Mittwoch, 18. Oktober 2017

[Books] Gefallene Mädchen - die komplette Buchreihe!

Ich mag nicht nur Thriller, Krimi und History, sondern auch im Fantasy-Bereich finde ich immer etwas zu schmökern. Hobbits, Orks und Zwerge müssen es dabei gar nicht unbedingt sein....
Ein paar nette Blutsauger, am besten noch in die heutige Zeit gesetzt, umrahmt mit einer spannenden Story und selbstredend auch etwas Liebesgeflüster.... so darf kurzweilige Unterhaltung sein!

Die folgende Buchreihe habe ich innerhalb kurzer Zeit gelesen. Der Schreibstil der Autorin Lexy v. Golden hält sich - vor allem im ersten Band - stark in Grenzen. Hat man sich jedoch  erst einmal  an die extrem verschachtelten Sätze über mehrere Zeilen gewöhnt und lässt sich von den grammatikalischen Fehlern nicht mehr so sehr ablenken, ist die Reihe wirklich gut zu lesen :-)
 
Eine Vampirreihe, die in eine düstere, neuartige und sinnliche Welt entführt. 
Eine Geschichte, die von einem selbstbewussten Mädchen erzählt, das die Welt der Vampire völlig verändern wird. 
Denn Dare ist die Eine, nach der viele Vampire vergeblich suchen.




Gefallene Mädchen - Band Nr 1
Original Klappentext: Dare Lá Roche besucht, seit sie vierzehn ist, die Akademie Sankt Loryane in Frankreich, auf der nur ausgewählte Mädchen mit besonderem Blut aufgenommen werden, um nach der Vollendung des einundzwanzigsten Lebensjahres ihrem Vampir übergeben zu werden.
Während die anderen Mädchen sich nichts sehnlicher wünschen, als ihrem Vampir zu begegnen, glaubt Dare zu wissen, was Vampire in Wirklichkeit sind.
Nicht die Beschützer der seltenen Mädchen – nein, sondern eine Art, die Menschen terrorisiert und für ihre Zwecke ausnutzt.
Daher wird Dare alles mögliche tun, um ihrem zukünftigen Vampir, Lazares Descartes, zu entkommen.
Wird ihr eine Flucht gelingen?
Oder wird sie sich mit dem Fehltritt nur den Zorn des Vampirs zuziehen?



Meine Meinung: Ich tat mich anfangs etwas schwer, in das Buch reinzukommen.
Das Jahr, in dem es spielen soll, war mir völlig unklar. Merkwürdige Sprache, Kutschen, eine Akademie mit Tanzstunden als Unterrichtsfach, hochgestochene Sprache.
Erst später wurde mir klar, was das zu bedeuten hat und wann/wie die Geschichte selbst spielt.

Auch der Großteil der Sprache und Redeart, die in dem Buch zwischen den Personen stattfindet, ist teilweise sehr ungewohnt und vermutet man eher bei einem historischen Roman.

Dare als Hauptperson, eine 21jährige junge Frau, die oftmals sehr naiv erscheint.
Lazares, "IHR" Vampirlord, teils zynisch, teils egoistisch, teils liebevoll. Bei den Beschreibungen über ihn stelle ich mir ständig Keanu Reeves vor.... :-)
Die Story: ausgewählte, junge Mädchen werden mehrere Jahre vorbereitet, um irgendwann einem hochrangigen Vampir "zu Diensten" zu sein. Sei es, um ihm regelmäßig als lebendige Blutquelle zu dienen, sei es ihn bei Veranstaltungen zu begleiten und zu repräsentieren, sei es als Bettgespielin...
Ja - Anlehnungen an SM und Sklaven-Spielchen sind hier durchaus gewollt, würde ich sagen!

Der Schluss mit überraschtem Ende, der mich mitten in der Nacht dazu brachte schnell Band 2 zu kaufen um nahtlos weiterlesen zu können.... 



Sakrale Mädchen - Band Nr 2
Original Klappentext: Nachdem Dare auf Decharteau zurückgekehrt ist, unterbreitet sie Lazares drei Bedingungen, an die er sich halten soll, wenn er nicht möchte, dass sie wieder geht.
1. Er soll ihr jederzeit die Wahrheit sagen.
2. Lazares soll sie unter keine Manipulationen mehr außerhalb des Training stellen.
3. Sie will vorerst, dass keine weiteren Annäherungsversuche mehr stattfinden.
Schließlich geht es darum, die Zeration zu gewinnen, die Dare und Lazares einiges abverlangen wird.
Wird sich Lazares an Dares Regeln halten oder sie umgehen?
Und wird es Dare, mit Gefühlschaos in ihrem Herzen gelingen, die Zeration zu gewinnen?




Meine Meinung: Auch Band 2 der Story um Dare und Lazares wurde innerhalb 2 Tage verschlungen.
Wieder störte mich am Buch der grausame Schreibstil. Ist man gerade mitten am Lesen, vergisst man diesen gerne mal und gewöhnt sich recht schnell an die ellenlangen Schachtelsätze, aber generell würde ich der Autorin gerne mal ein Seminar zum Thema "Klartext schreiben" verpassen!

Dare hat ihre ersten Tage an der Seite IHRES Lords verbracht und wird auf die bald stattfindende "Zeration" vorbereitet, eine Art Wettbewerb bei der die "gefallenen Mädchen" ihre Vampirherrscher repräsentieren.
Die Ereignisse überschlagen sich jedoch und plötzlich verschwindet auch noch Lazares.
 

