hier herumzulaufen und ich musste ständig an Dan Brown denken *gg* Dazu ein supergünstiger Eintrittspreis (gerademal 3,50 Euro pro Person!) und eine absolut fantastische Aussicht! Und hier hat mein Handy dann doch etwas versagt, denn die wirkliche "Tiefe" beim Blick von der Burgmauer konnte ich leider nicht richtig einfangen...



Welcher Ausflugsort fehlt noch, wenn man Urlaub in Spanien macht? Richtig!! Barcelona natürlich, was auch sonst! :-) Hier sind wir mit dem Zug hingefahren, was absolut entspannt ist und in Spanien auch längst nicht so viel kostet wie in Deutschland *gg* In Barcelona selbst haben wir uns - typisch Touri natürlich - Tickets für die Sightseeing Busse gekauft und sind damit quer durch Barcelona gefahren. Mittlerweile war dies mein 3. Barcelona Besuch und ich finde diese Stadt einfach wunderschön! Gehört innerhalb Europa's mit zu meinen liebsten Städten und ist jede Minute wert, die man dort verbringt! Ob touristisch überlaufene Plätze, verschlafene und ruhige kleine Gassen, eine gigantische Architektur der Bauwerke, natürlich die Dauerbaustelle Sagrada di Familia, und natürlich mein persönlicher Lieblingsplatz: der La Rambla!


Hmm, was habe ich vergessen?? Ahhh - das Essen natürlich! Da wir eine voll ausgestattete Küche hatten und es in den Supermärkten eine gigantische Auswahl an Fisch und Fleisch gibt, haben wir einige male selbst gekocht (und auch, weil wir abends einfach zu kaputt waren nach regelmäßigen 10-15 kilometer-Märschen durch Dorf, Stadt und Gebirge *gg*). Kleine Auswahl? Schaut mal diese Fischtheke in einem normalen Supermarkt direkt neben unserem Ferienort....:


An diesem Abend gab es 1 kilo Gamba's, angebraten in Olivenöl mit Meersalz und dazu 15 (!!) gehackte Knoblauchzehen in einer 2. Pfanne in Olivenöl angebrutzelt. Dazu lediglich frisches Baguette und Rosewein..... sooo gut!
... und das hier war nur knapp 500 gramm unseres 1-kilo Abendessens *lach*

Aber Essen gegangen sind wir selbstverständlich auch, und es war ohne zu übertreiben durchgängig mega lecker und ausgesprochen frisch und gut!

Muscheln mit Pesto
Paella für 2 Personen
Salat mit Räucherlachs, Heilbut und Kaviar
Seewolf unter der Salzkruste, wird hier am Tisch vom Koch "aufgeklopft" und auf dem Teller angerichtet:
Hier der fertige Teller mit dem Seewolf, dazu etwas Gemüse und Bratkartoffeln
Pana Cotta

Gekauft habe ich im Urlaub kaum etwas - ein paar hübsche Nagellacke auf einem Wochenmarkt, ein kleiner schwarzer Lederrucksack, einen Tee. Mitgenommen habe ich dagegen viele, viele Eindrücke und eine wunderschöne Urlaubszeit!
Ein paar Tage habe ich jetzt noch frei, bin aber terminlich schon ziemlich durchgetaktet. Ein wenig Zeit bleibt jedoch, um zwischendrin auch etwas zu bloggen und vielleicht auch noch ein oder zwei kleine Ausflüge mit meinem Mann zu unternehmen.
Ab Montag heißt es dann wieder: ab ins Büro - aber nach 3 Wochen "Freiheit" ist das absolut ok :-)



 Wart ihr schon mal in Spanien? Oder wo wart ihr in diesem Jahr in Urlaub?

