Dienstag, 7. März 2017

[Rezept] Eiweißauflauf - Low Carb und HCG-Kur-geeignet

Ich habe in den letzten Monaten 2 x eine Stoffwechselkur (auch HCG-Kur genannt) gemacht.
Strenger Ernährungsplan mit Lebensmitteln, die man essen darf und welche nicht (es überwiegen eindeutig die Dinge, die man nicht essen darf...), rund 500-700 kal am Tag und selbstredend keinerlei Kohlehydrate, egal in welcher Form!

Die Kur ist absolut machbar, dauert nur eine begrenzte Zeit und insgesamt sind so bereits 11 kilo verschwunden (und by the way: interessiert Euch der genaue Ablauf? Wie es funktioniert, was man darf/nicht darf  etc?)

Wie dem auch sei: da der Ernährungsplan schon etwas begrenzt ist und man nicht jeden Tag 2 x Salat und Steak essen möchte, habe ich mich auf die Suche nach alternativen Rezepten gemacht. Und eins davon fand ich so lecker, dass ich es bei der 2. Kur-Runde innerhalb von 2 Wochen 4 oder 5 x gemacht habe....




Eiweißauflauf!!!

Gesehen hatte ich es zum ersten mal auf Instagram.
Spontan sprach es mich nicht so an, da es aber nur wenig Zutaten sind und der Aufwand auch sehr gering aussah, habe ich es kurzerhand - mit kleinen Abwandlungen - selbst ausprobiert und bin diesem Gericht absolut verfallen!!

Eine verhältnismäßig große Portion, süß, warm, lecker, schmeckt beinahe wie warmer Pudding. Und auch wenn man alles verputzt hat fühlt man sich nicht vollgefuttert oder aufgebläht. Perfekt also, um es öfter mal zuzubereiten und auch abseits einer Diät ist es toll geeignet für den Heißhunger auf Süßes!


 Zutaten:
  • 3 Eiweiß
  • 2 Eigelb
  • Xucker light zum Süssen (alternativ flüssiger Süßstoff, wobei mir persönlich Xucker besser schmeckt)
  • Flavdrops in beliebiger Geschmacksrichtung
  • Proteinpulver in beliebiger Geschmacksrichtung 
  • (TK-)Obst z.B. Beerenmischung

Die Eiweiß steif schlagen und dabei schon Xucker je nach Geschmack mit einrühren. Ich verwende  ca. 2-3 Eßlöffel, da Xucker eine geringere Süße als richtiger Zucker aufweist und man durchaus etwas mehr verwenden kann.
Die beiden Eigelb in einer kleineren Schüssel aufschlagen und dabei einige Tropfen Flavdrops und ca. 2 EL Proteinpulver mit einrühren.

Die Eigelbmischung kann durch das Proteinpulver schon recht dickflüssig werden, bei Bedarf 1-2 EL Wasser dazu geben, aber nicht mehr!

Zum weiteren "verdünnen" dann ein klein wenig des Eischnees druntergeben und vermischen, spätestens jetzt wird das Eigelb wieder flüssiger und damit rührfähiger. Vorsichtig den Eischnee in weiteren, kleineren Mengen zum Eigelb geben, jetzt jedoch nicht mehr rühren sondern eher vorsichtig unterheben, so dass man die Konsistenz des Eischnees immer noch merkt und die Masse schön fluffig wird.
Es macht nichts, wenn die beiden Mischungen nicht komplett vvermengt sind und noch einen leichten "Marmoreffekt" aufweisen, es schmeckt später trotzdem :-)

Die komplette Menge in eine kleine Auflaufform geben, dann ab in den auf 180 Grad vorgeheizten Ofen für rund 10 Minuten.

Den fertigen Auflauf mit den Beeren garnieren und genießen....


Der "Kruste" des Auflaufes ist eher eine dickere Haut, untendrunter ist dann der fluffig leichte Eischnee, leicht warm der einfach soooo gut mit den frischen Beeren schmeckt!

