Posts mit dem Label Veet werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Veet werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 25. Juni 2016

Geshoppt im Juni

Die Zahnpasta neigt sich dem Ende zu.... es war also praktisch höhere Gewalt, dass ich heute nach der Arbeit noch im DM vorbei gegangen bin.... :-)


Soft & Sicher Tempoboxen
je Box 0,95 Euro

Von diesen Tempoboxen haben wir in nahezu jedem Raum eine Box stehen und entspréchend oft kaufe ich die Boxen nach, denn irgendwo ist immer gerade das letzte Tuch verbraucht. Ob zum Nase putzen, Krümel beseitigen, Glasränder vom Tisch wischen, Hände abputzen oder was auch sonst gerade anfällt - wir lieben die Tücherboxen und bei neuen Designs kann ich auch selten widerstehen :-)



Profissimo Fliegengitter
1 Stück - 1,95 Euro

Standen direkt im Eingangsbereich und da ich die letzten 2 Nächte im Schlafzimmer dieses nervige, andauernde "sssssssssssssssssssssssss" einer Schnake gehört habe, werde ich mich damit morgen näher beschäftigen und dieses Fliegengitter ans Schlafzimmerfenster packen. Wir haben an 365 Tagen bzw. Nächten im Jahr das Fenster geöffnet und irgend eine Motte oder Fliege oder sonstiges Getier will immer rein. Diese Zeiten sind nun hoffentlich vorbei!!



Alverde 24h Hyaluron Cremegel
Tube mit 50 ml zum Preis von 3,25 Euro

Ich mag die Alverde Cremes und diese hier sprach mich an. Wird also einfach mal ausprobiert. Bei den aktuellen Temperaturen ist es schließlich gar nicht schlecht, auf etwas mehr Feuchtigkeit fürs Gesicht zu achten!


Original Source "Mango"
250 ml zum Preis von 1,95 Euro

Ich liebe die Original Source Duschgele! Immer wieder schnuppere ich mich durch die diversen Sorten und heute habe ich mich für das sommerlich-fruchtige "Mango" entschieden. Allein schon die sonnengelbe Farbe sieht klasse aus .-)


Veet Kaltwachsstreifen
20 Stück zum Preis von 6,95 Euro

Ich wiederhole mich, aber zum Entfernen des Wildwuchses an den Beinen gibt es keine bessere Marke als Veet und diese Streifen sind einfach die schnellste Lösung. Dient zur "Vorbehandlung" und der Rest wird dann mit Epillierer bearbeitet.



Essie "Funships"
aus der aktuellen Limited Edition "Tropical Lights"
13,5 ml zum Preis von 7,95 Euro

Die komplette LE war fast vollständig in der Theke aufgebaut und diese Farbe lachte mich als erstes an. Und da ich einige Payback Punkte als Wertscheck ausgedruckt hatte, die kurz vor dem Verfallen war, durfte u.a. dieser Nagellack mit. Tolle Farbe, toller Schimmer - ich freu mich aufs Ausprobieren


Essie "Watermelon"
13,5 ml zum Preis von 7,95 Euro

Ich glaube, watermelon gehört zu den Essie-Lacken, die mir von Anfang an gefallen haben. Ich bin mir sicher, dass ich bereits solche Farben in meiner Sammlung habe, trotzdem konnte ich nicht anders und musste ihn jetzt endlich einmal kaufen. 2 Jahre sind es sicherlich schon, die ich um ihn herumschleiche.... *lach*



Und was habt ihr Euch zuletzt gekauft?

Sonntag, 7. Juni 2015

Veet Spawax - mit Gewinnspiel!

Habt ihr es schon gemerkt? Der Sommer ist daaaa! Ja, man mag es kaum glauben, aber nachdem die erste Jahreshälfte fast schon wieder vorbei ist, sind die Temperaturen endlich mal für länger als 8 Stunden gestiegen, die Sonne ist nahezu dauerhaft sichtbar und JETZT kann sogar ich meine Wollsocken und Strickpullover in die hinteren Ecken des Kleiderschrankes packen! Hervorgeholt werden dafür die Shirts, kurzen Hosen und Röcke.

Aber halt! Da war doch was...? Kurze Hosen? Röcke?? BEINE ZEIGEN!!! Spätestens für den ersten Besuch im Freibad sollte sich der ein oder andere auch Gedanken über die diversen Körperstellen machen, die nun sichtbar sind.

Was liegt da näher, als sich über die diversen Haarentfernungsmethoden Gedanken zu machen und die Augen nach Neuheiten aufzuhalten? Der übliche Nassrasierer, Epilierer, Kaltwachsstreifen, Sugaring, Laserbehandlungen etc sind bekannt. Doch neue Produkte werden gerne genauer unter die Lupe genommen und ausprobiert, oder etwa nicht??