Samstag, 10. Mai 2014

Mitgebracht aus dem Urlaub

In einem reinen Bade- und Relaxurlaub, bei dem man die Hotelanlage erst zur Abreise wieder verlässt, bleiben diverse Shoppingtouren außen vor. Aber ein bissel einkaufen kann man trotzdem, denn es gibt ja am Flughafen die Duty Free Shops sowie den Verkauf im Flugzeug selbst.... :-)

Die folgenden Käufe waren daher auch überhaupt nicht geplant, sondern sind absolut spontan entstanden:


L'Occitane Handcreme
Immer und immer wieder lese ich auf Blogs davon, jeder ist begeistert und die kleinen Tübchen werden von einigen regelrecht gesammelt und gehypt.
Noch am Stuttgarter Flughafen habe ich mich ein wenig umgesehen und letztendlich für diese Variante hier entschieden. Es riecht gut, wirklich. Der Pflegeeffekt ist auch super. Aber ehrlich gesagt kann ich die absoluten Begeisterungsrufe nicht ganz nachvollziehen. Es ist eine gute Handcreme, aber etwas Besonderes kann ich bisher nicht erkennen.... dazu kostet das kleine Tübchen auch 6,90 Euro für gerademal 30 ml, finde ich schon etwas happig.
Habt ihr L'Occitane Handcremes? Und wenn ja, wie findet ihr die??


Jil Sander SUN
Diesen Klassiker habe ich mir im Flugzeug gekauft. Ich glaube, den habe ich bisher immer direkt im Flugzeug gekauft und noch nie in einer normalen Parfumerie... :-) SUN ist mein Dauerbrenner, ein Klassiker den ich heiß und innig liebe und seit vielen, vielen Jahren immer daheim habe.
Die 75ml habe ich zum Preis von 19,90 auf dem Flug nach Ägypten gekauft, aber SUN ist immer wieder in diversen Parfumerien im Angebot erhältlich. Sehr zu empfehlen für alle, die diesen Duft noch nicht kennen sollten - einfach mal dran schnuppern und verlieben :-)


Tangle Teezer
Noch ein spontaner Einkauf!! Ein Tangle Teezer reizt mich schon die ganze Zeit, so viele sind begeistert. Bisher hatte ich jedoch immer gedacht, dass hier stark übertrieben wird. Doch dann war ich vor ca. 4 Wochen beim Friseur. Die Haare wurden gewaschen, leicht abgetrocknet und dann gekämmt. Und hier wird normalerweise mit einem normalen Kamm durch meine Haare gefahren und ich quietsche durchaus das ein oder andere mal, wenn es zu sehr ziept. Nicht so diesesmal! Ich war völlig platt, als die Frisörin mit 3-4 Vorgängen meine Haare durchgekämmt hatte und ich absolut nix merkte. Auf meine Frage hin, was sie denn da verwende kam die Antwort "Tangle Teezer!"
Das war also ausschlaggebend und als ich im Flugzeug das Shoppingheftchen durchblätterte, sah ich dieses Teilchen tatsächlich auch abgebildet. Und Tatsache: zwischen Zigarettenstangen, Parfum und Schmuck packte der nette Steward den Tangle Teezer aus und für 13,50 Euro gehörte er mir. Ich kenne den regulären Preis gar nicht genau, aber ich glaube bei DM  kostet der auch ungefähr so viel, oder...? Wurde in Ägypten direkt verwendet und ja - jeder Cent lohnt sich hier!!!



Tja - dann kam der Rückflug und ich wollte nichts mehr kaufen. Doch da die Dame in der Sitzbank auf der anderen Flurseite des Flugzeugs diverse Dinge kaufen und ausprobieren wollte, stand der Verkaufswagen direkt neben mir. Der Wagen stand lange neben mir. Und der Steward langweilte sich ein klein wenig... erst kaufte ich ihm ein 500 gramm Päckchen Gummibärchen ab. Mein Gatte und ich futterten schon brav, der Wagen stand immer noch neben mir.
Die Dame in der benachbarten Sitzreihe probierte sich jetzt durch diverse Armbändchen. Ich war neugierig, wollte den Preis der Armbänder wissen.
Und so kam es, dass ich tatsächlich nochmal das Shoppingheftchen durchblätterte. Und dann fiel mir eine Uhr ins Auge... Kurz den Gatten angestupft, er fand sie auch nicht schlecht. Einen Uhrentick habe ich wirklich nicht, ich besitze genau eine Uhr und die trage ich täglich. Aber vielleicht doch mal noch eine andere zur Abwechslung....? Kucken kann man ja mal, oder???