Kombiniert hier Eure liebsten Geschmacksrichtungen, ich hatte z.B. schon:

  • Flavdrops in Vanille-Geschmack und dazu Proteinpulver in Orange-Maracuja
  • Flavdrops in Schoko-Geschmack und dazu Proteinpulver in Dark Equador Schoko mit Schokostückchen
  • Flavdrops in Erdbeer-Geschmack und dazu Proteinpulver in Erdbeer


Die Möglichkeiten sind grenzenlos und natürlich kommt es auch darauf an, was ihr bereits zu Hause  habt.
Lecker schmeckt es auch mit Xucker-Schokodrops und Flavdrops in Peanutbutter Geschmack, einer kalorienarmen, süßen Sauce oder püriert doch einfach z.B. Erdbeeren dazu... :-) Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und jede neue Kombi schmeckt natürlich wieder anders!



Viel Spaß beim ausprobieren - und lasst es Euch schmecken :-)



*Artikel enthält Affiliate Links

Sonntag, 5. März 2017

Goodbye im Februar 2017

Meine Tasche, in der ich die aufgebrauchten Produkte eines Monats sammle, war im Februar gleich zu Beginn gut gefüllt. Vieles wurde leer, was teilweise schon gefühlte Jahre in Benutzung war.
Gut für die Statistik, aber ein paar Standardsachen muss ich mir daher tatsächlich wieder neu kaufen :-)


Balea Intensivpflege Spülung "Vanille & Mandelöl"
Bereits mehrfach nachgekauft, Preis-Leistung ist hier einfach unschlagbar. Die Spülung (und auch das dazugehörende Shampoo) machen einfach richtig schön, weiche Haare, das Produkt lässt sich gut ausspülen und der Duft ist auch sehr lecker. Wird irgendwann mit Garantie wieder im Einkaufskorb landen.

Schwarzkopf got2b "Schutzengel"
Ich bin in den letzten Wochen wieder vermehrt auf mein GHD Glätteeisen gekommen. Egal, ob Haare glätten oder auch mal richtige Locken zaubern, etwa alle 7-10 Tage verwende ich das GHD  was für mich schon unglaublich viel ist. Grundsatzregel Nr 1 lautet dabei jedoch: Hitzeschutzspray verwenden, damit die Haare nicht unnötig leiden und zu starker Hitze ausgesetzt sind.
Das Schutzengel Spray fand ich durchaus gut, werde mich aber mal noch zusätzlich umsehen was ich in der Drogerie noch so alles finde.

GHD Style "Curl" Spray
Noch ein Hitzeschutzspray, das nur 3 Tage nach dem Schutzengel geleert wurde. Das Original Spray von GHD; das mir mein Mann damals dazu gekauft hatte als er mir mein erstes GHD schenkte :-) Die Wirkung ist noch besser, die Haare fühlen sich regelrecht kühl an wenn man es benutzt. Dazu ist auch der Halt der fertigen Frisur (egal ob Locken oder geglättet) sehr, sehr gut. Bei einer Lockenpracht habe ich selbst an Tag 3 immer noch schöne Wellen im Haar, und das ohne weitere Sprays, Mittelchen etc.
Leider ist der Preis jedoch auch "cool", rund 16-18 Euro kostet solch eine Flasche nämlich*! Trotz allem ein Produkt, das ich mir vermutlich wieder nachkaufen werde - meine Haare sind mir nämlich heilig!



Sans Soucis - Gesichtspflege "Johanniskraut"
Hatte ich in den Tiefen einer meiner Schubladen gefunden und endlich einmal verwendet. Gute Pflege, die auch schnell einzog. Aber eine besondere Wirkung/Pflege konnte ich dann doch eher nicht feststellen.