Und eine dieser Neuheiten habe ich kürzlich vorgestellt bekommen und seither daheim etwas genauer ausprobiert und getestet.


Veet Spawax
Elektrisches Warmwachs-Set
Starter-Set beinhaltet Behälter + 6 Wachs-Scheiben zum Preis von 29,95 Euro
6 Wachs-Scheiben  als Nachkaufprodukt zum Preis von 6,95 Euro
erhältlich z.B. bei DM, Müller und Amazon





Das Starter-Set beinhaltet den Wärmebehälter mit abnehmbaren Deckel (damit beim erhitzen die Wärme nicht so schnell entweichen kann), einen Spatel und selbstverständlich auch Gebrauchsanleitung, Stecker sowie 6 Warmwachs-Platten, mit denen man direkt loslegen kann.



Die benötigte Anzahl der Warmwachs-Platten kann man anhand der Packung ablesen. Für beide Beine z.B. sollte man ca. mit 6 Platten rechnen, aber die genaue Menge kann variieren, je nachdem wie stark der Haarwuchs ist, wie dick man das Wachs aufträgt etc. Als groben Anhaltspunkt kann man sich jedoch hieran orientieren:


  • Habt ihr Zeit eingeplant?
  • Die Haare lang genug gezüchtet? (ich empfehle mind. 4 mm Länge, je länger desto besser)
  • Keinen Anschlusstermin und damit keinen Zeitdruck?
Dann könnt ihr loslegen! Stecker ins Gerät, die benötigte Menge an Warmwachsscheiben in den Behälter geschmissen, Deckel drauf und warten!
Der Behälter ist nicht wärmeregulierbar, die Temperatur ist gleichbleibend, kann nicht durch Euch angepasst werden! Damit ist jedoch auch sichergestellt, dass das Wachs nicht zu heiß wird, ihr Euch später verbrennen könnt etc! Sobald das Gerät eingestöpselt ist, leuchtet es in einem schönen, rötlich-pinken Licht.
Das schmelzende Wachs verströmt darüberhinaus einen guten Duft, lt. Packung nach "Purpur-Lilie und süßer Feige". Fast schon, als hättet ihr ein Duftlämpchen angemacht .-)
Es dauert jetzt rund 30 minuten, bis das Wachs geschmolzen ist. Evtl. kann man zwischendurch mal etwas mit dem Spatel "umrühren", dann verteilt sich das Wachs besser und ihr könnt den Schmelzstand einschätzen.



 Sobald die Wachsplatten vollständig geschmolzen sind und die Konsistenz geschmeidig wurde (ungefähr so flüssig wie dicklicher Joghurt), könnt ihr loslegen.
Nehmt mit dem Spatel etwas Wachs auf, überschüssiges Wachs könnt ihr an dem silbernen "Pfosten" in der Mitte des Gerätes abstreifen. Nun relativ zügig das Wachs MIT der Haarwuchsrichtung auftragen, also z.B. von Knie Richtung Fußknöchel. Lt. Anleitung sollte die Wachsschicht ungefähr die Dicke einer Orangenschale haben, das empfinde ich jedoch als viel zu viel! Ich habe bei meinen Versuchen ca.2 mm dick aufgetragen, ihr bekommt mit der Zeit ein Gefühl dafür, wie dick die Schicht am besten sein sollte. Zu dünn ist jedoch auch nichts, da sonst nicht genügend Wachs da ist, das sich um die Haare legen kann - das wird beim späteren abziehen nur unnötig schmerzhaft!



Ist das Wachs aufgetragen? Dann wartet ein paar Sekunden, ca. 20-30 Sekunden sind schon ausreichend. Zum testen einfach mit dem Finger darauf fassen - sobald es sich "plastikhaft" anfühlt, also trocken und glatt geworden ist, ist es genau richtig!
Nun puhlt ihr vorsichtig am unteren Ende den angetrockneten STreifen ein wenig hoch, so dass ihr eine gute Fläche zum anpacken habt. Und dann - in einem Ruck wie ein Pflaster ENTGEGEN der Haarwuchsrichtung abziehen!


Wenn alles geklappt hat, hat es
a) kaum weh getan
b) die Haut ist spürbar glatt und enthaart
c) die Haut fühlt sich etwas warm an
d) auf dem "Plastikstreifen" sind die entfernten Haare sichtbar

Leichte Haut-Rötungen nach der Anwendung sind übrigens absolut normal und verschwinden nach einiger Zeit wieder!

