Posts mit dem Label yves rocher werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label yves rocher werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Samstag, 12. März 2016

Look mit mit Essence und Clinique


Neue Produkte müssen ausprobiert und getestet werden.
Erst vor wenigen Tagen habe ich Euch meinen kleinen Clinique Einkauf gezeigt. Das Rouge habe ich bereits mehrfach getragen und auch der Chubby Stick wurde schon ausgeführt. 
Und von Essence liegt hier auch noch einiges, das getestet und Probe getragen werden will.

Hier also endlich mal wieder ein Look, von denen es in letzter Zeit viel zu wenig hier auf dem Blog gibt!!



Auf die Augen kam dieses Lidschatten Quattro von Essence. Viele Farbzusammenstellungen gibt/gab es schon mit diesen Quattros und ich verwende sie ganz gerne mal. Man muss sich keine Gedanken machen, was man wie kombiniert sondern hat 4 aufeinander abgestimmte Farben, die gut zusammen passen. Und bisher wurde ich auch qualitativ selten enttäuscht, ab und zu ist mal ein einzelner Farbton dabei der schwächer ist aber im großen und ganzen kann man mit den Quattros nichts falsch machen!

Hier nun die Variante 19 greys n'roses (kostet übrigens ca 2,95 Euro)
Für das folgende AMU habe ich alle vier Farben aus dem Quattro verwendet, aufgetragen auf Base, keine weiteren Lidschatten kamen dazu.


 Meine Zutatenliste für das AMU:
  • P2 Eyeshadowbase
  • Essence Eyeshadow Quattro 19 "greys n'roses"
  • P2 perfect look kajal black auf der Wasserlinie
  • Loreal Volume Million Noir excess Mascara
  • Essence Eyebrow Gel




Für das restliche Make up habe ich u.a. das Clinique Blush "pink with a purpose cheek pop" verwendet. Die Farbe ließ sich toll und gleichmäßig auftragen, wurde dabei auch nicht zu intensiv wie befürchtet (was aber problemlos gegangen wäre, hätte ich noch etwas mehr geschichtet). So ist es einfach ein frischer Farbtupfer auf den Wangen gewesen, der noch azu den kompletten Tag gehalten hat.
Und der Chubby Stick? Gewohnt tolle Qualität, dabei eine schöne, kräftige Farbe. Das hatte ich fast nicht erwartet, umso mehr gefällt mir "Plumped up pink", der mit Garantie im Sommer öfter auf die Lippen darf!

Verwendete Produkte im Gesicht:
  • Yves Rocher Zero Defaut Foundation Rose 000
  • Essence Pure Nude Powder
  • Clinique Blush "pink with a purpose cheek pop"
  • Kiko Rock Attraction Highlighter Pearly Rock
  • Clinique Chubby stick "Plumped up pink"

Sonntag, 27. Dezember 2015

Jahresfavoriten 2015 - Lippenprodukte

Das Jahr neigt sich in riesigen Schritten dem Ende entgegen und daher kommen jetzt und die nächsten Tage meine Favoriten der vergangenen 365 Tage!!

Und den Anfang machen die...



Wie auch in den vergangenen Jahren möchte ich mit dieser kleinen Reihe folgendes zeigen:
  • Produkte, die mich rund ums Jahr regelmäßig begleitet haben
  • Produkte, die ich neu für mich entdeckt habe
  • Produkte, die ich schon lange Zeit wiederholt und gerne benutze
  • Produkte, die ich jederzeit im Bekannten- und Familienkreis weiterempfehlen würde



Gleich bei meiner ersten Kategorie fiel es mir etwas schwer, mich auf wenige Produkte zu beschränken. Zuviele schöne Lippenstifte und Glosse besitze ich, viele davon neu, viele davon schon regelrechte "Oldies" und heiß geliebt. Letztendlich habe ich mich für die folgende Auswahl entschieden, die ich besonders häufig und gerne getragen habe:


Alverde "Fabulous Pink"
Der Lippenstift kam anfang des Jahres neu in die Theken und vom ersten Auftrag an war ich verliebt. So ein schöner, pinker Farbton, kräftig und intensiv und doch nicht zu knallig. Ihr ahnt ja gar nicht, wie oft ich ihn bereits getragen habe!! Der Lippenstift hält verhältnismäßig lange durch, trocknet die Lippen nicht aus und ist einfach nur empfehlenswert. Blogpost und Bilder gab es hier.