Auch hier wieder ein Schluss mit überraschtem Ende, eigentlich mitten in der Handlung abgebrochen und ich hatte keine andere Wahl.... auch hier wurde direkt nahtlos Band 3 gekauft, damit ich sofort weiterlesen konnte... :-)


Göttliche Mädchen - Band Nr 3
Original Klappentext: Alles scheint sich mit der Zeration zu verändern ...
Während Dare im Sterben liegt, verschwindet Lazares, und keiner weiß, wohin.
Nicht einmal Milan, der sich mit seinem Bruder nach dem Lord auf die Suche begibt, kann seinen Meister finden, der wie vom Erdboden verschluckt ist.
Doch die Zeration geht weiter, und der letzte Gedanke, den Dare verspürt, ist der, Lazares nur noch ein Mal wiederzusehen.
Wer wird die Zeration gewinnen? Und wird Dares Wunsch erfüllt werden?
Denn es scheint so, als würde ein Schatten übers Land ziehen und eine uralte Legende zum Leben erwachen. Eine Legende, von der selbst im Vampirreich erzählt wird, sie sei ein Märchen.




Meine Meinung: Und es geht weiter! Lazares ist und bleibt vorerst verschwunden. Und Dare? Soll einem neuen Vampirlord übergeben werden.... ausgerechnet an den höchsten Herrscher, der zugleich ein arroganter und sadistischer Mistkerl ist.

Die Spannung in der Geschichte steigt und man fiebert regelrecht mit, wie es mit Dare weitergeht und möchte wissen, wo Lazares steckt und was genau passiert ist.

An den Schreibstil mit der immer noch hochgestochenen Sprache gewöhnt man sich mittlerweile, genauso wie an die verwirrenden Schachtelsätze. Wobei - ich muss es ja ehrlich zugeben - es in Band 3 eindeutig besser geworden ist (oder habe ich mich auch daran gewöhnt...?)

Wie dem auch sei: Band 3 endet ähnlich abrupt wie die beiden Vorgänger, mitten im Geschehen ist das Kapitel vorbei, es wundert mich dass nicht mitten im Satz abgebrochen wird!
Nun, einen Band gibt es noch und es bleibt keine andere Wahl, ich muss wissen wie es weitergeht...



Verlorene Mädchen - Band Nr 4
Original KlappentextChaos.
Brände.
Dunkelheit.
Niemand ist mehr in Frankreich sicher, während vier Dämonenträger das Land verwüsten.
Corrado, ein vollkommen fremder Vampir, rettet Dare aus den Fängen der Dämonenträger, um sie nach Bordeaux zu verschleppen. Milan, Odine und Tjarde sind ihm natürlich auf den Fersen. Sie würden niemals riskieren, in Zeiten des Krieges die Sakrale zu verlieren, nach der jeder sucht. Denn niemandem ist mehr zu trauen.
Als sie sich in einem Versteck von Vampirjägern wiederfinden und Corrado sich ebenfalls als ein mächtiger Dämonenträger entlarvt, will Dare nur verschwinden.
Doch wohin soll sie gehen?
Auf sie wurde ein Kopfgeld von über eine Million ausgesetzt, Lazares ist kaum wiederzuerkennen, nach Loryanne kann sie nicht zurück und der Gedanke nach Decharteau zu reisen, ist unmöglich.
Sie hat alles verloren. Ihr Vertrauen an Lazares. Ein Zuhause. Ihren Glauben an Hoffnung.
Wohin soll sie gehen, bevor der Lord sie findet und sich sein Eigentum zurückholt, dass ihm Corrado gestohlen hat?
Und er wird sie finden.




Meine Meinung: Was quälte ich mich hier durch die 2. Hälfte des Buches.... So kurzweilig und unterhaltsam die ersten 3 Bände waren, so stark "abfallend" geht es im letzten Band zu. Ich glaube, da hatte jemand keine Lust mehr und versucht, sämtliche im Kopf umherschwirrende Ideen gleichzeitig in die letzten Seiten zu packen. Das Buch zog sich und zog sich und zog sich und ich habe mich unglaublich schwer getan, damit zum Ende zu kommen.
Figuren, Handlungen, Zusammenhänge die so gar nicht zum Rest der Reihe passten und mir regelrecht zusammengestückelt vorgekommen sind.
Im letzten Drittel wurde es dann ein wenig besser, aber mit "Fingerschnipp" fand ich die letzten 20 Seiten wirklich nur noch dämlich.

Sorry - aber so gut und flüssig sich die ersten 3 Bücher weglesen ließen, umso nerviger fand ich dieses Buch hier. Der Inhalt von "Verlorene Mädchen" hatten mit den ersten Bänden beinahe gar nichts mehr gemein und kam mir aufgesetzt und unnötig in die Länge gezogen vor.
(less)



Und? Habe ich euch neugierig gemacht oder reizt Euch die Reihe so gar nicht? 
Mögt ihr überhaupt Fantasy/Vampire?

Hier übrigens noch die wunderschönen Buchcover auf einen Blick - 
ich muss ja schon sagen, das sie mit ausschlaggebend waren für einen Buchkauf :-)





Artikel enthält Affiliate Links!

Sonntag, 15. Oktober 2017

[Beauty] P2 Perfect Look Kajal 020 + 280 - mit Tragebildern


P2 Perfect Look Kajal
0,3 g Inhalt zum Preis von 1,75 Euro
erhältlich bei DM

O-Ton P2 Der Automatik-Kajal mit herausdrehbarer Mine und integriertem Spitzer für jede Gelegenheit: Die cremig-weiche Formel ist wasserfest und langhaftend, ohne abzufärben. Der p2 perfect look kajal waterproof sorgt Tag für Tag für schöne Augenblicke – passend zu jedem Anlass, dank der besonders großen Farbauswahl! 

Die Kajalreihe "Perfect Look" von P2 gibt es schon seit einigen Jahren in den DM Märkten, die Farbpalette wird dabei jedoch regelmäßig angepasst und verändert.