"Ihhhhhh, Haare"  - Ja, genau, Haare hat nämlich jeder Mensch!! :-)

Diesen Streifen könnt ihr jetzt übrigens entsorgen, ab in die Tonne damit! Nochmal verwenden ist wohl theoretisch möglich, aber empfinde ich als total unhygienisch, immerhin würden dann in Eurem Wärmegerät das flüssig gewordene Wachs mit zig-hunderten Haaren rumschwimmen.... bähhh, wer will das denn schon benutzen? Also weg damit!

Auf die oben beschriebene Art und Weise könnt ihr nun die Beine, Arme, Achseln, Bikinizone etc. enthaaren! Ich persönlich empfinde das Entfernen der Haare mit dem Veet Spawax als weniger schmerzhaft wie z.B. einen Epilierer und die Haut fühlt sich auch länger glatt an. Ich hatte auf dem Event am Arm an 2 Stellen das Wachs ausgetestet. Die "freigelegten" Hautstellen waren nach ca. 4-5 Wochen immer noch glatt, nachwachsende Haare kamen ganz fein und dünn. Mit dem Epilierer habe ich sonst nach ca. 3 Wochen schon fast wieder den Ursprungszustand....

Aber hier einmal meine genaue Meinung mit den Vor- und Nachteilen des Gerätes:

Vorteile:
  • Das Gerät hat einen einmaligen Anschaffungswert (verhältnismäßig günstig), nachgekauft werden müssen lediglich die Wachsplatten
  • sehr guter Duft
  • schöne Optik
  • Haare werden mitsamt Wurzel entfernt, das Nachwachsen reduziert sich damit von mal zu mal mehr
  • Sehr glattes Hautgefühl
  • weniger schmerzhaft als mit Epilierer
  • sehr gute Verträglichkeit, kann Gerüchten zufolge auch z.B. für Oberlippenenthaarung verwendet werden, ohne das es die Haut zu sehr reizt
  • es wird kein weiteres Material wie z.B. Vlies-Streifen benötigt
  • Optimal bei kleineren Hautregionen wie z.B. Bikinizone, das geht relativ schnell
  • saubere Angelegenheit

Nachteile: 
  • 7 Euro für 6 Wachsplatten - enthaart man ca. alle 4 Wochen nur beide Beine sind das im Jahr rund 84 Euro... 
  • nur ein verfügbarer Duft der Wachsplatten (im Ausland in weiteren Duftrichtungen erhältlich - nur bei den Deutschen gibt es mal wieder nur eine zu kaufen .... )
  • mind. 30 Minuten Wartezeit bis das Wachs geschmolzen ist und man endlich loslegen kann
  • bei größeren Hautregionen ist es eine langwierige Aktion .... "mal eben schnell" ist nicht drin, für beide Beine brauche ich mehrere Stunden...!
  •  Viel Materialverbrauch, wenn man größere Regionen enthaaren möchte
  • Wenn das Haar zu kurz ist, klappt die Enthaarung nicht so gut
  • Man sollte nicht mehrfach über die gleiche Region gehen, sonst rötet sich die Haut zu sehr bzw. kann unschöne Flecken ergeben
  • Klebereste bleiben gerne mal an der Haut zurück, die lassen sich danach z.B. mit Körperöl entfernen oder unter einer heißen Dusche, ggf. noch ergänzend mit Körperpeeling :-) passiert aber bei Kaltwachsstreifen auch!

Was heißt das nun für mich?
Ich finde das Gerät klasse, wirklich wahr! Gerade für kleinere Regionen wie z.B: Bikinizone ist das Ergebnis supergut und wird tadellos sauber. Allein dafür werde ich mit Sicherheit die Wachsplatten nachkaufen.
Um beide Beine vom Knöchel bis einschl. Oberschenkel zu enthaaren, dauert es mir jedoch eindeutig zu lange! Gut - ich habe dunkle Haare und die nun einmal nicht nur auf dem Kopf - ist halt so! Eine komplette Enthaarung beider Beine habe ich daher bisher auch nicht geschafft - im Zweifelsfall kam zwischendurch doch noch der Epilierer zum Einsatz, da es mir einfach zu aufwändig und langwierig wurde. Um zwischendurch jedoch z.B. Schienbeine zu enthaaren, werde ich das Gerät aber bestimmt ebenfalls einsetzen.