Rival de Loop Hydro Nachtcreme
Da hat mir die hier schon besser gefallen!! Tolle Pflege, die eine ganz geschmeidige Haut machte und sich sehr gut anfühlte. Leider habe ich in direkter Nähe keinen Rossmann, daher ist es etwas schwierig für mich direkt Nachschub zu kaufen. Mal sehen, wenn ich da das nächste mal an einem vorbei komme, denn auch die Tagescreme dazu fand ich schon toll und würde gerne beides wieder verwenden.



Balea Augen Make up Entferner
Flasche 15? Oder 18?? Oder noch mehr....? Nächste ist natürlich bereits im Einsatz, was auch sonst?

Ebelin Nagellackentferner
Und auch hier wieder ein Dauerbrenner, der in jedem 2. Goodbye-Post auftaucht. Selbstredend ist auch hier die nächste Flasche schon im Einsatz!

Essence 24h Hand protection balm "cookies & almond"
Handcreme einer Weihnachtsedition. Der Duft war unglaublich intensiv nach Marzipan, ein Traum! Hatte ich auf meinem Nachttisch liegen und hatte so zum einschlafen diesen süßen Duft in meiner Nase.... hmmmm himnmlisch!

Alcina Cashmere Handbalm
Noch eine geleerte Handcreme, diese hier befand sich in meiner Handtasche. Zog sehr schnell ein und fettete nicht nach, perfekt fürs Büro und unterwegs, wenn man keine 5 minuten warten kann bis man wieder ein Blatt Papier oder andere Dinge anfassen kann, ohne Fettdapper zu hinterlassen. Habe zum Glück noch 2 oder 3 dieser kleinen Tübchen hier, die ist nämlich wirklich zu empfehlen.



Swiss'o'Par Haarmaske "Cashmere"
Wieder einmal eine dieser kleinen Haarmasken verwendet, die ich seit Jahren immer wieder nachkaufe. Der Inhalt eines Päckchens reicht für eine Anwendung, Einwirkzeit 2-3 Minuten (in der Wanne lasse ich sie auch schon mal 10-15 min drauf). Und die Haare werden unglaublich weich, glänzend und fühlen sich super gepflegt an. Immer wieder gerne!

Tetesept Badesalz "Deine Kuschelzeit"
Der Februar war kalt und ungemütlich, also ab in die Wanne! Hier in der Variante "Fruchtpunsch", was sehr gemütlich und lecker gerochen hat. Perfekter Duft für kalte Tage.

Balea Badeperlen "Tiefe Entspannung" 
Der Orchideen- und Vanille-Duft war ebenfalls lecker, wenn auch nicht ganz so intensiv wie andere Badezusätze, die ich schon verwendet habe. Die Badeperlen habe ich - glaube ich -zum ersten mal verwendet, sie lösten sich jedoch recht zügig auf und hinterliesen keine Spuren in der Wanne.

Schaebens "Afrika Maske"
Auch diese hier kam zum Einsatz, während ich in der Badewanne lag. Sie wird nämlich nach der Einwirkzeit einfach abgewaschen, was in der Badewanne richtig gut gelingt :-) Der Duft war leicht erdig, die Haut fühlte sich danach etwas gekühlt und glatt an.Gereinigter empfand ich es jedoch nicht (wird auf der Packung versprochen), aber trotzdem eine schöne Maske für zwischendurch.



MAC Studio Fix Powder & Foundation NC 25
Und noch ein Langzeitkandidat, der schon einige Jahre in meiner Schublade schlummerte. Diese Puder war eines meiner ersten MAC Produkte, benutzte ich vorzugsweise im Sommer anstelle einer Foundation, da es recht gut deckte und Rötungen etc. kaschierte.
Zum normalen "abpudern" über einer Foundation habe ich es nicht verwendet, wirklich nur allein höchstens in Kombi mit Concealer genommen.
Die letzten Reste kamen neulich mal dran, als es morgens schnell gehen musste.
Leer ist es jetzt, ein bissel leid tut es mir auch und ich denke, zum Sommer hin werde ich mir das Puder vielleicht doch nochmal kaufen, dann jedoch eine Nuance heller da ich die NC25 für mich doch fast etwas zu dunkel empfand.
Die leere Dose selbst wird jetzt gut aufgehoben für "back2mac", wer weiß ob ich es irgendwann mal schaffe 6 leere Produkte voll zu bekommen *gg* (bisher sind es übrigens 3 geleerte MAC Sachen....)



