Posts mit dem Label Vergleich werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Vergleich werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Sonntag, 12. Juni 2016

Concealer im Vergleich

Da sich in meinen Make up Schubladen mittlerweile auch immer mehr Concealer anhäufen, dachte ich, dass Euch vielleicht ein kleiner Vergleich meiner aktuellen Concealer Produkte interessieren würde. Kurz und schmerzlos möchte ich zu jedem Produkt einfach nur ein paar Worte zu den Kriterien: Preis, Verpackungsform, Farbe und meine Anwendungsbereiche sagen.



Der ein oder andere Concealer befindet sich teilweise auch schon länger in meinem Besitz, aber eine kurze Internetrecherche zeigte mir, dass sie alle noch im Laden erhältlich sind :-)
Soweit vorhanden, habe ich eine Review übrigens bei den jeweiligen Beschreibungen verlinkt.

Bei allen Produkten handelt es sich übrigens um den hellsten Farbton mit Ausnahme des Maybelline Fit me Concealers (Nr 9).




1 - Catrice Camouflage Cream (Review hier)
Inhalt: 3 gramm
Farbe: 010 ivory
Preis: ca. 3 Euro
Verpackungsfom: Tiegel mit Schraubverschluss
Meine Anwendungsbereiche: bei Pickelchen oder stärkeren Rötungen z.B. am Kinn, seitlich der Nase etc. Aufgrund der etwas cremigen Konsistenz verwende ich es jedoch NICHT unter dem Auge, da es sich bei mir etwas in den Augenfältchen absetzt.

2 - Alverde Duo Concealer (Review hier)
Inhalt: 5 ml (Coffein-Serum) bzw. 5,5 ml (Concealer)
Farbe:  gibt nur eine Farbe .-)
Preis: ca 3,95 Euro
Verpackungsfom: Flasche mit Schwämmchenapplikator
Meine Anwendungsbereiche: unter dem Auge, wirkt etwas  aufhellend. Benutze ich nur ab und zu im Sommer.  Für stärkere Abdeckungen eher nicht geeignet.

3 - Essence Pure Nude Concealer (Review hier)
Inhalt: 3,2 gramm
Farbe: 010 pure beige
Preis: ca. 2,50 Euro
Verpackungsfom: Herausdrehbarer Stift
Meine Anwendungsbereiche: unter dem Auge (dünn!) sowie auch für Rötungen seitlich der Nase und am Kinn.

4 - Essence all about matt! high covering concealer
Inhalt: 12 ml
Farbe: 010 matt beige
Preis: ca 1,99 Euro
Verpackungsfom: Tube, Inhalt ist recht flüssig
Meine Anwendungsbereiche: unter dem Auge, am liebsten in Kombination ohne Foundation und nur Puder drüber (z.B. für kurze Einkaufstour etc, jedoch weniger für ganztägige Ereignisse, bei denen es 8-10 Stunden "sitzen" sollte)

5 - Catrice Re-Touch Light Reflection Concealer
Inhalt: 1,5 ml
Farbe: 005 Light Nude
Preis: 3,99 Euro
Verpackungsfom: Stift mit Pinselform (durch Drehen am Stiftende wird Concealer in den Pinselkopf gedrückt)
Meine Anwendungsbereiche: in allen anderen Bereichen hervorragend einsetzbar. 

6 - NYX HD Photogenic Concealer
Inhalt: 3 gramm
Farbe: CW01 Porcelaine
Preis: ca 7 Euro
Verpackungsfom: Flasche mit Schwämmchenapplikator
Meine Anwendungsbereiche: in allen Bereichen hervorragend einsetzbar (dünn auftragen, sonst kann es etwas krümeln).

7 - Misslyn Concealer (Review hier)
Inhalt: 4 ml
Farbe: 03
Preis: ca 6 Euro
Verpackungsfom: Flasche mit Schwämmchenapplikator
Meine Anwendungsbereiche: in allen Bereichen hervorragend einsetzbar (mein Liebling und schon xmal nachgekauft!)

8 - Alcina Cover Coat Concealer
Inhalt: -
Farbe: 010 light
Preis: ca 11 Euro
Verpackungsfom: Stift mit Pinselform (durch Drehen am Stiftende wird Concealer in den Pinselkopf gedrückt)
Meine Anwendungsbereiche: in allen Bereichen hervorragend einsetzbar

9 - Maybelline Fit me Concealer
Inhalt: 6,8 ml
Farbe: 10 
Preis: ca 7 Euro
Verpackungsfom: Flasche mit Schwämmchenapplikator
Meine Anwendungsbereiche: unter den Augen oder auch seitlich der Nase. Da die Farbe verhältnismäßig dunkel ist (10 ist leider NICHT der hellste Farbton sondern die Nuance 15 ist heller!), kann ich sie nur mit reichlich Sommerbräune benutzen.