Ich denke, Mädels mit eher spärlicher Beinbehaarung werden hier ratzfatz fertig sein und/oder gerade bei den Regionen wie Achseln und Bikinizone ebenfalls zufriedene Ergebnisse erhalten. Für größere "Projekte" sollte man sich jedoch bewusst sein, dass es durchaus länger dauern kann.
Für den Preis von 30 Euro als Starter-Set ist es jeodch durchaus einen Versuch wert und allein, dass es nicht so sehr ziept wie mit Epilierer, eine tolle Alternative zu herkömmlichen Enthaarungsmethoden!



So - und wer das Gerät jetzt gerne einmal ausprobieren möchte, dem drücke ich ab sofort fest die Daumen!
Das Starter-Kit mit Gerät und 6 Warmwachsscheiben (selbstverständlich neu und unbenutzt!) habe ich einmal zum verlosen für Euch! Mit dabei eine Strandmatte von Veet, das ist doch genau das richtige für die kommende Schwimmbadzeit, oder?? .-)


  Bitte beachtet die folgenden Teilnahmebedingungen:


  • Teilnehmen könnt ihr via Rafflectoper, folgt einfach den Anweisungen! 
  • Das Gewinnspiel ist für meine Leser - seid also oder werdet bitte Follower meines Blogs!
  • Teilnahmeschluss ist am Sonntag, den 15. Juni 2015
  • Teilnehmen können alle aus Deutschland
  • Mindestalter: 18 Jahre! Wenn ihr jünger seid und gewonnen habt, benötige ich zusätzlich eine Einverständniserklärung Eurer Eltern
  • Nach dem Teilnahmeschluss werde ich einen Gewinner auslosen und ihn anmailen. Eine gesonderte Info hier auf dem Blog wird nicht erfolgen! Bitte meldet Euch dann innerhalb 48h bei mir mit Eurer Adresse zurück! Erhalte ich nach 48 h keine Info/Mail von Euch, lose ich neu aus!
Ich wünsche Euch viel Glück und Erfolg beim teilnehmen!



a Rafflecopter giveaway


Das Testprodukt sowie das Starter-Kit als Verlosungsgeschenk für Euch wurde mir von Veet kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt!

Mittwoch, 27. Mai 2015

Bloggerevent mit Veet und Scholl

Bereits 2 Monate ist das Event der beiden Marken Veet und Scholl her - schande über mich, dass ich jetzt erst dazu komme, etwas darüber zu schreiben... dafür bin ich jetzt auch besonders ausführlich :-)
Etwaige Meckereien im nachfolgenden Text sind als gutgemeinte Kritik zu verstehen - ich hoffe, damit niemandem zu sehr auf die Füße zu treten, aber manche Dinge sollten einfach gesagt werden! :-)

Alles begann mit einer wunderschönen Einladung in Papierform, die mich und einige weitere Blogger und Youtuber nach Frankfurt zum "Wellness-Tag mit Veet und Scholl" mit Unterstützung von DM einlud. Die Anreise fand am Tag zuvor statt, so dass man in Ruhe im Hotel einchecken und den nächsten Tag ausgeruht starten konnte.

Bereits die Ankunft in Frankfurt war für mich ein wenig - nun, ich würde es nervenaufreibend nennen :-) Als absolutes Landei kam ich am späten Nachmittag in Frankfurt an, bewaffnet mit der Straßenkarte, um gut gelaunt den 5minütigen Fußweg zum Hotel anzutreten. Prompt bog ich zunächst in die falsche Straße ein, stand zwischen diversen Junkies und Prostituierten, die gerade high am Straßenrand standen, und klammerte mich mit dezenter Schnappatmung an Handtasche und Trolly, um zügig den Rückweg anzutreten... nix für meine Nerven und so war ich heilfroh, als ich endlich im 25hours "Levis" Hotel ankam.
Das Hotel ist thematisch nach Jahrzehnten gestaltet, für mich war ein Zimmer im 40er Jahre Stil gebucht. Gleich beim eintreten ins Zimmer fand ich eine hübsche, kleine Goodie-Bag vor und konnte mir dann in Ruhe mein durchdesigntes  Zimmer ansehen:  mit der "zurück gelassenen" Levis an der Wand, einer Gürtelschnalle als Kühlschranköffner und Lampen und Wand im gleichen, gemusterten Stoff-Tapetenstil. Das Badezimmer war ebenfalls sehr stylisch eingerichtet, mit schönem Spiegel und durchdesigntem Waschbecken. Schade nur, dass das Zimmer generell sehr dunkel war, die Lampen sowohl im Schlafzimmer als auch im Bad eher im Dämmerstil brannten. Hilfreich wäre hier das Beauty light-Licht gewesen, das hatte ich aber selbstverständlich zu Hause vergessen.... :-/ Üble Sache für Beauty-Blogger, die sich gerne ausgiebig schminken und dabei nicht sehen, ob die Foundation jetzt fleckig oder gut aufgetragen ist... :-)