Und was macht Euer Müllhaufen? 
Ist bei Euch auch wieder einiges leer geworden oder eher nicht?



*Affiliate Link

Donnerstag, 2. März 2017

Essence Blossom Dreams - Nail Pigment "Mirror"


Diese Nägel habe ich die letzten 5 Tage getragen. Und ich muss sie Euch einfach separat zeigen, kann nicht warten bis ich alles aus der LE für Euch getestet und gepostet habe :-)


Essence LE "Blossom Dreams" - Nail Pigment "Mirror"
1 g Inhalt zum Preis von 2,49 Euro 

Essence LE "Blossom Dreams" - Waterbased Top Coat
8 ml Inhalt zum Preis von 2,29 Euro

Ich habe solche Pigmente für die Nägel noch nie ausprobiert, war daher gespannt ob der "Spiegeleffekt" auch so eintrifft der auf dem Produkt versprochen wird.

Der O-Ton von Essence lautet hierbei: Die Pigmente mit echtem Silber sorgen besonders auf hell lackierten Nägeln für einen verchromten Look. Mit den Fingern auftragen und einpolieren.

Ich habe zunächst eine Schicht eines Farblacks aufgetragen, verwendet habe ich einen fast schwarzen Lack (da ich das mit "... hell lackierte Nägel" nicht gesehen hatte *gg*).

Lt. Anleitung auf der Packung soll man ca. 1-2 minuten warten und dann das Pigment mit dem Finger auf dem Nagel auftragen und einmassieren.


Ich habe schrittweise gearbeitet, immer nur 2-3 Finger gleichzeitig lackiert mit einer einzigen Schicht und dann brav gewartet.
Gleich der erste Versuch wurde nichts, denn ich habe zu wenig gewartet, der Lack war noch zu feucht und ich habe mir beim einmassieren des Pigments direkt man den ganzen Nagellack vom Finger geschrubbt *lach*
Also alles wieder ablackiert und neu begonnen.
Gewartet habe ich nun rund 2-3 Minuten, dann mit der Fingerspitze vorsichtig in das wirklich pudrig-feine Pigment reingestupft und auf den Nagel gegeben, dann leicht einmassiert. Der metallische Effekt tritt wirklich sehr schnell ein und die Nageloberfläche wird schnell ganz glatt. Pro Nagel musste ich ca. 2-3 x Pigment nachholen, bis ich wirklich jeden mm der Nageloberfläche damit bedeckt und eingerieben hatte. Gerade durch meinen dunklen Unterlack sah man an den Rändern nämlich schnell, ob ich noch Stellen ausgelassen hatte oder nicht.

Das lackieren-einreiben des Pigments ging zwar relativ schnell, aber ein klein wenig Sauerei veranstaltet man damit trotzdem.... alles was ich während dieser Zeit mal kurz anfasste (Glas, Fernbedienung, Handy während Trocknungsphasen etc) bekam einen seidigen Glanz, der dunkle Wohnzimmertisch glänzt immer noch minimal und die Luft um uns herum flirrte und schwirrte seidig-silbriger Staub. Ganz zu schweigen von meinen FIngern, denn beim einreiben bleibt man natürlich nicht nur auf den Nägeln sondern verteilt das Pigment auch um Haut rund um die Fingernägel.


Nachdem alle 10 Finger mit dem Pigment strahlend silbrig glänzten, habe ich überall den dazugehörenden Top Coat aufgepinselt. Glänzender wurde der Lack dabei jedoch nicht, der Zweck dieses Top Coats ist lediglich die Versiegelung der oberen Schicht.
Für einen glänzenderen Look habe ich daher zum Schluss noch meinen üblichen Top Coat von Astor (Quick Dry) verwendet, der nicht nur alles zügig trocknen lässt sondern auch einen tollen Glanz gibt.