Schwarz (die Farbe 010) ist dabei dauerhaft seit Anfang an dabei und ein absolutes Must Have auf meinem Schminktisch! Und immer mal wieder probiere ich auch andere Farben dieser Reihe aus!

Seit einigen Wochen neu in meinem Bestand und seither stäääääääändig im Einsatz: die Farben
  • 020 brown
  • 280 dusk


Die Kajalreihe "Perfect Look" zählt für mich zu den persönlichen Favoriten im gesamten Drogeriesortiment! Denn hier ist nicht nur der günstige Preis ein großer Pluspunkt, sondern vor allem das hier:
  • ein hervorragender, deckender Auftrag auf der Wasserlinie
  • extrem guter Halt über viele Stunden

Und das bei nahezu allen Farben, die ich bisher ausprobiert habe!!


Die Stifte sind herausdrehbar, die Mine ist dabei recht schmal. Bei Verwendung sowohl auf der Wsserlinie als auch als Lidstrich nutzt sich ein Teil der Spitze immer etwas ab, so dass man automatisch eine kleine Schräge erhält und damit auch präzise arbeiten kann. Und wem das nicht reicht, so ist am Ende des Stiftes ein kleiner Anspitzer integriert, mit dem man die Mine zusätzlich anspitzen kann.

Der Auftrag auf der Wasserlinie erfolgt schnell und unkompliziert, beide der hier gezeigten Farben decken intensiv und fleckenfrei. Die Mine ist dabei schön weich und lässt einen schnellen und einfachen  Auftrag auch bei empfindlichen Augen zu. Nach kurzer Zeit ist die Farbe angetrocknet, nur im Außenwinkel verblasst sie nach etws längerer Zeit minimal. Der Hauptteil der Farbe bleibt jedoch - zumindest bei mir - 10-14 Stunden sichtbar.



Doch Bilder sagen mehr als 1000 Worte - daher einige obligatorische Tragebilder beider Farben, die ich in der letzten Zeit getragen habe:


020 Brown
Ein kräftiges, eher rötliches Braun, das ich z.B. gerne bei nudig-erdigen Make ups verwende. 





280 Dusk
Ein Volltreffer.... ich wollte ein Grau und habe diese absolute Schönheit gefunden: taupe-grau, je nach Lichteinfall wirkt es dunkler oder heller. Toll nicht nur für rose- und gräuliche Make ups sondern auch als zartere Variante für schwarze Wasserlinie. 



Beide Farben sind absolut empfehlenswert und werden mit Garantie nachgekauft - besonders die Farbe 280 Dusk hat es mir hierbei angetan und der Stift ist schon zu mehr als 3/4 aufgebracht!
Hier habe ich übrigens mal über die Farbe 140 petrol geschrieben :-)

Wer gute und günstige Kajalstifte sucht, sollte sich unbedingt mal bei dieser Reihe etwas genauer umsehen!

Kennt ihr die Perfect Look Kajalstifte? 
Und welche Farben habt ihr davon?


Dienstag, 10. Oktober 2017

[Beauty] Lancome Juicy Shaker "Freedom of Peach"


Lancome "Juicy Shaker"
Farbe "Freedom of Peach"
6,5 ml Inhalt zum Preis von ca 19 Euro
erhältlich z.B. bei Parfüm.de

O-Ton Lancome:
Shake It, Twist It, Love It. Farben zum Anbeißen!
Der erste Cocktail für die Lippen! Eine neue „Shake-It“ Geste: Vor dem Auftragen kräftig schütteln.
Ein neuer, überraschender Applikator: Großzügig & soft.
Ein neues Lippenerlebnis: Gepflegte Lippen; Aufbaubare Farbintensität; Glanz ohne zu Kleben.
Dismiss the Dry: Die Zwei-Phasen Formel kombiniert die pflegende Kraft nährender Öle mit der belebenden Frische der Farbpigmente.
Skip the Sticky: Die kostbaren Öle verschmelzen im Nu mit den Lippen & sorgen für ein weiches, glänzendes sowie gepflegtes Finish. 

Ban the Boring: Der großzügige, softe Applikator überrascht mit einem geschmeidigen Verwöhn-Moment beim Auftragen auf die Lippen.


Klein und handlich und mit einer völlig anderen Optik, als ich bisherige Lippenprodukte kenne, so sieht der Juicy Shaker von Lancome aus.
Der untere, durchsichtige Teil, in dem man die Farbe des Juicy Shakers gut sieht und darüber der silberne Deckel zum abschrauben. Zum Vorschein kommt eine kleine, plüschige Spitze in Kegelform, deren Spitze mit dem Lippenöl getränkt wird, sobald man die Flasche schüttelt.

Schütteln ist hier übrigens ein absolutes Muss, denn der Shaker ist zunächst in 2 Phasen geteilt - Öl und Farbpigmente sind klar erkennbar und das Öl schwimmt - wie bei einer Salatsauce - oben :-) Kurzes Schütteln (im inneren ist eine kleine Kugel, die das Vermischen unterstützt) und der Juicy Shaker ist einsatzbereit!


 
Verblüfft hat mich bei dem Lippenprodukt dann vor allem eines: die extreme Weichheit dieses Applikators.... komplett weich und sanft und dabei ohne jeglichen Widerstand, wie ein aufgeplüschtes Stückchen Watte. Bei zu festem Aufdruck gibt diese Spitze komplett nach und lässt sich in alle Himmelsrichtungen biegen. Fester Aufdruck ist aber eigentlich gar nicht nötig, denn die eingefärbte Spitze gibt genügend Produkt ab, um auch mit wenig Druck die Lippen ausreichend zu benetzen und im Zweifelsfall kann man ja schnell Farbe nachholen, in dem man die Spitze zurück in die Flasche steckt, kurz dreht/schüttelt und schon geht es weiter - so wie bei jedem anderen Lippengloss auch!