Der Steward grinste, packte die Uhr aus und gab sie mir.
Mein Mann grinste, packte seinen Geldbeutel aus und gab mir das Geld.
Und ich bin glücklich :-)


Ist die nicht hübsch??? Wunderschön rotgold, sie glänzt und funkelt. Sie ist auffällig, aber nicht zu protzig. Und schon gar kein riesiges und schweres Geschoss, sondern getragen eher schlicht und nicht zu auffällig.
Manguun, eine mir unbekannte Marke. Preislich mit 32 Euro absolut top, und selbst wenn sie nur 3 oder 4 Jahre hebt immer noch absolut ok.


Dass mein Mann mir die Uhr sponsort war absolut nicht geplant, aber ich habe mich riesig gefreut. Um die Weihnachtszeit bekam ich einen kupfernen Armreif von ihm, der passt jetzt perfekt zu dieser Uhr *freu*




Alle vier Dinge völlig ungeplant, aber ich freue mich an jedem einzelnen. Besonders natürlich über die Uhr, aber das ist ja wohl klar, oder?? *gg*




Mittwoch, 7. Mai 2014

Urlaub - einfach weg und schon vorbei!

Wer mir brav auf Instagram und Twitter folgt hat es vielleicht gemerkt... die letzten Tage war es dort verdächtig still und ruhig, lediglich hier auf dem Blog sind einige vorbereitete Posts online gegangen.

Ja - wir waren in Urlaub! Und im Hotel gab es nur im Lobby-Bereich W-LAN mit ultralangsamer Leitung - also haben wir einfach mal eine Auszeit von Smartphone, Laptop und Co genommen und nur alle 2 Tage mal kurz Kommentare freigeschalten oder ein Online-Spiel gemacht. Ist gar nicht  schlecht, sich auch hier mal bewusst zu machen wie abhängig wir von diesem ganzen Zeug so geworden sind!

Das Urlaubsziel war in diesem Jahr Ägypten, mittlerweile das vierte mal dass wir dort waren. Verblüffend heiß war es dort bereits, täglich um die 37 Grad (gefühlt in der Sonne nochmal um einiges heißer....) und selbst das Meer hat sich schon auf 25 Grad erwärmt. Zum Hotel, den Besonderheiten und dem Service gibt es demnächst noch einen kleinen Blogpost - bis dahin könnt ihr Euch bei mir auf Instagram oder bei Facebook ein paar Impressionen ansehen, Bilder werden dort nach und nach online gestellt :-)

Aber ihr ahnt vielleicht schon, auf was ich in diesem Post hinaus will.... mittlerweile ein Ritual auf diesem Blog und auch jetzt gibt es wieder die kleine Bilderflut aller Kosmetika und Pflegeprodukte, die mit in den Urlaub kommen. Bei Interesse klickt doch einfach mal hier, in der Kategorie findet ihr weitere Beiträge dieser Art sowie sämtliche MPosts zu meinen Urlaubs-Geschichten :-))


Na logo - ohne Duschgel und Shampoo/Spülung geht nix, das muss wohl jeder in den Urlaub mitnehmen.
  • Das Melonen Duschgel von Balea ist sehr, sehr lecker, das kaufe ich mir auf jedenfall nochmals, ein richtig guter Sommerduft!
  • Ja, und das Alverde Shampoo/Spülung Set mit Zitrone/Aprikose wurde hier auf dem Blog mittlerweile häufig genug erwähnt, zwei absolute Dauerbrenner die ich immer wieder nachkaufe. 
Alle drei Flaschen habe ich übrigens im Hotel gelassen! Es war überall noch ca. die Hälfte drin, aber im Hotel gab es an der Rezeption eine wunderbare gläserne Truhe, in der Gäste Ihre Dinge "auf die sie verzichten" können, reinpacken können. Abgesehen von diverse Kosmetika finden sich hier z.B. auch T-Shirts, Turnschuhe, Badekleidung etc, die dann an diverse hilfsbedürftige Ägypter gegeben wird - eine schöne Idee und Geste wie ich finde und wir haben vor der Abreise einiges aussortiert und dort gelassen.