Yves Rocher "Rouge Grenadine"
Ein hübsches, leicht sheeres rot. Tolle Farbe vor allem im Sommer, die sehr erfrischend aussieht und das Gesicht strahlen lässt. Die Parfümierung der Lippenstifte von Yves Rocher ist zwar geschmackssache (und dürfte durchaus um einiges dezenter ausfallen!!), aber die Farbe überzeugt absolut! Einen Blogpost gab es ebenfalls schon, schaut hier.

Essence long lasting nude 03 "come naturally"
Kräftiges Augen Make up und ich brauche einen neutralen, nudigen Lippenstift? Dann kam vorzugsweise "come naturally" auf die Lippen, ein schöner leicht kühler Farbton der mich nicht blass wirken lässt und eine shcöne, sehr zurückhaltende Farbe hat. Dazu eine ausgesprochen gute Haltbarkeit - was will man denn für den günstigen Essence-Preis mehr? Generell eine ausgeprochen empfehlenswerte Lippenstift-Reihe, die viele schöne Farbschätze im Sortiment bereit hält!

P2 secret gloss "secret lover"
Den Lippenstift besitze ich schon etwas länger, bereits vor 1,5 Jahren hatte ich ihn auf dem Blog vorgestellt.Ich finde immer noch, dass er auf den Lippen nur etwas aufliegt und auch recht schnell wieder verschwunden ist, aber die Farbe an sich ist einfach superschön und gefällt mir von mal zu mal mehr. Da nehme ich auch in Kauf, ihn öfter mal nachziehen zu müssen :-)

MAC "Plumful" 
Planlos, welcher Lippenstift es werden soll? Dann ist mein Griff ganz gezielt hierher gewandert... Plumful von MAC, mein erster MAC-Lippie und wohl auch die Farbe, die demnächst leer sein wird. Und die Farbe, die dann auch sofort nachgekauft wird :-) Superschönes dezentes rosenholz, das jedem Typ stehen dürfte und zu nahezu jedem AMU passt. Tragebilder habe ich z.B. in diesem Beitrag dabei.

Alcina "azalea"
Diesen Lippenstift bekam ich vor einigen Monaten als PR Sample zugeschickt. Kam mir zu Beginn ein wenig farblos vor, recht sheer. Doch dann kam azalea in meine "Notfall-Kit-Tasche", die ich mir für unsere Umzugsphase gerichtet hatte. Und ich trug azalea Tag für Tag und Woche für Woche. Und ich hätte mir keine perfektere Farbe für solch einen langen Zeitraum aussuchen können, denn azalea war perfekt! Perfekt für das warme Wetter, perfekt für kühlere September/Oktober-Tage, perfekt für kräftige Augen Make ups und perfekt für dezente Büro-Tage. Und müsste ich mich wieder für einen längeren Zeitraum für nur einen Lippenstift entscheiden, ich glaube, azalea würde wieder das Rennen machen..... !

Catrice made to stay "Megan Fuchsia"
Ein kleiner Favoriten-Klassiker bei mir, war ja fast klar dass er auch bei den Jahresfavoriten 2015 dabei ist :-) Megan Fuchsia steht stellvertretend auch für die anderen Farben dieser wunderbaren Reihe von Catrice, die mittlerweile (mir unverständlicherweise...) das Sortiment verlassen hat. Die Reihe kommt immer dann zum Einsatz wenn ich möchte, dass die Lippenfarbe besonders lange hält oder ich weiß, dass ich kaum zur "Spiegel-Kontrolle" komme und nicht ständig nachziehen kann. Einfach  Top!!

links nach rechts: Alverde "Fabulous Pink" - Yves Rocher "Rouge Grenadine" - Essence "come naturally" - P2 "secret lover"
links nach rechts: MAC "Plumful" - Alcina "azalea" - Catrice "Megan Fuchsia"


Kennt ihr einen der hier vorgestellten Lippenstifte?
Was waren Eure Lippen-Lieblinge des vergangenen Jahres?