 Apropos benetzen: das ist genau das richtige Wort dafür, wieviel Produkt auf den Lippen ausreicht bzw. nötig ist. Ein zarter Film, sehr dünn aber gleichzeitig ganz angenehm. Das Gefühl ist pflegend, sanft und überhaupt nicht beschwerend. Im Gegenteil: gerade im Sommer bzw. bei größerer Hitze liebe ich es, wenn man Make up fast nicht wahrnimmt. Trotzdem fühlen sich die Lippen weich an und sehr geschmeidig und haben dazu einen wunderschönen, zarten Glanz und dezente Farbe. Lippenöl halt, genauso wie es auch schon in der Beschreibung der "Juicy Shaker" zu lesen ist.
Nicht nur im Sommer gefällt mir übrigens solch eine dezente Farbe, sondern auch wenn ich das Make up nicht "unruhig" möchte oder einen sanften Ausgleich zu stärkerem Augen Make up suche.



Die dezente und zarte Farbabgabe des Lippenöls verblasst natürlich auch recht schnell, ca 1 - 1,5 Stunden und die Farbe ist komplett weg, dann heißt es nachlegen. Das pflegende Gefühl auf den Lippen bleibt jedoch noch länger erhalten. Es trocknet nichts aus, läuft nicht über den Lippenrand hinaus und betont auch keinerlei trockene Stellen - im Gegenteil! Ich finde, die Lippen wirken gleichmäßiger und glatter und könnte schwören, dass ich nach längerer Tragezeit sogar weniger trockene Stellen/Hautschüppchen habe wie vorher!



Mein Fazit:  Zart, schimmernd, natürlich und ein sanfter Glanz - wunderschön!!
Nicht nur im Sommer ein viel genutztes Produkt sondern auch in letzter Zeit häufig verwendet, wenn ich dunkles Augen Make up ausgleichen möchte oder es generell etwas natürlicher im Make up Bereich mag.
 
Weitere Reviews/andere Farben seht ihr z.b. bei Wassermilchhonig, Treurosa  und Mel et fel.




*das Produkt wurde mir von Parfum.de kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen Dank dafür!

Sonntag, 8. Oktober 2017

[Books] 6 Hörbuch Reviews - für jeden etwas dabei!

Oder wie meine Oma sagen würde: "Aus jedem Dorf ein Hund"!
Unterschiedlicher könnten die folgenden Hörbücher nämlich kaum sein, es ist alles dabei:
  1. Jugendroman/Teenie-Liebe (gleich 3 Teile einer Reihe...)
  2. Fantasy
  3. Krimi
  4. Thriller
  5. Erotik
Hörbücher hören geht einfach immer noch am schnellsten: Handy her, Audible App gestartet, Hörbuch ausgewählt und einfach nebenher berieseln lassen...

Und wer das  Hörbuch-Abo bei Audible immer noch nicht kennt, schaut am besten mal in meinen ersten Hörbuch-Post rein, da habe ich alle wichtigen Infos dazu geschrieben :-)



Und jetzt viel Spaß bei den Reviews dieser Bücher - ich bin gespannt ob Euch davon etwas gefällt!




Night School #1 - Du darfst keinem trauen (C.J. Daugherty) 
Sprecher: Luise Helm, Dauer 13h 25min 
Original Klappentext: Die rebellische Allie wird von ihren Eltern ins Internat Cimmeria geschickt. Dort häufen sich schon bald eigenartige Vorfälle. Und während Allie Zugang zu einer Clique findet und gleich von zwei Jungen umworben wird, geschieht plötzlich ein Mord. Auf der Suche nach dem Täter stößt Allie auf eine mysteriöse Verbindung ihrer Mutter zur Schule. Wem kann sie jetzt noch trauen?

Meine Meinung: Die rebellische Allie, die mal wieder in Schwierigkeiten steckt, wird nach der letzten Eskapade von ihren Eltern ins Internat geschickt. Zunächst erinnerte mich alles ein wenig an meine geliebten Hanni und Nanni Bücher von früher, mit der Ausnahme das hier Jungs mit dabei sind :-) Aber schon nach kurzer Zeit wird es spannender und die Geschichte nimmt Fahrt auf. Sie hört zum ersten mal von der "Night School", zu der ihr jedoch niemand etwas genaues sagen möchte und als auch noch ein Mord geschieht, möchte man unbedingt wissen, wie es weitergeht.
Für eine Teenie-Reihe gar nicht schlecht und es ist eine schöne, leichte Unterhaltung nebenher!

Noch eine Anmerkung zur Sprecherin: ich mag normalerweise keine Hörbücher, die von Frauen gelesen werden. Oftmals sind diese aufgesetzt, schnulzig, "salbig" und es hört sich einfach lächerlich an, wenn sie versuchen, andere Stimmen zu imitieren.
Luise Helm (Synchronsprecherin z.B. von Megan Fox und Scarlett Johannson) macht ihre Sache jedoch richtig gut und es ist angenehm, ihr zuzuhören.


Night School #2 - Der den Zweifel sät (C.J. Daugherty)
Sprecher: Luise Helm, Dauer  11h 27min

Original Klappentext: Endlich: Allie ist jetzt ein vollwertiges Mitglied der geheimnisvollen "Night School". Dort erhält sie nicht nur ein unglaublich hartes Training, sondern wird zunehmend mit ihren verrückt spielenden Gefühlen für Carter und Sylvain konfrontiert. Da erhält sie eines Nachts eine Nachricht von ihrem verschollen geglaubten Bruder.