Collage aus meinem Instagram-Account


Für den Abend war vom Event-Veranstalter nichts geplant. Anhand der Einladung wussten wir jedoch, wer die weiteren Teilnehmer sind, so dass sich einige (5 von 14) von uns mittags spontan in einer whats app Gruppe zusammen taten und die Abendplanung überlegten. Für Tischreservierungen in diversen, schönen Restaurants in der Nähe waren wir jetzt jedoch leider schon viel zu spät dran, so dass wir letztendlich bei Vapiano landeten weil wir woanders nichts mehr bekamen.
Auch ok, bei Vapiano war ich schließlich noch nie und das sollte man durchaus mal mitgemacht haben. Das Essen war gut, aber nicht überwältigend. Irgendwie hatte ich mir mehr versprochen nachdem ich bei Insta ständig Fotos von dort sehe...
Mein Vorschlag an das Event-Team wäre jedoch gewesen, dass z.B. in einem Restaurant ein Tisch für uns alle vorab gebucht gewesen wäre, so dass man sich hier schon hätte treffen können, austauschen können etc. Auch die Mitarbeiter von Veet, Scholl und DM hätten hier doch schon dazu kommen können, so das man einfach die Gesichter schon gekannt und sich etwas "aufgehobener" gefühlt hätte...

Der nächste morgen startete dann lt. Agenda um 9.00 Uhr mit einem gemeinsamen Frühstück. Als ich in die Lobby kam (der gleichzeitig Frühstückssaal war), konnte ich jedoch von unserer Vorabend-Gruppe niemanden finden. Und die anderen Leute....? Hmmm, haufenweise Frauen sah ich an den diversen Tischen, aber von uns jemand dabei? Keine Ahnung, da weder Tische für uns Event-Leute gekennzeichnet waren noch jemand mit Namensschild da stand. Und die Gesichter waren mir alle fremd... Letztendlich wartete ich einfach, bis Sissy und kurz danach auch Conny auftauchten und wir uns gemeinsam an einen freien Tisch setzten. Ob der Rest der anwesenden Leute zu uns gehörte, wussten wir  zu diesem Zeitpunkt immer noch nicht. Auch hier hätte ich als Verbesserungsvorschlag, dass zumindest 2 oder 3 Tische mit einem "Blogger-Schild" gekennzeichnet gewesen wären, damit sich die Gruppen schneller finden und man sich wenigstens JETZT mal kennenlernen konnte. Aber ok - dann halt nicht.
Einige Minuten später stand plötzlich jemand bei uns, begrüßte uns freundlich und erkläre, dass sie von der Orga sei und uns nur sagen wollte, das sie jetzt schon zum Veranstaltungsort vorfahren würde, um dort noch die letzten Vorbereitungen zu erledigen. Die Shuttle-Taxis seien für 10.30 Uhr reserviert. Sprachs und war innerhalb 2 Minuten wieder verschwunden... :-)

Nun gut, wir sind große Mädels, kein Problem! Ca. 15 min vor Abfahrt verschwand ich nochmal im Zimmer, packte meine letzten Dinge zusammen, schnappte Koffer, Handtasche und meine kleine wunderbare Goodiebag (u.a. mit einem tollen, pinkfarbenen Bademantel von Veet und Pflegeprodukten von Sagrotan!) und kam pünktlich auf die Minute in der Lobby wieder an. Und stand alleine da.... Nahezu zeitgleich mit mir kamen nochmal 2 oder 3 mit Koffer und Jacke bewaffnet und standen genauso suchend da wie ich auch....

Frage von uns an die Rezeptionistin "Entschuldigung, wo sind denn die anderen Teilnehmer vom Event?"
"Die sind alle schon weg!"
....????
"Aber wir sind doch noch hier...?
"Nein, die waren vollzählig und sind alle schon abgefahren!"

Bei sowas kann ich ja doch etwas - nennen wir es "dezent ungehalten" - werden. Wenn meine linke Augenbraue langsam hochgeht, mein Kinn sich hebt und mein Blick leicht stechend wird, sollte man aufpassen.... meine Chefin würde jetzt sagen "wirsch jetzt wieder zum Terrier!!!"

Ich: "Scheinbar war die Gruppe noch NICHT vollzählig, immerhin stehen wir hier noch zu viert!" Rezeption: "Ja, die sind aber alle schon weg, da ist kein Taxi mehr da!"
Ich: "Ja, dann könnten Sie uns vielleicht ein neues Taxi rufen? Wir müssen auch zum Veranstaltungsort!"
Rezeptionistin nimmt ohne Antwort den Hörer, ruft die Taxizentrale an "... ich brauche hier NOCHMAL ein Taxi, da stehen immer noch ein paar die nicht pünktlich waren!".....