Weiter geht es: hier mit
  • Wattepads
  • Wattestäbchen
  • Pinzette für störende Augenbrauenhaare etc
  • Gesichtscreme von Olaz und Alverde Augencreme
  • Clinique Reinigungsgel
  • Clinique Augen Make up Entferner
  • Deospray von CL

Sieht nach viel aus??? Ist es eigentlich gar nicht, lediglich die Clinique Reinigungsgelflasche ist halt irre groß. Eine Alternative zum reinfüllen hatte ich nicht, also kam der große Pott mit. Die Flasche habe ich übrigens seit ca. einem Jahr in Benutzung - täglicher Gebrauch!!!  Hammer wie lange die reicht, oder??
Verwendet wurde übrigens alles von diesem Foto mit Ausnahme der.... Pinzette :-) Aber auf die 5 gramm Gewicht kam es im Koffer dann auch nicht mehr an...


Zeit für Nagelpflege - jippihhh! Klar war so etwas wieder mit dabei:
  • Basecoat (Microcell 2000) und Schnelltrockner Top Coat (von lacura)
  • 3 mal Nagellack von OPI, P2 und Essence
  • Ebelin Nagellackentferner Pads
  • Anny Korrekturstift
  • Yves Rocher Handcreme
  • und in diesem kleinen Lederetui ist eine Nagelfeile, Schere und Pinzette enthalten

Verwendet von diesem Foto: ALLES mit Ausnahme des türkisen Nagellacks. Stattdessen wurde der pinke "Strawberry Margarita" von OPI 2 x lackiert :-)


Ok - bei diesem Foto hätte ich etwas aussortieren können....
Verwendet wurden täglich:
  • Misslyn Concealer
  • MAC Studio Fix Powder & Foundation
  • Essence LE Fantastia Highlighter
  • Essence Kabuki

Dagegen wurde die Catrice Camouflage nur am 1. Tag und der P2 Bronzer überhaupt nicht benutzt....


Augenpinselei! Klar doch, dass ich im Badeurlaub zum Abendessen nicht nur schöne Kleidung raussuche und anziehe, sondern mich auch entsprechend etwas herrichte und schminke. Ein bisschen eintönig war meine Farbwahl, aber letztendlich war ich mit der Zusammenstellung doch recht zufrieden und habe sie jeden Abend wirklich gerne verwendet. Trotzdem freue ich mich jetzt wieder auf ein paar andere Farben... ich glaube, morgen darf mal etwas in türkis aufs Auge... *gg*

  • P2 Perfect Eyes Base - die mag ich einfach gerne und habe das Töpfchen jetzt auch schon nachgekauft. Wirklich empfehlenswert für den kleinen Preis!
  • Alverde Monolidschatten warm vanilla - ein heller, matter Ton muss zum verblenden einfach dabei sein
  • Catrice Absolute nude Palette - hier kam sehr häufig der 2. Ton von links sowie der goldfarbene Ton (4. von links) an die Reihe. Kleine Palette mit solider Qualität, kann man wirklich nicht meckern und ich verwende sie zwischendurch immer mal wieder richtig gerne
  • Essence Quattro Wood you mind - leider nicht mehr im Sortiment, dabei sind das wirklich sehr schöne Farben und es macht Spaß, sie zu verwenden
  • Essence Geleyeliner in schwarz und olivgrün - beide regelmäßig verwendet, der grüne fast noch etwas öfter als der schwarze :-)


Jaaaa, ich gebs ja zu - bei den Kajalstiften bin ich wie üblich etwas übertrieben unterwegs. Aber hey - die Stifte nehmen keinen Platz weg, wiegen fast nix - ist doch wurscht ob da einer oder 3 (oder 7...) im Gepäck sind, oder?? :-) Und logischerweise auch ein Anspitzer, der muss selbstredend mit!
Verwendet wurden übrigens alle Farben mti Ausnahme des MAC Pencils in "Industrial" sowie der grüne Paradise von Zoeva.