Meine Meinung:  Zwar geht mir das ständige Hin und Her von Allie mit Carter und Sylvain zwischendurch etwas auf die Nerven und auch das Gezicke zwischen manchen Mädels nervt, aber so ist das nun einmal in dem Alter und schließlich handelt es sich hier auch um ein Jugendbuch.
Endlich kommt etwas Licht ins Geheimnis der "Night School" und auch über Allies Familiengeschichte erfährt man ein paar weitere Details.
Alles in allem wurde die Geschichte im 2. Band aber richtig spannend und ich habe die letzten Stunden fast ohne Unterbrechung durchgehört!




Night School #3 - Denn Wahrheit musst Du suchen (C. J. Daugherty)
Sprecher: Luise Helm, Dauer10h 40 min

Original Klappentext: Nacht für Nacht quälen Allie Albträume, aus denen sie schreiend erwacht. Immer geht es um ihre ermordete Freundin Jo. Allie ist überzeugt, dass Nathaniel nach wie vor einen Spion auf Cimmeria hat. Um ihre Lieben zu schützen, geht sie auf Abstand zu Sylvain und Carter. Doch am Ende bleibt ihr nur eine Wahl: Sie muss die Wahrheit über den Spitzel herausfinden...

Meine Meinung:  Zwischendurch kam die Naivität der 16jährigen Schülerinnen und Schüler schon durch (... wir sind die Klügsten! Wir sind die Stärksten! Uns gehört die Welt....!) aber mir hat gut gefallen, dass Allie und ihre Freunde durch ihre Lehrer/andere Erwachsene immer mal wieder auf den Boden der Tatsachen geholt wurden. Das ist nicht im jedem Teenie-Buch selbstverständlich! 

Ansonsten hat mir auch Band 3 wieder gut gefallen, viele Hintergründe wurden offenbart und die Geschichte nimmt endlich Form an. Vor allem die Suche nach dem "Spion" fand ich richtig spannend und gut! Ich freue mich auf Band 4.




Teufelsgold (Andreas Eschbach) 
Sprecher: Matthias Koeberlin, Dauer 15h 40min
Original Klappentext: Nach dem Ende der Kreuzzüge taucht er das erste Mal auf: der Stein der Weisen, mit dem man Gold machen kann - gefährliches Gold, radioaktives Gold nämlich. Der Stein erscheint, als ein Alchimist Gott verflucht, und er zieht eine Spur der Verwüstung durch Europa. Die Deutschordensritter erklären es zu ihrer geheimen neuen Aufgabe, ihn zu finden und sicher zu verwahren. Für alle Ewigkeit.
Doch in unserer Zeit kommen zwei Brüder, die unterschiedlicher kaum sein könnten, dem wahren Geheimnis des Steins auf die Spur: Er ist ein Schlüssel - ein Schlüssel, der unser aller Leben zum Guten hin verändern könnte. Oder öffnet er die Pforten der Hölle?

Meine Meinung: Reich sein. Reich erst einmal WERDEN. Macht haben. Sich alles leisten können. Jemand sein.
Ein Wunsch, der seit Menschen Gedenken existent ist.
Andreas Eschbach nimmt sich diesem Thema auf seine ganz eigene Weise an.
Es geht um den Stein der Weisen. Es geht um Alchemie. Und es geht um Reichtum.
Drumherum wird jedoch eine spannende Geschichte gewoben, durch geschichtliche Erzählungen innerhalb des Romans schwanken wir in verschiedenen Zeiten, erfahren die Hintergründe zum Stein der Weisen, seiner Existenz, seiner Macht und was vor hunderten von Jahren damit gemacht werden konnte.
Die Alchemie ist ein großer Bestandteil des Buches, wird jedoch trotzdem so beschrieben, dass das wissenschaftliche Thema nicht langweilig wird. Genauso wenig wie Aktien und Börsen, denn auch darum geht es.
Hendrik Busske kommt per Zufall an Informationen zu diesem Thema und verfällt dem Glauben an diesen Stein der Weisen von Jahr zu Jahr immer mehr.
In den ersten 2/3 des Buches zieht es sich manchmal etwas, einige Abschnitte hätten durchaus gekürzt werden können vor allem die teils sehr "philosophischen" Stellen, die gerne in einem Eschbach-Roman dabei sind.
Dafür nimmt im letzten Drittel das Buch an Fahrt auf und - auch hier wieder typisch Eschbach - nimmt die Geschichte eine Wendung die ich anfangs ganz bestimmt nicht vorher gesehen habe!

Ich habe "Teufelsgold" als ungekürztes Hörbuch (15h 40 min Spieldauer) gehört. Der Sprecher - Mathias Köberlin - hat dabei eine überaus angenehme Stimme und haucht damit den einzelnen Charaktären Leben ein. Lediglich die Frauenstimmen sind mir teilweise etwas zu "salbig-schmalzig" gesprochen :-)
Abzug für die verhältnismäßig großen Philosophie-Passagen, ansonsten ein toller Roman mit überraschenden Wendungen.



Saving Grace - Bis Dein Tod uns scheidet (B. A. Paris)
Sprecher: Christiane Marx, Dauer: 8h 54min
Original Klappentext:
Manchmal ist die perfekte Ehe in Wahrheit die reinste Hölle.
Grace und Jack Angel sind das perfekte Paar: Sie ist warmherzig, liebevoll, bildhübsch. Er sieht gut aus, ist charmant und kämpft als renommierter Anwalt für die Rechte misshandelter Frauen. Aber sollte man Perfektion jemals trauen? Warum zum Beispiel kann Grace auf Dinnerpartys so viel essen und nimmt niemals zu? Warum umgibt ein hoher Zaun ihr wunderschönes Haus? Wenn man Grace danach fragen möchte, stellt man fest, dass sie nie allein ist. Denn Jack ist immer an ihrer Seite...