Sonntag, 1. November 2015

Yves Rocher - mein Look zu "Quelques Notes d'Amour"

Passend zur kommenden Weihnachtszeit hat Yves Rocher in der X-Mas Kollektion einige wunderbare Produkte auf den Markt gebracht und fordert uns Blogger nun auf: schminkt einen passenden Look dazu! Gerne mache ich hier doch mit und hoffe, dass Euch mein Look in dieser Blogger-Challenge passend zum Parfum "Quelques Notes d'Amour" gefällt.


Parfum Quelques Notes d'Amour
derzeit erhältlich im limitierten goldenen Flakon
50 ml Inhalt zum (reduzierten) Preis von ca. 30 Euro

Das Parfum im edlen, goldenen Flakon ist optisch wunderschön und schick und mit dem Herz, das quer über die Ecke verläuft, sieht es auch im Badezimmer oder dem Frisiertisch sehr ansprechend aus.

Yves Rocher sagt darüber:
Quelques Notes d’Amour ist ein Duft, der, wie Schmetterlinge im Bauch, berührt. Eine moderne, einzigartige Duft-Création voller Leidenschaft, bei dem sich Damaszener-Rose, Guajak-Holz und sanfte Duftnoten von Benzoeharz zum Rendezvous der Sinnlichkeiten treffen. Das Absolue der Damaszener-Rose, eine feminine, betörenden Rosen-Sorte mit samtig, süßem Hauch, verkörpert eine Duftnote mit blumig-sinnlichem Charakter.
Der Benzoe-Harz-Extrakt wird von Vanille-Noten getragen und von würzigen Nougatakzenten untermalt. Die Essenz aus Guajak-Holz bringt holzige, sanfte, leicht rauchige Noten in diese einzigartige Duft-Création.




Der Duft ist intensiv und stark, dabei jedoch keinesfalls unangenehm auffallend oder erdrückend. Er ist angenehm und der leicht süßlich-würzige Duft ist einfach perfekt für die kältere Jahreszeit. Auch Stunden nach dem Auftrag nehme ich das Parfum an meiner Kleidung wahr, schnuppere immer wieder am Handgelenk und genieße den warmen Hauch, den das Parfum mitbringt. 
Mein Mann erschnuppert hier noch eindeutig Karamell neben der blumigen Note und hat mich bereits mehrfach auf den Duft angesprochen :)



Der Look
Passend zu diesem eher intensiven Duft wollte ich einen Look schminken, der zwar intensiv und ausdrucksstark ist, dabei jedoch nicht erschlägt und vor allem nicht dominiert!



Im ersten Schritt habe ich hier eine wunderbar helle Nuance des "Make up Fluid Perfekte Haut 14h" verwendet, und zwar in der Farbe 'rose', die mir im Augenblick fast etwas zu hell ist und daher sicher auch für die ganz Blassen unter uns hervorragend geeignet ist. Aufgetragen mit meinem Lieblingsschwamm  (hier im Shop) ließ sich die Foundation sehr gut einarbeiten und sorgte für eine ausgeglichene und ebenmäßige Haut, ohne dabei zugekleistert zu wirken.



Zum Abpudern habe ich dieses Kompaktpuder verwendet, ebenfalls teil der X-Mas Kollektion. Sowohl von außen als auch von innen in tollem Design, glänzend in rosegold (und man erkennt darauf leider auch jeden Fingerdapper....) und innen in toller Mosaik-Optik.
Das Puder mit insgesamt 5 Nuancen lässt sich wunderbar verwenden und passt sich der Hautfarbe an. Das goldene Overspray ist nach der ersten Benutzung komplett weg aber vorsicht: verwendet man genau diese ersten Pinselstriche, dann hat man die etwas groben goldenen Glitzerpartikel im ganzen Gesicht hängen.... Lieber die erste Puderentnahme zunächst am Handrücken oder einem Kosmetiktuch nochmal abstreifen und erst mit der nächsten Pinselentnahme das Puder auftragen. Die Haut wirkt leicht mattiert, trockene Stellen wurden dabei nicht betont!


Mit einem Wangenrouge in der Nuance "mat rose" (derzeit nicht im Shop verfügbar) gab es noch etwas Farbe auf die Wangen, bevor ich mit den Augen weiter gemacht habe.