Zu einem Augen Make up gehören gemachte Augenbrauen, haben wir ja erst kürzlich hier gelernt, nicht wahr?? :-)
Selbstredend kommt auch Wimperntusche mit, und zwar immer in doppelter Ausführung falls mal eine kaputt gehen sollte (und auch das hatte ich schließlich schon)

Zweimal Rouge hatte ich auch dabei: ein Manhattan Rouge aus der damaligen "Oktoberfest-LE", das ich jedoch gar nicht verwendet habe.
Und von Essence das Cream-Blush aus der Me & My Icecream LE von 2013. Und das kam jeden einzelnen Tag zum Einsatz in Kombination mit dem oben genannten Essence Fantasia Highlighter, jetzt sieht man richtig starke Abnutzungsspuren daran :-) Die Kombination aus Creamblush und Highlighter war genial und hat mir soooo gut gefallen, einfach toll.


Haufenweise Make up, richtig? Und ja - irgendwie muss das Zeug ja auch aufgetragen werden, daher hier meine Pinselrolle mit der Pinselauswahl, die ich dabei hatte. Und bis auf die beiden linken Pinsel (Konturenpinsel und Rougepinsel brauchte ich nicht, da ich auf Bronzer verzichtet und das Creamblush mit Fingern aufgetragen habe) habe ich alle anderen Pinsel verwendet.


Last but not least hier die Lippenprodukte. Und das war die einzige Kategorie, bei der ich wirklich zuviel dabei hatte :-)

Verwendet wurden hier wirklich täglich:
  • BeYu Lipgloss - und zwar jeden Tag morgens und mittags, am Strand und zwischendurch - einfach weil ich einen Lippenpflegestift vergessen hatte und so wenigstens ein wenig die Lippen schützen konnte und sie sich auch etwas geschmeidig/gepflegt angefühlt haben. Die Farbe ist schön dezent und glossig und mit dem leicht goldenen Schimmer passte es auch super zum Sommer :-)
  • Und fast jeden Abend kam der L'Oreal Lipgloss in Tangerine Sonate drauf, den ich erst vor wenigen Tagen hier vorgestellt hatte. Der orangene Gloss passt einfach perfekt zum Essence Creamblush und ich habe mich jeden Abend richtig wohl mit dieser Kombination gefühlt.

Darüberhinaus verwendete ich nur einmal den orangenen Lippenstift von Artdeco, alle anderen Produkte kamen nicht zum Einsatz :-)


Ist schon eine ganze Menge, oder? Muss ja auch alles erstmal in den Koffer passen und mitgenommen werden, also gar nicht so einfach, bei dem Flug gibts schließlich eine Gewichtsbegrenzung pro Gepäckstück. Letztendlich hat aber alles reingepasst und ich habe - bis auf wenige Ausnahmen - fast alles verwendet. Und da ich mich schon deutlich reduziert habe (es gab Zeiten, da habe ich vieeeel mehr mitgenommen), bin ich sogar ein wenig stolz auf mich *lach*

Ich muss jetzt nur noch sehen, dass ich zumindest von so Dingen wie Reinigungsgel/milch etc entweder Reisegrößen organisiere oder mir zumindest ein paar kleine Flaschen und Tiegel zulege, um vor dem nächsten Urlaub überall ein wenig abzuzwacken. Dann bleibt mir zumindest erspart die großen Flaschen mitzuschleppen und ich habe doch noch etwas mehr Platz im Koffer :-)