Meine Meinung: Ein Thriller, der unter die Haut geht und von Seite zu Seite für mehr Gänsehautmomente sorgt!!
Grace, die liebevolle, hübsche, intelligente, beherrschte und doch teils naive Ehefrau, so sympathisch und nett!
Jack, ihr Ehemann....
Über ständige Rückblicke wird die Situation von Grace beschrieben und detailliert erklärt wie es dazu kam. Vieles ahnt man und doch gibt es ständig wieder Situationen, bei denen man entsetzt den Kopf schüttelt und fassungslos den Weitergang erfahren möchte.
Oft habe ich mir Lösungswege überlegt, mir überlegt wie ich an ihrer Stelle reagieren würde. Und wenn Grace dann genau so etwas - erfolglos - probierte, war ich wieder ideenlos und fieberte mit, bis Grace den nächsten Fluchtversuch wagte.
Toll geschrieben, von Anfang bis Ende faszinierend und wer weder Blut noch ständigen Mord und Totschlag mag aber doch eine 100%ige Spannung und Nervenkitzel möchte, der ist hier genau richtig!



Die Insel (Richard Laymon)
Sprecher: Uve Teschner , Dauer 13 h, 10 min
Original Klappentext: Nach der Explosion ihrer Yacht finden sich acht junge Urlauber auf einer einsamen Südseeinsel wieder, weitab von jeder Zivilisation. Was als Abenteuer beginnt - früher oder später wird sie ja bestimmt jemand retten, denken sie -, entwickelt sich jedoch zu einem Albtraum, aus dem es kein Entrinnen zu geben scheint: als nämlich einer von ihnen auf bestialische Art und Weise ermordet wird und sich herausstellt, dass die Explosion der Jacht kein Unfall war...

Meine Meinung: Was für eine schräge Story...
Die Grundidee richtig gut: eine Handvoll Schiffbrüchiger landet auf einsamer Insel, zwar ein "alter Hut" aber trotzdem immer wieder spannend
Die Wandlung der Geschichte: aus nettem, kurzweiligen Abenteuer (irgendeiner wird uns schon finden) wird ein Horrortrip (der erste Tote taucht auf...)
Das Ende der Story: überraschend anders als erwartet!

Soweit so gut und alles hätte richtig gut und spannend und toll sein können und würde ich rein diese 3 Punkte bewerten, wären wir sogar bei einer guten, hohen Bewertung!

.... WENN da nicht dieser kleine, notgeile Lüstling "Rupert" wäre. 18 Jahre alt, nur Sex im Kopf und da hilft es auch nicht, das "seine" Frauen, mit denen er ums Überleben kämpft, nur im Bikini bekleidet vor ihm herum wackeln. Müsste ich eine Strichliste machen, wie oft das Wort "Brustwarze" oder "Ständer" im Buch erwähnt wird, könnte ich ein eigenes Buch füllen!
Nervig, kindisch, dämlich!
Ich könnte es ja verstehen, wenn es hier um eine Lovestory mit entsprechend eindeutigen Szenen ginge, aber soooo eindeutig ist es dann nur ganz selten.

Positiv zu erwähnen: der Sprecher Uve Teschner, der eine angenehme Lesestimme hat und die einzelnen Charaktäre super gesprochen hat.

Nun ja - als Hörbuch war es kurzweilig und es machte auch nichts, wenn man
mit den Gedanken mal abschweifte. Viel verpasst hat man in den seltensten Fällen!
Weiterempfehlung? Wenn man auf die Sex-Phantasien eines pupertierenden Teenie steht, kann man sich "Die Insel" ja mal vornehmen!




Und hier nochmal alle (Hör-)Bücher auf einen Blick: was spricht Euch am meisten an?




Artikel enthält Affiliate Links


Sonntag, 1. Oktober 2017

[Beauty] Goodbye im September 2017

Pünktlich zum Monatsersten gibt es wieder eine kleine Übersicht mit Kurzreviews über meine verbrauchten Produkte, die innerhalb der letzten vier Wochen geleert wurden.
Dabei gilt wie immer: die Produkte sind teilweise schon länger im Einsatz, aber eben erst JETZT der Mülltonne übergeben wurden :-) 
Was mir dabei gefallen hat, was nicht und ob es evtl. wieder´nachgekauft wird, seht ihr jetzt!



Biolage R.A.W. Shampoo und Spülung
Eine vollständige Review über diese Haarpflegereihe von Biolage konntet ihr erst vor wenigen Wochen hier nachlesen.
Das erste Set - nämlich die Sorte "Uplift Shampoo + Spülung" habe ich nun komplett aufgebraucht. Schon im damaligen Post deutete ich an, dass mir diese Sorte am besten gefiel und ich bleibe dabei: der Duft ist richtig gut, voll, tief und sinnlich - absolutes Beuteschema. Würde ich mir direkt als Parfum kaufen :-)
Die Spülung war ca 5 Haarwäschen früher aufgebraucht als das Shampoo, aber das habe ich im Regelfall bei allen Serien. Meine Meinung bleibt: mit dem Haargefühl bin ich nach der Testerei absolut zufrieden, das Haar fühlt sich  fester und kräftiger an, jedoch nur in Kombination Shampoo UND Spülung. Shampoo allein würde ich hier niemals verwenden, denn das Haargefühl direkt unter der Dusche ist sehr trocken, dumpf und strohig. Erst mit Verwendung einer Spülung wird das Haar glatter, weicher und kämmbar.
Nachkauf? Eindeutig vorstellbar, aber nur in Kombination der beiden Produkte.

Garnier Wahre Schätze
Nachdem die Spülung der Biolage R.A.W. geleert war, habe ich diese angebrochene Flasche aus meinen Vorräten geholt. Absolut ok, aber keine Besonderheit für mich. Durchschnittsprodukt, würde ich mal sagen!