10 - Make up Factory Light Reflecting Concealer
Inhalt: 2,5 ml
Farbe: 1 Luminous beige
Preis: ca 18 Euro
Verpackungsfom: Stift mit Pinselform (Klick-Knopf am Stiftende, es wird Concealer in den Pinselkopf gedrückt)
Meine Anwendungsbereiche: Farbe ist verhältnismäßig dunkel und dunkelt auch noch nach. Daher kann ich sie nur mit Sommerbräune benutzen. Lässt sich aber gut verteilen und ist daher überall einsetzbar



 Meine klaren Favoriten sind übrigens in entsprechender Reihenfolge diese hier:
  • Misslyn (Nr 7)
  • Alcina (Nr 8)
  • Catrice Light Reflecting Concealer (Nr 5)
  • NYX HD (Nr 6)
Welche der gezeigten Concealer kennt ihr? 
Bzw. welche Concealer benutzt ihr selbst oder könntet ihr sogar empfehlen?

Mittwoch, 18. Februar 2015

7 shades of .... KUPFER

Steffi von Smoke and Diamonds hat zur Blogparade aufgerufen und ich mache bei sowas doch richtig gerne mit:


7 shades of ... lautet das Thema!
Das können z.B. sein:
Lippenstifte, Lidschatten, Kajalstifte, .... und das in einer Farbe bzw. Farbfamilie, also z.B. die grauen Lidschatten und die grünen Kajalstifte etc.

Sinn und Zweck des ganzen ist einfach zu zeigen, dass rot nicht gleich rot ist, blau nicht gleich blau, jeder pinke Lippenstift eine andere Schattierung hat und die rosefarbenen Nagellacke im Schrank auch alle ihre Daseinsberechtigung haben!!

Als ich mir überlegte, bei welcher Farbe ich mitmachen könnte, ist mir eine eingefallen, die ich bei Steffi's Blogparade noch nicht entdeckt habe.... KUPFER!!!
Ich liebe kupfrige Lidschatten, den Glanz, den Schimmer, das Strahlen. Vor allem lassen sie grüne Augen richtig aufleuchten und daher verwende ich Lidschatten in einer kupfrigen Farbe ausgesprochen gerne.

Perfekte Farbwahl also, um hier mitzumachen, oder??

Und das hier ist sie, meine Auswahl an kupfrigen Lidschatten (und soweit vorhanden, sind Blogposts dazu verlinkt):


1 - MAC LE Shop, Shop, Shop - Quattro "Call me bubbles" - Lidschatten Brash

2 - Make up Factory Palette (LE) - Enchanted Earth

3 - Fyrinnae Pigment "Velvet Vampire"

4 - P2 Brilliant shine "cheeky copper"

5 - MAC Woodwinked

6 - Urban Decay Vice 2 Palette - Lidschatten Toxic

7 - Sleek Original Palette



 1 - Der MAC Lidschatten BRASH  ist ein kleiner Traum-Kandidat, wunderbar (saftig wollte ich gerade schreiben... :-) buttrig, seidig, deckend .... als ich an kupferfarbene Lidschatten dachte, fiel er mir als erstes ein. Gezeigt habe ich ihn (und auch die anderen Lidschatten dieses Quattros) schon öfter hier auf dem Blog, zu sehen in einem AMU z.B. hier und hier.

2 - Ähnlich verhält es sich mit dem Lidschatten von Make up Factory. Ich bekam das kleine Quattro in 2013 als PR Sample zur Verfügung gestellt und verliebte mich Hals über Kopf in diese Farbe. Sieht sie nicht einfach toll aus? Wie auch Brash so ist dieser Lidschatten hervorragend pigmentiert und liefert einen faszinierenden Schimmer und strahlenden Glanz. Ganz großes Kino, finde ich!!! Ein AMU seht ihr z.B. hier.

3 - Fyrinnae Pigment "Velvet Vampire". Ist das nicht ein toller Glitzer, der hier enthalten ist? Der Lidschatten ist eher rötlich angehaucht als kupfern, aber es erschien mir trotzdem eine gute Idee, ihn hier mit aufzulisten. Nur bei einem AMU, da muss ich leider passen.... ich habe ihn nämlich noch nicht verwendet *rotwerd* Hole ich bei nächster, sich bietender Gelegenheit aber nach - versprochen!!