Meine 2. Augenbraue ging auch hoch...

In diesem Augenblick kam Nummer 5 mit Koffer zu uns gehetzt *gg*

Rezeptionistin "Fahren Sie auch mit? Dann reicht ein Taxi aber nicht aus.... Soll ich dann ein Großraumtaxi nehmen? Dann muss ich aber nochmal anrufen.....?"

Ich gehe an dieser Stelle nicht weiter auf die Diskussion ein ;-)

Letztendlich kam ein weiteres (Großraum-)Taxi und wir wurden durch den Frankfurter Großstadtverkehr zum Veranstaltungsort gefahren. Später habe ich erfahren, dass man wohl nicht wusste, wer noch mit eigenem Auto da war und so das Shuttle-Taxi gar nicht benötigte und man meinte, wir wären schon selbst losgefahren.... Auch das hätte durchaus anders gelöst werden können (Abfrage vorab? Abfrage während des Frühstücks? ) aber vielleicht bin ich ja zu kleinlich...

Aber zurück zum Veranstaltungsort! Und was für ein Veranstaltungsort - das Hotel Jumeirah gilt als Luxushotel erster Adresse, ein Wohlfühltempel mit Wellness-Etage, beeindruckende Kronleuchter im Eingangsbereich, ein sehr edles und wunderschönes Ambiente und wir mittendrin:


 

 In unserer Tagungsetage angekommen wurden wir von diversen Mitarbeitern von DM, Veet und Scholl begrüßt (und bei mind. der Hälfte kann ich nicht sagen, für was genau die da waren.... oder was sie vor Ort zu tun hatten ... geschweige denn, wer zu wem gehörte... Eine Runde, in der sich alle Beteiligten und auch wir Teilnehmer mal kurz vorstellen (in einem Raum - nicht im Flur zwischen Kaffeetassen und Gepäckstücken...), wäre ganz nett gewesen :-).
Es gab einen kleinen Begrüßungstrunk und wir wurden in 2 Gruppen eingeteilt, damit die Produktvorstellungen in kleinerer Runde genauer erfolgen konnte.

In meiner Gruppe starteten wir zuerst bei Veet!



Veet hatte die Expertin Andrea Reindl gebeten, über das neue Produkt zu berichten, da sie bereits Erfahrung damit hat.
Vorgestellt wurde hier ein neues Wax-System zur Haarentfernung. Zunächst etwas skeptisch besah ich mir das Gerät genauer, dass da einen wohlduftenden Geruch im Raum verbreitete. Kugelförmig, pinkfarben und innendrin Wachs-Platten, die im Gerät schmolzen und geschmeidig wurden. Wir bekamen die Eigenschaften des Spa-Wax-Systems zur  Haarentfernung am Körper genau erklärt und konnten es dann auch selbst austesten und probieren. Erster Eindruck noch im Tagungsraum: top!! Mittlerweile habe ich es auch schon daheim angewendet und brav fotografiert - ein ausführlicher Blogpost incl. Gewinnspiel für Euch wird die nächsten Tage dazu folgen!! :-)




Über die Mittagszeit wurden wir mit leckeren Häppchen versorgt - leider war hier jedoch nichts beschriftet so dass man a) nicht genau wusste was da alles serviert wurde und b) die Allergiker und Vegetarier erst recht Probleme hatten, was sie davon essen konnten und durften.




Nach der Mittagspause folgte dann der Wechsel und wir kamen zu Scholl in den Tagungsraum!
Hier warteten auf uns Schüsseln mit warmen Wasser und man konnte bei Bedarf direkt mit einem Fußbad starten. Vorgestellt wurde hier nämlich der Velvet Smooth Express-Pedi mit allen Zubehör. Ein batteriebetriebener Hornhautentferner, der mithilfe von Diamantpartikelchen an den Rollen für seidig weiche Füße sorgt. Da jedoch im Saal ein Kamerateam stand und die bearbeiteten Füße filmte, war ich nicht so eifrig dabei, das Produkt direkt zu testen :-) Aber auch zum Express-Pedi wird es hier demnächst noch einen genauen Blogpost geben, in dem ich das Produkt mit Zubehör genau vorstelle und zeigen werde.