Und auch für die Augen wurde ein Teil der limitierten X-Mas Kollektion verwendet....:


Die Lidschattenpalette umfasst neben doppelseitigem Applikator und integrierten Spiegel 5 wunderbare, festliche Nuancen. Alle leicht metallisch schimmernd, der dunkle anthrazit-Ton zusätzlich noch mit silbernem Glitter versetzt. Die Farben sind durchgängig gut pigmentiert und lassen sich mit Pinsel fall-out-frei auftragen.
Für mein AMU habe ich zunächst den goldenen Ton aufs bewegliche Lid aufgetragen, das dunkle anthrazit im Außenwinkel und der taupefarbene Ton kam sowohl in die Lidfalte als auch an den unteren Wimpernkranz. Wunderschöne Farben und sehr zu empfehlen!


 Die Augen wurden darüberhinaus noch mit einem Lidstrich betont, dafür habe ich diesen flüssigen Eyeliner verwendet. Die Farbe könnte für meinen Geschmack etwas intensiver und deckender schwarz sein, aber mit mehrmaligem Auftragen konnte ich auch hier ein deckendes und gleichmäßiges Ergebnis erzielen.
Für die Wimpern verwendete ich die Sexy Pulp Mascara, die ich hier bereits einmal vorgestellt hatte. 

Bleiben zum Abschluss noch die Lippen und hierfür wollte ich einen kräftigen, dunklen Ton der dem Make up den letzten Schliff geben sollte.


Cerise Noir heißt daher auch die Nuance, die ich mir aus dem Sortiment der Rouge Brillance Lipsticks ausgewählt habe. Ein dunkler Rotton, der noch ein wenig das Lippenrot durchscheinen lässt und nicht komplett deckend ist. Aufgetragen hat er einen leichten lila Stich, gefällt mir gerade deshalb sehr gut. Wie nahezu alle Yves Rocher Lippenstifte ist dieser hier intensiv einparfumiert, das muss man mögen bzw. damit klar kommen. Aufgetragen nehme ich diesen Duft kaum noch wahr, daher stört es mich mittlerweile nicht mehr allzusehr. Und die Farbe selbst entschädigt sowieso, oder nicht?? :-)



 Ich hoffe, Euch gefällt mein Look und ich konnte Euch - nicht nur - auf den Duft "Quelques Notes d'Amour" neugierig machen :-)




Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!

Dienstag, 13. Oktober 2015

Notfall-Kit

In den letztenTag vor unserem Umzug überlegte ich mir, wie ich Make up-technisch  die komplette Umzugs- und Einzugs-Phase am besten überbrücken könnte.
Mir war bewusst, dass ich
a) vor dem Umzug irgendwann alles in Kisten packen muss und
b) nach dem Umzug mit Garantie nicht sofort dazu komme, das Make up wieder herauszuräumen.

Weltuntergang für einen kleinen Kosmetik-Suchtel? Bei richtiger Planung eindeutig NEIN! :-)



2 Tage vor dem Umzug war es dann soweit, ich packte mir einen Kosmetikbeutel und suchte mir die Produkte aus, mit denen ich einige Tage/Wochen auskommen kann. Der Beutel wurde dann übrigens NICHT in einen Umzugskarton gepackt, sondern separat ins neue Haus gebracht - das nur so als Tipp nebenbei :-)

Mittlerweile sind einige Wochen vergangen, das Kistenchaos lichtet sich täglich mehr, aber nahezu die gesamten Makeup und Kosmetikprodukte befinden sich immer noch in Kisten. Hintergrund ist übrigens, dass ich im Laufe der nächsten Tage bei Ikea einen kleinen Großeinkauf starte und endlich meine Schminkecke eingerichten kann ... da wartet man doch gerne, um die letzten Kartons auszupacken :-)

So kommt es also, dass ich seit rund 3 Wochen fast immer noch die Produkte verwende, die ich mir vor dem Umzug herausgesucht habe. Lediglich die Foundation habe ich mittlerweile angepasst und ab und zu verwende ich einen Lipgloss, den ich noch in der Handtasche gefunden habe ... alles andere ist seit Wochen gleich und es ist absolut in Ordnung für mich, täglich das gleiche zu verwenden.
Anmerkung am Rande: NEIN, ich muss mich nicht schminken, und JA ich kann auch ohne Make up aus dem Haus gehen! Fakt ist aber - wenn ich ins Geschäft gehe, WILL ich nicht ungeschminkt sein. Punkt!