4 - Dieser Lidschatten von P2 ist genial gut, die ganze Serie der "Brilliant Shine" Eyeshadows war in meinen Augen gut, aber leider wurde die Reihe komplett aus dem Sortiment genommen. Zu schade, dieser tolle Kupferton ist nämlich mit einem einzigen Fingerstrich so intensiv, wie er hier zu sehen ist. Apropo sehen - hier gibt es ein AMU dazu!

5 - MAC Woodwinked war einer meiner ersten Lidschatten von MAC. Und ich kann ihn nur weiterempfehlen, der ist sagenhaft schön!! Auch hier entstand der Swatch mit nur einmal drüber wischen, wunderbar buttrig und weich und hält und glänzt und strahlt und .... *schwärm* Ihr kennt ihn nicht? Dann ab an den MAC Counter und mal swatchen!! AMUs habe ich z.B. hier und hier

6 - Toxic aus der Vice 2 Palette von urban Decay ist ein eher rosefarbener Ton. Im Pfännchen hätte ich ihn eindeutig kupfer zugeordnet, so aber.... hmmm, egal, trotzdem schön .-)) Der Ldischatten ist - wie alle anderen Farben aus der Palette - ganz toll, die Qualität ist durchgängig genial und es macht Spaß die Farben zu benutzen.

7 - Zum Abschluss noch einmal ein pigmentiertes Highlight: die Sleek Paletten haben ja sowieso zum Großteil genial gute Farbabgaben, in der Sleek Original ist es teilweise fast schon zu farbintensiv, schichten ist hier nicht nötig, ein Pinselstrich  und es reicht beinahe schon für ein 3. Auge *lach*  Ein (etwas älteres AMU von 2012) habe ich damit hier gefunden.





Mögt ihr Lidschatten in dieser Farbe oder ist das gar nichts für Euch - und wie gefällt Euch meine Auswahl?

Wer noch mitmachen möchte, sollte sich beeilen - die Blogparade dauert noch bis zum 20. Februar!!


Dienstag, 3. Februar 2015

The Nudes 06 + 07

Nachdem ich Euch schon 2 Farben der neuen Essence Reihe "The Nudes" gezeigt habe (hier zu sehen die Nummer 09 + 10 mit einem gestampten Nageldesign), folgen heute die beiden nächsten Lacke, diesesmal jedoch jeweils solo lackiert.
 
Essence I love Trends Nailpolish
Reihe "The Nudes"
Farben 06 baby doll + 07 hope for love
je 8 ml Inhalt zum Preis von ca 1,79 Euro

Beginnen möchte ich mit 07 hope for love, einem wunderschönen altrose-farbenen Ton mit Cremefinish.  Die Farbe deckt hervorragend, es ist mit 2 Schichten nichts vom Nagelweiß zu sehen, alles sieht top aus.

Trocknungszeit mit Schnelltrockner war gewohnt zügig, der Glanz danach sehr schön. Die Farbe sieht aufgetragen sehr schick aus, die Hände wirken damit elegant und gepflegt, der Lack ist ansprechend und doch eher etwas dezent. Gefällt mir ausgesprochen gut und ist mein augenblicklicher Favorit dieser Nagellackreihe.


Übrigens hat mich Hope for love ganz stark an meine "Leberwurst" erinnert, aber ich würde behaupten die Leberwurst "Karl says tres chic" von Catrice ist eindeutig wärmer im Ton, während hope for love kühler wirkt.Die Farben sehen sich eindeutig ähnlich und zu "Vor-Blogger-Zeiten" hätte ich jemanden den Vogel gezeigt wenn er mir erklärt hätte, es wären unterschiedliche Farben. Aber doch - es SIND unterschiedliche Farben und ich finde durchaus, dass man beide besitzen kann... :-)




Weiterhin habe ich den hellen, perlmuttschimmernden Lack 06 baby doll kürzlich lackiert. Baby doll ist sehr hell, zart, fast unscheinbar. Mir persönlich ist solch eine Farbe einfach zu hell und auch ein wenig zu langweilig. Zwar wirkt der Lack gerade im Licht sehr schön, da der leichte Perlmuttschimmer auch auf den Nägeln gut sichtbar ist, aber allein die Tatsache dass auch nach der 3. Schicht immer noch ein wenig Nagelweiß durchschimmert, ist einfach nicht mein Fall. Dabei gehört ja gerade das bei solch einem Ton dazu, die Nägel sollen damit eher "natürlich gepflegt" aussehen als "frisch lackiert", so zumindest mein Eindruck wenn ich all die weißen, creme- und rosefarbenen Lacke des neuen Sortiments ansehe.