 
Gegen 14 Uhr war der offizielle Teil des Events zu Ende. Doch die Event-Orga hatte noch ein kleines Highlight für uns geplant - bereits im Vorfeld hatten wir uns für eine Wellness-Behandlung melden dürften, zur Wahl stand Pediküre, Maniküre oder Fußreflexzonenmassage. Für letzteres hatte ich mich entschieden!
Schade war nur, dass mein Termin erst um 17 Uhr stattfand und ich so 3 Stunden zu überbrücken hatte. Gemeinsam mit 2 anderen Mädels, deren Termin ebenfalls so spät stattfand, ließen wir nach Absprache mit dem Orga-Team unsere Koffer und Jacken im Tagungsraum ("... hier passiert nichts, der Raum wird gleich abgeschlossen!") und machten noch das benachbarte Einkaufszentrum ein wenig unsicher (und shoppten bei DM und MAC noch ein klein wenig...), tranken gemütlich eine Tasse Kaffee, bis es dann zurück ins Jumeirah zur Wellnessanwendung ging.

Und was war das für eine Anwendung - hach - ich schwärme immer noch! Traumhaft gut, eine ganz nette Dame, die die Fußreflex-Massage durchführte und eine wunderschöne, entspannte Athmosphäre im gesamten Wellnessbereich. Richtig relaxt und entspannt verbrachte ich hier die nächsten 60 Minuten.



Da ich die erste war, die aus diesem 17 Uhr-Termin heraus kam, fuhr ich direkt ein Stockwerk tiefer um mich um das Aufschließen des Tagungsraum und damit auch um unser Gepäck zu kümmern. Na, soll ich es noch extra schreiben?? Der Raum stand selbstverständlich sperrangelweit offen, unsere Koffer, Jacken, Kamera's (!!!) und die Goodie-Bags mit diversen Produkten zum ausprobieren für daheim standen herrenlos und für jeden frei zugänglich herum. Von den Organisatoren war niemand mehr zu sehen, die hatten alle bereits die Heimreise angetreten. Zum Glück hatten wir alle unsere Handtaschen mitgenommen und nicht - wie uns vorher vorgeschlagen wurde - auch in diesem Raum gelassen. Ärgerlich war es trotzdem,  zum Glück waren jedoch keine Sachen von uns abhanden gekommen!


Tja - aufregende 1,5 Tage waren es! Ich konnte neue und interessante Produkte kennenlernen und habe mich sehr gefreut, am Event teilnehmen zu dürfen und (wenige) bekannte als auch (viele) neue Gesichter kennenzulernen!

Die oben erwähnten Kritikpunkte habe ich mir mehrfach überlegt, ob ich es schreiben soll, aber da ich mich sowohl während als auch im Nachgang des Events einige male geärgert hatte wollte ich die Punkte hier doch nennen. Das Orga-Team selbst hatte gesagt, dass es das erste Blogger-Event sei, das veranstaltet wurde.
Der gute Wille zählt, aber einige Punkte sind trotzdem verbesserungswürdig. Ich denke, es wäre schon viel wert gewesen, wenn am Vorabend ein "Kennenlern-Date" mit den Verantwortlichen stattgefunden hätte, zum gemeinsamen Austausch, kennenlernen etc, einfach um einen netten Abend zu verbringen. Wäre doch schön gewesen, wenn man doch schon am Vortag anreist, oder nicht?
Dadurch hätte man dann auch direkt  einen oder sogar zwei "Hauptansprechpartner" gehabt, die man während des Events bei Unklarheiten (z.B. der Verpflegung) fragen konnte, die vor Ort nochmal einen Ablauf in eigenen Worten erklärt hätte und die die Gruppe z.B. auch beim Checkout im 25hours Hotel durchgängig begleitete. Und - zusammenfassend gesagt - die alles im Griff gehabt hätten! Vielleicht beim nächsten mal (... falls ich ein nächstes mal dabei sein darf... *hust* )


Trotz allem sage ich vielen Dank, dass ich beim Event dabei sein durfte und die Produkt gezeigt und erklärt bekommen habe. Die Leute (auch das Orga-Team :-)) waren alle sehr nett und ich denke, mit ein paar kleinen Änderungen und Verbesserungen  im Ablauf wird der nächste Eventbericht positiver :-))
Genaue Produktvorstellungen werden - wie angekündigt - die nächste Zeit hier auf dem Blog erscheinen!

Weitere Teilnehmer waren u.a. übrigens:

Montag, 16. Juni 2014

DM Lieblinge im Juni 2014

Die neueste Box der DM Lieblinge gab es bereits anfang letzter Woche - eventuell habt ihr den Inhalt auch bereits auf anderen Blogs gesehen??