Und das war alles im Kosmetikbeutel enthalten:



Für den Teint habe ich mir zunächst das Maybelline Pure Make up Mineral ausgesucht. Die Foundation ist schon etwas älter, stammt aus dem Jahr 2012. Da jedoch immer noch etwas im Flakon übrig ist und der Inhalt immer noch in hervorragendem Zustand ist, kam das Produkt die ersten 2 Wochen durchgängig zum Einsatz. Allerdings ist es mir aktuell doch einen Ton zu dunkel, so dass ich mir als Ersatz die Nude Illusion von Catrice (Review hier) aus einem Karton gezogen habe. Ich mag die Foundation sehr, was Qualität, Deckkraft und Auftrag angeht. Allerdings glänze ich damit leider etwas schnell und muss tagsüber öfter mal einen Blick in den Spiegel werfen und ggf. auch etwas glänzende Stellen abtupfen.
Zum Auftrag selbst kommt seit Monaten nur noch der Make up Schwamm von Yves Rocher zum Einsatz. Ich liebe ihn!!! Leider hinterlässt der tägliche Gebrauch doch so seine Spuren (und dringend waschen müsste ich ihn auch mal wieder.... *hust*) und der Schwamm weißt erste kleine Risse auf. Im Onlineshop ist er gerade ausverkauft, ich hoffe dass er bald wieder ins Sortiment zurückkommt, möchte ihn nämlich dringend nachbestellen!
Als Concealer verwende ich sehr gerne die kleine Tube mit dem "high covering matt"-Concealer von Essence. Dieser ist recht dünnflüssig und lässt sich super verteilen, dazu benötigt man nur eine kleine Menge und kann leichte Augenschatten und/oder Rötungen z.B. seitlich der Nase gut abdecken.
Last but not least gibt es für den Teínt das pure Nude Powder in der hellsten Farbe 10 von Essence (Review hier), das ich mit dem Kabuki von Ebelin auftrage. Beides Produkte, mit denen ich ebenfalls absolut zufrieden sind und die auch abseits vom Umzugsstress ständig im Gebrauch sind.




Um den Teint ein wenig Farbe und damit Leben zu geben, muss Rouge her. Und hier wusste ich vom ersten Moment an, was ich wollte.... das Blush "Rosy Breeze" von Make up Factory (Review hier), dass sich mittlerweile zu meinem Lieblings-Rouge entwickelt hat. Von der schönen Prägung ist gar nichts mehr zu sehen, im Gegenteil - ich glaube nicht dass es noch lange braucht, bis ich hier "Hit the pan" erreicht habe... zum Auftrag nehme ich übrigens den Blush Pinsel von real techniques (Review hier), perfekter Widerstand und super Handling, sehr zu empfehlen!
Ein wenig Glanz muss noch her und hierzu habe ich von P2 den "satin touch highlighter" in der Farbe 020 satin beam verwendet, den ich erst kürzlich gekauft habe. Eine unscheinbare, kleine Dose aber der Inhalt ist wirklich hübsch und gibt einen zarten, goldenen Schimmer auf Wange und Nasenrücken.




Teint ist fertig? Dann geht es weiter an die Augen.... als Lidschatten Base verwende ich schon lange Zeit die Perfect Eyes Base von P2 (Review hier), hier ist schon das 3 oder 4. Döschen zu sehen!! Sehr zu empfehlen und das zu einem unschlagbar günstigen Preis!
Aus der Reihe der "I love Nude" Lidschatten von Essence (Review hier) nehme ich als nächstes den Lidschatten "Vanilla Sugar" und trage ihn unter der Augenbraue auf. Dann folgt etwas Farbe und zwar mit der "all about roses" Palette von Essence. Seit 3 Wochen ununterbrochen im Einsatz und ich mag sie! Sehr sogar! Die Farben sind wirklich hübsch und obwohl ich mittlerweile fast ständig das gleiche schminke, gefällt mir das Ergebnis richtig gut und wird mir nicht langweilig! Genauer Post über die Palette folgt noch!!
Für den Innenwinkel und als Highlighter unter der Augenbraue kommt dann von Catrice "vanillity fair" zum Einsatz, ein traumhafter Lidschatten der hier schon etwas mitgenommen aussieht, was jedoch sicher an seiner täglichen Verwendung seit MONATEN liegt!
Bleibt noch der Kajal und hier trage ich zur Zeit nur schwarz auf der Wasserlinie. Es handelt sich dabei um den Smoky Liner 14 von Make up Factory, der schön weich und angenehm im Auftrag ist und direkt beim ersten Strich deckend dunkelgrün/schwarz ist. Er verblasst zwar im laufe des Tages etwas, aber der Großteil der dunklen Farbe bleibt bis zum Abschminken erhalten.