Und welcher der beiden Lacke gefällt Euch besser? Mögt ihr solch hellen Farbe wie baby doll oder lackiert ihr auch lieber nach dem Motto "wenn schon, dann soll man die Farbe auch sehen!" ??

PR-Sample



Sonntag, 12. Oktober 2014

Mit langen Wimpern besser klimpern :-)

Wer träumt nicht von langen Wimpern? Dichte, dunkle und vor allem lange Wimpern?? Ich glaube, jede Frau hätte das gerne, oder? Warum sonst würden wir jeder neuen Wimperntusche hinterherrennen und viele Make up Tipps und Tricks umsetzen, um zu einem schönen Ergebnis zu kommen?

Ich kann mich eigentlich mit meinen Wimpern, die ich von Natur aus habe, nicht beklagen. Sie sind relativ dunkel, dicht und getuscht haben sie auch eine ganz nette Länge. Aber trotzdem - besser geht immer! Umso mehr habe ich mich gefreut, als ich ein Serum testen durfte, von dem ich doch das ein oder andere mal bereits gehört hatte... Revitalash!


Revitalash sagt selbst darüber:

Als einer der wirksamsten Booster auf dem Markt der Wimpernseren hat sich RevitaLash ADVANCED durchgesetzt. Es stimuliert die Wimpernwurzeln mit dem eigens entwickelten „3 D Wirkstoff“, der weder ein Medikament ist, noch ein Hormon – wie Prostaglandin. Mit RevitaLash ADVANCED wird die Ausfallphase der Wimpern um das 2-fache verlängert. Das glasklare und geruchsneutrale Gel lässt sich ganz einfach wie ein Eyeliner am Wimpernrand auftragen. Nach vier Wochen sieht man erste Ergebnisse, nach sechs Wochen haben die Wimpern ihre volle Pracht erreicht. Sie sind im Schnitt etwa drei bis vier Millimeter länger, was das Auge wunderbar strahlen lässt. Der Effekt hält so lange an, wie das Serum benutzt wird. RevitaLash ADVANCED ist nicht schädlich für die Augen.


Das Serum ist erhältlich in 2 bzw. 3,5 ml Größen. Nicht gerade viel, würde man meinen? Nun, mein PR-Sample enthält nur 1 ml, ich verwende es jetzt seit ca. 2 Monaten und habe immer noch massig Serum, das für bestimmt weitere 4-8 Wochen ausreichen wird.

Durch diesen geringen Verbrauch rechnet sich meiner Meinung nach auch der hohe Preis, denn ...
  • 2 ml sind erhältlich zum Preis von 83 Euro
  • 3,5 ml sind erhältlich zum Preis von 119 Euro
Wenn ich also meinen Verbrauch hier zu Grunde lege, dann kann so ein 2 ml Serum für ca. 6-8 Monate ausreichen (aber ich muss dazu sagen, ich verwende das Serum nur an den oberen Wimpern, nicht am unteren Wimpernkranz!!).



Das Serum selbst ist in einem schmalen Behälter, zum Auftragen ist ein schmaler Pinsel im Deckel angebracht. Ähnlich also wie ein Eyeliner Pinsel. Und genauso sollte man das Serum auch auftragen: einfach abends nach dem Reinigen auf die saubere Haut auftragen, und zwar als würde man einen Lidstrich ziehen, ganz dicht am Wmpernkranz. Es reicht, wenn man einmal über die Haut streicht!
Das Serum trocknet ratzfatz an bzw. zieht ein, zudem konnte ich keinerlei Brennen auf der Haut oder gar im Auge feststellen. Verträglichkeit absolut super!



Ich gebe ja zu - als ich mit Revitalash begonnen hatte, war ich auch gleichzeitig ein wenig skeptisch. Denn ich hatte schon massig Bilder auf Instagram und Blogs  gesehen von Personen, die ebenfalls Wimpernseren (auch andere Marken) benutzen. Die hatten zwar längere Wimpern bekommen, aber dafür ohne Fülle, keine Dichte. Einfach nur lang und dünn - getuscht sah dass dann eher nach Spinnenbeinen aus, aber hatte nichts mehr mit einem schönen Augenaufschlag zu tun. Und genau so etwas wollte ich natürlich nicht.... :-)
Getraut habe ich mich dann natürlich trotzdem, man muss ja schauen wie es an einem selbst wirkt, wie man damit zurecht kommt und wie das Ergebnis wird, nicht wahr?