Fehlte noch das säubern der Nagelhaut. Ich dachte eigentlich, das Puder ließe sich leicht unter dem Wasserhahn (mit Seife??) abwaschen, aber falsch gedacht! Klick hier bringt Euch zu Instagram, wo ihr einen Eindruck direkt nach dem lackieren/pigmentieren meiner Hände erhaltet *lach*
Die Haut sauber habe ich nur mit einem Nagellack-Korrektur-Stift bekommen und die letzten Reste gingen dann beim Duschen weg.

Alles in allem schon ein klein wenig aufwendiger, als wenn man seine Nägel "nur" mit 2 Schichten seines Lacks lackiert, aber der Aufwand lohnte sich doch. Das Ergebnis hat mir nämlich ausgesprochen gut gefallen, ich habe ständig meine Hände angestarrt.
Besonders toll glänzte "Mirror" übrigens im Sonnenlicht, absolute Hingucker-Nägel die regelrecht das Sonnenlicht reflektiert haben, da können die Fotos hier mit meiner Softbox * absolut nicht mithalten!



Die Nägel sind volle 4 Tage ohne Splittern und ohne Tippwear so geblieben, top Zustand und selbst der Glanz blieb komplett so erhalten. Lediglich an den Rändern blitzte ganz langsam der dunkle Nagellack ein wenig durch, was mir nicht mehr so gut gefallen hat.

Elendig wurde dann erst wieder das Ablackieren.... Nur mit meinem Microfasertuch und Nagellackentferner habe ich fast 15 Minuten geschrubbt, bis alle Reste vollständig von den Nägeln  entfernt waren. Langwierig als wären es 2 dicke Schichten Glitzerlack .... Beim nächsten mal werde ich direkt die Alufolien-Methode anwenden, das geht sicher schneller und einfacher.


Mein Fazit: Sowohl Auftrag als auch das Ablackieren ist mit ein klein wenig Aufwand verbunden. Aber ich muss sagen: mir gefällt das Ergebnis ausgesprochen gut und für besondere Anlässe lohnt es sich absolut, vor allem die gute Haltbarkeit hat mich sehr überrascht.

In der LE gibt es noch ein 2. Pigment, dass einen irrisierenden Effekt verspricht. Wird am Wochenende ausprobiert und natürlich gibt es dann auch wieder Bilder.


Wer es übrigens selbst ausprobieren mag: die LE "Blossom Dreams" von Essence ist jetzt im März und April im Handel erhältlich.


Kennt ihr Nagelpigmente oder habt ihr das sogar schon mal ausprobiert? 
 


Das Produkt wurde mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen lieben Dank!



*Affiliate Link

Sonntag, 26. Februar 2017

Geshoppt im Februar



 Ein paar Kleinigkeiten sind auch diesen Monat wieder in meinem Einkaufskorb gelandet. Ich habe das neue Sortiment von Catrice und Essence entdeckt, mich aber noch sehr gut zurück gehalten. Man muss ja nschließlich nicht alles auf einmal kaufen, nicht wahr?
Gereizt hätte mich noch vor allem der wunderschöne Rainbow-Highlighter von Essence, aber ausgerechnet er war natürlich schon wieder ausverkauft. Dann halt beim nächsten mal, der wird jetzt erstmal einige Monate in der Theke zu finden sein!

Mitgekommen sind dafür ein paar andere Dinge und nicht nur aus dem neuen Sortiment sondern auch aus dem "älteren" Sortiment:



Balea Seidenglanz Shampoo - 0,50 Euro
Die Spülung habe ich gerade schon im Einsatz und da ich den Geruch so sehr mag, kam jetzt auch das Shampoo mit. Ich mag einfach diese Balea Produkte, Preis-Leistung ist hier fast durchgängig absolut super :-)

Essence Make up Remover Wipes - 0,95 Euro
Diese Abschminktücher sind einfach perfekt, um z.B. Swatchs während dem Blogfotografieren abzuwischen oder bei Lippenstift-Fotos Platz für die nächste Farbe zu machen. Benutze ich sehr häufig und so ein Päckchen ist einfach schnell mal aufgebraucht.