Da ich leider vorher nicht dazu kam, gibt es mein Statement also erst jetzt :-)



WM, DM und die Lieblinge - so lautet das Motto der Box. Passend dazu natürlich auch einige Produkte im Deutschland-Style, aber mal der Reihe nach:

Veet Gesicht Haarentfernungs Creme-Set - 7,95 Euro
Ich liebe von Veet die Kaltwachsstreifen für die Beine. Ebenfalls von Veet habe ich die kleineren Kaltwachsstreifen z.B. für die Oberlippe oder Bikinizone. Aber ein Haarentfernungs Creme-Set?
Hmmm, nette Idee, aber nicht mein Fall! Mal davon abgesehen, dass die entfernten Haare nur für ca. 7 Tage wegbleiben sollen, so ist es mir zu riskant die Creme ins Gesicht zu machen. Solche Entferner sind doch etwas "aggressiv" und mit meiner empfindlichen Haut will ich da lieber keine Experimente machen.... das Produkt wandert in die "Verschenke-Kiste" und vielleicht finde ich ja jemanden, der damit glücklich wird.

Balea Ultra Sensitive Totes Meer Hautpflegecreme - 100 ml für 3,95 Euro
Das hört sich schon eher nach etwas für mich an :-) Sensitiv und ohne Parfum? Perfekt und wird mit Garantie ausprobiert. Hätte ich mir durchaus auch selbst gekauft, passt also perfekt.

Gillette Fusion Proglide - 9,95 Euro
Ein Rasierer. Mal wieder :-) Ähnlich wie die Tube Zahnpasta so taucht auch immer mal wieder so ein Rasierer in der Box auf. Dieser hier - im WM-Style - wird an meinen Schwiegerpapa verschenkt, mal sehen was er dazu sagt. :-)

Garnier Fructis Shampoo Prachtauffüller - 1,75 Euro
Shampoo kann man immer gebrauchen und dieses hier hört sich auch richtig gut an. "Sichtbar üppiges, griffiges Haar", wer will so etwas nicht haben? Ich bin gespannt, freue mich aufs ausprobieren und kaufe evtl. direkt noch die Spülung dazu - ich mag es, wenn solche Set's komplett sind .-)

L'Oreal Paris Revitalift Magic Blur Anti-Falten Tagespflege - 50 ml für 14,95 Euro
 Habe ich schon mal erwähnt, dass ich es absolut nervig finde wenn Produkte solch mega-langen, englisch-deutsch-gemischten Bezeichnungen haben??? Wer solche Namen entwickelt, gehört aus der zuständigen  Marketing-Gruppe geworfen!!
Lässt man den nervigen Namen mal außen vor und liest einfach nur die Beschreibung "für einen ebenmäßigeren Teint, feine Linien, Falten und Poren werden optisch weichgezeichnet und langfristig gemildert!", dann hört sich das sehr interessant an!! Zur entsprechenden Zielgruppe dürfte ich durchaus gehören und von daher freue ich mich wirklich aufs ausprobieren!!

Dr. Best Zahnbürste 2er-Pack - 3,45 Euro
Ganz ehrlich?? Mein Liebling der Box *lach* Zahnbürsten kann man schließlich immer gebrauchen und ich denke, einfach nur "just for fun" hätte ich mir dieses Set auch mitgenommen :-) Die Borsten in den Deutschlandfarben sehen ja wirklich klasse aus :-) Schade nur, dass beide Zahnbürsten völlig identisch aussehen, daher kann ich es vergessen die beiden zeitgleich mit meinem Mann zu nutzen. Ich hätte morgens überhaupt keinen Plan, wem welche Zahnbürste gehört..... Besser wäre es gewesen, z.B. einen Griff in rot, den anderen Griff in schwarz zu machen oder so, damit man sie nicht miteinander verwechseln kann. Naja, so gibt es jetzt eben die Zahnbürsten einfach NACHEINANDER, was solls :-)



Na, wieder fleißig mitgerechnet??
Alles in allem hat der Inhalt der Box einen Wert von exakt 42 Euro, nicht schlecht bei einem Einsatz von 5 Euro, oder?
Von den sechs enthaltenen Produkten kann ich mit vieren etwas anfangen, eine gute Ausbeute wie ich finde. Ein bissel finde ich es schade, dass kein dekoratives Kosmetikprodukt dabei ist, aber man kann nun einmal nicht alles haben!

Wieder eine schöne Box mit bunt gemischtem Inhalt und ich freue mich auf die nächste Box. Leider dann schon wieder die letzte Box.... aber damit eine neue Chance für Euch :-) Ab ca. mitte Juli wird dann die Bewerbungsphase wieder für das nächste DM-Lieblinge Abo losgehen, schaut einfach hier auf der Homepage nach!!