Natürlich habe ich mich erst etwas daran gewöhnen müssen - ich bin so ein Genie, dass gerne mal solch regelmäßige Dinge vergisst :-) Eigentlich sollte es täglich 1 x verwendet werden, aber ich habe es im Regelfall ca. 5-6 x wöchentlich geschafft... *hust*
ABER - trotz allem - ein absolut sichtbares Ergebnis ist vorhanden!!
Das Serum habe ich - wie bereits erwähnt - nur an den oberen Wimpern verwendet, das war mir am wichtigsten. Mit den unteren Wimpern bin ich auch so ganz zufrieden, getuscht sind sie mir da schon eindeutig lang genug und benötigen eigentlich keine Veränderung. 

Begonnen hat es nach ca. 3-4 Wochen als ich spürbar merkte, da hat sich etwas geändert.
Jetzt, nach mittlerweile 8 Wochen, ist das Ergebnis nicht mehr zu übersehen!! Die Wimpern sind nicht nur ein bisschen länger geworden, sondern richtig RICHTIG lang! Frisch getuscht muss ich mittlerweile aufpassen, dass die Wimpernspitzen nicht zu sehr am Augenlid anditschen und das Make up versuchen :-)
Dichter sind sie geworden und haben einen schönen Schwung bekommen. Und - darüber bin ich vor allem froh - sie sehen nicht spinnenmäßig aus, was ich ja zu anfangs etwas befürchtet hatte - sondern haben nach wie vor eine gewisse Fülle und Dichte, gerade wenn sie getuscht sind.

Hier vorher - ungetuscht und natürlich ohne alles. Dunkel und dicht, halbwegs ordentliche Länge:


Und hier nach 8 Wochen Verwendung: eine deutliche Verlängerung ist sichtbar, dazu schön dicht und dunkel und ganz außen ein toller Schwung (ich verwende keine Wimpernzange).



Was, euch ist der Unterschied nicht deutlich genug....? Dann bitte klick auf das folgende Foto:


Also wenn man hier keinen Unterschied erkennen kann, dann weiß ich auch nicht mehr :-)

Und hier hätte ich noch zwei Vergleichsbilder im geschminkten Zustand - das obere war vor der Serum-Phase, das untere entstand nach ca. 4 Wochen Anwendung. Auch da ist ein Unterschied zu erkennen, gerade zu den äußeren Wimpern hin, oder nicht??


Ich hätte zu anfangs wirklich nicht gedacht, dass ich hier so eine starke Veränderung sehen werde. Aber - sie ist da und das nicht zu knapp!! Das Serum werde ich mit Garantie weiterverwenden, wenn auch jetzt nicht mehr täglich sondern nur noch ca. alle 2 Tage. Das müsste ausreichen, damit die schöne Länge weiterhin bestehen bleibt aber das Ergebnis nicht noch länger wird. Zu lang ist nämlich auch nicht mehr schön :-)

Weitere Berichte könnt ihr auch hier sehen:

Würdet ihr ein Wimpernserum benutzen? Und gefällt Euch das Ergebnis oder findet ihr die Wimpern zu lang (oder doch noch zu kurz...?)


Revitalash wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!!

Donnerstag, 22. Mai 2014

Manhattan Khol Kajal Eyeliner "Nude Couture"

New York, London, Mailand, Paris, im hektischen Treiben der Fashionshows sticht ein bestimmtes Makeup der MOdels immer wieder ins Auge. Backstage, auf dem Catwalk oder den After-Show-Partys - überall wird der angesagt Look gesichtet. Nude ist der Look der Stunde und lässt sich ganz leicht mit der neuen Nuance Nude Couture des Khol Kajal Eyeliners von manhattan zaubern. Der Eyeliner öffnet optisch den Blick und ist ein absolutes Must-Have der Profis.
(O-Ton Manhattan)


Manhattan Khol Kajal Eyeliner
Farbe Nude Couture 51D
1,3 gramm Inhalt zum Preis von 3,29 Euro

Schon gewusst? Ich liebe Kajalstifte! Meine heimliche Leidenschaft und wohl DAS Produkt, bei dem ich nicht widerstehen kann! Was den einen die Lippenstifte oder Blush's sind, so bin ich diesen schönen, meist farbigen Stiften verfallen.
Auf meinem Blog gibt es nicht ein einziges Augen Make up, bei dem KEIN Kajalstift verwendet wurde. Eine gefärbte Wasserlinie gehört für mich einfach zu einem vollständigen Make up dazu! Und selbst, wenn es mal nicht schwarz, blau, grün oder lila sein soll sondern eher neutral und unauffällig, so greife ich auch dann IMMER zu einem Kajalstift, vorzugsweise weiß oder nudefarben.