Als Wimperntusche habe ich mir die Volume Millione Lashes von Loreal ausgesucht. Anfangs (schon vor der Umzugsphase) war ich von ihr nicht großartig überzeugt, oft hatte ich Wimpern die wie kleine Stacheln aussahen. Von mal zu mal mehr gefällt sie mir jedoch besser, was wohl zum einen an der "Macht der Gewohnheit" liegt und zum anderen sicher auch an der mittlerweile etwas geänderten/eingedickten Konsistenz. Das Ergebnis wird gleichmäßig, die Wimpern länger und deutlich schwarz.
Für die Augenbrauen bin ich mit der "make me brow" Variante in dunkelbraun von Essence (Review hier) hervorragend bedient, dieses Wimperngel habe ich auch schon nachgekauft. Easy Anwendung und schönes Ergebnis, was will man mehr?



Bleiben noch die Lippen übrig und hier habe ich mich für 2 Produkte von Alcina entschieden, die ich kurz vorm Umzug als PR-Samples erhalten hatte. Und mit beiden Produkten bin ich rundum zufrieden.... zunächst der Lipbalm, der eine - für mich - ungewöhnliche Form hat und die ich so noch nie verwendet hatte. Ich habe den Lipbalm jeden morgen zur Pflege aufgetragen und bin angenehm überrascht, was für weiche Lippen er hinterlässt und wie gut das Handling mit dieser kugeligen Form ist.
Und der Lippenstift??? Die Farbe "azalea" aus der Reihe "shiny Lipstick" sieht zunächst knallig pink aus, aber aufgetragen entpuppt er sich als glänzende, zarte pinke Nuance die unsagbar schön, frisch und gepflegt aussieht. Große Farbliebe, die zwar jetzt im Herbst langsam in der Schublade verschwindet aber spätestens im Frühjahr wieder hervorgeholt wird.

Fazit zu meinen ausgesuchten Produkten: durchgängige Volltreffer, ich bin rundum zufrieden und könnte theoretisch damit noch einige Wochen weiter "durchhalten". Ein großer Vorteil ist nämlich auch, dass ich morgens nicht lange nachdenken muss und mittlerweile in knapp 15 Minuten fix und fertig geschminkt bin... und das fertige Ergebnis gefällt mir auch ausgesprochen gut:

Foto von Instagram in der 1. Woche nach dem Umzug!

Trotz allem muss ich zugeben, dass ich mich bald wieder auf Abwechslung am Schminktisch (bzw. derzeit morgens am Esszimmertisch...) freue und es fast nicht erwarten kann, endlich Frisierkommode und Zubehör zu kaufen, aufzubauen und einzuräumen-.... :-)


Welche Produkte würdet ihr auswählen, 
wenn ihr Euch ein "Notfall-Kit" zusammenstellen würdet?


Samstag, 12. September 2015

Yves Rocher Radiant Lip Crayon - Tangerine Intense




Yves Rocher sagt darüber: 
Für ein bezauberndes Lächeln! Der Farbglanz Lipbalm mit seiner feuchtigkeitsspendenden Textur schmilzt förmlichen auf den Lippen und hüllt sie in wunderschöne Trend-Farben der Saison. Kombinieren Sie 2 Farben für einen effektvollen Sommer-Look. Mit praktischer Drehmine, ohne anspitzen.



Yves Rocher Radiant Lip Crayon
Farbe "Tangerine Intense" - in weiteren 5 Farben erhältlich
je 2,5 gramm Inhalt zum (reduzierten) Preis von 5,99 Euro
z.B. auf der Homepage von Yves Rocher


Nachdem Clinique mit den Chubby Sticks begann, gibt es die herausdrehbaren Lippenstifte mit meist sheerer Deckkraft von nahezu jeder Kosmetikmarke.
Auch Yves Rocher hat im Sommer eine Variante dazu herausgebracht und präsentierte 6 frische und fröhliche Gute-Laune-Farben.