Palmolive "Coconut Joy"
Hach - die Cremeduschen von Palmolive sind einfach super.
Schokolade hatte ich bereits mehrfach (und sogar noch 1 x auf Vorrat),  Minze gab es erst im Frühjahr und noch die Kokosnuss. Intensiv und absolut natürlicher Duft, so mag ich das. Schoko bleibt zwar mein absoluter Favorit, aber für Kokos-Fans kann ich dieses Duschgel ebenfalls empfehlen. Viel benötigt man übrigens nicht, um sich vollständig einzuseifen, der Schaum fühlt sich weich und voll an und löst sich nicht zu schnell auf, genau richtig.

Rituals Happy Hands Handcreme
Hmmmm - ich bin einfach ein Nasen-Mensch! Diese Handcreme riecht ja sowas von gut nach Mandarine und Minze, traumhaft! Die Creme befand sich in meiner Handtasche und wurde vor allem tagsüber im Geschäft verwendet. Und irgendeiner hob immer den Kopf, schnupperte und fragte, was denn hier gerade so gut riecht... :-)
Auch die Pflegewirkung war toll: die Creme lies sich gut verteilen und - sehr wichtig - zog ratzfatz ein, ohne einen Fettfilm auf der Haut zu hinterlassen.
Rituals Pflegeprodukte - immer wieder gerne!

Balea Wellness Fuß Butter
Und noch etwas mit intensivem Duft: diese Fußbutter, die ich zugegebenermaßen schon länger in der Anwendung hatte. Ab und zu habe ich mir abends die Füße damit eingecremt, die Einwirkzeit war jedoch etwas länger und falls man nach dem Eincremen nochmal kurz rumgelaufen ist, gab es entsprechende Fußabdrücke auf dem Laminat :-)
Ansonsten sehr schönes Produkt, das nicht nur gut schnupperte sondern auch eine gute Pflegewirkung zeigte und ein schönes Hautgefühl hinterlies.



Balea Reinigungsöl
Gehyptes Produkt und das zu Recht: ein paar Spritzer in die Hände, auf dem (trockenen!) Gesicht verteilt und ca 30-60 Sekunden warten, dann nochmal etwas verreiben und mit Wasser abspülen - und zack - abgeschminkt ist man inkl. Mascara!!!
Gerade wenn es schnell gehen muss absolut super, denn man muss nicht mit 2 oder 3 Produkten nacheinder das Gesicht reinigen, sondern kann alles auf einmal erledigen. Wasserfeste Mascara schafft das Reinigungsöl jedoch nicht, da bleiben zu viele Reste übrig.
Übrigens: benutze ich es zu oft nacheinander, bekomme ich leichte Unreinheiten. Für ab und zu jedoch habe ich gar keine Probleme und verwende es dann auch sehr gerne.
Ein weiteres Exemplar habe ich übrigens auf Vorrat noch hier :-)

Balea  Augen Make up Entferner
Ein Dauerbrenne rund alle paar Wochen hier in den Aufgebraucht Posts zu finden!

Baviphat Mango Peeling
Tja, was habe ich denn da ausgegraben? Ein pflegendes Gesichts Peeling, das ich absolut geliebt habe! Ich habe es 2013 (*hust*) als PR Sample erhalten und damals auch eine Review darüber geschrieben. Große Liebe, die lange Zeit bestehen blieb und die mich das Produkt immer und immer verwenden lies. Ein kleiner Rest war noch enthalten, den ich jedoch mind. 1,5 Jahre nicht mehr verwendet hatte. Als mir die Dose nun neulich in die Hände fiel, war es ja vorhersehbar: der Rest war leider nicht mehr verwendbar, was nach der langen Zeit ja auch kein Wunder ist. Viel war es zum Glück nicht mehr, das hätte mich dann doch geärgert.
Alles in allem ein tolles Produkt mit umwerfendem Duft und einem ganz tollen, glatten Hautgefühl nach der Anwendung. Würde ich mir vielleicht sogar wieder einmal zulegen, aber google sagt mir, dass es  derzeit gar nicht erhältlich ist...



Maybelline Pure Make up Mineral
Und noch ein Produkt, das ich schon lange in meinem Besitz habe. Diese Foundation ist etwas dunkler und kann/konnte ich daher nur verwenden, wenn ich eine entsprechende Sommerbräune hatte. Dann jedoch ein wirklicher Liebling von mir und ich habe es immer gerne verwendet. Den letzten Rest bekomme ich jetzt wirklich nicht mehr aus der Flasche raus, aber was solls - es hat seine Schuldigkeit getan und ich war sehr zufrieden mit dem Ergebnis!

Balea Melone Creme-Gel Maske
Ab und zu eine Gesichtsmaske mus ssein, diese hier war toll in der Sommerzeit, denn der frische Melonenduft war einfach lecker. Dazu auch ein schönes, glattes und erfrischendes Hautgefühl nach der Anwendung und ich bin glücklich!

Ebelin Wattepads
Und wieder ein Produkt, das hier schon oft gezeigt wurde. Wattepads halt, die immer wieder nachgekauft und gerne verwendet werden.

Trend it up Ultra Quick Dry Top Coat
Ein Schnelltrockner Nagellack, den ich vor einiger Zeit gekauft habe. Gefiel mir sehr gut, allerdings dickte er relativ schnell ein, ab ca der Hälfte war das Auftragen schon etwas schwieriger und der Lack zog auch Fäden. Das letzte Drittel ist nun unbrauchbar geworden, was bei dem günstigen Preis von 2 Euro irgendwas jedoch verschmerzbar ist.
Nachkauf durchaus vorstellbar, denn die Nägel trockneten tatsächlich etwas schneller und glänzten schön, wenn auch das Ergebnis nicht ganz so schön wurde wie mit meinem geliebten Astor Quick Dry Top Coat :-)


Tja - das wars auch schon wieder.
Und ich finde es gut, denn einige Langzeitprodukte wurden mal geleert, was mir besonders gut gefällt! Kennt ihr was von den gezeigten Produkten?