Umso größer meine Freude, als ich kürzlich Post von Manhattan erhielt und darin dieser Kajal enthalten war! Die Khol Kajal's gibt es schon länger von Manhattan, mit der neuen Nuance Nude Couture wird das Sortiment jedoch erweitert (und ist jetzt in insgesamt 11 Farben verfügbar).

Ein nudefarbener Kajal gehört meines Erachtens genauso in jeden Bestand eines Make up Fans wie auch ein schwarzer Kajalstift. Beides absolutes Grundzubehör und unverzichtbar!

Zum Vergleich habe ich zwei ähnliche Farben aus meinem Sortiment genommen und einen kleinen Farbvergleich gemacht. Hier zu sehen sind jeweils von links nach rechts:

Gerade mit dem Kajal "natural glaze" von maxFactor sieht die Manhattan Version zum verwechseln ähnlich! Auch in Auftrag und Haltbarkeit ähneln sie sich stark, beide mit etwas weicher Mine, gut auftragbar und komplett deckend. Haltbarkeit liegt bei dem Manhattan Kajal "nude couture" bei ca. 6 Stunden und verblasst dann, der Kajal von MaxFactor hält meines Erachtens ein klein wenig länger durch, aber das ist wirklich minimal und fällt nur auf, wenn man genau darauf achtet.


 Nude Couture ist übrigens anspitzbar, ein üblicher Kajal in Holzstiftform. Schimmer oder Glitzer ist hier nicht enthalten, was ihn perfekt für die Wasserlinie macht!

Manhattan's Make up Artist Eric Schmidt-Mohan empfiehlt diesen Kajalstift übrigens nicht nur für die Wasserlinie, sondern hat auch Vorschläge z.B. als Lidstrich (Nude-Look), als Highlighter z.B. im Innenwinkel bzw. als Concealer-Ersatz, als Unterlage/Base für Lidschatten (!!!)  und sogar als möglichen Konturenstift für Lipenstift. Ich muss mich mal durch die vielen Möglichkeiten durchprobieren, bisher kam der Kajalstift nämlich nur für die mir am geläufigsten Variante "Wasserlinie" zum Einsatz.

Was? Ihr könnt Euch nicht vorstellen, dass so ein nudefarbener Kajalstift überhaupt auffällt? Na, dann schaut mal die nachfolgenden Bilder an. Das obere Bild ist jeweils direkt nach dem Schminken ohne jeglichen Kajalstift auf der Wasserlinie, das jeweilige untere Bild mit Nude Couture auf der Wasserlinie. Der Unterschied ist deutlich sichtbar, findet ihr nicht?? Mit Nude Couture bzw. einem hautfarbenen Stift wirkt das Auge deutlich wacher und nicht so gerötet und ich finde das Auge wirkt zudem etwas größer.






Fazit: Perfekter Farbton, der in jedes Schminksortiment gehört. Ist hervorragend verwendbar und zudem super verträglich. Gegen Auftrag und Haltbarkeit ist absolut nichts einzuwenden und gerade für den günstigen Preis von gerademal etwas über 3 Euro ist der Kajalstift absolut zu empfehlen!


Das Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank!

Donnerstag, 27. Februar 2014

Blendelidschatten

Immer wieder liest man es so oder so ähnlich auf Beauty-Blogs:
"Und jetzt gut verblenden"
"Verblenden bis unter die Augenbrauen"
"Die harten Kanten müssen verblendet werden"
"Zum verblenden nehmt einen fluffigen Pinsel"

Und es stimmt: das verblenden ist das A und O bei einem Augen Make up.  Bei einem meiner Schminkschule-Posts (da muss ich auch mal dringend ein paar weitere Posts schreiben...) habe ich das Verblenden bereits etwas näher erklärt.

Abgesehen von einem möglichst sauberen und etwas fluffigeren Pinsel benötigt man noch eines... richtig, einen Lidschatten!