Die Hülse des Lipbalms ist in identischer Farbe zum Inhalt, was immer positiv ist und das heraussuchen erleichtert, falls man sich mehrere Farben zulegen möchte.
Die Miene ist herausdrehbar, der Stift hat selbst hat dabei keine typische Lippenstiftform mit schräger Spitze sondern erinnert eher an einen Buntstift. Das Auftrag ist damit trotzdem kein Problem, im Gegenteil: die Spitze erlaubt einen sauberen und präzisen Auftrag.

Als ich die Farbe "Tangerine Intense" das erste mal ausprobierte, war ich dann doch überrascht. Erwartet hatte ich nämlich ein Ergebnis, das dem eines üblichen Lipbalms ähneln würde, recht zart und hell, farblich eher mit wenig Deckkraft. Doch zumindest dieser Farbton ist im Auftrag sowohl als Swatch auf der Haut als auch auf den Lippen etwas kräftiger und intensiver (logisch - INTENSE steht ja schon im Namen dabei .-)


 Trotz allem etwas durchsichtig, aber die orange-rötliche Farbe ist mit 3-4 Strichen über den Arm schon gut zu erkennen.
Auch auf den Lippen ist die Farbe leicht zu schichten. Nur einmal aufgetragen ist es wirklich ein zarter Farbeffekt, mit 2-3 Aufträgen mehr wird der Ton jedoch schön leuchtend. Der Balm ist dabei überaus pflegend und glänzend, die Lippen wirken schön prall und fast etwas nass.

Die Farbe hält überraschend gut, auch nach ca. 2-3 Stunden habe ich immer noch einen leicht rötlichen Farbton auf den Lippen, das hatte ich hier eindeutig nicht erwartet.

Auch nach längerer Tragezeit und mehrfachen Nachtragens konnte ich übrigens kein Austrocknen oder ähnliches der Lippen feststellen, sie fühlten sich immer noch geschmeidig und gepflegt an. 

Nachteil: trotz der leichten Deckkraft und der geschmeidigen Textur werden - falls vorhanden - trockene Hautschüppchen etwas betont, zudem setzt sich der Balm auch gerne in den Lippenfältchen ab - beides kann man gut am folgenden mittleren Bild erkennen.
Zum erneuten Auftragen entferne ich daher erst sämtliche Farbreste von den Lippen z.B. mit einem Taschentuch und trage ihn dann erneut auf.





Hier auch im Gesamtbild zu sehen - das dazugehörende AMU habe ich hier gezeigt.


 Fazit:
Für den reduzierten Preis von 5,99 Euro ein gutes und solides Produkt mit sehr schöner Farb-Range, die Farbe Tangerine Intense ist dazu schön kräftig und liefert eine schöne, frische Farbe ab die darüberhinaus auch relativ lange anhält.
Für den regulären Preis würde ich mir den Lipbalm jedoch nicht kaufen, da stört mich dann doch das Betonen der Hautschüppchen bzw. Absetzen in den Lippefältchen. Da gibt es in der Drogerie vergleichbare Alternativen z.B: von Catrice und Astor, bei denen ich das nicht festgestellt habe.


 Weitere Berichte könnt ihr z.B. bei Miss Beautastic und bei Glam & Shine sehen.



Das Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank dafür!

Donnerstag, 10. September 2015

AMU mit Sleek Garden of Eden

Nach und nach werden mal wieder meine Sleek Paletten ausgegraben und verwendet - die schönen Lidschatten sind einfach zu schade, um sie nur 1 oder 2 x jährlich herauszuholen!

Vor ein paar Tagen war daher die wunderbare "Garden of Eden" dran, deren tolle grüne Lidschatten so wunderbar metallisch glänzen...


 Meine Zutatenliste:


Weiterhin im Gesicht:



Mittwoch, 10. Juni 2015

Yves Rocher Speaking Colours - #bubbly

Nicht eine, zwei oder drei - nein, gleich 50 Farben bietet die neue Nagellackreihe von Yves Rocher namens "speaking colors". Enthalten sind größtenteils Cremefinishs, aber auch mit Glitzer und Schimmer sind einige Farben dabei.