Mittwoch, 20. September 2017

[Beauty] Alcina - Hyaluron 2.0


Alcina Hyaluron 2.0
Face Gel - 30 ml Inhalt zum Preis von 19,95 Euro
Face Cream - 50 ml Inhalt zum Preis von 19,95 Euro
erhältlich z.B. im
Online Shop von Dr. Kurt Wolff
zum genannten Preis oder bei
Amazon (Face Gel und Face Cream) jeweils ca 2 Euro günstiger


O-Ton Alcina:
Face Gel:
 Können Sie sich vorstellen, dass Ihre Haut Durst hat? Ja – aber nicht auf Wasser sondern auf Hyaluron! Ab dem 25. Lebensjahr lässt die körpereigene Bildung der Hyaluronsäure nach. Dadurch verliert die Haut Feuchtigkeit, trocknet aus und kann dehydrieren. Falten sind dann eine Folge von Hautdurst. Deshalb ist Hyaluron für die Haut lebenswichtig! Mit dem Face Gel Hyaluron 2.0 werden die Feuchtigkeitsdepots wieder aufgefüllt! Die weiterentwickelte Form der Hyaluronsäure 2.0 bindet bis zu 6 Liter Feuchtigkeit pro Gramm in der Haut. Der Durst wird gelöscht!
2.0: die weiterentwickelte Form der Hyaluronsäure strafft die Gesichtshaut optisch und polstert sie auf – Mit Sofort-Effekt!
Ideal für jede Haut ab 25. Mit jeder Creme kombinierbar. Klebt nicht, fettet nicht, zieht schnell ein.

 
Face Cream:
Der neue Haut-Tresor - Feuchtigkeit statt Falten!
Ihre Haut weiß, was gut für sie ist. Kein Wunder, dass sie die hochwirksame Hyaluron 2.0 Face Cream und ihre kostbare Rezeptur schnell speichert wie ein Tresor. Das Ergebnis: ein 3-dimensionaler Anti-Aging Effekt! Füllt die Hyaluron-Depots der Haut, glättet sie und verbessert die Hautstruktur.




Durstlöscher für die Haut, Aufbau der Feuchtigkeitsdepots, eine Pflegeserie die aufeinander aufbaut und sich ergänzt.
Ich muss ja ganz ehrlich sagen, dass ich - je älter ich werde - immer größeren Wert auf eine gute Pflege lege, besonders natürlich im Gesicht/Hals, da das sozusagen die "Visitenkarte" eines Menschen ist. Und da sind solche Schlagwörter und Versprechen natürlich ein Anziehungspunkt, dem ich kaum widerstehen kann.

Das Produktset erreichte mich schon vor längerer Zeit und gerade in den heißen Sommermonaten, als man aufgrund der Hitze öfter das Gefühl hatte, förmlich auszutrocknen, habe ich die Creme sehr gerne verwendet und zwar immer wie folgt:
Morgens:
Face Gel UND Face Cream, danach das Tages Make up
Abends:
Reinigung des Face Cream 


Das Gel ist in einem praktischen Pumpspender enthalten und vollkommen klar. .Die Menge, die man durch einmal Drücken erhält, ist dabei völlig ausreichend um das Gesicht damit einzucremen, ich habe mir oft nur ca 3/4 der Menge entnommen und auch das war völlig ausreichend, da das Gel sehr flüssig ist und sich dadurch gut verteilen lässt.
Beim Eincremen fühlt es sich etwas kühl an, sehr angenehm auf der Haut. Sobald man jedoch das Gel komplett verteilt hat wird es für einen kurzen Moment klebrig, dann ist es jedoch Sekunden später so gut eingezogen, dass keinerlei Rückstände/Fettfilm oder ähnlich auf der Haut zurückbleibt. Die Haut spannt jetzt jedoch ganz minimal, das Gel allein würde ich daher auch nicht verwenden wollen.

Direkt im Anschluss - ohne Wartezeit - nimmt man dann einen kleinen Klecks der Gesichtscreme. Diese duftet ganz leicht parfümiert, sehr angenehm und nicht übertrieben stark. Der Duft verfliegt auch recht schnell.
Auch bei der Creme reicht eine kleine Menge vllkommen aus, sie lässt sich sehr gut und schnell verteilen und auch in die Haut einmassieren. Das kurze Spannungsgefühl nach dem Face Gel lässt sofort nach, die Haut fühlt sich jetzt richtig RICHTIG weich und gut an.
Bei Bedarf kann sofort im Anschluss mit dem Tages Make up weiter gemacht werden, die Haut ist bereit für Foundation, Concealer & Co :-)



Mein Fazit:
Die Creme allein ist als Pflege für die Haut schon klasse, aber die Kombination dieser beiden Produkte gefällt mir dann wirklich richtig gut. Die Haut fühlt sich direkt nach dem Auftragen wunderblatt geschmeidig und pflegend an, ein richtig gutes Hautgefühl.
Lediglich das Face Gel allein aufgetragen gefällt mir nicht so gut.

Einen hautstraffenden Sofort-Effekt konnte ich in der Kombination dieser beiden Produkte weniger feststellen, das Gefühl der sofortigen Pflegewirkung ist dagegen umso besser.


Nicht nur im heißen Sommer war ich mit der Pflege absolut zufrieden, auch jetzt in der kommenden Herbst-/Winterzeit, wenn die trockene Heizungsluft der Haut zu schaffen macht und man den kalten Wind im Gesicht spürt, ist die Creme mit Garantie wieder jeden Tag am Start! 


Welche Gesichtscremes verwendet ihr?




Die Produkte wurden mir vom Hersteller kosten- und bedingungslos zur Verfügung gestellt - 
vielen Dank dafür!