Ich habe mich mal durch meine Sammlung gestöbert und dabei folgende Exemplare herausgesucht, mit denen ich gerne verblende bzw. die ständig in meinen AMUs genannt und verwendet werden:

Essence "Blockbuster" | Catrice "Oops nude did it again" | Catrice "Bring me frosted cake" | Alverde "warm vanilla"



1) Essence Monolidschatten Nr. 22 - Blockbuster
Mittlerweile ist dieser helle Ton fast vollständig aufgebraucht. Gerüchten zufolge soll der helle Lidschatten ein Dupe zu MAC's "Blanc Type" sein. Ob das so ist, kann ich leider nicht bestätigen da ich die MAC Version nicht besitze. Fakt ist aber: Blockbuster hat einen schönen, hellen Farbton der sich mit einem etwas größeren, weichen Pinsel gut entnehmen lässt und am Auge schön wirkt. Zum Verblenden ist er wirklich perfekt geeignet. Wer jedoch die Augenpartie unter der Braue etwas stärker aufhellen möchte, muss hier ggf. ein wenig schichten. Sehr deckend ist Blockbuster nämlich nicht, aber das ist auch nicht unbedingt ein Muss bei einem Blendelidschatten. Weiterhin zu erwähnen: Blockbuster ist komplett matt.


2) Catrice "Oops nude did it again"
Mein derzeitiger Favorit und täglich im Einsatz. Am Auge erkennt man diese Farbe so gut wie gar nicht, da der Ton fast 1zu1 mit der Hautfarbe ist. Perfekt geeignet also, wenn man einen typisch hautfarbenen Ton sucht. Allerdings muss man hier dazu sagen, dass der Ton schimmernd ist. Sehr stark und aufdringlich ist es nicht, aber die Partie zwischen den farbigen Ldischatten und den Augenbrauen glänzt und schimmert nach der Benutzung von "Oops nude did it again" ein wenig. Mir persönlich gefällt das, aber wer keinen Schimmer mag, wird mit diesem Lidschatten vielleicht nicht glücklich.

3) Catrice "Bring me frosted cake"
Bereits mein 2. Exemplar. Der Ton ist recht dezent, wirkt aufgetragen nicht so hell wie es lt. Pfännchen den Anschein hat. Zum verblenden ist auch er perfekt geeignet, lässt sich gut auftragen und verarbeiten. Frosted Cake ist auch matt - farblich am ehesten mit Blockbuster vergleichbar. 

4) Alverde Monolidschatten "warm vanilla"
Warm Vanilla ist der perfekte Lidschatten für jeden, der gleichzeitig verblenden UND die Partie unter den Brauen etwas aufhellen möchte. Er ist mit Abstand farblich am deutlichsten wahrnehmbar, wird verblendet natürlich nicht ganz so hell wie es der unten stehende Swatch zeigt. Auch warm vanilla ist mein 2. Exemplar (oder sogar schon 3....?) und die Benutzung ist einfach genial. Hier muss man nicht schichten, ein Auftrag reicht, dann kann verblendet werden. Warm vanilla ist übrigens ebenfalls komplett matt.


 Alle vier Farben sind übrigens im Standardsortiment des jeweiligen Herstellers verfügbar und kosten zwischen ca. 1,55 Euro und ca 2,80 Euro.

Welche Lidschatten verwendet ihr zum verblenden?

Dienstag, 19. November 2013

Vergleich Catrice LE Lacke

Bei den beiden recht aktuellen LE's von Catrice "Rocking Royals" und der noch aktuelleren LE "Feathers and Pearls" gab es jeweils einen Nagellack, die auf den ersten Blick nahezu identisch aussehen...


Links seht ihr den Lack "Flapper Style" aus der Feathers and Pearls LE, rechts den Lack "Ex Pistols" aus der LE Rocking Royals.

Sieht doch wirklich fast absolut gleich aus, oder??

Sieht man sich jedoch die Swatchs dazu an, merkt man den Unterschied:

Bildunterschrift hinzufügen
Flapper Style ist metallisch glänzend und eine Mischung aus silber, champagner und gold (links im Bild), Ex Pistols dagegen ist matt und sieht auf dem Swatch eher wie eine abgeschwächte Version eines Sandstyle Lackes aus.

Alle Nagellack-Süchtlinge kann ich hiermit beruhigen: es gibt hier keinen Doppelgänger in zwei aufeinanderfolgenden LE's, die Lacke sind aufgetragen nämlich völlig unterschiedlich :-)

Sonntag, 13. Oktober 2013

Vergleiche Essence und Alverde Kajal-Duo

Beim Favoriten Posting für den Monat September ist es mir passiert: Ich habe meinen Favoriten-Kajal genommen, fotografiert und prompt einen anderen Kajal verlinkt und benannt. Und es im ersten Moment nicht einmal bemerkt... :-)

Anlass genug, die beiden Verursacher doch einmal zu vergleichen, oder nicht?