Catrice Liquid Camouflage High Coverage Concealer, Farbe 005 light natural - 3,45 Euro
Ihn gibt es schon eine Weile, ich selbst habe ihn bisher jedoch noch nie ausprobiert. In der Farbe 005 ist er superhell und damit perfekt für die Augenpartie, bei der ich weniger Augenschatten abdecken muss sondern einfach gerne die Hautfarbe aufhellen möchte und etwaige Patzerchen beim Schminken abdecken möchte. Erster Eindruck ist toll und ich bin gespannt aufs ausprobieren, bisher hörte man nur gutes davon!

Catrice 24h made to stay make up, Farbe 010 nude beige - 6,95 Euro
Der Tester sagte mir sehr zu und ich freu mich mega aufs ausprobieren. Farblich habe ich mir die 010 genommen und damit nicht der hellste Ton, sondern eine Nuance dunkler die - denke ich - etwas besser zu mir passt. Wird gleich morgen verwendet - Review folgt as soon as possible :-)

Essence Camouflage 2in1 make up - Farbe 20 nude beige - 3,75 Euro
Ich besitze diese Foundation bereits in der hellsten Nuance 10, aber farblich bin ich damit wirklich nicht so glücklich. Viel zu hell, ich wirke extrem blass und da hilft auch kein Puder und Blush mehr. Die Nuance 20 ist lt. Swatch im Laden nicht so viel dunkler und ich glaube, das ich damit eindeutig besser zurecht komme als mit 10. Auch hier wird demnächst der erste Tragetest kommen und ebenfalls eine Review in den nächsten Wochen folgen.




Essence The Cushion Eyeliner - 2,95 Euro
Neu in der Theke und die ersten Stimmen sind absolut positiv. ein mit schwarzer Flüssigkeit getränktes Schwämmchen, mit dem man einen tollen, präzisen Lidstrich ziehen soll. Auch bei Catrice gibt es diesen neuen Eyeliner (ein paar Euro teurer), aber qualitativ sollen sie sich kaum unterscheiden. Ich bin gespannt wie ich damit zurecht komme und ob ich ebenfalls so happy damit sein werde!

Catrice Lip Dresser - 4,95 Euro
Farbe 020 "when the sun goes brown", ein toller bräunlicher nude-Ton, der mir beim swatchen sehr zugesagt hat. Herausgedreht wird dieser Lippenstift durch Drücken auf den Knopf am hinteren Stiftende, Auftrag und Tragegefühl sind sehr angenehm. Ich habe mir diesen hier nämlich schon vor einigen Tagen gekauft und bereits 2 x ins Geschäft getragen. Sehr hübsch und ich könnte mir vorstellen, dass es nicht bei dieser Farbe bleiben wird.

Catrice Lip Cushion - 4,95 Euro
Farbe 010 "Rather Be At Coachella", helles apricot-nude das mir vor Ort im Laden so gut gefallen hat. Erst hatte ich dann Angst, dass es mir doch zu hell sein könnte, aber nein! Aufgetragen in Kombi mit etwas dunklerem Augen Make up ist der Lippenstift super hell. Obwohl - eigentlich eher ein Gloss, der über ein Schwämmchen herausgedrückt und aufgetragen wird. Haltbarkeit ist trotzdem richtig gut und angenehm und auch hier bin ich positiv überrascht und könnte mir vorstellen, eine weitere Farbe zu kaufen.


Was habt ihr Euch zuletzt gekauft?
Und habt ihr schon das komplette Sortiment der Umstellung bei Euch entdeckt?