Yves Rocher rief zur Blogparade auf und fragte nach dem persönlichen #mood, also meiner Stimmung und Gemütslage. Mit meinen gewählten Farben habe ich versucht, #bubbly umzusetzen. Sprudelnd und Temperamentvoll sagt Tante Google, und genau so kann ich durchaus ab und zu sein (und mein Mann sitzt gerade lachend daneben bei den Wörtchen "ab und zu"...... pffff) . Tante Google sagte aber auch als Übersetzung "voller Blasen", und da musste ICH dann lachen als ich vorhin die Bilder meines Nageldesigns genauer angesehen und bearbeitet habe :-)

Doch zunächst zu den Nagellacken:


Yves Rocher Nagellacke "Speaking Colors"
erhältlich in 50 Farben
je 5 ml Inhalt
zum Preis von 4,99 Euro, aber reduziert für 2,99 Euro



Die dargestellten Farben auf der Homepage bzw. dem Flyer von Yves Rocher weichen etwas von der Realität ab, ich erhoffte bei meiner Auswahl ein dunkles Petrol sowie pinkstichiges, dunkles Rot zu erhalten, aber die Farben sehen in Natura etwas anders aus.

43 Cerise Noire
Klassisches Bordeaux-Rot, schimmerfrei, minimal braunstichig.
Der Lack ist etwas dünnflüssig und sheer, 2 Schichten reichen für ein deckendes Ergebnis jedoch trotzdem gut aus.

73 Vert Agave
Olivgrün-hellgrau, oder wie würdet ihr die Farbe bezeichnen? Was auch immer es ist, sie gefällt mir ausgesprochen gut und ist mein Favorit der 3 Farben! Mein Mann bezeichnet so etwas als Kellerbodenfarbe, aber ich finde, die Farbe hat was! Und das tollste.... hier seht ihr genau eine einzige Schicht, mega deckend und dabei trotzdem hervorragend gut zu lackieren!

63 Bleu Pensee
Normales dunkelblau, nichts besonderes aber sieht lackiert trotzdem hübsch aus. Auch hier habe ich lediglich eine einzige Schicht aufgetragen und die Deckkraft ist/war supergut, keine Flecken sondern eine tip top Farbschicht.

Allerdings - und jetzt kommt ich auf den Eingangs erwähnten Lacher meinerseits.... der Nagellack hat Blasen geschlagen wie Harry! Ich verstehe das gar nicht, es fiel mir beim lackieren und auch beim trocknen überhaupt nicht auf, aus normaler Distanz ist ebenfalls nichts zu sehen, lediglich die Nahaufnahmen hier zeigen die unregelmäßige Oberfläche. Dass es der Top Coat war, glaube ich nicht, dann hätte ja auf den anderen Nägeln auch etwas zu sehen sein müssen.... ?


Bei der Blogparade gab es übrigens eine Vorgabe: "kreiert ein Nageldesign, aber verwendet dabei keine Hilfsmittel wie z.B. Stamping, Aufkleber oder Dotting Tools!" Puhhh, gar nicht so einfach, wenn man Pünktchen auf den Nagel bringen will.... oder doch nicht?
Man nehme einfach die gute alte Stecknadel, deren kugelrunde "Köpfe" das perfekte Dotting Tool sind :-) Haushaltsgegenstände waren nämlich erlaubt!

Abgesehen von der wirklich tollen Deckkraft möchte ich noch den Glanz erwähnen.... einen Top Coat hätte ich hier nämlich nicht gebraucht, die Lacke glänzten von ganz alleine schon richtig stark! Trocknungszeit - auch dank der einzigen Schicht - sehr gut!

Nun bin ich nur noch gespannt, ob der dunkelblaue Lack nochmal spinnt wenn ich ihn mal solo auf den Nägeln auftrage, oder ob die Bläschen hier doch ein Ausnahmefall waren.... 


Ich hoffe, Euch gefällt meine Variante #bubbly, und wenn ihr mehr zu den speaking Colours sehen möchtet, dann klickt mal hier, da sind nämlich alle weiteren teilnehmenden Blogs verlinkt und aufgeführt und ich könnt einige tolle Farb-/Lack-Kombinationen sehen!


Die Lacke wurden mir von Yves Rocher kostenlos zur Verfügung gestellt!