Und um diese beiden Stifte geht es (beide übrigens im Standardsortiment erhältlich!)

Alverde Duo Kajal
20 Golden Brown
ca. 2,25 Euro

Essence 2in1 kajal pencil
14 Toffee & Sweets
ca. 1,50 Euro

Beide Kajalstifte haben - wie man unschwer erkennen kann - eine goldene und eine braune Seite. Sie sind mit einem Spitzer anspitzbar und beide für wenig Geld im Standardsortiment der jeweiligen Hersteller erhältlich.

Jeweils links der Alverde Kajal, rechts der Essence Kajal.


Wie man auf den Fotos sehen kann, so sind die Farben leicht unterschiedlich: bei Alverde handelt es sich um etwas schimmerndere Farben, die von Essence sind jeweils etwas dunkler und nicht schimmernd. Glitzer oder ähnliches enthalten beide Stifte nicht!

Hier der Swatch-Vergleich am Handrücken:

links Alverde, rechts Essence

unten Alverde, oben Essence
Die Kajalstifte haben noch eine Gemeinsamkeit: beide lassen sich mit recht weicher Mine auftragen, sie sind schnell deckend und geben intensiv ihre Farbe ab. Wisch- und Wasserfest sind beide leider nicht, auf Base (z.B. als Lidstrich) halten sie jedoch ohne zu verschmieren einen ganzen Tag lang durch. Die Minen sind ebenfalls bei beiden Stiften weich, nicht zu weich aber doch so, dass bei zu hartem Aufdrücken durchaus die Spitze etwas wegknicken kann.

Die braunen Farbtöne verwende ich auf der Wasserlinie, auch hier sind beide Kajalstifte (zumindest die braune Seite davon) super einsetzbar. Allerdings muss ich sagen, dass hier die dunklere Version von Essence besser wirkt, deckender ist und zu einem Augen Make up besser passt als der eher rötliche Alverde Kajal (hier kann das AMU schnell etwas verheult aussehen).
Beide halten natürlich nicht ewig auf der Wasserlinie, aber das ist fast immer bei nicht wasserfesten Kajalstiften der Fall. Alverde verblasst hier etwas schneller, das liegt aber sicher auch daran dass die Farbe heller ist als der braun-schwarze Essence Kajal.

Essence Kajal: braun auf der Wasserlinie, gold im Innenwinkel/unterer Wimpernkranz

Alverde Kajal: braun auf der Wasserlinie, gold im Innenwinkel/unterer Wimpernkranz

Ich mag beide Kajalstifte, da beide im Preis-Leistungsverhältnis meiner Ansicht nach ein schönes Ergebnis bringen. Eingesetzt werden sie jedoch bei mir unterschiedlich, was aber einzig und allein an den unterschiedlichen Farbnuancen liegt:

Alverde: die braune Seite nutze ich lieber als Lidstrich, der Ton schimmert wunderschön und wirkt selbst auf dunkleren Lidschatten sehr hübsch. Die goldene Seite nutze ich lieber im Innenwinkel, da dieser Farbton etwas heller ist und einen schönen Highlighter Effekt hat.

Essence: die braune Seite nutze ich sehr gerne auf der Wasserlinie: hier hält er einige Stunden durch, verblasst gleichmäßig und eher langsam. Dazu ist er zwar schön dunkel, aber es ist kein so krasser Kontrast wie wenn ich einen schwarzen Kajal verwende. Die goldene Seite nutze ich ab und zu am unteren Wimpernkranz, dann allerdings eher als farbige Base. Diesen Job macht der Goldton super, intensiviert hellere Farben und hält (auf Base) auch den ganzen Tag durch. Allein getragen gefällt mir das Gold nicht so gut, der Farbton steht mir einfach nicht richtig.


Fazit: beide Stifte haben ihre Daseinsberechtigung in meiner Kajal-Sammlung, was aber einzig und allein an den unterschiedlichen Nuancen liegt. Von der Haltbarkeit sind beide für günstige Drogeriekajalstifte her prima, aber halten selbstverständlich nicht so extrem lange durch wie es wasserfeste Kollegen tun. Nichtsdestotrotz kann man sich beide Fabrikate in der Drogerie ansehen und hat damit bestimmt keinen Fehlkauf getan!